Shadowrun 5e

Kleine Hausregel: fighting style Ninjutsu

Dieses Thema im Forum "Chronicles of Darkness" wurde erstellt von Dragon^Aquilion, 26. September 2004.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Dragon^Aquilion

    Dragon^Aquilion Haqims rechte Hand

    [email protected]!
    Nun, nachdem ich ein wenig nachgedacht habe, habe ich die Entscheidung getroffen, dass mir das fighting style-System der neuen WoD nicht gefällt und ich meinen eigenen fighting style mache, aber nicht als ein Vorteil, sondern als eine Fähigkeit!
    Also, hier ist es:

    Ninjutsu

    Typ:
    Fähigkeit (Mental)
    Warum Mental? Nun, Ninjutsu ist nicht eines dieser normalen Kampfsportarten, es ist eine Kampfkunst, Eine Erleuchtung. In Ninjutsu lernt man nicht einfach zu kämpfen, man lernt z.B. strategisch zu denken. Oder man lernt sogenannte Kuji-in, Fingerzeichen, die einem z.B. bei der Heilung helfen.

    Benutzung:
    Ninjutsu wird meist für die Selbstverteidigung, kann aber auch für den Angriff genutzt werden (wo man eines der wichtigsten Prinzipien des Ninjutsu verletzt.

    Sachen, die ein Ninja nicht braucht:
    Hier ist eine kleine Liste von Fähigkeiten, die beim erhalten von Ninjutsu nicht mehr benutzt werden:
    -brawl,
    stealth,
    -survival,
    -weaponry
    Wenn jemand eines der hier gelisteten Fähigkeiten benutzen will und auch die Ninjutsu-Fähigkeit hat, dann wird stattdessen die Ninjutsu-Fähikeit genommen.

    Sachen die ein Ninja braucht, um ein guter Ninja zu werden:
    Hier ist eine kleine Liste von Fähigkeiten, die ein Ninja haben sollte, wenn er wirklich gut sein will:
    -academics,
    -investigation,
    -medicine,
    -occult,
    -science,
    -athletics,
    -animal ken,
    -empathy,
    -expression,
    -intimidation,

    Einige Ninjutsu-Manöver:
    Verteidigen:
    Wenn jemand angegriffen wird kann er ansagen, dass er sich jetzt verteidigt.
    Er macht einen Dextery+Ninjutsu Wurf gegen den Angriffswurf des Angreifers.
    Die erwürfelten Erfolge müssen gleich oder höher als die des Angreifers sein. Die Erfolge des Verteidigers werden von den Erfolgen des Angreifers abgezogen. Wenn die Erfolge des Verteidigers die des Angreifers übersteigen, erhält der Angreifer diese übersteigenden Erfolge als Schaden.Verteidigen kann auch dann verwendet werden, wenn der Verteidiger in der Reihenfolge der Initiative noch gar nicht dran ist.

    Shuriken werfen:
    Der Werfer addiert seinen Ninjutsuwert zu seinem Würfelpool beim Werfen.

    Erschrecken:
    Der Anwender greift jemanden an und macht einen Dextery+Ninjutsu+Intimidation Wurf gegen einen Willenskraftwurf des Angegriffenen. Wenn der Erschreckende erfolgreich ist kann er einen Angriff mit Dextery+Ninjutsu+2Würfel gegen den Angegriffenen machen.

    Kommentare?

    mfg
    Aqui
     
  2. traum

    traum Grinsekatze

    Wofür braucht man sowas? Im Ernst jetzt.
     
  3. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    Um günstiger Munchkin-Chars zu bauen? Das Teil macht 4 Fähigkeiten redundant, und von solchem Regeltechnischen Unfug wie Dextery+Ninjutsu+Intimidation (Attribut+Skill+ 2. Skill?!?) reden wir mal nicht. Rein vom Balancestandpunkt ist das Ding ein Schlag ins Gesicht. Arm. Einfach Arm.

    Das wäre einer der seltenen Momente, in denen ich als nichtrauchender SL ein Feuerzeug benutzen würde...

    [​IMG][​IMG][​IMG]

    -Silver
     
  4. Bücherwurm

    Bücherwurm Bibliophil

    Ninjutsu würde (wenn man es denn einführen wollen würde) ebenso wie Kung-Fu oder Boxen als Kampfstil-Vorzug eingeführt. Was genau gefällt Dir denn am eingeführten System nicht? Ich halte es für durchaus schlüssig und sehr gut ausgewogen.

    Im Rahmen des neuen WoD-Systems, wo es ja um eine Verschlankung der Fertigkeiten und Attribute ging, eine hochspezialisierte Fertigkeit einzuführen, stünde wohl diametral dem Ansatz gegenüber.

    Hinzu kommt noch, daß Ninjutsu und die Ninja wohl mit Vorsprung die überschätztesten Kampfsportler überhaupt sind.

    Bye, Bookwyrm
     
  5. FalscherHeiland

    FalscherHeiland TODs Azubi

    silver hats vielleicht etwas hart ausgedrückt, aber recht hat er...
     
  6. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    Ohne beleidigend oder gemein zu werden?
    Nein.
    Mit?
    Ja!
    Ich würde mir mal Gedanke über meine Ninjutsu-Fixierung machen...
     
  7. Malkav

    Malkav Jacks vergeudetes Leben

    Na komm B.C., ein bisschen netterer Ton, ja?

    Allerdings find ich das Konzept aus den bereits genannten Gründen auch nicht so prickelnd...
     
  8. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Es ist ja nicht verkehrt, sich Gedanken zu einem Thema zu machen. Und ich will ja auch nicht sagen, dass ich in deinem Alter kein Powergamer vor dem Herrn war. Aber in meinen Augen solltest du Nin-Jutsu vielleicht als Charakterhintergrund und Spielweise ausnutzen, weniger als (übertriebenen) Regelansatz.
     
  9. traum

    traum Grinsekatze

    Wahre Worte gelassen ausgesprochen, ich sehe das genau so. Ausserdem kannst du dich ja eh mit Handgemenge 4 auf ne Kampfsportart spezialisieren, falls das in der 2.0 noch geht. Aber im Ernst, leg nich alles auf Ninjutsu und sonstwas aus... das macht einen Char (und den Spieler) nur lächerlich auf dauer. Sorry.
     
  10. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    Skar hat recht und ich stimme ihm voll und ganz zu, da ich sowieso kein Freund von Regeln im Rollenspiel sehe ich es ebenfalls so das du dir lieber ein schlüssiges Charakterkonzept als irgendwelche unausgewogenen Regeln.

    Ach ja, du solltest dir wirklich mal Gedanken um deine Ninjamanie machen :D
     
  11. Sentinel

    Sentinel The fix is in!

    Ein zusätzlicher fighting Style neben den offizellen für Boxen und Kung-Fu ist ja nichts schlechtes, nur müsste man mal ordentlich am balancing feilen.

    Als vorraussetzungen würde ich also mal Strength 2, Dex 2, Brawl 3 und Weaponry 3 sagen (wobei ich aber keine Ahnung von Ninjutsu habe).
    Und ansonsten gibt es doch jede Menge physische Merits, die gut für den klischeehaften Nija passen würden, oder? Quick Draw, Fleet of Foot, Brawling Dodge, dann steigerst du die entsprechenden Skills um Stealth, Athletics und so zu pumpen, und gut is. Musst du doch nicht alles am Kampfstil alleine festmachen.

    Um so einen Charakter zu bauen brauchst du natürlich mit sicherheit einen ganzen Haufen XPs aber dann gehts ab nach Ninja Country!

    [​IMG]
     
  12. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    Aquis Vorschlag folgend modifiziert (also bisherige Modis nicht) (was sagt ihr?):

    Ninjutsu kann nicht über einem der folgenden Werte liegen und wird für Würfe statt diesen benutzt:
    -brawl,
    -stealth,
    -survival,
    -weaponry

    Zum Erlernen benötigt man folgendes mindestens auf 1:
    -academics,
    -investigation,
    -medicine,
    -occult,
    -science,
    -athletics,
    -animal ken,
    -empathy,
    -expression,
    -intimidation,

    Beim Verteidigen wird der Verteidigungswert nicht vom Gegnerischen Angriffswurf abgezogen aber die Widerstandskraft des Gegners von dem Wurf des Verteidigers.
     
  13. Bücherwurm

    Bücherwurm Bibliophil

    @Anc
    >Ninjutsu kann nicht über einem der folgenden Werte liegen und wird für Würfe statt
    >diesen benutzt:

    Huh? Kann nicht über den Werten liegen, ersetzt diese aber. Wozu brauch ich dann Ninjutsu überhaupt?

    >Zum Erlernen benötigt man folgendes mindestens auf 1:

    Siehe oben.

    >Beim Verteidigen wird der Verteidigungswert nicht vom Gegnerischen Angriffswurf
    >abgezogen aber die Widerstandskraft des Gegners von dem Wurf des Verteidigers.

    Huh? Weicht der Gegner nicht mehr aus, wenn sein Gegenüber Ninjutsu kann? Oder ist man plötzlich so hart, daß man nicht mehr ausweichen muß? Den Ninja möchte ich doch gerne mal sehen, der den Schlag einen Holzfälleraxt einfach so wegsteckt.
    Macht im neuen Kampfsystem überhaupt keinen Sinn.

    Ninjutsu macht nur Sinn als Kampfstil - was nicht nur die regelkonformste Regelung ist, sondern auch die unkomplizierteste und überschaubarste.

    Bye, Bookwyrm
     
  14. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    @Dragon^Aquilion: Krasser Powergaming-Ansatz der unverfrorenen Sorte, der vorhandene Mechanismen des Regelwerks umgeht oder auszuhebeln versucht und dabei die Spielbalance und Spielkonsistenz ins Kippen bringt.

    Ich halte die von mir betriebenen Kampfkünste auch für die bestmöglichen in physischer und spiritueller Hinsicht. Doch sind sie mir zu wertvoll, um sie in einem Rollenspiel, das ihrer Komplexität nie auch nur nahekommen kann, als billigen "Power-Up" zu verheizen.

    Auch blutet mir jedesmal das Herz, wenn ich sehe, wie in einem Rollenspiel (oder Computerspiel, oder Film) meine langbetriebenen Kampfkünste, die zu einem wichtigen Teil von mir geworden sind, verzerrt und entstellt und übersimplifiziert dargestellt werden. Da ich aber in den seltensten Fälle die Gelegenheit habe das Verständnis der Autoren dafür durch notwendige Schläge zu steigern, habe ich gelernt den Zorn darüber verrauchen zu lassen und mich mit einem inadäquaten Fremdbild meiner Kampfkünste abzufinden.

    Ich würde aber auch nur selten einen Charakter spielen wollen, der einen echten Kampfkunstweg eingeschlagen hat, da dies zu sehr meine bewußte Persönlichkeit mit dem zwangsläufig nicht konkurrenzfähigen Charakter in Konflikt brächte und mir so den Spaß am Spielen der Rolle etwas schmälern könnte.

    Tue der von Dir geschätzten Kampfkunst dieses Herunterziehen in die Übersimplifizierung nicht an, sondern löse Dich vom Willen sie in Deinen Rollenspielen genauso intensiv erleben zu wollen, wie es für Dich im realen Leben der Fall ist. Das geht in einem abstrahierenden Medium wie einem Rollenspiel-Regelwerk nämlich leider nicht. Akzeptiere daher die existierenden Mechanismen eines Regelwerks, die Dir zeigen, wie Du eine Simulation Deiner Kampfkunst im Setting des Spielhintergrunds und in der Balance des Regelsystems einbauen kannst. Nur das wird eine im Spiel für ALLE Mitspieler - also auch diejenigen, die NICHT einen solchen Kampfkunst-Charakter spielen wollen - befriedigende Spielerfahrung ermöglichen. Du willst doch schließlich nicht, daß die anderen Mitspieler mit ihren Charakteren von einem Über-Charakter an den Rand gedrängt werden? Auch sie haben Anspruch auf ihren Teil am Spielspaß.
     
  15. Dragon^Aquilion

    Dragon^Aquilion Haqims rechte Hand

    Leute, bevor ihr mich auseinandernimmt:
    Das war nur ein Ansatz!!!
    Mir ist bewusst, dass da noch dran gefeilt werden muss.
    Habe ich etwa behauptet, dass es ein perfektes, aufs Ende hin ausgefeiltes System ist? Nein? Genau!
    Wenn ihr wollt, kommt noch bei mir vorbei, dann könnt ihr auch mal eure Schläger mitbringen und euch richtig auslassen.
    Ohne jetzt jeden einzelnen Post gelesen zu haben:
    Ich hatte vor an dem Ding zu arbeiten. Ich hab mir überlegt, vielleicht 3x soviele EXP dafür rausdonnern zu lassen.

    @Silver: Schau mal ins Grundregelwerk, dann wirst du merken, dass man dort auch ab und an 2Skills nimmt...

    mfg
    Aqui, wir werden ja immer netter hier...
     
  16. Bücherwurm

    Bücherwurm Bibliophil

    >Das war nur ein Ansatz!!!

    Ein Ansatz, der schlichtweg keinen Sinn macht.

    >Mir ist bewusst, dass da noch dran gefeilt werden muss.

    Gefeilt? Nein, der Ansatz an sich ist schlichtweg inkompatibel.

    >Ich hatte vor an dem Ding zu arbeiten. Ich hab mir überlegt, vielleicht 3x soviele EXP
    >dafür rausdonnern zu lassen.

    Jetzt wird es noch komplizierter und unnötiger. Tu uns allen doch wenigstens den Gefallen alle Posts zu lesen - dann sollte Dir eigentlich klar werden, daß das so gar nichts bringt.

    >@Silver: Schau mal ins Grundregelwerk, dann wirst du merken, dass man dort auch
    >ab und an 2Skills nimmt...

    Kannste dafür mal ein Beispiel nennen? Es werden manchmal zwei Attribute kombiniert (dann aber ohne Fertigkeit), aber zwei Fertigkeiten nie - außer natürlich ich hab was übersehen, aber dann erleuchten uns doch bitte.

    Bye, Bookwyrm
     
  17. Dragon^Aquilion

    Dragon^Aquilion Haqims rechte Hand

    Ich weiß ganz sicher, dass ich im Kapitel über Kampf ein Attribut+2Skills gesehen (und gelesen habe).
    Ich bin auch nicht der Regelfreund, aber ohne Regeln gehts nicht.
    Und für mich ist das nicht kompliziert.

    mfg
    Aqui
     
  18. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    Zum Verteidigen, Erschrecken und Shuriken Werfen. Es gibt halt hohe Anforderungen, dafür kriegt man auch etwas, siehe unten. Außerdem muss man eine Menge trainieren, um die Kampfkunst richtig einsetzen zu können. Hierin liegt kein Bonus (die kommen noch), sondern die Anstrengung.

    Anforderungen. Schließlich sagte Aqui, dass man das können sollte. Dafür würde ich sagen, dass der Verteidigungswert um den niedrigsten der genannten Werte steigt.

    Änderung: Dann werden die Verteidigungswerte ebenfalls abgezogen. Es handelt sich beim Verteidigen also um einen vergleichenden Wurf. Dies bedeutet auch, dass der Ninjutsu diese Verteidigung 1x pro Runde zusätzlich zu allen Aktionen hat.

    Ich weise mal drauf hin, dass ich das GRW noch nicht habe.
     
  19. Karou

    Karou Methusalem

    Als Fighting-Style kann man darüber reden, da können ruhig noch hunderte dazukommen, solange es die Spieler wollen habe ich nichts dagegen.

    Aber als eigene Fertigkeit finde ich es zu hart. Das errinert mich an einen Running-Gag meine Gruppe. Oft wurde gejammert, das einem diese oder jene Fertigkeit fehlte. Kurzum wollten dann einige die Fertigkeit McGyver einführen, dann spart man Wertvolle Punkte und kann alles.

    PS: Aqui nicht persönlich nehmen, so ist es von keinem Gemeint, aber die Kritik mal in ruhe betrachten.
     
  20. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    Also, gibt es noch Leute, die gerne an den hier genannten Ideen ansetzen wollen und eine entsprechende Regelerweiterung fertig stellen wollen?
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hausregel: Hintergründe Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 27. August 2012
Hausregel zu Grimoires WoD2: Mage: The Awakening 20. September 2011
Hausregel für Qualität Andere RPG-Systeme 20. März 2010
Nächster Versuch: Fighting Styles -> Merits Chronicles of Darkness 18. Mai 2009
Fighting Style: Capoeira Chronicles of Darkness 17. April 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden