[11.05.2008] Auf der Suche nach einem schlechten Menschen...

Dieses Thema im Forum "Industriegebiet Ost" wurde erstellt von Chaosgeneral Remigius, 14. Januar 2012.

  1. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Es fanden sich weder Papiere noch ein Handy oder Geld.

    "Jungs, ich brauche doch bloß einen Treffpunkt für morgen, wo ich eure Schlampen hinbringen soll und zumindest eine Beschreibung, damit sie euch auch finden, wenn ich nicht dabei sein sollte... Sowas ist nunmal nötig, nicht wahr ? Ich meine, wie soll ich euch sonst finden ? Hier nach drei Osteuropäern zu fragen hilft wohl kaum weiter..."
     
  2. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    "Schick sie einfach hierher und nur eine, deine Assistentin, klar, sollte sonst einer auftauchen, werden wir sie mit deiner Knarre umlegen und es wird jede Menge Zeugen geben, die bezeugen, daß du es warst." Eine kurze Pause. "Und wenn du leben willst, dann verschwindest du jetzt ohne ein weiteres Wort - kapisch?"
     
  3. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Arschlöcher ! Soviel zu diesem Plan... Ich muß mir Hilfe verschaffen und zwar schnelle und diskrete Hilfe... Besonders wichtig ist, daß die Stadtführung nichts davon mitbekommt... Vielleicht finde ich im Bonzenschuppen geeignete Hilfe...

    "Ja, ich habe verstanden. Wenn du mich jetzt loslassen könntest, wäre das sehr freundlich und dann bin ich auch sofort weg."
     
  4. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    "Ich habe gesagt, kein Wort mehr." Der Arm wurde ihm nach hinten gedreht, bis die Knochen krachten und dann ließ der Mann ihn los.

    Wenn er ging war gut, wenn er zurücksah, würde er sehen, daß seine eigene Waffe auf ihn zielte. Schlechte Menschen hatte er gefunden, doch die waren ihm wohl über.
     
  5. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Dafür mach ich euch fertig... Und einer von euch wird am Leben bleiben, den lege ich für Herrn Hergül um... Ihr werdet euch noch wünschen, euch nie mit mir angelegt zu haben, das schwöre ich euch.

    Ohne sich zu den Igors umzudrehen, ging Hal weg, in Gedanken bereits an einem neuen Plan arbeitend, wie er den Mord und die Entsorgung dieser Prachtstücke menschlichen Abfalls verbinden könnte.
     
  6. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Iain und Hal fuhren einige Straßenblocks entfernt mit Lauras Auto vor...
     
  7. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Hal zeigte auf ein Haus. "Da sind sie rausgekommen. 3 Muskelgebirge, sprechen scheinbar Russisch, reagieren aber ziemlich gewalttätig, wenn man sie als solche bezeichnet. Entweder feiern die gerne privat oder unten im Haus ist ne Kneipe, auf jeden Fall waren die ziemlich blau... Und in die Richtung sind sie verschwunden. Vielleicht hocken sie auch irgendwo und beobachten die Szene und hauen ab, wenn sich das Ziel nicht zeigt, was dann ?"

    Soweit kommt es hoffentlich nicht...
     
  8. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    "Wunderbar. Dann lass uns ein paar Ecken entfernt parken, du machst Dich unsichtbar..." Iain wedelte mit den Fingern als würde er einen magischen Zauber wirken. "... und wir schauen uns die drei Typen mal an. Du musst halt aufpassen, dass Du nicht entdeckt wirst. Und mich kennen sie ja nicht..."

    Iain parkte das Auto ein wenig entfernt und stieg aus. Er wartete darauf, dass Hal ausstieg und sich verdunkelte.
    Dann raunte er ihm ein "Bleib in meiner Nähe damit wir miteinander reden können!" zu und marschierte langsam die die Straße entlang, so als hätte er sich verlaufen und wüsste nicht recht wohin.
    Langsam näherte er sich dem Haus...
    Gab es etwas das er sah? Lungerten Leute vor dem Haus herum? Standen Autos herum auf die es zu achten galt? War die Straße beleuchtet oder schattig?
     
  9. Chaosgeneral Remigius

    Chaosgeneral Remigius Sohn des Horus

    Hal trat in die Schatten einer nahen Seitengasse und stimmte sich auf die Schatten ein, verband sie mit der Macht, die er gelernt hatte, bis sie ihn umgaben wie ein Mantel. Nachdem er das Messer zugbereit hatte, verließ er die Seitengasse und ging leicht seitlich versetzt hinter Ian.

    Vielleicht sollte ich ihm von dem Schnüffler vor dem Haus erzählen...

    Ian merkte auf einmal, wie jemand in sein Ohr flüsterte. "Neulich stand vor dem Haus eine Karre mit einem Schnüffler und der hat spioniert. Könnte ein Zivilbulle gewesen sein, meine ich. Ich dachte, das solltest du wissen..."
     
    Durro-Dhun gefällt das.
  10. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Ah... das ist gut zu wissen!

    Iain richtete seine Aufmerksamkeit auf den Bereich vor dem Haus, den Hal ihm beschrieben hatte und suchte ihn ab. Dabei bemühte er sich, nicht all zu auffällig zu wirken und nicht zu betont verstohlen vorzugehen. Er gab sich ganz als der Spaziergänger, dem es eigetlich egal war, wo er war. Der kein Ziel und keine Absicht hatte... scheinbar!
     
  11. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    Naja, wenn sie eine Weile warteten würde eine ältere Frau mit ihrem Hund rauskommen, dann etwas später ein Mann mit einer Aktentasche. Von den Männern, die Hal suchte, war aber weit und breit nichts zu sehen.
    Hatte er sich im Haus geirrt? Oder sonst was falsch verstanden? Schon komisch.
     
  12. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Out Of Character:
    Ich habe das jetzt so verstanden, dass der Mann mit der Aktentasche NICHT aus dem Haus kommt, aus dem die Russen gekommen sind, richtig? Falls doch würde Iain den Moment abpassen und schauen, dass er noch einen Finger in die Tür bekommt, um einzutreten. So prüft er nur, ob die Tür offen ist...


    Hatte Hal ihm das richtige Haus gezeigt oder sich geirrt?

    Iain lehnte sich gegen die Hauswand und hielt sich den Kopf, als müsste er einen klaren Kopf bekommen und blickte sich weiter um.
    Nichts... kein Auto... keine Russentypen... gut, was hatte er erwartet, dass sie hier einfach auf ihn warten würden?

    "Ich hoffe, Sie haben sich nicht in der Adresse geirrt..." flüsterte der Ventrue schließlich so leise, dass es mehr als 2 Meter von ihm entfernt hoffentlich nicht mehr zu hören sein würde.

    Dann trat er an die Tür des betroffenen Hauses und prüfte ob er sie würde öffnen können....
     
  13. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    Out Of Character:
    Doch das ist das Haus


    Die Tür war nicht wirklich verschlossen. Drinnen der Geruch von Kaffee, billigen Rasierwasser und auch der Geruch von Hundeurin. Eine Treppe führte nach oben und eine Kellertür stand einen Spalt offen. Das Licht ging gerade aus.
     
  14. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Hervorragend!

    Iain trat so ein, dass die Tür einen langen Moment offen stand und Hal verdunkelt hinter ihm eintreten konnte.

    Als er sich sicher war, dass der Nosferatu hinter ihm im Flut stand, lehnte er die Tür wieder an und besah sich die Treppe, studierte sorgfätig deren Material und die Bodenbeschaffenheit. Dann setzte er leise einen Fuß nach dem anderen auf und ging langsam nach unten.

    Er schlich nicht wie ein Einbrecher, sondern behielt eine ganz normale Körperhaltung bei. Aber nichts desto trotz bemühte er sich, kein unnötiges Geräusch zu verursachen.


    Out Of Character:

    Falls es notwendig wird, wie regeln wir das mit dem Würfeln? Sehr sorgfältig beschreiben oder mit Teylens ersatz-Würfelbot?
     
  15. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    Out Of Character:
    was willst du denn würfeln? Gibt nichts zu Würfeln, glaub mir, selbst wenn du randalieren willst und alle Türen aufbrechen, dann mach das.


    Was hatte Iain erwartet, es war ein ganz normaler Keller, mehrer Abteile. Um das zu sehen, würde er allerdings Licht anmachen müssen. An einer Tür stand Heizungskeller, an einer anderen Versorgungsraum, das waren aber auch die einzigen, die richtige Türen hatten, das andere waren nur Verschläge, teils mit Vorhängeschloss, teils auch ohne.
     
  16. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Ok... nichts hier... dann wieder hoch...

    Iain fluchte lautlos, murmelte ein leises "zurück nach oben..." dann wartete er einen Moment, damit Ives ihm auf der Treppe voraus gehen konnte und ging wieder nach oben in den Hauseingang.

    Oben angekommen schnüffelte er in der Luft, um herauszufinden wo der Kaffeduft herkam. Er lauschte. Vielleicht hörte er ja jemanden?
    Irgendwer musste doch noch hier im Haus sein... und die würden ihn eventuell zu diesen drei Russentypen führen können...
     
  17. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    Ja, aus einigen Wohnungen war Radiomusik zu hören oder vielleicht war es auch der Fernseher, das war nicht ganz klar und es roch an mehr als einer Tür nach Kaffee.
     
  18. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Iain trat vorsichtig an die Tür heran, lauschte einen weiteren Moment und trat dann hinein, immer darauf bedacht, Hal hinter sich eintreten zu lassen.
    Innerlich bereitete er sich darauf vor, seine manipulativen Kräfte einzusetzen...
     
  19. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    Out Of Character:
    Du brichst die Wohnungstür auf? Das geht nicht ohne Lärm.
     
  20. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Out Of Character:
    Oh, das ist abgeschlossen. Hab dich falsch verstanden. Ich schreibe dann wohl morgen weiter...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden