[L5R] Hintergrundgeschichte / Metaplot

Dieses Thema im Forum "Legend of the Five Rings" wurde erstellt von Sturmschwinge, 14. September 2007.

  1. Kazuja

    Kazuja Perfect Enemy

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Also momentan, hab ich Ideen für zwei clansübergreifende L5R-Kampagnen, die sich auch nich die Bohne um den Metaplot scheren...

    Warum auch?
    Wenn ein Magistrat und seine Helfer grade einen Schmugglerring hochnehmen, interessiert es halt ernsthaft wenig, dass der Otomo Daymio den Löffel abgibt oder Lord Sun wie ein Meteor auf die Erde schlägt... Es geht darum das kaiserliche Gesetz durchzusetzen! (Ganz egal wer sich grad Kaiser nennt.)
    Selbst wenn die Gruppe von jungen Löwensoldaten sich grade mit einer Einheit Battle Maiden anlegt, interessiert es überhaupt nicht was Teen Angst Yoshino mit dem Khan zu bequasseln hat... Es geht darum gegen die Unicorn Elite nich den Löffel abzugeben!

    Sowieso ist das Auftauchen lassen von NSCs, die im Metaplot relevanz haben, meistens ein Schuß ins Knie, weil man denen als Spielleiter entwerde völlige Plot Immunität einräumen muss, oder Szenen heraufbeschwört, die ein Abweichen vom Metaplot ergeben. Daher sollte man das eh beleiben lassen, wodurch die Spieler noch weniger mit dem Metaplot in Kontakt geraten, aber das ist einfach ein generelles Problem von Metaplot...

    Daher kann man sich auch zurücklehnen den Metaplot genießen, und die Stellen die extem saugen einfach mal komplett wegignorieren... Ich meine Rokugan konnte einen ganzen geringen Clan vergessen, weil irgendein Ikoma Historiker seiner Zeit seine Arbeit nicht richtig erledigt hat, da kann ich auch Teile des Metaplots vergessen, weil ich entweder die Fiction dazu nich gelesen hab oder es dumm finde...

    Aber genug zum Metaplot, den ich eigentlich sogar relativ erträglich bei L5R finde, es gibt da viel schlimmere Beispiele... *In die WoD Ecke schiel*

    Der Dynasty Wechsel! Der ist wirklich großartig! Aber ich weiß, dass Leute da geteilter Meinung sind...
    Was mich an der Toturi Dynasty begeistert ist, die verhältnismäßig realistische Zeitspanne, die diese Dynasty gehabt hat.
    Nach dem 3. Kaiser ohne Erben dazustehen ist schon vielen passiert und so auch in Rokugan. Die Hantei Dynasty ist das, was mich da viel mehr stört... 1100 Jahre Dynasty ist krass!
    Aber auch das ist nicht so schlimm, wenn man bedenkt, dass diese Familie ganz direkt von Hantei anstammt, das zusammen mit der Unglaublich langen Amtszeit gibt ihr was legenderes...
    Demnach hat man 1100 Jahre Kami Dynasty gegen 40 Jahre Menschen Dynasty. Eigentlich sehr cool...
    Ich bin mir nur nich so sicher, wie ich die nächste Dynasty finden werde, aber wahrscheinlich findet sie einfach mich... o_O
     
  2. Kagami

    Kagami Gott

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Wieso handwerklicher Fehler? Hoketuhime ist erst vor einem Monat gestorben. Wie soll das in einem Buch stehen, dass vor über einem Monat erschienen ist?

    Ich sehe auch keinen Grund dazu. Wenn der Spielleiter sich für die aktuelle Storyline und damit die Weekly Fictions interessiert, kann man "heute" spielen. Ansonsten sehe ich keinen Grund, warum man unbedingt im Monat des Ebers 1169 spielen muss, wenn das GRW auf dem Stand von 1167 ist. Das ist das erste Mal, dass ich höre, dass jemand damit Probleme hat.
    Gut, dass neue Schulen etc. (wie im Fall von Spider) erst ein paar Monate nach ihrer ersten Erwähnung in einem Buch erscheinen, mag Dich ärgern, aber das ist auch das normalste der Welt. Wenn Du Star Trek spielst, musst Du wahrscheinlich 5 Jahre warten, bis die außerirdische Spezies aus der neuesten Folge in einem Buch erscheint.

    Seit es die Fictions gibt, haben sie das Ruder in der Hand. Nur die allerersten 1st Edition-Bücher hatten eine größere Menge an neuen Informationen gebracht. Seitdem dienen die Rollenspielbücher nur dazu, dass was in den Fictions kommt zu vertiefen (und für Crunch natürlich). Bücher wie Fortunes und Winds mögen z.B. Informationen über die Spirit Realms liefern, die in keinen Fictions vorkommen, aber die "Entwicklung" des Metaplots findet seit 14 Jahren fast ausschließlich in Fictions und Flavor Texten auf Karten statt.

    Der Schwachsinn aus Hidden Emperor ist im Wesentlichen die Schuld der Schreiberin von damals, die sich das ganz alleine ausgedacht hat. Die Details, die durch Kartenspieler entschieden wurden, sind unbedeutend. Alle wirklich beschissenen Entscheidungen der letzten 14 Jahre wurden vom jeweiligen Story Team verbockt.
     
  3. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Teilweise sind die Auswahlmöglichkeiten für die TCGler ja auch kreuzbescheuert. Im Lotus Buch sieht man ganz deutlich wie oft irgendwelche bescheuerten magischen Schwerter vergeben wurden nur um auch Papua-Neuguinea noch nen eigenen Kotei zu liefern.
     
  4. Kazuja

    Kazuja Perfect Enemy

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    QFT

    Wie gut, dass Lotus vorbei ist...
     
  5. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Ich schätze, dass ein Buch niemals offiziell das Tageslicht erblicken würde, wenn man es nach jedem neuen Event updatet. Um einmal die (bedauerlicherweise) verblichene Otomo Daimyonesse als Beispiel zu nehmen: Während das Buch geschrieben wurde, war sie noch Daimyo. Alles gut. Es geht zum Print, und dort liegt der ganze Kram erst einmal rum. Dann wird alles endlich gedruckt....aber oh je, der Otomo Daimyo ist tot.

    Copies wegschmeißen. Warten, bis endlich ein neuer Daimyo gekürt wird. Umschreiben. Zum Print geben. Warten. Neues Event bekommen. Der Crab Daimyo ist tot. Copies wegschmeißen. Umschreiben. Repeat.

    Sicher mag es Situationen geben, wo ein schnelles Update möglich ist. Vermutlich werden die Schreiberlinge auch darauf achten, ansonsten würden sie ihr Geld nicht wert sein. Aber ich vermute, dass es in den meisten Fällen sowohl finanziell als auch zeitlich einfach nicht machbar ist, ständig "am Puls der Zeit" zu sein. Und wenn es sich um Details handelt - und so leid es mir persönlich fällt, es zu sagen, Hoketuhimes Tod ist nichts weiter -, dann kann man damit leben. Und muss es eben auch, wenn man mal das Buch in den Händen halten will.
     
  6. Ospero

    Ospero Neugeborener

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Der "handwerkliche Fehler" ist dabei, dass sowohl die Fiction als auch das Buch einige Zeit im Voraus geplant sein müssen. Und sorry, aber im Masters of Court haben die Otomo ein eigenes Kapitel, und wer dann gerade Daimyo ist, ist aus meiner Sicht kein Detail. Allerdings muss ich zugeben, dass ich die Box am Anfang des Buches übersehen habe, die den Zeitpunkt des Buches festlegt (Anfang 1170). Trotzdem dürfte es für Leute, die den Metaplot tatsächlich mit einbringen, etwas ärgerlich sein, einen Writeup für eine Daimyo drin zu haben, die es nicht mehr gibt.

    Das Grundsatzproblem ist und bleibt, dass in der Welt von L5R zu schnell zu viel passiert. Ich hoffe ernsthaft, dass das nach der Race ein bisschen abebbt. Wir brauchen wirklich nicht alle dreißig Ingamejahre eine neue kaiserliche Dynastie und alle fünf Jahre einen neuen Kaiser. Das darf MAL passieren, aber wenn es ständig kommt, schleicht sich irgendwann "Metaplot-Creep" ein: immer mehr, immer härter, immer schneller, immer bösartiger. Ich mag L5R, nicht dass man das hier falsch versteht, aber wenn in der Welt so viel passiert, wirkt Thousand Years of Darkness irgendwann wie die entspanntere Welt. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein, und glücklicherweise sind wir auch noch nicht so weit. Und ja, man muss das alles nicht einbringen - aber die Philosophie der L5R-Macher geht nun mal eher in Richtung des Metaplot-Pols (am anderen Ende liegen Spiele ohne jeden Metaplot), und wenn man das nicht einbringt, ist man irgendwann soweit, dass man alles selbst schreiben muss, weil die eigene Welt und das offizielle Rokugan nur noch den Namen und die groben geografischen Gegebenheiten teilen.

    Naja. Vielleicht bin ich auch einfach in der "guten alten Zeit" steckengeblieben. :opa:
     
  7. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Das is aber eines der ewigen leidigen Themen beim Rollenspiel generell und bei L5R im besonderen:
    Der Metaplot ist (meiner Meinung nach bis zum Ende des Clan War) verdammt cool und die MetaNPCs sind einfach nur geil.
    Dann möchte man das ja ins Spiel miteinbringen, muß aber immer aufpassen nicht zu viel oder gar nichts am Metaplot zu verändern.
    Diese ewige Gratwanderung in solchen Fällen is schon ziemlich hart und eine große Herausforderung. Wo lasse ich den Spielern ihre Freiheiten und wo störe ich den fetten Metaplot zu sehr?!

    Und ich möchte dir da etwas widersprechen, denn ich denke das es engagierte und begeisterte L5R Spieler sehr wohl interessiert was in den hohen Echolons des Settings passiert, auch wenn sie direkt nichts damit zu tun haben.
    Das is doch gerade einer der ganz großen Pluspunkte von Rokugan, nämlich das man eine unglaublich detaillierte und liebevoll gestaltete Welt mit einem gewissen Eigenleben hat, für die man sich schnell begeistern kann. Unddann eben auch für Dinge, die sich in anderen Teilen der Welt oder anderen Gesellschaftsschichten abspielen!
     
  8. Kazuja

    Kazuja Perfect Enemy

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Da widersprichst du mir gar nicht... Das find ich auch toll, als Spieler wie als Spielleiter... Es ist nur eine Sache, die am Rand läuft, und nicht Zentral im Mittelpunkt einer Kampange steht...

    Ich will das mal an einem Beispiel aus Lotus verdeutlichen: Die Schlacht am Grab der 7 Donner!
    Jeder der Charaktere weiß worum es geht, bloß keiner der Charaktere wird Naseru auf dem Schlachtfeld begegnen. Und das interessiert auch niemanden... Zumindest nicht in dem Moment, in dem grade der große Oni, um die Ecke kommt, der als Beschreibungstext "eats most player groups like popcorn" hat...
    Lange rede, kurzer Sinn: Selber Ort, selbe Zeit und der Metaplot is trotzdem ziemlich weit weg...
    Heißt das, dass ich nichts vom Metaplot mitkriege? Nein, weil auch ich mitschneiden werde, dass der Kaiser sich für sein Volk opfert... Dennoch war ich nicht die Bohne in den Metaplot involviert...
     
  9. Kagami

    Kagami Gott

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Igitt, igitt. Kannst Du bitte aufhören Naserus Tod als Beispiel zu benutzen. Sonst muss ich Zombie Shoju dagegensetzen!
     
  10. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Naseru is nich tot.

    Der is bloß auf nach Yomi, um schnell Erleuchtung zu finden.

    Er hat nur niemandem Bescheid gesagt.
     
  11. Kazuja

    Kazuja Perfect Enemy

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    First rule about Zombie Shoju... We don't speak about Zombie Shoju!

    Es hat sich nur grad so angeboten... Grade weil für THW die Karte Return of Naseru angekündigt wurde...
     
  12. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Auf eine traurige Art und Weise steht der Link dafür warum ich L5R nicht mehr Spiele...

    (Will jemand einen Packen Gold-Samurai legale Scorpion-Karten erwerben? :) )
     
  13. Kazuja

    Kazuja Perfect Enemy

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Weil Bryan Reese Humor hat? o_O
     
  14. The Saint

    The Saint Welcome, delicious friend!

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Am 31. August 2008 war Rickrolling kein Humor sondern nur... alt? Von Gestern? Peinlich?

    Das ist das Problem von Alderac und L5R - sie versuchen es einfach so sehr und es kommt dabei nie etwas heraus. Jede Gelegenheit etwas sinnvolles zu machen lässt man verstreichen, keine Chance den Karren aus dem Dreck zu ziehen wird genutzt. Hier in Deutschland hab ich bei Samurai-Release in Düsseldorf ein Katana gewonnen, als Turniergewinner von... ich glaub wir waren 7. In Köln war ich dritter, da waren wir... 8? Ich bin mir nicht sicher. Dafür haut Alderac Kapital heraus für 15 traurige Hardcorefans.

    Auf der Spiel 07 war nichtmal ein Stand da - und da hätte das Katana und ein bisschen Werbung für 100 Mann im Turnier gesorgt.

    Die aktuelle Fiction ist ... naja, Fanfiction. Das Rich Wulf überhaupt was hinbekommen hat war totales Glück, und das sie so einen talentierten Mann nicht mit irgendwelchen Spackos aus der Playerbase ersetzen konnten war auch klar. Das ganze wird von einer Bande Jubelfans auch noch jedesmal mit "Wow... that was awesome" abgefeiert. Tatsache ist aber das nichts daran "Awesome" ist - es ist eine Soap Opera oder Comicserie mit Katanas.

    Das die Playgroups verrecken, zumindest hier in NRW, hat einen Grund.

    Darum ist im August 2008 ein Rickroll eine wunderbare Analogie auf L5R als ganzes...
     
  15. Kagami

    Kagami Gott

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Ein Stand auf der Spiel, wie sie ihn mehrere Jahre lang hatten, wäre sicherlich nicht schlecht, aber Platz für 100 Mann wäre bei AEG kaum vorstellbar. Werbung war in der Tat noch nie eine Stärke von AEG, ist aber in dem Geschäft für ein kleines Unternehmen sowieso nicht so einfach, insbesondere auf einem anderen Kontinent und in einem Land, in dem sie noch nicht einmal einen Angestellten haben.

    AEG hatte in 14 Jahren noch nie einen erfahrenen Profi als Schreiberling, also wüsste ich nicht genau, wie AEG nach dem Weggang von Rich hätte handeln sollen. Und die Schwäche des aktuellen Teams scheint mMn sowieso in der mittel- und langfristigen Planung des Plots und im richtigen Augenmaß, was man besser bleiben lässt, zu liegen. In anderen Worten: Die Probleme sind nicht einfach zu lösen.
    Sie haben das Team vergrößert und einen Continuity Editor eingestellt. Alles gute Schritte, in der Hinsicht, was AEG offenbar für Ziele mit den Fictions verfolgt. Falls Du Fictions als Massenware ablehnst, dann gehen Deine Vorstellungen nicht mit denen von AEG zusammen, das heißt aber noch lange nicht, dass AEG schlechte Arbeit leistet.
     
  16. Ospero

    Ospero Neugeborener

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Ich habe gerade nochmal den ganzen Thread durchstöbert und bin dabei darüber gestolpert, dass alle Ronin-Familien irgendwo gelandet sind. Die Tsi sind Clan Oriole, soviel weiß ich. Was ist mit den Kaeru und den Yotsu passiert?

    Gruß Ospero
     
  17. Kagami

    Kagami Gott

    AW: Hintergrundgeschichte / Metaplot

    Die Kaeru wurden im Rahmen des War of the Rich Frog zu einer Vassalenfamilie der Ikoma. Die Yotsu sind jetzt Vassalen der Seppun.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Metaplot? Exalted 28. Juni 2009
Metaplot? Die Chroniken der Engel 22. Dezember 2008
Hintergrundgeschichten WoD 1: Vampire: Die Maskerade 2. März 2008
Hilfe für Hintergrundgeschichte WoD 1: Vampire: Die Maskerade 27. Mai 2006
Metaplot Rund um Rollenspiele 23. März 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden