Shadowrun 5e

Schattenjäger Schattenjäger zu zweit?

Dieses Thema im Forum "Warhammer 40k" wurde erstellt von Perturabo, 13. Oktober 2011.

Moderatoren: Supergerm
  1. Perturabo

    Perturabo Neuling

    Guten Abend zusammen!

    Seit einiger Zeit liebäugele ich damit, ein Pen&Paper auszuprobieren. Vor ein paar Jahren spielte ich zeitweise bei einem DSA-Abenteuer mit, die Gruppe löste sich aber nach 3 oder 4 Treffen wieder auf. Nachfolgende Pläne scheiterten dann immer an Terminproblemen.

    Deshalb würde ich nun gerne mit meiner Freundin zusammen ein RPG spielen: wir wohnen zusammen, ergo keine Probleme mit Treffpunkten oder Terminen. Da mir außerdem jegliche Erfahrung im Meistern eines P&P fehlt, will ich erstmal etwas Erfahrung sammeln, bevor ich mich auf mehrere Menschen loslasse. ;)

    Die Frage ist, ob Schattenjäger zu zweit funktioniert, oder ob ich mir da besser ein anderes System suche. Wobei ich allerdings zugeben muss, dass mich momentan Schattenjäger doch am meisten reizt.

    Dann bin ich mal gespannt. Denn die bisherige Recherche brahcte diesbezüglich nicht viel Informationen.
     
  2. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Zu Schattenjäger direkt kann ich da nix sagen.

    Allgemein kann Rollenspiel zu zweit funktionieren, läuft aber auf einer viel persönlich beinflussten Schiene ab.

    Rollenspielcharaktere sind of Spezialisten. Ein Spezialist allein kommt nicht weit, weil er eben nicht alle "Aufgaben" erflogreich leisten kann. Offizielle Abenteuer fallen daher weg. Man muss also eigene entwickeln und auf den SC zuschneidern. Das greift aber in die Breite der rollenspielerischen Aktionsmöglichkeiten ein.

    Such dir also lieber noch mindestens einen Spieler mehr. :)
     
  3. Guffel

    Guffel Gott

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Also prinzipiell wäre es möglich, aber mMn nicht besonders gut. Als Spieler ist halt vergleichsweise anstrengender, da man immer aktiv ist. Außerdem kann man sich nicht beraten falls man mal keine Ideen hat bzw. nicht weiter kommt. Und, wie schon erwähnt, ist man in Situationen auf die man nicht speziallisiert ist nahezu aufgeschmissen.
    Und wenn du nur mit deiner Freundin als Spielerin das Meistern üben willts kann ich mir vorstellen das dass Feedback doch eher einseitig ausfällt.
     
  4. Perturabo

    Perturabo Neuling

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Zu viel Spezialisierung, zu wenig Feedback... gute Punkte.
    Langfristig gesehen ist es so, dass ich mehr Spieler ins Boot holen möchte. Schließlich soll sich der Aufwand, das Meistern zu lernen, auch auszahlen. Allerdings würde ich die ersten, unsicheren Schritte als Meister gerne im "vertrauten" Umfeld beschreiten. Sind die ersten großen Stolpersteine überwunden und ich bin mit dem System einigermaßen vertraut, ist die Aufstockung der Spielertruppe die nächste Überlegung.

    Allerdings möchte ich nicht die ersten Schritte mit System A machen, nur um dann kurz darauf wieder alles neu lernen zu müssen, wenn ich mit mehreren Spielern auf System B umsteige. Und da ich großes Interesse daran habe, ein RPG im 40k-Setting zu spielen, fiel die Wahl auf Dark Heresy/Schattenjäger. Zumal ich diesbezüglich sowieso schon vorbelastet bin und den Hintergrund kenne (ich spiele auch das Tabletop).

    Rogue Trader fände ich zwar auch interessant, allerdings ist dort von vornherein klar, dass es zu zweit nicht funktioniert. Deathwatch habe ich ausprobiert und fand es aufgrund der elitären Charaktere zu eingeschränkt. Kämpfen, Kämpfen oder Kämpfen. Da spiel ich lieber gleich das Tabletop. ;)
     
    Skar gefällt das.
  5. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Klingt doch gut.
     
  6. yennico

    yennico John B!ender

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Ich habe schon mehrere One-to-One Runden mit anderen Systemen geleitet. Es hat immer viel Spaß gemacht. Man konnte auf den Spieler immer besonders eingehen. Man braucht dafür auch den richtigen Spieler. Es muss ein aktiver Spieler sein, der selber viele Ideen hat. Jemand der sich nur am Abenteuer entlangen hangelt ist für den SL nicht so unterhaltsam.

    Du musst die Abenteuer auf den einzigen PC besonders zuschneiden. Abenteuer, die der PC mit seinen Stärken alleine und den Ideen des Spielers lösen kann. Es hängt alles davon ab, was der Spieler für einen Charakter am liebsten spielen will. Manche Charaktere eigenen sich nicht so gut für eine One-to-One Runde.

    Ich kann mir sehr gut One-to-One Runden in Schattenjäger vorstellen, auch wenn ich das System nicht wirklich kenne. Als Undercover Agent wird ein PC auf einen Planeten abgesetzt, auf dem er einen Kult infiltrieren (und enttarnen) muss und dessen Führer unschädlich machen muss.
    Besser noch er muss irgendeinen Auftrag auf dem Planeten machen und kommt mit dem bösen Kult in Berührung und bekommt dann eine Befehlsänderung sich dem Kult zuzuwenden.

    Das Abenteuer steht und fällt zum einem mit der Kompetenz des PCs (ist der PC (für sowas) wirklich kompetent) und den Ideen des Spielers. Mit einem passiven Spieler, der nur auf die nächsten Ereignisse des SLs wartet, wird es schnell langweilig.
     
  7. AW: Schattenjäger zu zweit?

    Spiele auch eine Runde mit meinen Freund zusammen. Uns macht es sehr viel Spaß, da man wie weiter oben erwähnt für platz zum ausspielen seines Char´s hat.
     
  8. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Das größte Problem das ich beim spielleiten lernen mit einem Spieler sehe, ist das du die gesamte Interaktion der Spieler untereinander verpasst. Diese Interaktion ist das energetischste Element im Rollenspiel: Ein Spieler kann den Plot bereits zerstören, zwei schreiben einen neuen.
    Ich denke du wirst viel 'neu' lernen müssen wenn du von einem auf mehrere Spieler umsattelst.
     
    Niedertracht gefällt das.
  9. Niedertracht

    Niedertracht Lebensretter

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Auf jeden Fall.

    Skar hat es schon anfangs angesprochen, daß kein (Spieler)Charakter kann (in den meisten) Rollenspielsystemen) eine Eierlegende Vollmilchsau sein. Hin und wieder ein Soloabenteuer, das auf den Charakter zugeschnitten ist, ist reizvoll, aber auf Dauer stellen sich jedoch ziemliche Probleme ein, sofern man (fast) alle (in)offiziellen Regeln berücksichtigt.

    Man kann es daher nicht stark genug hervorheben, daß wenn es nur einen Spielercharakter gibt, diesem auch die komplette Aufgabenbewältigung obliegt, was dementsprechend auch viel mehr Möglichkeiten des Scheiterns bietet. Auch wenn ich es durchaus spannend finde, wenn einem Spieler (auch mir selbst) nicht immer alles gelingt, so solltest du hier jedoch aufpassen, daß sich kein Frust bei dem einzelnen Spieler entwickelt, wenn er immer wieder vor Herausforderungen gestellt wird, die er nicht oder nur mit Hilfe (sei es in Form eines Nichtspielercharakters oder gar durch die lenkende Hand des Spielleiters) bestehen kann. Es gibt Spieler, die reagieren auf solche "Hilfestellungen" nicht gerade wohlwollend (um es vorsichtig zu formulieren).

    In einer mehrköpfigen Spielergruppe verteilt sich die Verantwortung nun einmal auf mehrere Schultern und man kann sich gegenseitig unterstützen (und so die Erfolgswahrscheinlichkeiten erhöhen).
     
  10. Perturabo

    Perturabo Neuling

    AW: Schattenjäger zu zweit?

    Das klingt ja grundsätzlich schonmal gut. Wichtig ist mir erstmal nur, dass es zu zweit funktioniert und Spaß macht, und das scheint ja der Fall zu sein.

    Dass ich dann später mit er Integration weiterer Spieler vieles neu lernen muss schreckt mich jetzt nicht so sehr ab. Das größere Problem sehe ich momentan bei mir, da ich das Meistern per se erstmal lernen muss: wie baue ich das Abenteuer auf, wie gehe ich mit NPCs um, wie reagiere ich, wenn der Spieler etwas macht, was ich eigentlich nicht geplant habe. Und zusätzlich muss ich ja noch das System an sich beherrschen. Da ist es mir eigentlich erstmal ganz recht, wenn ich nicht noch einen Trupp diskussionsfreudiger Helden vor mir sitzen habe, sondern erstmal nur einen.
    Und in dem Maße wie ich in das Meistern des Systems hineinwachse, wird der Spieler in seine Rolle als einziger Held hineinwachsen. Ich mach mir da keine Illusionen - das wird anfangs wohl etwas mehr als nur holprig und könnte in der einen oder anderen Sackgasse enden. :D
    Aber wenn Schattenjäger zu zweit funktioniert, ist es wenigstens holprig mit Aussicht auf Besserung, wenn beide erstmal reingefunden haben und ein Gefühl dafür entwickelt haben, was geht und was nicht.
     
Moderatoren: Supergerm
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Schattenjäger, Bewaffnung Warhammer 40k 16. November 2014
Schattenjäger Quellenbücher Kleinanzeigen 6. September 2011
[Schattenjäger] Steigern Warhammer 40k 25. Mai 2011
DeGenesis und Schattenjäger Kleinanzeigen 20. August 2009
Landser Warhammer 40k 6. März 2008

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden