DC Wonder Woman 84

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Wonder Woman 2 ist schon länger bestätigt. Nun ist auch raus, wer der antagonist ist er wer sie verkörpert.

Kristin Wiig wird Cheetah spielen.

 
Eine große Überraschung wurde für das Ende des Jahres bekannt gegeben! WONDER WOMAN 1984 wird wider Erwarten weltweit in die Kinos kommen. Warner Bros. hat sich dazu entschlossen den Superheldenfilm mit Gal Gadot trotz der weltweiten Pandemie auf die Leinwände zu bringen. Gleichzeit soll der Film in den USA aber auch auf dem Streamingdienst HBOMax anlaufen. Läutet WONDER WOMAN 1984 so eine neue Ära des Kinos ein? Das und viel mehr News, Filmstarts und Zuschauerfragen gibt es heute in unserem Podcast!
 
Ära ? Häh ? Was ? Wovon redest du ? Es ist keine neue Erfindung das Kinofilme im Kino laufen. Duh.

Das wir das jetzt Pandemie-bedingt vielleicht mal ein Jahr lang aussetzen ist keine Ära. Es sei denn man heißt Marvel wo Ultrons fünf Minuten auch gleich ein Age bzw Zeitalter waren ;)
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Disney hat ja mit Mulan den Disney VIP Weg gestartet. Ich bin froh das die großen zum Teil einfach +1 Jahr machen. Dies Jahr wurden ja auch weniger Produziert wegen Corona.
 

MaxSchreck

Halbgott
Anscheinend ist der Film für Corona Verhältnisse relativ erfolgreich, höre aber schlechtes über die Qualität. Eine Zusammenfassung der Story von einem Kritiker wirkte schon irgendwie blöd. Naja, wenigstens hat es Doug Walker einigermaßen gefallen. Als Dc Fan werde ich mir den Film wohl definitiv ansehen müssen. Hätte mir aber gewünscht, dass sie mehr aus Cheetah und Maxwell Lord gemacht hätten.

 

Samsonium

Steinreis
Der Film ist, im Vergleich zum exzellenten ersten, einfach nur ein Absturz. Ich fand ihn schlecht und es war einfach zuviel an den Haaren herbeigezogen. Vom voll funktionstüchtigen, aufgetankten Museumsjet bis zu den "Fernsehpartikeln", schlich übel.
Hab mich nicht nur nicht amüsiert, sondern sogar aufgeregt, so hat der mich genervt.
WoWo 2 kriegt einen ganz tiefen Daumen runter von mir. (n):mad:

LG Sam
 

Samsonium

Steinreis
@Runenstahl
Jupp, ein bisserl muß drin sein, damit das Ding nicht austroknet und völlig putt geht, sowie zum rangieren, aaaber soeinen Jet 6000 Meilen fliegen lassen, obwohl der, selbst mit Zusatztanks, höchstens auf 4000 kommt UND dann noch zurück, ist, mit Verlaub, Moppelkotze. Abgesehen davon, das ein Weltkriegspilot auf einmal Überschalljets fliegen kann, bloß weil ja beides Flügel hat und Flugzeug heißt, ist für mich einfach nur untergrottig. ;):p

LG Sam
 

MaxSchreck

Halbgott
Hab mir den Film heute mal angesehen und muss auch sagen, dass das ziemlicher Schrott war. Sie haben es zwar nicht geschafft Wonder Woman in Spielfilmlänge langweilig zu machen, aber die Dialoge und Story waren einfach nur doof und die paar Actionszenen konnten das Ganze auch nicht mehr raushauen. Irgendwie fühlte ich mich an die alte Batman Serie aus den 60ern oder Batman Returns von Tim Burton erinnert (vor allem wegen der Darstellung von Barbara Minerva als nerdige Angestellte die sich zur sexy Killerkatze entwickelt), aber da war der Humor gewollt und nicht so unfreiwillig wie hier. Das zentrale "Macguffin" war einfach nur lahm und die Message um die sich der Film dreht auch nicht unbedingt weltbewegend. Da hätte es mich doch gefreut wenn man sich näher an den Comics gehalten hätte, aber ob dann Maxwell Lord und Cheetah in den selben Film gepasst hätten kann ich nicht sagen. Der erste Teil war jedenfalls viel viel besser. Man hätte Patty Jenkins wohl nicht am Drehbuch mitschreiben lassen sollen. Hoffentlich versauen sie das nicht wieder beim dritten Teil, der ja auf jeden Fall noch kommt.
 

Wulfhelm

神は死んだ!
Hm. Ohne dass ich den Film gesehen habe: Ist der...
a.) ... einfach dermaßen bescheuert, dass es sogar denen, die normalerweise noch jeden intelligenzbeleidigenden Cargo-Cult-Plot als "Popcornkino" o.ä. verbrämen, zu bunt wurde? Oder...
b.) ... kündigt sich hier eine Trendwende (möglicherweise wegen der prominenter werdenden, in dieser Hinsicht meistens* besser aufgestellten Fernsehformate) an und Dinge wie Plotstruktur, nachvollziehbare Charaktermotivationen u.v.m. schon vergessen Gewähntes kommen ins Kino zurück?

Wenn es a.) sein sollte, kann ich übrigens nur sagen: Selber schuld. Jahre- bis jahrzehntelange Apologien für dumme Drehbücher hatten eben einen Erziehungseffekt.

* ... nicht immer, siehe Signatur.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten