Zornhau

Freßt NAPALM!
In der englischsprachigen Original-Version der BoL-Mythic-Edition ist es eindeutiger als in der (mäßigen) Übersetzung. Es ist tatsächlich eine Steigerung je einer ganzen Schwierigkeits-STUFE pro -1 Lebensblutpunkt gemeint.
Die Grundschwierigkeit für das Stabilisieren ist also "normal", d.h. mit Abzug von 0.
Da jedoch das Stabilisieren erst notwendig wird, sobald der Patient -1 oder weniger Lebensblut hat, ist schon der einfachste Stabilisieren-Wurf bei -1 Lebensblut mit -2 Abzug versehen. Hat der Patient -2 Lebensblut, dann werden -4 angewandt. Bei -3 Lebensblut -6 auf den Wurf, usw.
So ist das zumindest in der Mythic Edition und damit auch in der deutschen Truant-Ausgabe geregelt.

Meinung: Ich finde die Höhe der Abzüge ZU HART für einen reinen Stabilisieren-Wurf. In BoL haben die meisten Charaktere keine so hohen Attributs- plus Laufbahn-Werte, daß sie locker mal mit -4 oder -6 Abzügen klar kommen. Das sind schon SEHR HEFTIGE Abzüge.
Ich würde hier als Hausregel nur die negativen Lebensblut-Punkte als Modifikator auf den Wurf zum Stabilisieren eines Sterbenden anwenden.
 

Arashi

Gott
Mein Tipp: vergiss den ganzen Stabilisierungskram und benutze die Todesstoßregel wie sie im Larp üblich ist.
Machts einfacher und macht mehr Spaß.
 
Oben Unten