7te See

Konvertierung Barbarians of Aventuria

Dieses Thema im Forum "Barbarians of Lemuria" wurde erstellt von Deleted member 8049, 10. Februar 2012.

  1. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Solche Bilder sollten es schon sein:
    [​IMG]
     
  2. Arashi

    Arashi Gott

    Ich nehme mal an, eine Version die eher auf die Kräfteverhältnisse wie in DSA angepasst sind, hast du nicht in Planung, oder?
     
  3. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Du meinst eine Version, in der die SCs nur "Zaungäste" spielen dürfen, wenn die eigentlichen HELDEN Aventuriens, die NSCs alle spannenden Abenteuer im Handstreich erledigen?

    Ich glaube nicht, daß man BoL-Regeln soweit herunterregeln kann, daß dieses Niveau der Zuckerbäcker- und Tavernenbesucher-Statisten-NSCs dabei herauskommt. - Außer natürlich, die SCs werden NICHT als SCs erschaffen, sondern als Handlanger oder gar als Gesindel-NSCs. Damit bekäme man dann schon das altbekannte "Randfiguren"-Niveau von DSA hin. Das "nur am Rande dabei, statt mitten drin"-Spiel ist halt in BoL nicht vorgesehen.
     
    Deleted member 8049 gefällt das.
  4. Du meinst wo Bauern, Wirte, Apotheker und der kleine Stalljunge auf Abenteuerfahrt gehen und mit ihren mächtigen Talenten wie Ackerbau, Viehzucht, Hauswirtschaft die Horden an Dämonenbuhlern in die Flucht schlagen? Eher nicht.^^

    Die Frage ist eher welche Kräfteverhältnisse dies sein sollen. Sind es die aus den Geschichten oder die wie es in den Abenteuern sein soll oder die wie sie tatsächlich am Spieltisch ist? Und da tendiere ich eindeutig zu ersterer Variante, denn die ist es ja, die man spielen will. Man will doch Helden spielen, heldenhaftes erleben und auch heldenhafte Taten vollbringen. Alles Dinge, die man mit DSA by the Book nicht kann. Wer dies nicht will, der bleibt ja bei DSA. Wer mehr möchte, der weiß schon warum er über den Tellerrand schaut. ;)
     
  5. Arashi

    Arashi Gott

    Für Leute die nicht fähig sind Abenteuer zu entwerfen die nicht gleich UBER-EPIC sind kann man das wohl so sagen, ja.
    Deswegen die Frage nach einer anderen Version. Powerlevel im Rpg hoch- oder runterskaliseren auf das gewünschte Maß geht meines Erachtens nach immer, manchmal besser, meist schwieriger.
    Naja ... ich kenne nur das vom Spieltisch besser. Nach Alternativen suche ich, weil ich die DSA-Regeln schlicht scheiße finde. Ich mag beim Powerlevel Abwechslung ... eine BoL-Kampagne kann gerne im BoL-style abgehen, aber ich mag es auch auf niedrigerem Level ... und die Leute mit denen ich spielen würde mögen auch DSA nicht - aber Aventurien, so wie es beschrieben ist. Und da gehört das Epicness-level eben auch dazu.
    Ok :)
     
  6. Also um dir mal einen aktuellen Überblick vorab zu geben. Es hat sich einiges geändert an der Convsersion. Ich habe den Mut Wert durch die Heldenpunkte ja schon eingeführt und nun etwas genauer strukturiert. Der ist sowas wie ein zusätzliches Attribut und halt von dem maximalwert der Heldenpunkte abhängig. Nicht wie vorher vom aktuellen Stand sondern einfach vom Maximum. Die Überlegung kam daher, dass ein Heöd, der gerade etwas wirkliches Heldenhaftes durch Einsetzen eines Haldenpunktes nicht plözlich unmutiger wird. Daher wird der Maximalwert verwendet. Das führt jedoch dazu, dass nicht gleich die Helden mit der bei BoL üblichen Aznzahl Heldenpunkten starten sondern mit 2 (Mit Günstling der Götter 3) starten und dann später auch Abenteuerpunkte ausgeben können um durch ihre Erlebnisse noch Heldenhafter zu werden bis maximal 5 bzw. 6.

    Die Idee zum Sozialstatus hab ich mittlerweile wieder verworfen. Ich hatte da zwar einige Ideen aber wozu noch einen neuen Wert einführen, den man genauso gut mittels der Professionen umsetzen kann. Der SL entscheidet halt nach GMV ob z. B. der Adlige seinen Rang bei einem Versuch irgendwelche Straßenschläger zu beeindrucken verwenden kann oder nicht (Ihnen ein Lösegeld anbieten wäre da wohl erfolgreicher). Oder ob der Dieb erfolgreich auf einem hohem Bankett sich unauffällig unter die Leute mischen kann (unauffällig an den Leuten vorbei wäre da für ihn einfacher).

    Elfen sind jetzt von Haus aus Feingliedrig und nicht mehr gleich Badoc (obwohl ein Elf, der auf Abenteuerfahrt geht eigentlich auch schon direkt als Badoc gilt, aber noch nicht so schlimm und daher hab ich es erstmal zu den Schwächen der Kultur gepackt). Mir war beim blättern in DSA Krams wieder aufgefallen, dass die Elfen ja auch weniger aushalten als Menschen und wenn jemand schon Feingliedrig sein wird dann mindestens schon mal die Elfen.^^
     
  7. Vielleicht geht es in die Richtung, wenn man Gesindel einfach streicht und an deren Stelle direkt (weniger, dafür kompetentere) Handlanger einsetzt?

    Gut, dass du auf einen Sozialstatus verzichtet hast, MarCazm. Den find ich beim Orginal zu abstrakt und wenig praktisch anwendbar.
    Das Elfen feingliedrig, statt gleich badoc sind entspricht meinem DSAElfenbild auch besser.
     
  8. Tendenziell werde ich dies auch so verwenden in den Abenteuern. Jedoch gehören Gesindel NSCs dazu. Aber dies wird nicht dazu führen, das ein Großteil der Welt nun aus Handlangern besteht. Den Großteil bildet immer noch das Gesindel ab. Aber in den höheren Stellen werden es hauptsächlich Handlanger sein. Der gemeine Wegelagerer bleibt Gesindel.^^
     
  9. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Ich würde Gesindel-NSCs nicht streichen.

    Aber ich würde auch nicht die doch sehr krasse Vereinfachung aus H&I anwenden, die einem Gesindel-NSC nur genau EINEN Spielwert zugesteht.

    In BoL haben Gesindel-NSCs durchaus etwas differenziertere Werte, mehrere Kampfwerte mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen, mehrere Laufbahnen, usw. - Nur sind sie - wie bei Gesindel üblich - im Kampf halt nicht besonders zäh.

    Somit kann man durchaus einen Gesindel-NSC haben, der Geschicklichkeit 0, Stärke 1, Verstand 0, Auftreten 1 hat, sowie Raufen 1, Nahkampf 0, Fernkampf -1, Verteidigung 1 und Zuckerbäcker 3, Händler 1 als Laufbahnen. Dafür halt nur 3 LB und keine Rüstung. Das ist dann ein typischer Nichtkämpfer, ein Handwerker-NSC, der eben NICHT WICHTIG GENUG für einen Handlanger-Status ist.

    Bedenke: Handlanger sind schon wichtigere Charaktere! Sie reichen gerade mal nicht an die HELDEN-Kompetenz heran (das tun nur die Schurken), aber sie sind schon recht kompetent, kompetenter als die meisten Normalbürger der Spielwelt.

    Um also Normalbürger abzubilden BRAUCHT man die Gesindel-Kompetenzstufe. Aber eben - wie in BoL und halt anders als in H&I - mit mehr Details. - Die "Ein-Wert-Gesindel-NSCs" in H&I sind wirklich nur bei sehr gleichartigen, in Massen auftretenden NSCs wie 2W6 Stadtwachen oder so etwas sinnvoll. Sobald aber einfache Bürger - oder nicht so einfache, aber halt auch nicht besonders herausragende Sondercharaktere wie Geweihte, Magier usw. - abgebildet werden sollen, dann ist das BoL-Detail für Gesindel schon angebracht.
     
  10. Ich meinte auch nicht für die ganze Conversion, sondern als Hausregelvorschlag für Arashi, bzw. Leute die ein geringeres Powerlevel bevorzugen. Je nachdem, wie die offiziellen DSA Abenteuer konvertiert werden, könnte die Herausforderung unter Umständen sehr gering ausfallen, weil das Aufstocken der Gegnerzahl nicht in jeder Situation Sinn macht.
     
  11. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Ich habe das schon so verstanden.

    Aber hier mit Handlanger-NSCs herumzuwerfen ist nicht die Lösung.

    Man KANN Gesindel-NSCs auch härter im Nehmen machen, ohne daß sie gleich zu Handlangern werden und - ganz wichtig - ohne daß sie gleich komplett den SCs die Schau stehlen.

    Ein Elite-Krieger-Gesindel-NSC hat eben Stärke 2 Geschicklichkeit 1, Verstand 0, Auftreten 0, Raufen 0, Nahkampf 2, Fernkampf 1, Verteidigung 2, Krieger 2, LB 3 plus mittlere Rüstung, Schwert 1W6+2(Stärke) Schaden. Damit ist er zäher und gefährlicher als ein einfacher Gesindel-NSC ohne differenzierte Spielwerte.

    Vor allem aber: Er ist KEIN Handlanger!

    Der Hauptunterschied ist einfach der: Gesindel-NSCs gehen insbesondere bei Mächtigen und Legendären Erfolgen schnell beiseite. Im Kampf ist gleich eine ganze Gruppe geschlagen (was oft ja nur heißt, daß ein oder zwei niedergestreckt wurden und der Rest die Waffen fallen ließ und sich zur Flucht wandte), außerhalb des Kampfes ist gleich eine ganze Gruppe überredet, beschwichtigt, eingeschüchtert, usw.

    Bei Handlangern bekommt man KEINE Gruppeneffekte hin! - Und das zeigt hier schon, daß Handlanger eben deutlich näher an der Wertigkeit von Schurken und SCs stehen, als noch so kompetente Gesindel-NSCs.

    Wollte man ein DSA-Abenteuer konvertieren, so wären 95% der dort auftauchenden NSCs Gesindel-NSCs unterschiedlicher Kompetenz. - Man vergesse nicht: Auch ein Gesindel-NSC-Adeliger hat einem dahergelaufenen Abenteurer-SC immer noch einen immensen sozialen Vorteil! Unabhängig davon, daß der Abenteurer-SC diesem Adeligen mit nur einer Bewegung das Lebenslicht ausblasen könnte. Denn das tut man ja als zivilisierter Aventurier nicht einfach mal so.
     
  12. Das ist natürlich ein bemerkenswerter Bestandteil von BoL, bei dem man sich genau überlegen muss, ob man den einfach wegstreichen will. Die DSA Abenteuer sind aber oft so konzipiert, dass die SCs eben keine Überhelden sind. Eine 8 Köpfige Räuberbande stellt durchaus eine Herausforderung da (nicht nur nach Regeln, sondern auch Ingame). Ich erinnere mich an Situationen, in denen wir um ein Räuberlager rumschleichen, uns überlgen wie unsere Taktik aussehen soll, wie wir sie einzeln unbemerkt erwischen können... Der Effekt ist halt weg, wenn man weiß, dass man drauflosstürmen und 1 Heldenpunkt ausgeben kann um mit einer Aktion die gute Hälfte der Räuber außer Gefecht zu setzen. Nichts gegens Drauflosstürmen, da steh ich auch als drauf :) Je nach gewünschtem Spielgefühl könnte das Weglassen des Gesindels aber eine Option sein. Daher mein Vorschlag. (schließlich ist DSA ja so "fantastisch realistisch" ;) )
     
  13. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Dann eher - wie z.B. bei Honor&Intrigue geschehen - an der Mächtigkeit der Heldenpunkte schrauben und dafür Möglichkeiten vorsehen, wieder an mehr Heldenpunkte heranzukommen.

    Die Heldenpunkte bei BoL sollen ja die SEHR kompetenten HELDEN in Sword&Sorcery-Abenteuern umsetzen helfen.

    Sollen die Helden eher kleiner geschrieben werden, oder gar wie DSA-typisch als helden auftreten, dann ist die Wirkungsmacht der Heldenpunkte eine weitaus sinnvollere Stellschraube.

    Statt einfach einen Erfolg auf einen Mächtigen Erfolg hochzustufen, könnten Heldenpunkte andere Dinge erlauben - z.B. zusätzliche Paraden, Nachwürfeln schlechter Schadenswürfe usw.

    Ohne die Möglichkeit VIELE Gesindel-NSCs auf einen Streich zu besiegen, werden auch ein oder zwei Handvoll Gesindel-NSCs deutlich gefährlicher. Wenn man dazu noch sinnvolle Überzahlregelungen (wie auch in BoA aufgeführt) verwendet, dann sind sie ganz klar NICHT ungefährliches "Fallobst", sondern dann braucht es schon gute Überlegung, wie man mit dererlei Gruppen von Gesindel umgeht.
     
  14. Das klingt auch nach einer sinnvollen Option. Der "sieben auf einen Streich Effekt" würde mich in meinem Aventurien nämlich ziemlich stören. Ich hatte den Gesindel-Handlanger Unterschied auch hauptsächlich in den Gruppeneffekten gesehen. Wenn der sehr selten und vor allem wenig berechenbar wird, ging es für mich klar.
     
  15. Es ist halt immer ein Unterschied ob man das gespielte Aventurien oder das von den Romanen her erleben will. Ein Mächtiger Erfolg ist ja nicht immer gleich das jeder Gesindel NSC direkt tot ist oder allen auf einmal der Kopf abfällt. Die Gründe warum diese Gesindel NSCs aus dem Kapmf nun raus sind können ja so dermaßen vielseitig sein. Es obliegt ja dem Spieler sich da was einfallen zu lassen. Vielleicht hat er ja auch nur ein wirklich glorreiches Trickmanöver da hingelegt und sie dadurch vollkommen eingeschüchtert zur Aufgabe gebracht.

    Auch hier kommt es einfach darauf an was für ein Räuberlager das ist. Wie wichtig ist es für die Geschichte bzw. wie bedrohlich sollen diese Räuber sein? Es gibt halt unterschiedliche Kompetenzstufen und die hab ich ja bei der Adaption mit reingepackt um da ne Richtlinie zu geben zusätzlich zu den Überzahlregeln, die Gesindel auch gefährlicher machen wenn sie etwas intelligenter agieren, macht es Gesindel schon um einiges gefährlicher alös bei BoL.

    Und zu den Heldenpunkten, davon hat man ja anfangs nun weniger, aber man kann ja durch gutes Rollenspiel (TM) sich ja auch wieder ein paar Punkte wiederverdienen. Und bei einer knapperen Anzahl von Heldenpunkten überlegt es sich der ein oder andere Held auch schon mal ob er sich wirklich mit der ganzen Bande anlegen möchte. Den es ist ja nich gleich gegeben, dass er mit 1 Heldenpunkt die ganze Bande auf einmal auslöscht. Er kann ja auch ein schlechtes Ergebnis beim Schaden würfeln und dann nur 2 oder 3 weghauen.
    Man kann solche Momente schon gefährlich gestalten wenn es für das Abenteuer wichtig ist. Sollte es sich aber um ein einfaches Räuber encounter handeln, dann liegt es ja an den Spielern ob sie sich jetzt mit denen rumprügeln wollen und eventuell ein paar Kratzer oder Heldenpunkte riskieren wollen oder einfach unbeschadet dran vorbeischleichen.
    Oder was völlig anderes wie die Räuber zu rekrutieren oder sonst wie beschwatzen. Das ist viel interessanter als einfaches stupides draufkloppen bis nix mehr steht. Es kommt halt auf die Gruppe an was sie daraus macht. Welche Möglichkeiten das System dabei bietet ist doch völlig irrelevant, denn die Gruppe entscheidet ja an was sie Spaß hat.
     
    Taysal und Zornhau gefällt das.
  16. Mal wieder ein größeres Update. Neue Professionen, Kreaturen und einige kleinere Anpassungen bei manchen Rassen und Kulturen.
     

    Anhänge:

    Taysal gefällt das.
  17. So und die neue Version mit ein paar Erläuterungen und neuen Begrifflichkeiten für die zusätzlichen Würfel durch Vor- und Nachteile.

    Ich denke immer noch drüber nach von den Würfel des Schicksals zu sprechen.^^
     

    Anhänge:

  18. Arashi

    Arashi Gott

    Dafür :D

    Danke übrigens noch für die vielen Überlegungen zum Powerlevel, hatte leider keine Zeit mehr da mit zu diskutieren.
    MarCazm, willst du das nicht auch ins pdf übernehmen? Ich finde die doch sehr unterschiedlichen Auswirkungen zwischen Handlangern in Massen vs. kompetenteren Gesindel sind auf Anhieb nicht so ersichtlich, aber für geneigte Spielleiter eventuell wichtig.
     
  19. Ich bin derzeit sowieso noch am Sammeln von Ergänzungen und Verdeutlichungen. Es kommt ständig was dazu und es kommen immer Kleinigkeiten ans Licht über Formulierungszusätze usw. Ich kann das mit rein packen, weil ich eh noch Schwarm Regeln dazu packe.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Barbarians of 1001 Nights Barbarians of Lemuria 24. August 2012
Barbarians of Lemuria bei Ulisses Barbarians of Lemuria 29. Oktober 2010
Barbarians of Lemuria Barbarians of Lemuria 10. November 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden