• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Guild Wars 2

Silvermane

Wahnsinniger
Soooo...
Ich habe dann mal die Quellen gewälzt, mich durch Foren gekämpft, einige gute (und viele schlechte) Videos dubiosester Qualitätsstufen konsumiert und muß sagen...
...das sieht gut aus. Verdammt gut.

Zunächst einmal für alle diejenigen, die tiefer in die Materie einsteigen möchten bevor es losgeht: Das GW2-Wiki.
http://wiki.guildwars2.com/wiki/Main_Page

Die Rassen sehen interessant aus (ja, selbst die mutierten Goldhamster, auch wenn ich keinen spielen wollte...), die Klassen sind mehr oder weniger "klassisch", aber mit einer Menge Flexibilität innerhalb der Klasse was den genauen "Stil" angeht.
Das System mit den 10 Skills (5 von Waffe/Nebenhand, 5 nach belieben, davon aber immer ein Heilskill) ist IMHO ein Geniestreich, erstmal vereinfacht es die Steuerung gewaltig und dann bleibt auch noch das UI unbelastet vom MMO-Üblichen 40+ Button-Mäuseklavier.

Upscaling/Downscaling (das Spiel passt das Level des Chars automatisch an eine "unpassende" Umgebung an) ist auch toll, auf diese Weise lohnt es sich für alle Beteiligten, auch mal dem Nachwuchs beim Leveln zu helfen, ohne daß das Ganze zu einem langweiligen und fruchtlosen "ziehen" ausartet. Endlich mal "zusammenspielen" auch wenn der Partner überspitzt noch auf "Level Suck" herumkrebst.

Schön auch zu sehen, daß das Krebsgeschwür am Arsch eines jeden MMOs seit Everquest endlich entfernt wurde...die (un)heilige Trinität von Tank, DPS und Heal wurde aufgelöst. Stattdessen gibt es eine ganzheitlichere herangehensweise (wie im Pen & Paper, um ehrlich zu sein...): Jede Klasse hat obligatorisch verpflichtend mindestens einen Selbstheal, und etliche Fähigkeiten heilen/regenerieren umstehende Verbündete bzw entfernen Debuffs.
Generell wird aber eher darauf gesetzt, Schaden zu vermeiden - der Dodge-Button ist nicht zum Spass da, und fast alle Skills haben einen Kontroll- oder Debuffeffekt zusätzlich. Es scheint fast wie beim "klassischen" Pen & Paper zuzugehen - jeder kämpft, geheilt wird im Notfall und man versucht seine Synergien so gut wie möglich zu nutzen.
Aktuell sind "nur" 5-Mann-Dungeons geplant (wenn auch mit Zufallselementen - Hallelujah, endlich mal nicht mit Du & Du mit jeder verschissenen Mobgruppe innerhalb einer Instanz, weil man sie zum drölfzigtausendsten mal umklatscht! Es lebe die Abwechslung), keine Raids per se.
Andererseits, wer gerne mit Dutzenden anderen Leuten ordentlich austeilen gehen will, für den sieht WvW (ganz im Sinne von DAOCs Realm vs Realm) recht vielversprechend aus.

Dazu kommt noch: KEINE MONATLICHEN GEBÜHREN.

Lassen wir uns das mal auf der Zunge zergehen. Klar wird's nen Itemshop a'la GW1 geben, aber der bleibt kosmetisch/bequem (und gaaanz ehrlich, ich mag schicke Kostüme und würde für sabberwürdige Rüstungs- und Waffenskins durchaus mal mit der Kreditkarte wedeln). Und sicher werden auch wieder Erweiterungen kommen, die dann Geld kosten. Aber he, das ist okay. Ist zumindest fairer als Montagsgebühren + Itemshop + Vollpreiserweiterungen wie bei anderen anbietern.
Plus, es hält die Anzahl der "Ich will XYZ, SONST KÜNDIGE ICH MEIN ABO !!!einself!!!"-Threads in den Foren angenehm kurz. Zumal ich Arena-Net für eine der wenigen Firmen halte, die brauchbares Balancing hinbekommen.


Bleiben nur noch ein paar Dinge offen...
Wann kann ich's kaufen, z.B.

Ich meine, wir hätten schon mal etwas Feedback in der Richtung gehabt, aber was meint ihr: Kriegen wir eine foreninterne GW2-Gilde hin, oder läuft das wieder auf 1,5 Leute online pro Abend im Schnitt raus?

-Silver, liebäugelt mit einem Charr-Guardian.
 
[...]Soooo...ja, selbst die mutierten Goldhamster, auch wenn ich keinen spielen wollte...)
[...]
Schön auch zu sehen, daß das Krebsgeschwür am Arsch eines jeden MMOs seit Everquest endlich entfernt wurde...die (un)heilige Trinität von Tank, DPS und Heal wurde aufgelöst.
[...]
Du meinst du Asura ? Von allen kleinwüchsigen Rassen, außer vielleicht einigen Zwergen, finde ich sie eigentlich am gelungensten. Von Goldhamstern sehe ich da eigentlich nichts, vor allem wenn man sie bspw. mit den Fellkneulen in Tera vergleicht.
Besonderst cool sind mMn die Sylvarie. Idr. sind die "naturverbundenen" Völker ja nur Menschen mit spitzen ohren und je nach interpretation schwul und/oder arrogant. Aber das Design der Sylvarie ist einfach genial. http://www.arena.net/blog/kristen-perry-on-designing-and-redesigning-the-sylvari


Von der Trinität sind sie auch nicht komplett abgewichen. Tanks zu Control und Heal zu Support zu erweitern und allen Klassen jede Rolle zu ermöglichen (ein dev spielt afaik ziemlich erfolgreich einen supporter thief) ist zwar ein sehr großer und guter Schritt, aber abgeschaft werden die Rollen nicht, nur eben erweitert und jedem zugänglich gemacht. http://www.guildwars2.com/en/the-game/combat/healing-death/
 

BoyScout

Dhampir
Ich freue mich sehr auf GW2, die angeblich dynamische Welt, keine ätzenden Raids mehr, keine Aboabzocke, das aktive Gameplay, das sind alles große Plusplunkte.
Nur instanzen kann ich nicht leiden, da kann ich auch ne LAN machen.

Vereinheitlichung ist ja eigentlich der Feind jedes RPGs und kommt im P&P schonmal so gut wie gar nicht vor.
- jeder kann heilen, jeder ist alles
- jeder ist immer auf jeder Stufe
- jeder kann jederzeit sämtliche Skills umtrainieren

Das ist alles genau das Gegenteil von Rollenspiel. Aber ich finde das nicht sooo schlimm. Bei GW1 habe ich mich noch betrogen gefühlt, als man jederzeit zu allem umskillen konnte, aber mittlerweile sehe ich GW2 von vornherein nicht mehr als Rollenspiel. Es ist schon vernünftig von silvermane nur MMO anstatt MMORPG zu schreiben.

wobei der Noobschutz mit der Levelanpassung wie immer in die Hose gehen wird. Oder glaubt jemand ernsthaft, daß ein Noob gegen einen voll ausgerüsteten lvl80 Spieler mit Items auch nur den Hauch einer Chance hat, egal ob der jetzt hochgestuft wird.
 

Marrok

Platzhalter
Wir sollten uns zumindest mal definitiv auf einen Server einigen. Da es soweit ich weiß eh keine Unterteilung in PVE/PVP/RPG geben soll spielt es ja keine Rolle auf welchem man zockt

zur Gilde: eine reine A! Gilde würde bei mir wohl nicht drinnen sein, dafür stehen schon zuviele RL Freunde und Kumpels auf der Matte. Sollte man das ganze aber etwas "größer" angehen und jeder nimmt seine Freunde&Familie mit wäre ich gerne dabei.

zum Spiel selbst: Sofern das Spiel nur halb so gut wird wie es atm in meinem Kopf ist (und ich bin eigentlich kritisch eingestellt) dann bleibt das Spiel bei mir lange auf meiner Platte, auch wenn es sicher nicht das einzige MMO wird. Dafür fehlen mir einfach gewisse Elemente die ich gerne habe, dafür hoffe ich dass es eben genau die Dinge die es tut so richtig toll macht. :)
 
Ich freue mich sehr auf GW2, die angeblich dynamische Welt, keine ätzenden Raids mehr, keine Aboabzocke, das aktive Gameplay, das sind alles große Plusplunkte.
Nur instanzen kann ich nicht leiden, da kann ich auch ne LAN machen.

Vereinheitlichung ist ja eigentlich der Feind jedes RPGs und kommt im P&P schonmal so gut wie gar nicht vor.
- jeder kann heilen, jeder ist alles
- jeder ist immer auf jeder Stufe
- jeder kann jederzeit sämtliche Skills umtrainieren

Das ist alles genau das Gegenteil von Rollenspiel. Aber ich finde das nicht sooo schlimm. Bei GW1 habe ich mich noch betrogen gefühlt, als man jederzeit zu allem umskillen konnte, aber mittlerweile sehe ich GW2 von vornherein nicht mehr als Rollenspiel. Es ist schon vernünftig von silvermane nur MMO anstatt MMORPG zu schreiben.

wobei der Noobschutz mit der Levelanpassung wie immer in die Hose gehen wird. Oder glaubt jemand ernsthaft, daß ein Noob gegen einen voll ausgerüsteten lvl80 Spieler mit Items auch nur den Hauch einer Chance hat, egal ob der jetzt hochgestuft wird.

Dank der personal storyline und da man die Welt selbst mitgestalten kann ist GW2 mehr RPG als 99% aller anderen MMOs ?

Die lvlanpassung ist afaik auch nur fürs PvE gedacht, alles andere macht ihmo keinen sinn. Fürs PvP könnte ich mir ein System wie in GW1 vorstellen, hat wer Quellen dazu ?
 

Silvermane

Wahnsinniger
asura-01.jpg


Das erste, an was ich dabei denken musste war "radioaktiver, mutierter Goldhamster mit Haarausfall". Zugegebenermassen ist das Design gelungen - die sehen definitiv nicht so pappsüß aus wie die mutierten Knuddelmöpse in Tera; speziell mit dem Gebiss (hier nicht zu sehen, aber die haben ein Grinsen wie der weiße Hai) liegen die irgendwo zwischen gruselig und niedlich. So'n bisschen wie'n Gremlin. Oder Stitch, nachdem er sich rasiert hat.

Auch die anderen Rassen sind gelungen. Die Charr sehen absolut bestialisch aus, die Norn sind 200% skyrimzertifizierte Nordland-Riesenbarbaren, die Menschen sind....eben Menschen und die Sylvari bringen das Elfenkonzept zur Vollendung: ambulantes Gemüse! Ich sehe schon eine ganze Latte von rassistisch* motivierten Beleidigungen und "Kosenamen" für die nächste Kneipenschlägerei vor mir.

* = Fantasy-Rassismus. Mir persönlich ist eure Farbe, euer Geschlecht, eure persönlichen Neigungen und so ziemlich alles andere was sich vor eurem Monitor abspielt völlig Schnurz - aber Kneipenprügeleien ohne ein paar abfällige Bemerkungen zur genetischen Herkunft des Gegenübers und den nicht vorhandenen Kochkünsten seiner Erzeuger gehen einfach gar nicht.


Von der Trinität sind sie auch nicht komplett abgewichen. Tanks zu Control und Heal zu Support zu erweitern und allen Klassen jede Rolle zu ermöglichen (ein dev spielt afaik ziemlich erfolgreich einen supporter thief) ist zwar ein sehr großer und guter Schritt, aber abgeschaft werden die Rollen nicht, nur eben erweitert und jedem zugänglich gemacht.

Gott, natürlich muß auch weiterhin den Monstern wer aufs Maul hauen, sie daran hindern die Mitstreiter aufzuknuspern und/oder gefallene Mitstreiter wieder auf die Füsse bringen. Aber wenn du mal die Fähigkeiten im Wiki durchschaust, wirst du feststellen daß da a) Keine Aggromanagement-Skills dabei sind, sondern wirklich NUR Kontroll/Debuff-Fähigkeiten, und das es so gut wie keine direkten Heilfähigkeiten gibt - zumindest keine, die sich gemütlich irgendwo aus der letzten Reihe spammen lassen. Heilung ist entweder ein Nebeneffekt von irgendetwas anderem (Intervention, Buff, Symbol auf dem Boden das aber nebenher auch den Gegner schädigt, etc. pp), oder er verbessert "nur" die natürliche Regeneration, oder er heilt nur einen selber. Meist auch noch mit einem Mördercooldown.
Mit dieser Form von "Tank" und "Support" kann ich leben, zumal der nicht auf irgendwelche Klassen beschränkt ist. Was mich an der Trinität kekst ist, das du 3 Sorten Fachidioten züchtest, die, sobald eine der drei Komponenten ausfällt, nix mehr auf die Füsse kriegen. Wenn hier mal einer von den Kameraden umkippt, sind die Chancen gut, das er vor Kampfende wieder auf die Füsse kommt, und die anderen 4 nicht wie Dominosteine umfallen, weil einer Mist gebaut hat.

Wir werden sehen, was die Praxis bringt. Ich begrüsse zumindest mal die Abwesenheit des "zahnlosen Heilers", der im Prinzip ohne Partner nur Mobs zu Tode langweilen kann. Ein Wächter hingegen der mit 'nem Zweihänder anstürmt, dem Mob eine Packung verpasst und gleichzeitig die umstehenden Mannen revitalisiert? Fuck yeah.

zur Gilde: eine reine A! Gilde würde bei mir wohl nicht drinnen sein, dafür stehen schon zuviele RL Freunde und Kumpels auf der Matte. Sollte man das ganze aber etwas "größer" angehen und jeder nimmt seine Freunde&Familie mit wäre ich gerne dabei.
Je mehr, desto lustiger, meine Meinung nach. Um rein aus dem Forum zu rekrutieren wären wir eh zuwenige, aber eine A!-basierende Gilde als Grundlage um direkt nach dem Start sowas wie 'ne Anlaufstelle für Fragen und gegenseite Hilfe zu haben klingt IMHO nach einer brauchbaren Idee.

Nur 'nen guten Namen könnten wir noch brauchen - Aktion A! klingt IMHO 'n bisschen doof, und die Blutschwerter gibts per se ja nicht mehr.

-Silver
 

Maximiliano

Methusalem
Man kann den Namen (Blutschwerter) aber doch trotzdem nehmen. Hier wird doch ständige darauf hingewiesen, dass es die "Gemeinschaft" immer noch gibt.
 

BoyScout

Dhampir
@silvermane UUAAARH, nimm die Aliengoldhamster aus meinem Gesicht.
schrecklich, ganz ganz schlimm. Da hat bestimmt ein Art Director gekokst.
Die Sylvari sind mir auch zu freakig und zu pupertär. "guckt mal, ich bin 'ne Pflanze" - "bllöööd" - "Aber ich hab Titten" - "Yeaaah".
Die restlichen Völker sind standard aber cool. Vor allem die Gnol.. ah Charr.

Akkarin schrieb:
Dank der personal storyline und da man die Welt selbst mitgestalten kann ist GW2 mehr RPG als 99% aller anderen MMOs ?
Solange mein Char nicht fest definiert ist als Persönlichkeit/Funktion und sich nicht weiterentwickeln kann ists für mich kein RPG. Punkt. In vielen Computerspielen läuft man 3rd Person mit Männchen durch die Gegend. Mögen andere vielleicht anders sehen, würde auch viele P&P RPGs erklären.
Die "personal Storyline" würde ich ohne festgelegten Charakter dann in Adventure einordnen. Es kommt ja auch niemand auf die Idee Uncharted als RPG zu bezeichnen (oh gott, ich weiß, was jetzt kommt...).
MMOAA (action adventure) triffts imho ganz gut.

- Heilzauber, die schädigen. Jey, das hat D&D4 schon zu einem atmosphärischen RPG gemacht :p



Die Gilde heisst natürlich A!-Team.
Blutschwerter kann ich mir in GW aber gut vorstellen.
 

Marrok

Platzhalter
Ich bin noch so etwas von unschlüssig was ich spielen will ^^

Was den Gildennamen angeht, es gibt kaum etwas was mir mehr egal ist als der Gildenname unter meinem Charnamen sofern sich nicht irgendwelche Bedeutungen verstecken die ich moralisch nicht vertreten kann ^^

Für jene die es nicht so mit der englischen Sprache haben hier ein nettes Video auf deutsch. Es fasst alles nett zusammen und hatte sogar für mich noch (und ich hab schon viel gesehen ^^) ein paar nette neue Infos

http://www.gameswelt.tv/26329/guild-wars-2/beta-preview.html
 

Manny

Relikt
Ja, auf GW2 darf man bestimmt gespannt sein. Wie ein Bogen. (Wobei - wir warten auf Guild Wars 2 mittlerweile schon so lange, da kommt's auf ein paar Monate nicht mehr darauf an.)
Ich denke, ich werde am Anfang mal vorsichtig entweder Ranger oder Mesmer versuchen, vorzugsweise mit Flinte/Pistole in einer und Schwert in der anderen Hand. Dann fühle ich mich bestimmt fast schon wie Morpheus auf dem Highway in Matrix: Reloaded.
 

Manny

Relikt
zur Gilde: eine reine A! Gilde würde bei mir wohl nicht drinnen sein, dafür stehen schon zuviele RL Freunde und Kumpels auf der Matte. Sollte man das ganze aber etwas "größer" angehen und jeder nimmt seine Freunde&Familie mit wäre ich gerne dabei.
Ja. Das klingt nach einem guten Plan. Glücklicherweise haben wir ja noch einiges Zeit, uns einen Modus Operandi zu überlegen.
Andererseits kann man ohnehin in mehreren Gilden gleichzeitig vertreten sein. Dementsprechend spricht eigentlich auch nichts gegen eine A!-Gilde, die man so nebenbei mitführen kann.
 

Silvermane

Wahnsinniger
Andererseits kann man ohnehin in mehreren Gilden gleichzeitig vertreten sein. Dementsprechend spricht eigentlich auch nichts gegen eine A!-Gilde, die man so nebenbei mitführen kann.
Jein.
Du kannst in mehreren Gilden seine, aber du representierst "aktiv" nur eine - will heissen, nur eine von deinen Gilden bekommt Influence und kann sich davon gewisse Vorzüge und Items kaufen. Ich spiele im allgemeinen um zu gewinnen. An einer Wischiwaschieinhornstreichlergilde als 5. Rückfalloption hab' ich Null Interesse dran.
(Jaja, ich weiss, MMO-Blablubber, soziales Miteinander und ganz toll...küsst meinen bepelzten Hintern. Ich will meinen Char(r) mit geilen Teilen behängen und die Dinge, die Nachts durch die Dungeons schleichen mit einem Team von knochenharten Monsterplätt-Experten so lange behumpsen, bis sie bei unserem Anblick um Gnade winseln. Wenn ich chatten wollte, würde ich einen Chatroom aufsuchen und kein MMO!)
Von daher, an einer "ernsthaften" Gilde hätte ich interesse. An einer Fallbackoption nicht wirklich.

-Silver
 

Manny

Relikt
(Jaja, ich weiss, MMO-Blablubber, soziales Miteinander und ganz toll...küsst meinen bepelzten Hintern. Ich will meinen Char(r) mit geilen Teilen behängen und die Dinge, die Nachts durch die Dungeons schleichen mit einem Team von knochenharten Monsterplätt-Experten so lange behumpsen, bis sie bei unserem Anblick um Gnade winseln. Wenn ich chatten wollte, würde ich einen Chatroom aufsuchen und kein MMO!)
Naja. Prinzipiell denke ich auch nicht, dass es in deinem Fall Sinn machen Würde, eine A!-Gilde aktiv zu vertreten; trotzdem schadet es nicht, wenn man sie "mitführt". Nicht unbedingt des Chattens wegen, sondern um ein halbwegs konstantes soziales Umfeld zu haben, wenn deine Hauptgilde mal gerade keine Zeit dafür hat, für euch zwanzig neue Burgen einzunehmen.
 

Tam

The 1%
Naja, ich werde wegen dem Spaß spielen - ich habe keine Lust dazu mein komplettes digitales Leben auf GW2 umzustellen, um ganz oben mitzuspielen. Dafür ist mir dann doch meine Zeit zu schade.
 

Marrok

Platzhalter
also ich sehe diese "Trennung von Core/Casual" in GW2 nicht so kritisch

In WOW hast du als ProcressPVE Gilde oder als competitivePVP Gilde nur gewisse Slots zu besetzen und Guild Wars 2 gibt es das Problem nicht, da an den Open PVE Sachen einfach alle mitmachen können und das gleiche gilt auch für das WvWvW. Außerdem schreit dieses GildenBelohnungssystem wieder nach MassGilden. Haben wir ja auch in WOW gesehen, nicht die TopPVE/PVP Gilden der Welt hatten da zuerst alle "allgemeinen" Sachen freigeschaltet (natürlich nicht jene Sachen die direkt mit "E-Sport" zusammen hängen) sondern die MassenCasualGilden die einfach durch ihre rohe Anzahl an Member die ganzen Punkte zuerst zusammen hatten.

Wenn du nun also als Gilde Core und Casual in der Gruppe hast profitieren eigentlich beide davon. Den Core helfen die Casuals diese ganzen GildenAchievments und Co zu holen und die Casuals wissen, dass ihnen die CoreLeute beiseite stehen wenn sie sich in Events stürzen. Win/Win für jeden

Der Bereich für ordentlich E-Fame in GW2 ist ohnehin der Exploration Mode Dungeon Content für 5 Leute und das Tunierspiel im PVP für 5 Leute. Hier werden sich ohnehin die Teams selbstständig bilden und als Gilde hat man da relativ wenig zu tun.

Mein Vorschlag wäre (und war) von daher sich definitiv im Laufe der Beta sich mal einen Server auszusuchen und sich auf Haufen zu werfen. Man kann sowieso schlussendlich nicht sagen wie sich alles entwickelt, doch mit einer gewissen "Startbelegschaft" hat man schon einmal gute Chancen das die Spielstunden in einen MMO definitiv lustiger werden
 

Marrok

Platzhalter
ich bin noch sehr unentschlossen aber ich überlege Warrior oder Ranger

Anfangs wollte ich ja Engineer aber irgendwie hat er mich bei den ganzen Videos nicht so überzeugt
 
Oben Unten