Spielfilm Conan der Barbar

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Archan dra Krull, 12. März 2011.

Schlagworte:
  1. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    AW: Conan der Barbar

    Fuck U 3D !


    Ich rechne jetzt fest nicht mehr mit einem neuen Klassiker, das wirkt schon wieder zu lieblos runtergspult und ausgeschlachtet. Ich hoffe einfach nur noch auf einen guten B-Movie, denn ich finde ihn viel zu bunt. Aber vermutlich ist das dann viel näher by-the-book :rolleyes:,keine Ahnung.

    Ausserdem geht er so unbeholfen mit CGI Backdrops um, daß man mal wieder nicht weiss, wohin man überhaupt fokussieren soll (mag aber auch am schlecht geschnittenen Trailer liegen). Was bringen mir Panoramen mit 10.000 scharfen und detaillierten Einzelheiten drin, wenn es nur ein paar Sekunden im Bild ist.
     
  2. chobe

    chobe Gott

    AW: Conan der Barbar

    Sie machen Dir Appetit auf den Film, in dem sie dann in voller Länge zu geniessen sind. :)
    Was meinst Du denn mit "unbeholfen"? Wieso soll der Trailer schlecht geschnitten sein?

    Ich werde nie wieder nach nur einem Trailer ein so deutliches Urteil über einen Film übers Knie brechen... Der Trailer sieht (wie so oft) wirklich gut aus und ich freue mich auf den Film, vielleicht endlich mal ein Howard'scherer Conan. Hoffentlich halten sich die Klamauk-Momente in Grenzen, die sich ja in beinahe jedem Actionfilm als Zielgruppen-Bonus zu finden sind.
     
    Scathach gefällt das.
  3. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    AW: Conan der Barbar

    Nein, daß war schon auf den Film bezogen. Eine Aufnahme, die man im einem Film länger als "ein paar Sekunden" sieht, ist kein Film mehr, sondern ein Stillleben.

    Ich möchte das eigentlich nicht auswalzen, weil das nirgendwo hinführt und zu sehr ins Detail geht. Die Bilder sind meist nur Momentaufnahmen, aber sie sind nicht dafür geeignet, zeigen sie doch Dinge, die man in der kurzen Zeit gar nicht aufnehmen (und auch nicht verarbeiten) kann. Gute Filmemacher, Kameraleute etc., mit Verständnis vom Sehvermögen berücksichtigen das, z.B. das Fokussieren und AUSBLENDEN von Details. Natürlich hauptsächlich in den Filmen (wen interessiert der Trailer?). Ein Film ist eben mehr als nur der Inhalt.
    Aber ein schlechter Trailer ist ja kein Weltuntergang. Und so schlecht ist er ja auch nicht. Und wäre man nach dem Trailer vom damaligen Conan gegangen, hätte man gar nicht reingehen dürfen ;D
    Aber es ist sehr unwahrscheinlich, daß nach DIESEM Trailer noch etwas "grittiges" bei dem Film herauskommen kann. Für den Eindruck genügt schon der Hardrock Soundtrack.

    Ich hoffe nur noch, daß er wenigstens so unterhaltsam wird, wie The Scorpion King. Aber jetzt lieber kleine Brötchen backen.
     
  4. Scathach

    Scathach BOOM!

    AW: Conan der Barbar

    Das kann ich so unterschreiben! :)
     
  5. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Conan der Barbar

    Also vom Trailer her sieht der gut aus...wenn man den Schwarzenegger Conan ausblendet. Sowohl von Kulissen als auch von Darsteller her. Der neue Conan film wirkt...größer.
     
  6. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    AW: Conan der Barbar

    neuer Conan Trailer. Der einzige Film, auf den ich dieses Jahr warte.

    http://www.youtube.com/watch?v=uY83VU0_Ym8

    holy Shit. Es wird wohl doch keine ab16 Weichspülscheisse, aber einen Splatterfilm habe ich jetzt auch nicht unbedingt erwartet, geschweige denn darum gebeten. Ich rechne jetzt absolut nicht mehr damit, daß der Film auch nur 2 Sekunden Atmosphäre oder ruhige Momente hat, sondern Non-Stop Action.

    ich verstehe leider so gut wie kein Wort, obwohl ich englisch ziemlich gut verstehen kann.

    Aber die Mucke, die geht gar nicht. Die geht überhaupt nicht. Ohrenblutengefahr. Allein wegen der Trailermusik werde ich den Trailer nicht an meine Freunde weiterleiten. ich will die nämlich nicht vergraulen.
     
    Silke gefällt das.
  7. Shadom

    Shadom Brony

    AW: Conan der Barbar

    Bei mir als "den alten Conan Film fand ich Kacke" Zuschauer kommt dieser Trailer ganz gut an.
    Du hast recht, es wird kein hoch intelligenter Film sondern blutiges Popcorn Kino, aber ehrlich?
    Das trifft auch auf eine Menge anderer Filme zu, die ich ganz gerne gesehen habe.
    Ein Kultfilm wirds aber wohl wirklich nicht werden.

    Die Musik finde ich privat ganz gut, aber unpassend für das Szenario das stimmt.
    Es gibt ja aber genügend beispiele wo der spätere Score wenig mit dem vom Trailer zu tun hat.
     
  8. LushWoods

    LushWoods Guest

    AW: Conan der Barbar

    Vor allem wird der Film SO nicht bei uns in die Kinos kommen.
     
  9. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Conan der Barbar

    Was er dann ja immerhin schon mal mit dem Original gemeinsam hat.
     
    Shadom gefällt das.
  10. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    AW: Conan der Barbar

    Die meisten Filme, die ich mag, sind sogar weniger "intelligent", Conan z.B. Aber Conan fand ich eben aus anderen Gründen gut, als nur sinnloses, actionreiches CGI-Gemetzel.
    Ich fand die Stimmung einfach toll. Dieser Film hat nun gar keine Stimmung mehr imho. Ich muss mich auf jeden Fall umstellen, bevor ich reingehe. Es kann natürlich wirklich an der schrottigen Trailermusik liegen.

    Ich hoffe einfach, sie verzichten auf pseudocoole Trendsprüche oder Clownskomik der Marke Spaceball, bei der Conan den übergroßen Koffer der Prinzessin durch die Wüste ziehen muss.


    @LushWood: Was heutzutage zum Glück kein Hindernis mehr ist. Als ich beim Travolta ab18 Punisher vor ein paar Jahren gemerkt habe, daß sie ca. 10Min. rausgeschnitten haben (u.A. den 3min langen Showdown!) wollte ich ja erst mein Geld zurück verlangen.
     
  11. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Conan der Barbar

    Denke in einer ruhigen Minute mal über die Bedeutung von selbsterfüllender Prophezeiung nach.
     
  12. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    AW: Conan der Barbar

    Hier eine Meinung über den neuen Conan-Film: Lords of Lemuria :: View topic - The New Conan Film


    MEINE Meinung dazu ist DEUTLICH negativer geprägt. - Als Conan-Verfilmung ist er zwar immer noch um Klassen gelungener als die leider völlig versaubeutelte Solomon-Kane-Verfilmung, aber auch als eigenständiger Sword&Sorcery-Film taugt er leider sehr, sehr wenig. Der Hauptdarsteller ist "bemüht". Besser als sich nicht einmal mehr Mühe zu geben. Aber nicht gut. Nicht gut genug!

    Warum kauft man eigentlich als Filmproduktion die Rechte an Conan und Hyborien etc., also dem gesamten Hintergrund, ein, wenn man dann doch auf den Hintergrund wirklich AUSGIEBIG scheißt und die Hauptfigur auch Conan O'Brian heißen könnte?

    Solche "Fehletikettierungen" gehen mir mächtig auf die Eier!

    Und - so mies ich die Herr der Ringe Verfilmung fand - HdR hatte echt noch GLÜCK, daß dieses Material nicht im gleichen Stile wie Solomon Kane, Conan oder andere mißlungene Verfilmungen umgesetzt wurde.

    Und die Musik. Ist der Soundtrack von Basil Poledouris völlig zurecht auch nach 30 Jahren immer noch gern gehört und ein echter Klassiker, so wird sich an die in dieser aktuellen Conan-Verfilmung eingesetzte "Kaufhausfahrstuhlmusik" keiner mehr erinnern wollen.

    Wenn bei einem Conan-Film die Kampfszenen deutlich weniger zu überzeugen vermögen als bei z.B. Your Highness, dann stimmt einfach etwas NICHT mit dieser Conan-Verfilmung.

    Wäre es ein Low-Budget-Film, der nur fürs Fernsehen gedreht wurde, dann wären die Qualitätsmängel zum Teil nachvollziehbar (wenn auch nicht das krasse UN-Hyborische der gesamten Geschichte) und sie wären auch erträglich (in Grenzen). So bekommt man leider statt ordentlich blutiger Szenen von "Geschnetzeltem" nur völlig zusammenhangloses Zucken diverser Körperteile und schnitttechnisches "Gehacktes" in Rohform serviert. (Schnelle, hektische Schnitte in Kampfszenen sind immer ein Anzeichen dafür, daß die Darsteller UND der Kampf-Choreograph überfordert waren ODER daß der Regisseur eine echte NIETE ist, oder beides.)

    Somit bekommt dieser Film 3 von 10 möglichen ausgespuckten Eiern (denn qualitativ nach unten hin hat er schon noch "Luft" - siehe Solomon Kane und andere Etikettenschwindel-Verfilmungen).
     
  13. nomog

    nomog Halbgott

    AW: Conan der Barbar

    Ich bin sehr traurig über die vielen negativen Reviews die ich über diesen Film gelesen habe. Obwohl ich den Film selbst noch nicht sah, kann ich bereits Zornhaus negativen Punkten zustimmen.
    Bei Conan geht es nicht nur um einen Barbaren im Lendenschurz der möglichst brutal Menschen und Monster abschlachtet. Sie hätten in den Film wirklich mehr Stimmung einbauen können und auch den einen oder anderen ruhigen Moment. Conan ist primitiv, aber nicht gefühlslos und dumm.
    Das traurige ist, dass meine Freunde welche die Geschichten von Howard nicht gelesen haben, wegen Filmen wie diesen Conan für eine Art X-Men in der Steinzeit halten - dabei ist Conan so viel mehr.
     
  14. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Conan der Barbar

    Anschauen und selbst entscheiden. Den Worten von anderen glauben kann man in der Kirche. Und wenn sich rausstellt, dass sie Recht hatten, dann kann man sich ihrer Empörung immer noch guten Gewissens anschließen.
     
  15. nomog

    nomog Halbgott

    AW: Conan der Barbar

    Oh ich werde mir den Film sicher noch ansehen, und ich hoffe noch immer, dass ich doch angenehm überrascht werde - ist schon manchmal passiert. Es sind gewisse Punkte die Zornhau erwähnte wie die zu starke Veränderung des Hintergrundmaterials und die "ruckligen" Kampfszenen bei denen ich bereits weiß, dass sie mich stören werden. Aber du hast natürlich recht Jack, anschauen und selbst entscheiden.
     
    Halloween Jack gefällt das.
  16. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    AW: Conan der Barbar

    schon das Teaserposter von annodussemal genügte mir schon, um zu wissen, daß es Zornhau nicht gefallen wird. Denn welcher S&W Film könnte das? ;D

    Allerdings erwarte ich wie Nomog bei einem Conanfilm auch mehr "Stimmung" als nur Heavy Metal Gehacke. Ein Remake von Scorpion King hat Conan eigentlich nicht nötig. Naja, ich warte bis zum Kinostart, bevor ich ihn mir anschaue, was ich so oder so getan hätte (Es ist ein Fantasyfilm im Kino).
     
  17. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Conan der Barbar

    Gerade angeschaut. Vollkommen in Ordnung, der Streifen.

    Keine Ahnung, ob das Setting Conan-mäßig ist, aber sicherlich nicht mehr oder weniger, als zu Arnolds Zeiten. Optisch gibt's dank riesiger Kulissen mit winzigen dort herumkrabbelnden Männekieken im Vordergrund schön was anzuschauen, was mich tatsächlich absolut an die alten Conanfilme - und alte Filme im allgemeinen -, erinnert hat - wenn's auch nicht "per Hand gemacht" ausschaut. Ich hätte dank dem Film und seiner epischen Kulissen sogar gut Lust, mal in genau dem Setting zu zocken, und das ist so spontan bei einem Fantasysetting jetzt normalerweise nicht so plötzlich der Fall.

    Die Story ist nicht originell, aber auch vollkommen egal. Hauptsache war für mich, dass Conan von A nach B latscht und Sachen kaputtmacht. Und das tut er. Reichlich Gewalt, barbusige Weibsbilder, hässliche mutierte Riesenkerle. Es gibt 'ne Fantasykrakenkreatur, von der man bloß die Tentakeln sieht - was ich auch recht Conan-mäßig fand irgendwie -, es gibt 'nen Dieb - wenn er auch nicht so als der alberne Sidekick und mit Erniestimme unterwegs ist -, und Rose McGowan macht schon 'nen ganz netten Eindruck als hübsch-hässliche Gruselhexe. Ich fand' sie als Schurkin überzeugender als ihren Filmpappi, aber der verliert erst zum Ende hin für mich ziemlich an Punch, zwischendrin ist der schon ganz überzeugend. Rachel Nichols hat da für mich optisch überhaupt nicht reingepasst...zuerst verkaufen die sie einem als braves Mädchen - und genau so sieht sie auch aus -, da stelle ich mich auch drauf ein....und dann murkst sie voll in der Gegend rum und kann sich nicht nur wehren, sondern macht teilweise nichtmal den Eindruck, Menschen umbringen würde ihr sonderlich schwerfallen. Die Frau hat mich ständig irritiert, aber dafür wurde ihr Busen zum Ende des Films hin immer größer und ganz generell hab' ich sie mir auch gerne angesehen....nur da ins Setting hat sie in etwa genauso gepasst, wie Olivia Wilde es getan hätte...also eher nicht.

    Jason Momoa fand' ich in Ordnung so. Sein Conan war kein sauberer Bodybuilder mit Hackfresse, sondern so'n dreckiger sexy Wilder - was ich jetzt als gar nicht so unpassend empfunden habe, "Barbar" und sowas alles. Ich hab' den Film jetzt nur auf deutsch gesehen, aber seine Stimme war so maskulin, dass die Boxen vibriert haben....was ich auch nicht unbedingt als falsch empfand....zumindest hat er nicht gesprochen wie John Cleese. Dennoch, Arnold war der Conan, mit dem wir aufgewachsen sind, und das ist gut so. Momoa ist ein vollkommen anderer Typ, und es wäre auch okay gewesen, Momoa anders zu nennen oder daraus Conans Sohn zu basteln oder sowas. Mir gefällt Momoa optisch tausendmal besser, aber ich war auch noch nie ein großer Fan von der Schwarzenegger Optik. Und was die schauspielerische Leisung angeht - der Mann spielt einen primitiven Wilden, der nüscht macht als fressen, ficken und umbringen. Das bringt Momoa schon überzeugend genug rüber. Keine Ahnung, was man da überhaupt für emotionalen Gesichtsfasching erwarten kann, bei der Rolle. Und Arnold war und ist ja auch kein großartiger Schauspieler, bei dem ging's auch in erster Linie immer schon um Optik.

    Ich will aber eigentlich nicht vergleichen. Conan 3D hat mir einfach gefallen, und ich hab' das Setting, die Optik, die Action und die Kulissen als true genug empfunden, um nicht enttäuscht zu werden.
     
  18. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

  19. Swafnir

    Swafnir Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre

    AW: Conan der Barbar

    Rachel Nichols find ich toll, bin gespannt. Aber ins Kino geh ich da nicht, hab keinen Bock auf 3D.
     
  20. Halloween Jack

    Halloween Jack aka Alpha Rivale Dick Justice

    AW: Conan der Barbar

    In der Hauptsache der Part:

    Man hätte es auch "Cameos für den Schwarzenegger-Conan" nennen können, "krampfhaft" wirkte das auf mich absolut nicht. Aber wir sehen halt alle bloß, was wir sehen wollen.

    Am Rest stoßen sich vermutlich eh bloß Hardcore Literatur Junkies und Menschen, die (immer noch) anspruchsvolle Unterhaltung suchen. Und nach stundenlangen Diskussionen über LotR mit einem Hardcoreler musste ich vor Jahren den Entschluss fassen, dass ich die Hardcore Meinung von den Hardcore Fans nicht mehr berücksichtigen darf, wenn's um Unterhaltung geht, weil mich der Hate bloß erst unendlich deprimiert und dann krass abnervt.

    Ich mein', Butter bei die Fische, der Autor kritisiert in seinem Blog genau zwei Punkte:

    1. Der Hintergrund des Originals wurde nur marginal berücksichtigt. Kann sein, damit kenne ich mich nicht aus. Die Kritik akzeptiere ich aber trotzdem problemlos, die Verärgerung über so etwas kann ich nachvollziehen.

    2. Conan ist nicht kuschelig. Ja, AUWEIA! :fool:

    Wie war das noch im Originalteil?

    Wenn's einer durchzieht is' dann aber auch nicht okeh. Dann lieber wieder witzig Kamele ohrfeigen, da kommt niemand zu Schaden und is'n Batzen Spaß für alle.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Der Barbar an sich ... Barbarians of Lemuria 8. September 2014
Barbarische Klänge Barbarians of Lemuria 25. April 2014
Die Barbaren laufende Foren RPG's 10. Juni 2013
Barbar Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 10. März 2009
Barbaren ! Rund um Rollenspiele 10. März 2009

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden