DSAvage Flottes, Feuriges und Furioses DSA

Dieses Thema im Forum "Savage Worlds" wurde erstellt von deleted, 12. März 2009.

  1. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Jedenfalls ein paar solcher Edges als optionales angebot können ja nicht schaden. Der SL wird es jeweils im Vorfeld wissen, welche Professional Edges von Bedeutung sein können und welche nicht.

    Insgesamt sehe ich nicht, dass ein Angebot an DSA-Setting-typischen Professional-Edges, schädlich sein könnte.

    Wer es für den Fluff braucht, der nimmts, wer es nicht will, der lässt es eben weg. Aber man hat wenigstens die Wahl.
     
  2. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Also beim letzten mal DSA ist häufiger gekocht und gesungen worden als gekämpft. Die Kämpfe waren zudem auch scheiße mit dem DSA-System. Ich denke man kann es nicht pauschalisieren. Nur weil SW sich das FFF auf die Kappe schreibt, heißt es nicht, dass alle Situationen zu einem fight oder ähnlichen action Einlagen führen müssen. Aber, dass wenn action bei SW aufkommt, es auch im Spiel als action erlebt wird ist der große "+"Punkt für SW.
     
  3. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    3x davon x2 von dir? 2 = mehrere Leute?

    Ich will nicht das Setting ändern aber auch nicht die Regeln. Ich will das DSA-Setting auf SW-Regeln convertieren.

    Dabei sollen keine neuen SW-Regeln entstehen, aber auch möglichst wenig vom DSA-Feeling eingebüßt werden.

    Hier ein Beispiel, wie das aussehen soll:

    [​IMG]
     
  4. derZwart

    derZwart Svart, Black, Noir

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Da wird gekocht, es wird die Klampfe gequält und Heiligenfigürchen geschnitzt. Das heißt aber noch lange nicht das es bei SW dafür irgendein Trait geben muss. Denn es geht bei dieser Frage für die Charakter um nichts. Es ist schlicht egal wie gut die Leier gespielt wird und wie schön die Heilige Canyzeth (sehr interessante Heilige für dich ;) ) geschnitzt wird. Das ist alles Teil der Erzählung ein Teil des Hintergrundes den man ausschmücken kann wie man gern möchte.

    Der Kampf ist ein Beispiel dafür wann es für die Charaktere um etwas geht. Schließlich geht es bei Kämpfen oft um das Leben der SC und weil das so ist gibt es dafür harte Regeln.
     
  5. derfinsterling

    derfinsterling Neugeborener

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Du gehst da in Details, die gar nicht notwendig sind.
    Damit meine ich: Wenn du das alles niederschreibst, wird deine Conversion 300 Seiten lang.

    Anstatt die einzelnen DSA-Talente zu nehmen und das SW Äquivalent daneben zu schreiben reicht es doch, zu sagen: Es gibt den Fighting-Skill, der deckt alles ab.

    Wenn du nämlich anfängst, jeden DSA-Begriff einem SW-Begriff zuzuordnen, dann kommst du auch über Konvertierungstabellen nicht umhin. So á la: "Wie rechne ich meinen Stufe 15 Streuner in SW um?"
    Da kann nichts balanciertes heraus kommen. Ich rate jedenfalls davon ab, eine in DSA begonnene Heldengruppe in SW umzumodeln. Die Helden können dabei nur verlieren! Sie verlieren an Detail und ob Stufe 6 jetzt noch Seasoned oder schon Veteran ist sind Ansichtssache.

    Und das wollte ich dir mit "Convert the setting, not the system" (Huch, schon wieder! :-D) sagen.
     
  6. derfinsterling

    derfinsterling Neugeborener

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Ist aber ein Phänomen, das ich nicht nur aus DSA heraus kenne: Das fast schon krampfhafte Vermeiden von Kämpfen, weil man nicht den ganzen Abend damit verbringen will. ;-)
    Das kenn ich von Spieler- als auch von Spielleiterseite. Wenn ich das letzte Mal, als ich ED mit ED-Regeln gemeistert hab, denke.... da schoß mir oft durch den Kopf "Eigentlich müssten das jetzt 30 Orks sein, sonst hat die Story keinen Sinn... aber ein Kampf mit 30 Orks? Is auch schon 22 Uhr... (laut zu den Spielern:) Auf der Lichtung seht ihr 5 Orks, die grade ihre Reittiere versorgen und offensichtlich ein Teil der Orks sind, die das Dorf tyrannisieren."
    :D
     
  7. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Die meisten DSA-Spieler, die ich jedenfalls kenne, kreieren weniger eigene Abenteuer, als dass sie vorgegebene gekaufte Abenteuer spielen. Darin enthalten sind zahlreiche Talentproben um verschiedene Situtationen zu meistern.

    Vor allem Kochen, Schneidern und dergleichen kommen anscheinend immer mehr in Mode bei den neuen DSA-Abenteuern.

    Damit der jeweilige SL ein Handling an der Hand hat, um solche Proben auf SW zu übersetzen, finde ich es ganz praktisch solche Tabellen zu haben, wenn man sich unsicher ist.

    Zumindest geht es mir so bei der Conversion eines Abenteuers in welchem ein Magier mit einer ganzen Latte an Sprüchen auftaucht. Was kann der nun alles in SW, wenn der:

    Alte Sprachen; Alchemie; Geschichtswissen; Götter und Kulte; Magiekunde; Rechnen; Sternkunde: Heilkunde; Betören; Etikette; Lügen; Menschenkenntnis; Sinnenschärfe; Gefahreninstinkt; Anatomie; Furor, Blut; Heptagon; Pandaemonium; Pentagramma; Arcanovi; Imperavi; Das Sinnen fremder Wesen; Magischer Raub; Unitatio; Transversalis; Analüs; Schmücken; Ohne Kamm; Geister beschwören; Geister austreiben; Skelettarius; Nekrophatia; Tlalucs Odem; Armatrutz; Ecliptifactus; Panik überkomme Euch; Höllenpein; Schwarz und Rot; Eigene Ängste

    auf einem hohen Level beherrscht?

    Alleine von den Zaubern kenne ich die Hälfte nicht. Aber über eine Liste, die mir in etwa sagt welcher SW Zauber dem entspricht, wäre der Charakter schnell konvertiert. Genauso mit den Talenten. Welches ist Common Knowledge welches ist Knowledge? Eine kurze Liste der DSA-SW-Äquivalente beschleunigt da einiges. Gefahreninstinkt: Notice oder als "Danger Sense"?

    Eine Liste mit Vorüberlegungen muss ja nicht akribisch befolgt werden, kann aber Hilfestellung bei Konvertierungsproblemen bieten.
     
  8. AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Dann mach das mal. Wenn sich dann die Spieler, die diese BLa Edges nehmen sich dann wundern warum die Spieler, die das über ihren Hintergrund machen dieselben Boni auf ihren Wurf bekommen und dann deswegen extremst gefrustet sind, darfst du sie gern darüber aufklären warum das so ist.
    Vielleicht verstehst du dann was Sache ist, weil bisher macht es mehr als nur den Eindruck, dass du noch immer nicht geblickt hast wie SW eigentlich funzt. :nixwissen:

    Mach dein Ding fertig probier es aus mit Spielern und schau mal wie lange ihr mit deiner Conversion spielen werdet und was deine Spieler dann dazu sagen wenn sie selber SW kennen und wissen was man damit alles anstellen kann. ;)
     
  9. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    "Die Erzheilige Canyzeth ist die höchste Heilige der Hesinde-Kirche. Sie war die erste Magisterin der Magister, da sie als erste mit diesem Titel angesprochen wurde. Zwei ihrer Werke besitzen besondere Bedeutung - die nach ihr benannte Tafel der Erzheiligen Canyzeth, bei der Hesinde selbst Canyzeths Hand geführt hat, und die Jadestatue Hesinde mit dem Menschenschüler. Außerdem schrieb sie das wichtige Buch der Weisheit."(wikiaventurica)

    Steh ein bisschen auf der Leitung, mehr habe ich dazu auf die Schnelle nicht gefunden...
    Schreibe ich das "wichtige Buch der Weisheit"?

    -------------------------------------------

    Um es noch einmal auf den Punkt zu bringen. Ich habe nichts gegen den "Common Knowledge". Finde die Regelung ziemlich gut.

    Für diejenigen, die aber auf die DSA-Berufe stehen, bastel ich an einer Conversion hinsichtlich der Übertragbarkeit auf verschiedene Professional Edges - so wie es in PotSM vorgemacht ist. Ob dabei nun etwas sinnvolles oder nicht herauskommt wird sich zeigen. Könnte daher eher kreative Tips gebrauchen, als: lass es sein!

    Bisher bin ich mit Talenten inklusive Zauber bei einem Tabellenaufkommen von 8 Seiten. Davon 3 für die Talente und 5 für die Zauber. Denke, dass die Beruflichen Profession-Edges das nicht sprengen werden, so dass ich vor einer Conversion von über 30 Seiten gefeit bin.
     
  10. AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Was sich anbietet ist die Namen der Zauber bei den Powers als Trapping dazuzuschreiben. Das spart Platz. :D
     
  11. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Lesen mit Verstand.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Das klingt gut. Hast du das schon gemacht und kannst das evtl. zur Verfügung stellen?
     
  12. AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Dazu: Es gibt noch irgendwo ein Edge, das auch einen Bonus auf Common Knowledge gibt. Fällt mir nur grad nich ein...

    Ist grad noch in Arbeit. Da ich noch etwas über der Beschwörungsmagie sitze und wie ich die Erschwernisse festsetze. Das ist meine letzte Hürde, die ich noch nehmen muss und dann ist meine DSA Conversion fertig (also Myranor und Aventurien in einem Paket). Sollte aber die Woche noch fertig werden.
     
  13. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Jedenfalls war die Absicht nicht, jemanden um seine Punkte zu betrügen. Hier sollte es ggf. einen doppelten +2 modifier geben.

    Die Beschwörungsmagie finde ich auch am komplexesten. Habe es jetzt der Einfachheit mit "Zombie" übersetzt, wäre da aber für tiefergehende Inspiration dankbar.

    (Ja, ein "Zombie" mit einem Dämonen- oder Elementar- Trapping ist ´ne blöde Lösung...)
     
  14. derfinsterling

    derfinsterling Neugeborener

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Das mag sein - das steht aber doch deshalb in den Abenteuern, weil DSA das eben anbietet. Und irgendwann wollen die Spieler halt auch ihr Kochen +3 einsetzen können. ;-)

    Du willst das Setting konvertieren - nicht alle Abenteuer (hoffe ich mal um deiner Willen :D). Du kannst deshalb den DSA-Meistern, die nur die Story wollen, aber nicht die DSA-Regeln, sich das Abenteuer zur Hand zu nehmen und alles, was irgendeine Referenz zu einer DSA-Regel ist, zu ignorieren.
    Anstatt alle DSA-Monster zu konvertieren, ist es besser der jeweilige SL sucht sich das passende Monster aus dem SW:EX Regelwerk (oder meinetwegen einem SW Bestiary).

    Alles andere geht vom hundersten ins Tausendste und ist nicht schaffbar, IMHO.

    Die Zauberliste lese ich nicht mal - ein Erzmagier sagst du? Gibt ihm Spellcasting d12, einen Haufen Powerpoints, eine Handvoll Zauber und Edges, die deiner Meinung nach passen und fertig.
     
  15. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Convert the setting, NOT the system!

    Das hätte ich Dir bei JEDEM Deiner bisherigen Beiträge gebetsmühlenartig drunterschreiben können, doch habe ich darauf verzichtet, weil Du ganz offensichtlich eben DOCH vorhast am DSA-REGEL-System zu kleben und Dich nicht vom Regeltechnischen lösen magst und mal sozusagen den Schritt zurück von der Staffelei zu machen, um statt einzelner Regel-Farbkleckse mal das GESAMTE BILD Aventuriens zu sehen.

    Savage Worlds Conversions gehen von diesem Gesamtbild aus. - Egal ob das Original ein hochdetaillierter Kupferstich ist, oder ein mit "Neuer Wildheit" per Aktionskunst auf die Leinwand geknallter dicker Farbklecks.

    Bei der Savage Worlds Conversion der "Bildvorlage" nimmt man dann die SW-EIGENE "Maltechnik" (mit Pinseln, die z.B. Common Knowledge, Edge, Hindrance, Power, usw. heißen) und nimmt die SW-EIGENE Detailstufe (die Dichte der Pinselstriche) und verwendet aber die FARBEN der Vorlage (Trappings).

    Du hast bei DSA als Regelsystem einen feinst ausgearbeiteten Kupferstich, der nicht grob und nicht großflächig, sondern detailverliebt und filigran daherkommt. Und nun nimmst Du die dicken Pinsel von Savage Worlds, und statt nun das Aventurien-Bild mit großen, groben Pinselstrichen dynamisch auf die Leinwand zu bringen, fängst Du an den dicken Pinseln die Borsten herauszuschneiden, bis nur noch so wenige Haare übrig sind, daß Du anfangen kannst die Linien im Original-Kupferstich 1:1 nachzumalen.

    So wirkt Dein Vorgehen aktuell auf mich.

    Du läßt Dich nicht von den wirklich VIELEN Tipps, die Dir in die Richtung "Convert the SETTING, not the system" gegeben werden, von dem von Dir gewählten Weg in Detailtiefen, für die SW NIE GEDACHT war, abbringen.

    Wenn Du hier im Thread nach Kritik, nach Feedback fragst, aber die GRUNDLEGENDE HILFESTELLUNG, nämlich der Hinweise auf "Convert the setting, NOT THE SYSTEM" abtust und eben kaum Bereitschaft zeigst das Feedback und die Hilfe anzunehmen, dann darfst Du Dich auch nicht wundern, wenn manche hier im Thread etwas ungehaltene Wortwahl verwenden.

    Man hat bei Dir den Eindruck, daß man gegen eine Wand anredet. - Das ist etwas frustrierend, wenn man gleichzeitig den aus der durch eigene Erfahrung(!) gewonnenen Urteilskraft geprägten Eindruck hat, daß Du Dich sehr unglücklich verrennst, weil Du Dich nicht vom DSA-Regelsystem lösen magst.

    Da, wo Du aktuell bist, sind seit 2003 schon andere gewesen. Und die haben auch die Erfahrungen machen müssen, daß es tatsächlich eine BEWÄHRTE PRAXIS ist, sich an das Prinzip "Convert the setting, not the system" zu halten. - Viele der Detail-Konvertierungen wurden nicht fertiggestellt, die Vorhaben mit Unzufriedenheit (die dann bisweilen dem SW-Regelsystem in die Schuhe geschoben wurde) eingestellt oder haben sich im Spiel nicht bewährt.

    Hier wären, wie The Pat schon schrieb, die reingesteckten Aufwände besser in eigene Hausregeln zur Behebung der schlimmsten Macken des Originalsystems investiert gewesen.

    Und deshalb brauchst Du DSA-HAUSREGELN und keine SW-Conversion!

    Das DSA-Setting ist Aventurien. Das zu konvertieren gelingt, indem man eben das GESAMTBILD betrachtet und nicht in die - beim Spielen nach DSA-Regeln eventuell verwendeten - Details abtaucht.

    Wenn Du WIRKLICH das DSA-Setting konvertieren willst, dann wärst Du z.B. mit den mehrfach geäußerten Tipps zum Verwendung von Common Knowledge mit dem gesamten Thema "Berufe" durch. - Ich habe nicht den Eindruck, daß es Dir gelingt, Dich von DSA zu lösen.

    Für ein Flottes, Feuriges, Furioses DSA, Dein EIGENER Titel, braucht es nur eine FFF-DSA-Hausregelsammlung.

    Für ein FFF-AVENTURIEN bräuchte man eine Aventurien-Conversion. - Wie auffallen dürfte taucht DSA dabei NICHT auf.

    Bei einem Rollenspiel-Spielgefühl sind immer Setting UND Regeln beteiligt. - Wenn Du nicht vom DSA-REGEL-Feeling lassen magst, dann brauchst Du eine DSA-Hausregel.

    ALLES, was man auf SW konvertiert, bekommt die "Geschmacksrichtung" Savage. Das ist so, weil eben auch das Regelsystem zum Spielgefühl beiträgt. - Eine Savage-Aventurien-Runde WIRD sich ANDERS anfühlen, als eine DSA-Runde.

    Das sollte Dir beim Erstellen einer Conversion bewußt sein.

    Daher "Convert the Setting, NOT the System" = "Behalte das Setting, aber spiele es mit Savage-Worlds-Spielgefühl".
     
  16. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Ich bin eben ein bekennender "Bauer-Gamer" und ich glaube die meisten mit denen ich Spiele sind das früher oder später auch. Wobei ich spannende Kämpfe sehr zu schätzen weiß. Die kann man aber auch als "Bauer-Gamer" haben. Sind dann halt nicht so inflationär.


    Spellcasting d12, Knowledge (Arcane) d10, Knowledge (Medicine) d6, Healing d8, Notice d8, Persuation, d10

    Wizard Edge

    Armatruz = Armor, Eclifactus+ Skelettarius = Zombie, Panik+ Höllenpein = Fear, Analüs = Detect, Transversalis = Teleport, Schmücken = Boost Trait


    Das ist bei mir draus geworden. (Glaube das ist kein Erzmagier sondern einfach ein ziemlich guter.) Dennoch wäre es schneller gegangen, wenn ich bei den einzelnen Zauber in etwa gewusst hätte, worum es da geht.

    Z.B. Nekropathia? Kann der Zauber was? Ich kenne den nicht. Ist das vieleicht ein Blast? Oder doch eher ein Puppet? Vielleicht auch ein Fly?

    Mit so ´ner Liste brauche ich mir da nicht die Gedanken machen, sondern schauen Nekropathia = Obscure und gut ist. Wie die genauen Trappings sind interessiert mich persönlich nicht. Denjenigen den es interessiert kann diese dann so ausspielen.
     
  17. derZwart

    derZwart Svart, Black, Noir

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Nicht auch noch inhaltliche Fehler machen, oder war das nur ein Beispiel?
    Nekropathia ist sicher kein Obscure.
     
  18. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    @ Zornhau:

    Wer sagt denn, dass ich mich nicht lösen will?

    Ich bastel mir hier eine Spielhilfe, die es ermöglicht DSA schnell mal eben auf SW umzumünzen. Bisher habe ich keine neue SW-Regel eingeführt.

    Wenn ich sage: "Aha DSA spricht von "Stichwaffen" und von "Hiebwaffen", das entspricht bei SW dem "Fighting"."

    Habe ich dann gegen "Convert the Setting not the Rules/System" schon verstoßen?
     
  19. deleted

    deleted Guest

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Ich weiß es einfach nicht was es ist. Konstruktive Kritik wäre es gewesen es mir gleich mit einem passenden SW-Spell zu erläutern. Ist das Totensprache? (Nekro = irgendwas mit Tod, und Pathie irgendwas mit Kommunikation?)
     
  20. derZwart

    derZwart Svart, Black, Noir

    AW: Flottes, Feuriges und Furioses DSA

    Es gibt keine passende SW-Power. Denn außer Speak Language gibt es keine Power die irgendetwas mit Kommunikation zutun hat.
    Du hast nämlich ganz Recht. Der Nekropathia ermöglicht es mit Toten zu Reden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schiffe der planetaren und der Subsektor-Flotten Traveller 22. Juni 2012
Tabletop Raumflotte Gothic Chaos Flotte/Nurgle Kleinanzeigen 11. Mai 2010
Und was ist mit DSA? Andere RPG-Systeme 3. Mai 2010
Rote Flotte, schwarzer Kontinent - eine Entwicklungshilfekampange Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 20. Februar 2010
Dsa Mitglieder 7. Mai 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden