• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

In der aktuellen Dark Age Vampire Runde wurden mir bereits verwehrt (und ich finde das sind ein paar sehr gewöhnliche Konzepte dabei):

einen Salubri, einen Caitiff, einen Magier der sich sehr mit Vampire beschäftigt, sich Ghulen lässt uns irgendwann während der Chronik zum Vampir werden sollte. Einen Ghul, der irgendwann zum Vampir werden soll. Einen Vampir, der sich (mittels den entsprechenden Vorteilen) als Ghul ausgibt!
 

Kalanni

Drachentochter
AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

In der aktuellen Dark Age Vampire Runde wurden mir bereits verwehrt (und ich finde das sind ein paar sehr gewöhnliche Konzepte dabei):

einen Salubri, einen Caitiff, einen Magier der sich sehr mit Vampire beschäftigt, sich Ghulen lässt uns irgendwann während der Chronik zum Vampir werden sollte. Einen Ghul, der irgendwann zum Vampir werden soll. Einen Vampir, der sich (mittels den entsprechenden Vorteilen) als Ghul ausgibt!


Hätte ich eigentlich alles erlaubt, wo war denn da das Problem.

Wobei ich eigentlich sehr oft das Problem habe, daß die SL ganz einfach voller Vorurteile ist und dann eher irgendwelche übermächtigen Chars durchläßt, als irgendwelche, die eher mit Stil rüberkommen.
 

Smilley Revised

Caitiff auf Probe
AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

Salubri würde eher in einer Dark Ages->Masquerade-Chronik Probleme machen, oder wenn ein gut dressierter Tremere in der Gruppe ist.
Caitiff sind selten und mit Vorurteilen behaftet, aber wenn man's mit den Disziplinen nicht übertreibt, warum nicht.
Für einen Ghul->Vampir braucht man eine entsprechende Story und er hätte wahrscheinlich im Punkto Kainitenkunde Vorteile.
Ein Magier->Ghul->Vampir würde viel von seiner Macht einbüßen, aber wenn Du's drauf auslegst einen Nachteil zu haben...
Die Idee, dass sich ein Vampir als Ghul ausgibt, ist an sich eine rollenspielerische Herausforderung. Du hast allerdings alle sozialen Nachteile eines Ghuls, aber keine seiner übernatürlichen Vorteile.
 

Kalanni

Drachentochter
AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

Nachteile machen Chars erst interessant.
 

Sheltem

Kreative Schlange
AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

einen Magier der sich sehr mit Vampire beschäftigt, sich Ghulen lässt uns irgendwann während der Chronik zum Vampir werden sollte.

Ist eigentlich echt nur ein Problem bis er zum Vampir wird, weil Magus->Vampir nimmt sich meistens nicht viel mit einem Startcharakter. Aber grade in Dark Ages können einen unbedarften SL die Magie Regeln (gerade wenns kein Hermetiker ist) schon etwas überrümpeln.

Aber Nachteile können wirklich oft das Lebensblut eines interessanten Chars sein.
 

Feyamius

Borbaradianer
AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

Ich durfte in unserer Live-Chronik weder Stadtgangrel noch Nagaraja spielen. Nachvollziehbar, aber trotzdem ärgerlich. Ich hätte es gerne mal versucht.
 
AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

In der aktuellen Dark Age Vampire Runde wurden mir bereits verwehrt (und ich finde das sind ein paar sehr gewöhnliche Konzepte dabei):

einen Salubri, einen Caitiff, einen Magier der sich sehr mit Vampire beschäftigt, sich Ghulen lässt uns irgendwann während der Chronik zum Vampir werden sollte. Einen Ghul, der irgendwann zum Vampir werden soll. Einen Vampir, der sich (mittels den entsprechenden Vorteilen) als Ghul ausgibt!

Salubri> Ok
Caitiff> Ok
Magier> Nein. Weill ich die Regeln nicht kenne
Guhl> Ok
VampirGuhl> Mir ner guten Story ja

Ich durfte noch keinen Baali Spielen. keine Begründung aber verständlich.
 

Crinos Inc.

Dhampir
AW: Was ich schon immer Spielen wollte aber der SL nie zulassen gewagt hat

einen Salubri, einen Caitiff, einen Magier der sich sehr mit Vampire beschäftigt, sich Ghulen lässt uns irgendwann während der Chronik zum Vampir werden sollte. Einen Ghul, der irgendwann zum Vampir werden soll. Einen Vampir, der sich (mittels den entsprechenden Vorteilen) als Ghul ausgibt!

  • Einen Salubri > haben wir in unserer Chronik, war für SL kein Problem
  • Einen Caitiff > für meinen SL prinzipiell kein Problem nur mit der Diszi-Kombo sollen wirs nicht übertreiben, sprich nur/zuviele einzigartige Diszis
  • Der oben erwähnte Magier > für meinen SL war das auch kein Problem, ich spiel demnächst selber so ein Konzept in unserer VtM-Runde.(hat mich auch gewundert warum er das zugelassen hat, Als ich das abgeklärt hab hatten wir nicht mal ein MtA GRW zur Verfügung)
    Da freue ich mich schon drauf.:D *Vor lauter Vorfreude geifern*
  • Guhl zu Vampir > wäre nun ganz bestimmt kein Problem
  • Vampir als Guhl > da würde mein SL auch nix sagen, auch wenn sich das
    wenig spannend anhört

Ich durfte noch keinen Baali Spielen. keine Begründung aber verständlich.

Da spiel ich einen in einer anderen Runde von mir mit mit Demon-Verbündeten.
Finde ja nicht, das man die zwangsläufig verbieten müsste (außer man benutz die blutlinie als Vorwand jeden NSC willkürlich in die Hölle zu schicken), ihm allgemeinen sind die doch ganz manierlich.:engel:
 
Oben Unten