• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Guild Wars 2

Niedertracht

Lebensretter
Ich hab's mir auch gegönnt und es bislang nicht bereut. Die Grafik ist wirklich sehr gut, vor allem, wenn man schräg vor einem Gewässer steht, sieht die Oberfläche fast wie real aus und das Auftauchen mit den Tropfen auf dem Bildschirm ist auch gut gelungen.

Das Fähigkeitensystem gefällt mir ganz gut. Seit D3 muß ich keine Talent-/Fähigkeitsbäume mehr haben, bei denen man die niedrigstufige Fähigkeiten eh nur nehme, um die höherstufigen Pendants freizuschalten. Das Kampfsystem ist auch sehr schick, auch wenn ich bislang noch nicht aller Möglichkeiten ausgeschöpft habe, was Bewaffnungswechsel und aktives Ausweichen angeht. Ich denke, daß wird mit der Zeit aber kommen.

Ein kleiner Wehrmutstropfen sind allerdings die recht wenigen Quests, wie ich finde. Die nächste Quest in meinem Storymode ist Stufe 14 und ich bin gerade einmal 12 1/2. Dabei habe ich die beiden anfänglichen Gebiete mit jeweils 100% freigespielt. Die fehlenden Stufe mit reinem Monsterschnetzeln freizuschalten ist sicherlich nicht Sinn der Sache.

Wie in jedem Spiel habe ich mich für den agilen Melee-DD entschieden, also den Thief. Das "Stehlen" habe ich aber noch nicht wirklich ausprobiert, bzw. eingesetzt (s.o.). Mal schauen, wie sich das auf meine momentane Spielweise auswirkt.
 

Hades

Nachtschattengewächs
Ein kleiner Wehrmutstropfen sind allerdings die recht wenigen Quests, wie ich finde. Die nächste Quest in meinem Storymode ist Stufe 14 und ich bin gerade einmal 12 1/2. Dabei habe ich die beiden anfänglichen Gebiete mit jeweils 100% freigespielt. Die fehlenden Stufe mit reinem Monsterschnetzeln freizuschalten ist sicherlich nicht Sinn der Sache.

abgesehen von den quests/herzen gibt ja genug events...mach da mit und das mit dem LV sollte sich von alleine lösen
 

Niedertracht

Lebensretter
Ja, das stimmt. Allerdings ist es auch nicht so erbaulich, wenn man 10x so einen Ochsen begleiten muß. Sicherlich, gibt neben XP auch noch Karma, aber ich finde es dennoch irgendwie komisch, daß ich mittlerweile mit Stufe 16 keinerlei stufenangemessene Aufgaben (Herzen) mehr offen habe - ich glaube, Stufe-19-Aufgaben sind das niedrigste, was ich machen könnte.

Oder ist das gewollt, daß man Events häufiger macht?
 

BoyScout

Dhampir
klar, das war doch das Designziel: Deine Spielentscheidungen können die Welt für alle Spieler dauerhaft verändern, nicht wie bei alten Raids, die du immer und immer wieder für Nüss...

.. he, moment Mal! :coffee:
 

Marrok

Platzhalter
Oder ist das gewollt, daß man Events häufiger macht?

Du musst in der Regel die Gebiete wechseln. Ich hab zum Beispiel immer die Menschen und Norngebiete mit meinem ersten Charakter durchgequestet. An sonst stehst schon bald vor dem Problem, dass die Qs und Events nicht mehr in deiner Levelrange sind. Ein gemütliches Gebiet für Gebiet durchquesten geht in GW2 nicht. Kleiner Tip: Gleich am Anfang mal in den Nebel reisen und sich dann im sekundären Questgebiet deiner Wahl einen Wegpunkt holen. Dank den Schnellreisesystem kannst dich ja schnell hin und her bewegen und verschwendest keine Zeit mit langweilig von A nach B laufen.
 

Selganor

Methusalem
Weiterhin... Immer schon ueberall mal rumschauen.

Du kannst ja erstmal in deiner Anfangsstadt den Weg nach Lion's Arch/Loewenstein machen und die Stadt erstmal erkunden, wenn dir dann doch noch was "fehlt" kannst du ja auch mal die Anfangsstaedte der anderen Rassen erkunden oder in deren Anfangsgebieten rumstreunern.

Achja und noch eine gerne uebersehene XP-Quelle: Pflanzen, Holz und Erze. Sobald du das Geld dazu hast solltest du IMMER mindestens ein Exemplar der Abbbau-Werkzeuge haben und jede Quelle die du siehst abarbeiten. Selbst wenn du nix selbst bauen willst (und alleine durch Crafting kommt man wohl schon auf Stufe 80 ) kannst du den Kram auf dem Trading Post erstaunlich gut verkaufen (unter 10-15 habe ich noch nie als Preise selbst fuer die einfachsten Materialien gesehen)

Nur mal eine aktuelle Anekdote: Ich wollte heute vormittag nur mal schnell zum naechsten Ort meines Rangers gehen und bin einfach mal anstelle irgendwelcher Waypoints den langen Weg gegangen. Effekt war: Nach etwas ueber einer Stunden hatte ich einen Level, fast alle Requirements der Daily Achievements (der Rest war Minutensache) und einiges an Materialien zum Werkeln.

BTW: Nicht sofort weglaufen wenn ein Event "durch" ist (egal ob erfolgreich oder fehlgeschlagen). Oft kommt direkt nach dem Ereignis noch ein Folgeereignis das auf dem Erfolg/Miserfolg des vorherigen Events aufbaut.
Leider kapiert das nicht jeder, so dass bei der "Schatzsuche" einiger Kinder noch ein Haufen Leute da waren, als die Kinder dann allerdings nachdem sie den "Schatz" gefunden (und gezaehlt) haben von einer Riesenechse angegriffen wurden war ich mit den Kiddies alleine (und wurde von der Echse umgeholzt) :(
 

Rinas

Wizard
Ich kann die Berufe enpfehlen. Hab mit den Berufen zwischendurch auch immer ein Level oder zwei am Stück gemacht.
 

Selganor

Methusalem
Und? Wie sieht's aus?

Wer spielt noch GW2 und wenn ja, wo?

Ich habe meinen Engineer (der sich dann doch zum "Main" entwickelt hat aber in Orr auch nicht alleine weiter will - bloedes oedes Land...) jetzt erstmal kurz pausiert da ich die anderen Charaktere mal ein wenig weiterbringen wollte.

3 meiner 4 "Haupt" Charaktere (auf die auch die 8 Crafts verteilt sind) haben inzwischen die Order durch und zwei davon helfen demnaechst Hylek und Ogres bei irgendwelchen Problemen.
 

Rinas

Wizard
Die story war mir irgendwie zu fade und auf level 80 tust du nur farmen. Die Inis waren mir zu doofe, deswegen hab ich es erstmal weggelegt.
 

Selganor

Methusalem
Die Story ist fade?

Ich entdecke immer wieder (gerade wenn ich mal wieder mit einem neuen Charakter neue Personal Stories habe) derart viele Querverbindungen zwischen den einzelnen Stories dass es ein echtes Grossprojekt waere die alle mal aufzudroeseln.

BTW: Mein Engineer ist zwar schon Stufe 80, aber der ist noch lange nicht bei Zhaitan (10 Personal Stories laut wiki) und hat gerade mal 50% der Welt entdeckt.
 

Rinas

Wizard
quantität ist nicht gleich qualität. Ich finde es gut das es viel zu entdecken gibt, doch es ist immer dasselbe. Von A nach B, hier hin hüpfen, dahin hüpfen. Nach ungefähr 60% der Welt ist da die Spannung raus.
 

Eran

Halbgott
Meinereiner hat auf jeden Fall noch viel Spaß dran. Vermisse wenig (bissi Progress im WvW und andere sPvP-Modi höchstens) und finde es einfach gelungen für ein Vollpreisspiel. Hat mich lange nichts mehr so gefesselt.

In meiner Gilde schauts ein bisserl anders aus: da sind "nur" noch 15-20 von 40 übrig. Aber das liegt einfach daran, daß wir recht verschiedene Spielertypen über die Jahre gesammelt haben und von denen einige ein DAOC 1 oder GW 1, nur mit besserer Grafik, erwartet hatten.
 

Selganor

Methusalem
Nach 2.5 Monaten ist da schon die Luft raus?

Die Luft ist bei mir momentan gerade mal bei Guild Wars raus (aber nur weil ich mit GW2 was "besseres" habe ;) ), obwohl ich demnaechst doch noch ein wenig in GW unterwegs sein werde um HoM 30/50 zu kriegen. (Just in case)

Aber das scheint inzwischen ja sowieso normal zu sein... man kauft ein Spiel, verbringt ein paar Stunden damit und hat dann keinen Bock mehr darauf und besorgt sich das naechste Spiel.

Wem uebrigens der Content "immer das selbe" erscheint... Ab 14. Dezember (bis 3. Januar) ist in Guild Wars 2 Wintersday.
Und fuer Januar und Februar sind auch schon Content-Erweiterungen angekuendigt. Es gab also seit Oktober jeden Monat irgendwas neues (teils nur zu bestimmten Zeiten, andere Sachen aber permanent).

Wie sieht's bei euch mit Dungeons aus? Ich suche noch Leute die mit mir mal ganz gemuetlich die Stories durchmachen wollen. Irgendwann will ich die Backstory von Destiny's Edge doch mal komplett mitkriegen.
Einfach mal ansprechen um Termine auszumachen (Selganor.4895)
 

Rinas

Wizard
Nach 2.5 Monaten ist da schon die Luft raus?

Ich hab pro Tag 2-3 Stunden gespielt. Level 80 erreicht. Nach der exotischen Ausrüstung gab es nicht mehr viel zu tun. PvP mit diesem Kampfsystem macht mir persönlich keinen Spass, an Rankings alleine bin ich nicht interessiert, WvWvW ist zwar nett. Aber naja. Was solls mir bringen außer das unser Server ein paar mickrige Buffs kriegt. Und die Story war halt nicht so mein Fall. Oft sehr vorhersehbar, die Aufgaben teilweise buggy, teilweise unbalanced. Inis sind im Grunde nutzlos bzw. bringen nur was wenn man an den Skin interessiert ist und ich will ehrlich sein. Ich steh nicht darauf einfach gegen eine HP Wand anzurennen und dieses Gefühl hab ich bei vielen Gegner. Man hat dennen 1-2 Skills gegeben, ansonsten hauen sie in einem Schneckentempo zu das ist unterirdisch. Golems können Bluten und dergleichen. Es gibt da keinen logischen Sinn dahinter. Klar, man kann jetzt sagen "Logik in einem Spiel, du bist da falsch am Platz" aber mir fehlt da einfach etwas Sinn dahinter, zumal viele Gegner schöne Animationen und dergleichen haben, aber sich anfühlen als wenn man gegen eine Litfaßsäule, das merkt man besonders wenn man gegen Lindwürmer kämpft die man von hinten angreift, sich nicht umdrehen und dennoch schaden machen, oder Fluggegner, die eine Wirbelattacke machen, dabei wild durch die Gegend fliegen und ich trotzdem ohne probleme Treffen kann weil deren Hitbox, mit einen Kreis markiert, vor mir steht. Von einigen Bugs des Ausweichsystems ganz zu schweigen, wenn ich nach vorne rollen will ich jedes 2. Mal auf der Stelle rolle, obwohl ich alle Kolisionsabfragen abgeschaltet habe.
Darüber hinaus ging mir das Design in den Regionen mittlerweile auf den Keks. Es gibt so gut wie keine leeren Flecke. Überall ist was, muss was los sein. Es gibt keine Gegend wo KEIN Gegner steht. Orr ist da schrecklich. Du hast alle Stationen erobert und Events gewonnen, aber da stehen immer noch Untote rum oder werden nur gegen Naturgeister ausgetauscht. Eine richtige Front gegen Orr gibt es nicht.

Das sind einfach viele Kleinigkeiten die sich dahingehend gehäuft haben. Von so Sachen wie Veteranen und Championsmobs die aufgrund ihres "Titels" Immun gegen so gut wie alles sind und fast nie was droppen, obwohl man extrem lange auf so einen Mob einhaut und dabei fast stirbt, ganz zu schweigen.
 

Selganor

Methusalem
2-3 Stunden pro Tag sind es (zumindest nach aktueller Rechnung) bei mir im Schnitt auch noch, Stufe 80 habe ich mit einem Charakter erreicht (aber erst als ich mich von meinen 4 "Haupt"-Charakteren auf einen konzentriert habe und die anderen bei 3x "stehengelassen" habe).

Aber was heisst da "es gibt nix mehr zu tun"?
Da faellt mir doch http://guildwars2hub.com/features/editorials/80-things-do-level-80 ein...

Aber schon klar.. Wertetechnisch aendert sich nicht mehr viel nach Stufe 80 wenn man alle Exotics hat. Wenn man also "Wertesteigerung" als Spielziel hat kann sich da nicht viel tun. Dann ist auch klar warum du mit PvP keinen Spass hast... da faengt ja jeder schon auf 80 mit allen Skills an ;)

Obwohl... Als Langzeitziel kann man ja die Legendary Weapon anvisieren oder die in den Lost Shores eingefuehrten "Fractals of the Mists" mit ihren neuen (zwischen Exotic und Legendary liegenden) Ausruestungstypen anvisieren. (Die Lost Shores waren ja noch nicht raus als die Liste oben kam)
 

Selganor

Methusalem
Nein, ich habe das ganze Posting gelesen, aber der Rest sind dann wohl doch "Detailprobleme".
Klar koennen die sich aufaddieren, aber wenn man ansonsten an dem Rest Spass hat sollten die einem das Spiel nicht versauern.

Aber ich gehe mal die anderen Punkte der Reihe nach durch:
Kein PvP: Geht mir genauso (ging es schon in GW), aber mir "fehlt" nix wenn ich den Bereich (fast) komplett auslasse - meine einzige PvP-Nutzung ist der kostenlose Zugang nach Lion's Arch von ueberall in der Welt ueber die Mists ;)

WvWvW: Bin ich auch so gut wie nie zu finden und "brauche" das auch nicht unbedingt. Hin und wieder mal reinschauen vielleicht, aber spaetestens wenn es mich mal wieder mehrfach zerlegt hat erkenne ich, dass ich fuer PvP einfach kein Talent habe.
Aber WvWvW bringt mehr als nur "ein paar mickrige Buffs". Das ist immer noch eine nicht gerade kleine Welt in der ein paar Sachen zu finden sind die sonst nirgendwo zu finden sind. Zum "was bringt es mir?"-Kommentar haette ich nur eine Frage: Machst du nur Sachen die dir persoenlich was bringen?
D.h. nachdem du den "No one left behind: Combat Healer"-Titel fuer 1000 Revives gekriegt hast belebst du keine Leute mehr wieder die am Boden liegen (oder machst du das doch noch wegen der XP)?

Story war nicht so dein Fall? Vom einfachen "Problemloeser" in der Naehe der heimischen Stadt zum Helden der (wenn auch nicht alleine - aber das "Alleine koennen wir es nicht schaffen"-Thema zieht sich durchs ganze Spiel) einen der Drachen zurueckschlaegt. Nach welchen Gesichtspunkten hast du die Entscheidungen (Charaktererschaffung und Entscheidungen in der Story) getroffen? Nach dem "was es bringt" oder was du machen willst?
Zu den Bugs:
Eine Personal Story ist verbuggt? Schade, dann kommt man mit dem Charakter an der Stelle der Story erstmal nicht weiter bis das behoben ist. Ist aber kein Beinbruch, den Charakter kann man trotzdem weiterspielen - oder man wechselt zu einem neuen Charakter.
Ein Dynamic Event ist verbuggt? Dann laesst man das einfach mal aus. Es gibt ja noch hunderte andere.
Ich hatte auch mal ein paar Stories (Turnier bei Norn Thief und Minotaur Geist bei Norn Elementalist) bei denen ich ueber mehrere Level "gehangen" habe weil ich es einfach nicht gepackt habe... Aber nach einer Weile (mehr Uebung im speziellen Kampfstil des Charakters und besserer Ausruestung bzw. weiteren Traits) habe ich es dann doch geschafft... Und das war dann ein echtes Erfolgserlebnis.

Mit den Inis meinst du die Dungeons? Ich war gerade am Montag das erste mal in einem Dungeon (AC Story Mode) und war doch ziemlich beeindruckt. Es hat mich zwar mehrfach gelegt (8-9 kaputte Ruestungsteile viel oefter "downed"), aber danach wusste man was man geschafft hat.
Der Explorable Mode gibt nicht nur "Dungeon Tokens" (die man gegen Ruestungen, Waffen und anderen Kram austauschen kann) sondern MASSIG XP (70% zum naechsten Level - zusammen mit den XP die man durch das Dungeon selbst kriegt koennte das fast ein ganzer Level sein).

Zu den Gegnern: Klar haben die "wichtigen" Gegner mehr HP als die Charaktere... sonst waeren die Kaempfe schnell vorbei - gerade wenn mehrere Leute gleichzeitig draufschlagen (wie das mit normalen Gegnern ist sieht man ja schon wenn man versucht in Nahkampfreichweite eines Gegners zu kommen auf den schon 2-3 Leute schlagen. Der ist oft schon weg ehe man dran ist).
Wieso ueberhaupt 1-2 Skills? Du hast mit jedem Charakter mindestens 10 Angriffe die du ihm verpassen kannst (Engineer und Elementalist mit bis zu 20 - Engineer mit Waffenkits und Elementalist mit Elementaffinitaeten) wenn du die Waffe wechselst.

Ich bin froh mir nicht X verschiedene Angriffsoptionen pro Gegner merken zu muessen, aber wenn du kluegere, schnellere und vielseitigere Gegner willst solltest du dich vielleicht doch mal in PvP/WvWvW umschauen.

"Freie" Stellen finde ich immer wieder, und dass Orr standardmaessig von Untoten ueberrannt wird ist "feature" und kein "bug", da Orr ja nie als besiedeltes Gebiet gedacht war - ich will dort zumindest keine Leute sehen die sich nicht ernsthaft "hingearbeitet" haben. ("Running" wie in GW geht ja wohl in GW2 nicht mehr, dass beim Kartenwechsel der Rest der Gruppe "mitgenommen" wird, oder?)

Wann bist du denn aus GW2 ausgestiegen?
"Bugs" werden ja im Wochenrhythmus behoben und jeden Monat seit Oktober ist wieder weiterer Content dazugekommen, im Dezember ist Winterday (14. Dezember bis 3 Januar) und fuer Januar und Februar ist auch schon Kram angekuendigt der zusammen so gross wie eine Expansion sein soll.
 

Rinas

Wizard
WvWvW: Bin ich auch so gut wie nie zu finden und "brauche" das auch nicht unbedingt. Hin und wieder mal reinschauen vielleicht, aber spaetestens wenn es mich mal wieder mehrfach zerlegt hat erkenne ich, dass ich fuer PvP einfach kein Talent habe.
Aber WvWvW bringt mehr als nur "ein paar mickrige Buffs". Das ist immer noch eine nicht gerade kleine Welt in der ein paar Sachen zu finden sind die sonst nirgendwo zu finden sind. Zum "was bringt es mir?"-Kommentar haette ich nur eine Frage: Machst du nur Sachen die dir persoenlich was bringen?
D.h. nachdem du den "No one left behind: Combat Healer"-Titel fuer 1000 Revives gekriegt hast belebstdu keine Leute mehr wieder die am Boden liegen (oder machst du das doch noch wegen der XP)?


Leute im Angeschlagenen Modus wiederzubeleben während man kämpft ist Stellenweise extrem Sinnfrei. Das einzige was du machen musst ist einen Gegner in der Nähe umhauen, dann Sammelt er sich und ist wieder dabei.
Stirbt er ganz befindet sich meist in der Nähe eine Wegmarke, sodass er einfach 3 Meter weiter hinteleportieren kann (Tempel der Lyssa ist hier ein gutes Beispiel). Sollten alle Sachen nicht gegeben sein, kann man wiederbeleben.

Story war nicht so dein Fall? Vom einfachen "Problemloeser" in der Naehe der heimischen Stadt zum Helden der (wenn auch nicht alleine - aber das "Alleine koennen wir es nicht schaffen"-Thema zieht sich durchs ganze Spiel) einen der Drachen zurueckschlaegt. Nach welchen Gesichtspunkten hast du die Entscheidungen (Charaktererschaffung und Entscheidungen in der Story) getroffen? Nach dem "was es bringt" oder was du machen willst?

Ich hatte in der Story die Fraktion gewählt wo ich dachte das sie mir am meisten Spaß bringt (Die Kerlchen die im verborgenen agieren). Die Klasse habe ich auch danach gewählt und bin mit dem Ingenieur nicht zufrieden gewesen und hatte mich für einen Krieger entschieden, der mir auch wesentlich mehr Spaß gemacht hat.


Mit den Inis meinst du die Dungeons? Ich war gerade am Montag das erste mal in einem Dungeon (AC Story Mode) und war doch ziemlich beeindruckt. Es hat mich zwar mehrfach gelegt (8-9 kaputte Ruestungsteile viel oefter "downed"), aber danach wusste man was man geschafft hat.
Der Explorable Mode gibt nicht nur "Dungeon Tokens" (die man gegen Ruestungen, Waffen und anderen Kram austauschen kann) sondern MASSIG XP (70% zum naechsten Level - zusammen mit den XP die man durch das Dungeon selbst kriegt koennte das fast ein ganzer Level sein).



Instanzen oder auch Dungeons genannt sind meines Erachtens der größte Sch*** den man dem MMORPG Genre antun konnte.
Meines Erachtens degradiert es die Spielwelt einfach nur zu einem Lobbybereich. Bei GW2 im speziellen sind sie obendrein noch schlecht gestaltet und offenbaren das schlechte Kampfsystem das GW2 besitzt. Da es keine richtigen Klassen gibt die sich ergänzen können begrenzt sich das Teamplay darauf das der Gruppenleiter ein Ziel markiert auf das alle Spieler draufhauen und man hofft die Gegner schneller zu töten als das sie einen selbst umbringen.
Manchmal hat man bei einigen Zwischengegnern oder Endbossen eine Mechanik dabei auf die man achten muss und stellt dazu ein oder zwei Spieler ab, aber das war es auch schon. Meist ist es ein gespamme von Fähigkeiten.
Gutes Beispiel ist die „Zierde der Woge“-Instanz.
Bei einem Zwischengegner (Ein Champion Eistroll) mussten wir zuerst den oberen Bereich, eine offene Brücke säubern die mit Eisbrutwölfen gesichert ist. Das Rudel umfasste 6 dieser Viecher. Nun muss man wissen das die Eisbrutwölfe eine Fertigkeit haben die sofort 10.000 Trefferpunkte Schaden anrichtet (in Natura nur 2-4.000, aber Monster in Instanzen sind immer 2-5 mal Stärker als normal, weil… ist einfach so!). Du kannst keinen einzeln ziehen, sondern das ganze Rudel kommt auf dich zu. Mit Glück triggert die Fertigkeit etwas verfrüht und du bleibt von einer 60.000 Trefferpunktbombe verschont (was für Leute in schwerer Rüstung und maximaler Trefferpunkte Anzahl das dreifache ihrer eigentlichen Trefferpunkte darstellt). Achja, es handelt sich um Areal-Schaden und der Rudelführer (ebenfalls Champion) kann Verstärkung rufen und die Fertigkeit kann das Monster nach kurzen Cooldown erneut einsetzen (alle 20-30 Sekunden).
Bei der Höhe der Trefferpunkte die das Monster hat kann es die Fertigkeit noch mindestens 2 mal einsetzen. Ein Todeskommando. Die Eisbrutwölfe muss man aber nicht töten, wir hatten das nur versucht weil die sich sonst 10 Meter nach unten „buggen“ und den Kampf mit dem schweren Zwischengegner stören, was regelmäßig zu Wipes führt (den Tod der gesamten Gruppe).
Das Ausweichsystem ist dabei selten eine Hilfe. Gestern bei den Karka (neues Gebiet, neue Monster) haben wir gegen Veteranen gekämpft. Mehr notgedrungen als gewollt weil deren Aggroradius ein umgehen nicht erlaubt.
Dieser Gegner kann einen Hochsprung machen und sich dann nach wie ein Hammer nach unten fallen lassen. Ich bin mehrmals erfolgreich ausgewichen (wurde angezeigt), aber wurde dennoch weggeschleudert. Als ich vom Gegner weiter wegstand und Fernkampfangriffe ausführte (knapp meiner maximalen Langbogenreichweite) wurde ich auch von diesem Angriff getroffen.
Dazu verwendet dieser Gegner noch eine Fertigkeit die ihm erlaubt kleine Brutlinge zu spawnen. Zuerst als kleine Eier (zerstörbar, wenn man es gut timed) nachdem sie geschlüpft sind laufen sie als Selbstmörder auf dich zu, explodieren (mit nicht gerade wenig schaden) oder klammern sich überall an dich fest, was darin resultiert das du Blind (Facehugger) oder Blutest (Klammert sich an deinen Rücken und saugt Blut) oder halb gelähmt bist (klammert sich an dein Bein) oder zu 90% der Fälle alle 3 debuffs gleichzeitig hast.
Obendrein handelt es sich um einen „doppelten“ Veteran. Quasi hat er zwei Leben. Zuerst kann man nur die Harte außenschale zerstören, danach erst den Gegner selbst. Seine Angriffe werden nicht schwächer. Er hat einfach doppelt so viele HP. Wir waren zu dritt in einer Gruppe und haben es jedes mal nur knapp geschafft. Und dann droppt der Mob nicht einmal was lohnendes. Meistens gar nichts. Sowie beim Großteil der Veteranen.


Wieso ueberhaupt 1-2 Skills?
Das Bezog sich auf die Monster, nicht die Charaktere.






Ich bin froh mir nicht X verschiedene Angriffsoptionen pro Gegner merken zu muessen, aber wenn du kluegere, schnellere und vielseitigere Gegner willst solltest du dich vielleicht doch mal in PvP/WvWvW umschauen.

Bringt ja nix, da kriege ich Marken für Ausrüstung die ich nur im WvWvW tragen kann und die ist nichtmal nennenswert besser, sieht nur anders aus.


"Freie" Stellen finde ich immer wieder, und dass Orr standardmaessig von Untoten ueberrannt wird ist "feature" und kein "bug", da Orr ja nie als besiedeltes Gebiet gedacht war - ich will dort zumindest keine Leute sehen die sich nicht ernsthaft "hingearbeitet" haben. ("Running" wie in GW geht ja wohl in GW2 nicht mehr, dass beim Kartenwechsel der Rest der Gruppe "mitgenommen" wird, oder?)


Es geht mir darum das immer und überall Events stattfinden müssen und auch Monster stehen. Das nimmt Orr aus. Aber wenn ich bedenke das man Krieg führt, ist der Krieg ganz schön lahm. Es gibt keine festen Punkte wo die Grenze gezogen wird. Es spawnen einfach in Sümpfen Untote. Die Sümpfe werden nichtmal richtig bewacht, keine Barrikaden… nichts. In Orr geht das weiter. Du hast 5-6 einzelne Lager und rundherum Untote. Es ist einfach Unlogisch. Wie kommen die da hin? Woher kriegen die ihren Proviant oder die Männer um zu kämpfen?
Solche „Logik-Brüche“ oder „Kausalitätsfehler“ ziehen sich durch das gesamte Spiel und werden zum Ende hin immer schlimmer. Sei es das ich mit zwei Äxten kämpfe, eine Fertigkeit habe um eine Axt davon zu werfen um den Gegner zu verlangsamen, aber immer noch mit zwei Äxten weiterkämpfe.
Das man für Gewehre und Bögen keine Munition brauch ist dabei noch das geringste Problem.
Klar, es ist ein Spiel und es muss nicht immer logisch sein. Gerade die Events wiederholen sich sehr schnell wenn man mal in einem Gebiet bleibt. Das stört mich nicht. Es ist diese „Hartz4 RTL TV Mentalität“ die mich ankotzt. Alles mit Effekten Vollspammen das man den Gegner nicht mehr sehen kann.
Das Spiel nennt sich Guild Wars 2 und Gilden sind im Grunde Wertlos. Wofür brauche im speziellen Gilden? Wo führen die den Krieg? Im WvWvW? Was interessiert mich was eine Gilde in einer Instanz erreicht hat wenn es keinen Einfluss auf die Spielwelt nimmt?
Da hatte Tera mehr mit den Gilden gemacht das die einen besseren Bekanntheitsgrad erreicht haben. Die konnten wenigstens Teile der richtigen Spielwelt kontrollieren. Da wusste man welche Gilde wichtig und mächtig ist.



Wann bist du denn aus GW2 ausgestiegen?

Nach dem Karka-Event und bin gestern mal wieder kurz rein um zu sehen was sich getan hat. Habs nach einer Stunde wieder weggelegt.
 

Selganor

Methusalem
Winterday is coming...

Ab heute (vermutlich gegen 20 Uhr) ist der Asura Toymaker Tixx unterwegs um in ganz Tyria (ausser Orr... da ist niemand der brav ist) Geschenke zu verteilen.

Ab morgen ist er jeden Tag in einer anderen Stradt (ausser Ebonhawk), bis er dann am 20.12.in Lion's Arch ankommt und dort bis 3.1.13 bleibt.

In jeder Stadt steht ein anderes (in ca. 30 Minuten machbares) Dungeon bereit, in LA dann alle nochmal.

Jeden Tag bis zum 20. gibt es andere Events die nur an dem Tag passieren.

Mehr Infos unter http://www.reddit.com/r/Guildwars2/comments/14sb8n/wintersday_tldr_notes_from_sneak_peek_articles/
 
Oben Unten