DSA 5 Cthulhu bekommt DSA-Werte

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Würdet ihr solche Gegner in eurer DSA-Runde verwenden? Momentan neige ich dazu, sie als weitere Dämonen oder dämonisch veränderte Kreaturen einzusetzen.
Ich nicht.

Zum einen gibt es glaub ich bessere Regelwerke als DSA (oder D&D) um mit dem Cthulhu-Mythos zu spielen. Zum anderen würde ich mein DSA nicht um cthuloide Mythoskreaturen erweitern wollen. Wenn ich Dämonen will, gibt mir DSA schließlich alles an die Hand, was ich brauche.

Zusammengefasst spiele ich also entweder DSA mit DSA-Dämonen oder ich spiele irgendein System, das wirklich cthuloiden Horror unterstützt.
 

mikyra

Gott
Momentan neige ich dazu, sie als weitere Dämonen oder dämonisch veränderte Kreaturen einzusetzen.
Dämonisch
Zu dem Zweck kann man sie glaube ich recht gut gebrauchen.
Und hätte ich das Kompendium würde ich sie vermutlich auch genau nach diesem Muster einsetzen.

Das verhältnismäßig hohe Maß an Ordnung, mit dem sich die Dämonen nach einem recht übersichtlichen Schema Katalogisieren lassen, hat mich bei den DSA-Dämonen eigentlich schon immer ein wenig gestört. Denn mit den Niederhöllen sollten sie ja eigentlich aus einer Sphäre stammen, in der vor allem das Chaos herrscht.
Hier kämen mir die neuen "Dämonen" gerade recht um für ein wenig mehr Unordnung und Durcheinander im Dämonen-Zoo zu sorgen.

Mythisch?
Ein wenig kritischer sieht es - zumindest auf den ersten Blick - aus, wenn es darum geht auch Elemente des Cthulu-Mythos in die Spielwelt einfließen zu lassen.

Zum einen weil die Aventurische Mythologie eigentlich keinen rechten Raum für Wesen wie die Äußeren Götter lässt. Denn Irgendwie müssten die dann ja auch aus der 7.ten Sphäre stammen und somit bereits per Definition mit zu den Dämonen zählen.
Zum anderen aber auch, weil die DSA Mythologie mit dem Dämonenbaum ja schon ein Variation des für den Cthulhu-Mythos zentralen Themas eines schrecklichen im Verborgenen lauernden Grauens, das eines Tages erwachen und über die Welt herfallen wird, enthält.

Auf den zweiten Blick sieht mir zumindest der erstgenannte Punkt nicht ganz so kritisch aus, wie es zunächst den Anschein erweckt.
So könnten Wesen wie die Alten z.B. auch einfach aus einer Globule stammen.
Oder – mein persönlicher Favorit – mit den 'Öberhöllen' von einem Ort des totalen Chaos weit hinter den Niederhöllen, über den selbst der ein oder andere Magiekundige des kanonischen Aventuriens spekuliert.
Persönlicher Favorit nicht nur, weil sich die neuen Wesen so nahtlos in das kanonische Aventurien integrieren lassen, sondern auch weil dieser neue Ort in der 7.Sphäre dann endlich das Chaos verkörpern würde, das ich mir bereits von den Niederhöllen gewünscht hätte.
Ich denke hier muss man im Zweifelsfall einfach erst einmal abwarten auf welche Art und Weise das alles in die Aventurien eingeflochten werden soll.

Bei dem kritischen Punkt Nummer zwei hingegen bin ich mir nicht ganz so sicher.
Ich denke hier müsste man vor allem Kosten und Nutzen gegeneinander abwägen.
Wieviel wirklich neues Grauen kann man da mit einer in einer anderen Farbe lackierten, aber bereits bekannen Komponente als Gewinn verbuchen?
Und wie hoch sind als Kosten aufzurechnenden Erklärungslücken und Unstimmigkeiten, die damit einher gehen?

Träume, Wahnsinn, etc.
Wertvoll selbst für Runden, die sich dazu entschließen die ganze Mythos-Komponente nicht mit in ihr Aventurien hinein zu nehmen, könnten zudem die in der Ankündigung versprochenen Anregungen zur regeltechnischen Umsetzung von Wahnsinn, Träumen, etc. sein.

Zauber und Rituale
Von den zudem versprochenen neuen Zaubersprüchen und Ritualen ganz zu schweigen.
Zugegeben wie es ganz brandaktuell in diesem Bereich aussieht, kann ich wegen dafür viel zu langer Pause in Sachen DSA nicht wirklich bewerten.
Bei der (DSA 3) Version der aventurischen Magie, mit der ich recht gut vertraut war, sah es - die "Traumgestalt" ausgenommen - in diesem Bereich echt mau aus.

Aber nicht nur aus Spielerperspektive als Erweiterung des Kanons verfügbarer Zaubersprüche würde ich das Kompendium in meiner Spielrunde zu nutzen versuchen.
Auch um mir aufbauend auf oder um die neuen Effekte das ein oder andere Abenteuer zu bauen, wüsste ich es als SL recht sicher für meine Spielrunde nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

harekrishnaharerama

Guter, alter Bekannter
Ich kann mich noch erinnern, wie ich das erste Mal im Malleus Monstrorum herumgeblättert hatte, um mir die Alten ein wenig anzuschauen und unter dem Tisch gelegen hatte, bei den Werten, die diese Viecher an den Tag legen.

Vergesst es! Wenn sowas auftaucht, kann man es gut als Stilelement einbringen, aber als Gegner ist das Blödsinn :ROFLMAO:
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
DSA hat ne starke Sammlerbase und Cthulhu hat ne starke Sammlerbase. Man könnte bei dem Crowdfunding aus Gründen der Altersvorsorge mitmachen. :)
 

Arashi

Gott
So großartig mir die Idee eines Crossover aus DSA und CoC auf den ersten Blick gefällt muss ich Skar zustimmen: DSA hat eigentlich alles was man braucht für eine Cosmic Horror Kampagne.
Es braucht nur wenig Handgriffe um (Prä-Borbarad-)Aventurien (in dem ich hängen geblieben bin) etwas finsterer zu machen hat man genug Erzdämonen, Dämonen, den Namenlosen usw ... um die Welt Cthuluisieren oder sogar Warhammern zu können. Das einzige was fehlt sind Regeln für den Wahnsinn.

Ich fände eine weniger spezifische Hilfestellung die darauf eingeht wie man verschiedene Horror-Stile in Aventurien umsetzt eigentlich nützlicher.
Kann aber gut sein, dass es sowas inzwischen gibt ^^
 

The Saint

Welcome, delicious friend!
Ich habe mich für "Shut up and take my money!" entschieden :)

Ich könnte mir eine sehr gute Cthulhu Runde in Aventurien vorstellen, losgelöst vom restlichen Aventurien im legenden umrankten Havena, wo der Fischgeruch am Hafen vielleicht eben auch von den Einwohnern der Muhrsape kommt...

(Im Ernst, meine erste Idee war wirklich das für eine Havena Stadtkampagne zu nutzen)
 

Nightwind

Erzketzer
Wer Cthulhu in DSA braucht, kann einfach Charypthoroth und Asfaloth nehmen, und hat genau das - die Mythos-Umsetzungen für DSA. Die alte Borbarad-Box hat das auch direkt so benannt.
 

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Ich bin sehr gespannt, ob es Regeln in Verbindung mit Wege der Vereinigungen zur Paarung mit Tiefen Wesen geben wird.
 
Oben