• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

RSS-Nachrichten

RSS-Uhrwerk

RSS-Roboter
Und weiter geht es mit Neuheiten aus dem Hause Uhrwerk
1f60a.png


Um unser Lager etwas zu “entlasten” und ein wenig auszumisten, sind ab sofort ein paar unserer älteren Bücher aus der Preisbindung genommen und damit einhergehend haben wir auch deren Preise gesenkt.

Dies betrifft das Grundregelwerk von Contact (bei dem die Erweiterungen und Abenteuer schon länger preisreduziert waren) sowie vier Fate Bücher: Tianxia, Wearing the Cape, Masters of Umdaar sowie Bergungskreuzer Möwe.

Die neuen empfohlenen Verkaufspreise sind nun:

Contact GRW SC – 14,95€

Tianxia – 19,95€

Wearing the Cape – 19,95€

Masters of Umdaar – 7,95€

Bergungskreuzer Möwe – 7,95€

Die jeweiligen PDFs sind in ähnlichem Maße reduziert.

Finden könnt ihr die Bücher bei uns im Shop im Sonderangebots-Bereich HIER.



Es sollte nun aber niemand fälschlicherweise den Eindruck gewinnen, wir vernachlässigen in Zukunft FATE – das Gegenteil ist der Fall. Und um das zu beweisen gibt es auch erfreuliche News zu geplanten Produkten in 2020
1f609.png


Wir haben zwei weitere „große“ Fate Bücher in der Pipeline – und zwar die Übersetzungen des Space-Toolkits sowie von Fate of Cthulhu!

Die Übersetzungsarbeiten beginnen noch im Januar und wir sind zuversichtlich das erste der beiden Bücher in der Jahresmitte anbieten zu können
1f60a.png




Continue reading...
 

RSS-Uhrwerk

RSS-Roboter
Neben „Die Wandernden Wälder“ wird es auf der HeinzCon dieses Jahr wohl noch ein paar andere Neuheiten geben
1f60a.png


Unsere fleißigen Mitarbeiter haben alles drangesetzt, damit auch zwei weitere Bücher pünktlich zur Con da sein werden. Zum einen ist das „Microscope“, das Rollenspiel, um zusammen in der Gruppe eine epische Geschichte zu erzählen oder einen kompletten Hintergrund für zukünftige Rollenspielrunden zu entwickeln.

Außerdem gibt es mit „Das Prisma“ ein neues Splittermond-Einzelabenteuer von Autor Peter Menke, auf das wir uns sehr freuen. „Das Prisma“ ist ab jetzt auch im Shop vorbestellbar und wird regulär Mitte März erscheinen.

Das-Prisma-Coverpreview-3D_low.png


Des Weiteren werden wir die die Mondsplittermarker aus Acrylglas dahaben, das neue Mutant: Jahr Null Würfelset, endlich wieder Featherly-Plüscheulen, neue ARUs und Dicetrays und einiges mehr.

Fate – Science-Fiction Handbuch und Fate of Cthulhu vorbestellbar

Nachdem wir Rücksprache mit der Fate-Redaktion bzgl. der Arbeitsfortschritte bei den beiden bereits angekündigten nächsten Fate Büchern gehalten haben, können wir ab jetzt beruhigt Vorbestellungen für beide Bücher annehmen
1f60a.png


Mitte des Jahres wird erst das Science-Fiction Handbuch erscheinen, 1-2 Monate später dann Fate of Cthulhu auf Deutsch.

Mock-Up-Fate-of-Cthulhu-768x1024.png


So nicht, Schurke! Steht vor der Tür

Laut derzeitigem Stand kommen das Grundspiele und die beiden Erweiterungen für „So nicht, Schurke!“ am 10. März bei unserem Partner Pegasus in Friedberg an und werden dann unverzüglich an die Unterstützer des Crowdfundings weiter verschickt. Die Zusatzprodukte kommen etwas später in eine gesonderte Lieferung, damit die Grundspiele und die beiden großen Erweiterungen so schnell wie möglich bei euch ankommen!

Continue reading...
 

RSS-Uhrwerk

RSS-Roboter
Wir leben in seltsamen Zeiten und mittlerweile dürfte fast jeder von der aktuellen Situation betroffen sein.

Um da evtl. zumindest ein bisschen zu helfen und Kindern, die sich gerade zuhause langweilen etwas kreatives zum Spielen zur Verfügung zu stellen, haben wir uns dazu entschlossen, den Verkauf der „So nicht, Schurke!“ PDFs um ca. eine Woche vorzuverlegen.

Ab sofort sind die PDFs der Grundbox sowie die beiden Erweiterungsboxen bei uns im Shop verfügbar.

Die gedruckten Boxen wird es ab ca. Ende März/Anfang April im Shop und im Handel geben.

Und nicht nur das – um die Bespaßung von Kindern UND Erwachsenen etwas zu vereinfachen und mehr Onlinerunden möglich zu machen, haben wir uns entschlossen, die Preise unserer PDFs vorerst bis Ende April um 25% zu senken. Das gilt AUCH für die neuen „So nicht, Schurke“-PDFs sowie für die PDFs, die in diesem Zeitraum neu erscheinen, also z.B. Microscope und Das Prisma.

Sollte die allgemeine Homeoffice-Quarantäne oder der Shutdown über den April hinaus anhalten, werden wir die Aktion entsprechend verlängern, um allen Betroffenen zu helfen, sich die Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten!

Außerdem möchten wir in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es diverse unserer Regelwerke und Schnellstarter als PDF KOSTENLOS bei uns gibt – Splittermond, FATE, Malmsturm, Dungeonslayers Regelwerke, Schnellstarter für Mutant: Jahr Null und Coriolis… da kann jeder etwas finden, um ganz unverbindlich mal eine neue Onlinerunde zu starten oder einfach nur etwas zu schmökern!

Ansonsten ist auch unser Onlineshop derzeit voll funktionsfähig und wir versenden täglich Pakete – es sind also auch immer noch gedruckte Bücher bei uns erhältlich
1f609.png


Continue reading...
 

RSS-Uhrwerk

RSS-Roboter
Heute um 8 Uhr ist unser neuer Webshop online gegangen und bis auf ein paar Kleinigkeiten läuft er schon recht reibungslos
1f60a.png

Natürlich müssen wir bei einer „Neueröffnung“ auch ein paar Eröffnungsangebote machen
1f60a.png


Nun ist das bei preisgebundenen Büchern nicht so ohne weiteres machbar, aber wir haben trotzdem mal versucht ein paar interessante Dinge anzubieten.

Es gibt ab heute:
35% Rabatt auf alle Wild West Exodus Artikel
20% Rabatt auf alle PDFs
30% Rabatt auf Splittermond und Space: 1889 Miniaturen
20% Rabatt auf die Myranorbücher die wir noch haben
20% Rabatt auf die drei So nicht, Schurke! Boxen
20% Rabatt auf das Wearing the Cape und das Tianxia Grundbuch
20% Rabatt auf alle Contact Bücher
20% Rabatt auf alle Equinox Bücher


Noch ist der Shop etwas „unaufgeräumt“ da wir gerade erst Unterkategorien einrichten, aber mit der Suchfunktion sollten auch schwierige Fälle zu finden sein
1f609.png


Den Shop findet ihr an der gewohnten Stelle HIER!

Info zur MwSt-Anpassung zum 01. Juli

Wir haben auch im Backend des neuen Shops, unseres Warenwirtschaftssystems und unseres EBay Stores die MwSt.-Anpassung zum 01. Juli gut überstanden.


Bücher sind in Deutschland preisgebunden und was da genau preisgebunden ist, ist der BRUTTO-Preis eines Buches. Das für ein halbes Jahr zu ändern hätte bei uns (wie bei praktisch jedem anderen Verlag auch, der mehr als 10 Bücher im Programm hat) wahrscheinlich in einer finanziellen Katastrophe geendet – theoretisch wäre es möglich gewesen die Preise anzupassen, praktisch ganz und gar nicht.


Im Detail:

Will man den Preis eines Buches in Deutschland ändern muss man dies mindestens zwei Wochen vor dem Änderungsdatum beim Verzeichnis Lieferbarer Bücher anmelden.
Eine Preisänderung dort führt in der Regel dazu, dass die meisten Buchhändler und alle Buchgroßhändler ihre Bestände zur Gutschrift an den Verlag zurückschicken (die haben Remissionsrecht und dürfen das auch!)
Des Weiteren müssten wir die aufgedruckten Preise aller unserer Bücher mit den neuen Preisen überkleben.
Und der ganze Spaß würde dann im Dezember – mitten im Weihnachtsgeschäft – NOCHMAL ablaufen müssen.
Solange uns der Staat also keinen mittleren fünfstelligen Betrag überweißt, um das zu rechtfertigen, können wir die theoretisch eingesparten Centbeträge pro Buch leider nicht weitergeben :/

Was wir allerdings machen werden, ist bis Ende des Jahres einen Grundrabatt von 5% auf alle unsere PDFs anbieten, um dort die MwSt.-Senkung weiterzugeben. Derzeit ist der Rabatt allerdings wegen der Eröffnungsangebote sowieso höher
1f609.png


Continue reading...
 

RSS-Uhrwerk

RSS-Roboter
Moin!


Ich hoffe das hier ab jetzt jeden Monat zu machen, wenn es die Zeit erlaubt. Anstatt jede Reihe einzeln zu unterschiedlichen Zeiten zu „bearbeiten“ gibt es jetzt (hoffentlich) regelmäßig ein allgemeines Update als News hier, und natürlich weiterhin „Einzelnews“ wenn es was zu erzählen gibt hier, auf FB, Twitter, bei den Orkenspaltern, auf Discord, im Newsletter, in unserem Patreon etc…

Nicht jede Reihe bekommt mehr als einen Satz – es gibt einfach auch Reihen, bei denen die Arbeit noch so in der Anfangsphase ist, dass man wenig mehr als einen Satz schreiben kann.
Hier gehen wir dann mal alle Linien einzeln durch, ich hoffe ich vergesse nix… (ich vergesse BESTIMMT was…)

Splittermond

Bei Splittermond tut sich einiges – wegen mehr Details wird es aber ein gesondertes Update von Claudia geben, die ist da wesentlich mehr drin als ich
😊

Der neue Sichtschirm geht die Tage zum Drucker und sollte dann im Oktober lieferbar sein.
Der Pakt der Hexenkönigin ist im Korrektorat und geht in den nächsten Tagen ins Layout – auch hier ist ein Erscheinen im Oktober realistisch.
Die neuen Splittermond-Würfel sind in der Produktion und sollten auch im Oktober verfügbar sein
😀

AUCH im Oktober sollte die neue Einsteigerbox kommen, die wir gemeinsam mit Pegasus machen, damit wieder eine Rollenspielbox im Spielehandel steht!
Die Arbeiten am Akuri-Band und weiteren Bänden gehen wohl auch gut voran, aber das ist dann genau das, wo Claudia mehr zu schreiben kann.


Star Trek Adventures

Das Regelwerk ist fertig gelayoutet, war in den letzten zwei Wochen im Approval bei Modiphius (und ist dort schonmal genehmigt worden) und liegt nun bei CBS. Mit Glück kann das Buch sehr bald zum Drucker, aber CBS ist (natürlich) nicht sehr transparent, was ihre Arbeitsprozesse angeht. Wenn das Buch zum Drucker geht, werden wir die frohe Botschaft natürlich sofort mitteilen
😊

Der Spielleiterschirm ist auch gelayoutet und folgt dem Regelwerk in den nächsten Tagen ins Approval.
Der Abenteuersammelband „Dies sind die Abenteuer“ soll nächste Woche aus der Übersetzung kommen und geht dann ins Korrektorat.
Insgesamt hoffe ich, dass wir die Anfangsverzögerung bei STA wieder aufholen können.
Auch hier hat uns die Gesamtsituation auf der Welt seit März bei der Zeitplanung „ein wenig“ einen Strich durch die Rechnung gemacht.


FATE


Das Korrektorat des SF-Handbuchs wird nächste Woche abgeschlossen sein, dann kann der Band ins Layout
😊

Fate of Cthulhu befindet sich noch immer in der Übersetzung (durch Änderungen der Lebensumstände bei dem zuständigen Freelancer, ausgelöst uA durch Coronoa – ein Grund/eine Ausrede, die noch öfter kommen wird.


Mutant

Das Mutant: Mechatron Regelwerk ist letzte Woche erschienen
😊

Die beiden noch fehlenden Zonenkompendien sollten in den nächsten 2-3 Wochen in den Druck gehen können. Der Kartenset folgt etwas (aber nicht viel) später.
Mutant: Elysium geht jetzt in die Übersetzung.

Achtung! Cthulhu

Das Investigatoren- und das Spielleiterhandbuch sind nachgedruckt worden und seit letzter Woche wieder lieferbar, das Afrika-Handbuch ist gerade als Neuheit erschienen
😊



Die Verbotenen Lande

Wir haben mit der Übersetzung von Bitter Reach begonnen. Ist aber noch zu früh um da Details zum EVT zu sagen.


Coriolis


Wenn es was Neues aus Schweden gibt, werden wir das natürlich auf Deutsch machen. Bis dahin versuchen wir die Erlaubnis zu bekommen, 1-X eigenen kleine Abenteuer für Coriolis zu veröffentlichen.

Vaesen


Geht demnächst in die Übersetzung

Little Monster Detectives


Befindet sich in der Übersetzung

Lex Arcana


Geht „jetzt“ in die Übersetzung. Übrigens ein wirklich schönes Regelwerk – ich habe gerade meine private englische Version bei der Post abgeholt
😉


Runequest


Das Crowdfunding für das Grundregelwerk startet in den nächsten Wochen. Das Regelwerk wird nach Abschluss sehr schnell erschienen können, da die Verzögerungen beim CF sich nicht auf die Arbeit an der Übersetzung und dem Lektorat ausgewirkt haben und wir im Prinzip layoutbereit sind
😊

Dazu ein klein bisschen mehr Insiderwissen – was Crowdfundings angeht, hat uns natürlich unsere Insolvenz letztes Jahr einen großen Stock in die Speichen geworfen. Natürlich haben wir uns vor allem um die Erledigung der „alten“ Crowdfundings gekümmert, aber auch bei der Planung von neuen CFs gab es einige Verzögerungen und Probleme, vor allem dadurch dass die maßgeblich für CFs zuständige Person nicht mehr in der Firma ist, was einen gewissen Knowhow-Verlust zur Folge hatte. Nach neuer Einarbeitung in das Backend von Gameontabletop inkl. kleinen Fern-Video-Lehrgang sollten wir da aber jetzt wieder durchstarten können.


Designers & Dragons


Leider hatten wir da einige Probleme mit den Druckdaten, weswegen, die Bücher noch nicht im Druck sind. Ich HOFFE, dass wir die Probleme BALD behoben haben, um diese Baustelle endlich abschließen zu können :/


Numenera


Da ist gerade das Bestiarium erschienen und wie bereits gesagt, legen wir jetzt eine kurze Pause ein um uns anzuschauen, wie sich die Linie weiter verkauft, bevor wir entscheiden, wie es weitergeht.

Cthulhu Hack


Regelheft und einige weitere Supplements sind übersetzt – jetzt geht es ans Lektorat/Korrektorat und die grafische Umgestaltung, da die deutsche Version sehr anders aussehen soll als die englische
😊


Allgemeines


Ansonsten ist es gerade vor allem stressig – Urlaubszeit, ein paar Krankheitsfälle, zu wenig Leute und zu viel Arbeit. Also alles wie immer, eigentlich
😉

Wir fangen jetzt an, uns auf die SPIELdigital vorzubereiten und sind sehr gespannt wie diese Veranstaltung werden wird.
Ausserdem arbeiten wir weiterhin im Hintergrund darum den neuen Webshop weiter zu verbessern. Erfreulicherweise läuft der schon sehr gut und ohne viele Probleme, aber es gibt da noch einige Teilbaustellen, die erledigt werden wollen, wie die Einbindung von Händleraccounts, mehr oder sinnvollere Warengruppen etc. pp.

Irgendwelche wirklichen Neuheiten, neue Lizenzen etc. gibt es derzeit nicht zu vermelden – aber das muss auch nicht andauern sein, ich denke wir haben im Moment auch so genug zu tun.
Wir arbeiten im Hintergrund zwar immer an einigen neuen Sachen, aber das ist alles frühestens für 2021 relevant, wenn nicht sogar später.

So, ich hoffe ich habe nicht allzuviel vergessen oder wirres Zeug geschreiben (denn der Artikel IST mehr oder weniger so “runtergeschreiben”)

Wir lesen uns!

Patric

Continue reading...
 

RSS-Uhrwerk

RSS-Roboter
Nun ist es also soweit: Nachdem der Malmsturm-Roll20Charakterbogen online ging, die Malmsturm-Tokens für Roll20 veröffentlicht wurden, wird es Zeit, über die Roll20-Version von Malmsturm – Stätten der Verdammnis zu sprechen.

Neben Jean-Michel und Lars stieß auch relativ früh Rico Mittelholzer zum Team, der einen Mörderjob beim Einpflegen der Texte und Anlegen der Roll20-Inhalte leistete. Da wir als Malmsturm-Autoren relativ wenig Ahnung von Roll20 als Publishing-Plattform hatten, war es sehr befreiend auf die geballte Kompetenz der drei zurückgreifen zu können und so Malmsturm – Stätten der Verdammnis in eine Roll20 VTT Version portieren zu können, damit alle die drei Abenteuer auch am virtuellen Spieltisch erleben können. Es war ein Heidenstück Arbeit, aber letztendlich von Erfolg gekrönt.

Malmsturm – Stätten der Verdammnis ist der erste Abenteuerband für Malmsturm. Dieses Buch bietet drei spannende Fantasy-Abenteuer für Malmsturm – Die Fundamente. Jedes der Abenteuer deckt eine andere Geschmacksrichtung düsterer Sword & Sorcery ab und zeigt eine andere Art, Malmsturm-Abenteuer zu spielen. Außerdem spielen die Abenteuer jeweils in einer der drei großen Regionen. Ihr findet einen typischen Oneshot, ein Abenteuer, das sich sowohl als Oneshot als auch als längeres Szenario eignet, und eine Sandbox für eine längere Kampagne.

In der Welt des Malmsturms können selbst die kleinsten und unbedeutensten Flecken unvermittelt zu Stätten der Verdammnis werden, wenn Scherben aus der Wirklichkeit selbst gebrochen werden, wenn der Glaube Teufel gebiert und wenn außerirdische Mächte hernieder stürzen. Drei Orte. Drei absonderliche Ereignisse. Drei Abenteuer.

Ein Stern stürzt, ein Siegel bricht …

Das scharlachrote Hexagon


In den Weiten des Nebelmeers ragt ein sagenhafter Berg aus den Fluten hervor. Seit Jahrtausenden durch Legenden und uralte Kräfte geschützt, ist das felsige Atoll nun zum Schauplatz eines brutalen Wettstreits geworden, nachdem etwas – oder jemand – einen Splitter aus dem mächtigen Sphragilithen im Herzen der Insel brach: Ein Malmsturm zieht auf, die Mauern der Wirklichkeit stürzen ein und manch einer hofft, sich auf den Trümmern einen Thron zu errichten …

Das scharlachrote Hexagon spielt im Norden und eignet sich für den Start einer neuen Kampagne mit einer selbst erstellten Gruppe.

Tentakelfinger


Seit zwölf Jahren treibt ein rachsüchtiger Geist in der alten Hafenstadt Phanagor sein mörderisches Unwesen. Doch in diesem Jahr scheint das Scheusal namens Tentakelfinger einen besonders blutrünstigen Reigen tanzen zu wollen, an dessen Ende ganze Stadtteile in Schutt und Asche liegen könnten. Nur eine Handvoll unfreiwilliger Zeugen des Beginns seiner Mordserie kann vielleicht Tentakelfingers Geheimnis lüften und ihn aufhalten, bevor er ein noch weit größeres Grauen über die Stadt bringt …

Tentakelfinger spielt in der Waismark, in der Hafenstadt Phanagor, und ist eine Mischung aus Krimi und Thriller und bietet vorgegebenen Charaktere zum sofortigen losspielen.

Der kosmische Krater


Ein fast vom Sand verschlucktes Dorf irgendwo in der Ödnis des Kernlands: Ein gerade erkalteter Krater, eine halb vergessene Gottheit, ein geheimnisvolles Glas, eine verschlafene Karawanserei. In dieser Kulisse trifft ein bunt gemischter Haufen von Reisenden – einige frisch eingetroffen, einige schon seit längerem hier gestrandet – auf die Anhänger einer neuen Sekte und eine Bande erfahrener Wüstenräuber. So lange diese aber das gesamte Umland unsicher machen, ist an ein Fortkommen nicht zu denken.

Der kosmische Krater, ist im Imperium angesiedelt, und stellt eine Mischform da. Wir empfehlen es für Gruppen welche gerne eine Kampagne starten wollen, aber noch keine Vorstellung davon haben, was genau sie spielen wollen. Es werden einige Charaktere vorgestellt, welche zum Teil schon vorbereitet wurden, die aber noch fertig ausgestaltet werden müssen damit man sie spielen kann.

… und aus Blut und Schrecken wird ein Monster geboren.

Außerdem in diesem Modul enthalten:

  • 1 Malmsturm Spielfläche
  • 11 einsetzbare Aspekt-Tokens und Fate-Punkte
  • 50 SC- und NSC-Tokens
  • 5 vorgefertigte Charaktere zum Losspielen für: Tentakelfinger inkl. der benötigten Tokens
  • Außerdem die Beziehungsgeflechte der Spielfiguren für Tentakelfinger als Handout
  • 5 Teilfertige Charaktere für: Der kosmische Krater inkl. der benötigten Tokens
  • Das Bestiarium aus dem Buch inkl. Werte und Tokens
  • eine Karte der Welt von Malmsturm
  • Alle Illustrationen aus dem Buch als Handout
Roll20 Links:

Roll20-Team:


Projektierung: Jean-Michel Fenske
Content Manager: Jean-Michel Fenske [Thallion] – www.rollenspiel-bewertungen.de, Rico Mittelholzer [Rico] – www.rollen-spieler.com, Dominik Pielarski
Roll20 Charakterbogen: Lars Herweg[Trestolt] – Trestolt im Roll20GitHubRepository

Continue reading...
 
Es war für alle Beteiligten ein langer, harter und schmerzhafter Weg. Viele Tränen sind geflossen, es wurde gehadert, geschwitzt und gearbeitet, und nun ist es endlich soweit: Es freut mich sehr, euch mitteilen zu können, dass uns die Endfassungen von sowohl dem ersten als auch dem zweiten Band des Dresden-Files-Rollenspiels als PDF vorliegen!



Und irgendwie ist es umso schöner, dass das hier mein erster „offizieller“ Post in meiner neuen Funktion als Verlagsleiter ist. Wer mich noch nicht kennt: Mein Name ist Armin und nachdem ich mehrere Jahre als freiberuflicher Übersetzer und Autor für Prometheus Games gearbeitet habe, obliegt mir nun seit rund zwei Monaten der Aufbau des neuen Verlagsprogramms, wozu natürlich auch die Umsetzung der noch ausstehenden Crowdfunding-Produkte gehört. Wir werden uns hier an dieser Stelle und gerne auch auf unseren anderen Kommunikationskanälen noch öfter lesen/hören/schreiben.



Aber zurück zu den Dresden Files.
🙂


Nicht, dass ich wirklich daran gezweifelt hatte, dass wir irgendwann zu diesem Punkt kommen, aber glaubt mir, wenn ich euch sage, dass dieses Projekt nicht nur euch zur Verzweiflung gebracht hat! ^^

Sobald wir die genauen Termine für die Druckfassung nennen können, werden wir euch schnellstmöglich informieren! Die beiden Dateien auf DriveThruRPG sind bereits aktualisiert, so dass ihr als Backer und Käufer euch nun die finalen Dateien herunterladen könnt. Im Prometheus Shop wird die Datei von Band 1 ebenfalls im Laufe des Abends ausgetauscht und Band 2 wird in Kürze in den Verkauf gehen.



Im nächsten Schritt werden wir nun verschiedene Druckangebote einholen (die bisherigen sind natürlich veraltet) und den weiteren Ablauf kalkulieren, also vor allem: Wann kommt was und was kann parallel in möglichst wenige Versandwellen erscheinen. Es wird sicherlich noch einige Monate dauern, bis alles abgearbeitet ist, aber es geht voran und wir hoffen, dass sich die harte Arbeit und eure Geduld gelohnt haben, wenn ihr die beiden Bücher endlich in Händen haltet!



Armin für Prometheus Games

Continue reading...
 
Ein Gastbeitrag von Harald Eckmüller – (He/Him) RPG nerd at @3w6pc, avid storyteller & aspiring game designer. Current project: acesinspace.com#IamHopePunk

Im Rahmen des Kickstarter von Aces in Space habe ich irgendwann diesen Tweet-Thread geschrieben. Im wesentlichen geht es darin um zwei Dinge: Erstens, es gibt keine nachhaltige Relation zwischen dem, was ein Rollenspiel in der Erstellung kostet, und dem, was wir alle bereit sind dafür zu bezahlen. Zweitens, das macht die Gelegenheit, ein Rollenspiel auf den Markt zu bringen, zu einem privilegierten Hobby. Dann wollen wir uns diese beiden Aussagen mal näher ansehen.



Wie man nach einfacher Internetrecherche in Erfahrung bringen kann, muss der Stundensatz eines Durchschnittseinkommens in Deutschland bei ca. 30 € liegen, damit man davon leben kann. Selbst das geht von einer durchgehenden Beschäftigungslage aus. Was, wenn man davon leben will, Rollenspiele zu machen, und in Anbetracht der Größe der deutschsprachigen Community, bedeutet das, dass nur wenige Leute überhaupt die Chance darauf hätten. Die Frage ist also: Wer hat die besten Chancen zu dieser kleinen Gruppe zu gehören?

Wer das übrigens nicht glaubt: zählt mal durch wie viele Personen Vollzeit für Rollenspielverlage arbeiten. Ich warte gerne bis ihr fertig seid — es wird aber auch nicht lange dauern. Kurzum, 30 € Stundensatz ist schon das untere Ende, realistischer wären wohl eher 50 €. Vor allem wenn man Krankenstände, niedrige Auftragslage, Kinder im Haushalt, Pensionsabsicherung, etc. abdecken und nicht beim ersten Zwischenfall pleite gehen will.



Dem gegenüber steht der Aufwand der notwendig ist, um ein Rollenspiel auf den Markt zu bringen. Das werde ich mal kurz am konkreten Beispiel Aces in Space erläutern. Insgesamt sind in dem Projekt folgende Personen involviert: 3 HauptautorInnen, 6 IllustratorInnen, 2 Proofreaderinnen, 8 Stretchgoal-AutorInnen, 14 weitere Personen die Texte beigetragen haben, 1 Software-Entwickler, und unzählige Fans die ihre Energie und Freizeit in alle möglichen Dinge wie Playlists, Lego-Builds, Fanart, Fanfiction, usw investiert haben. Kurzum, es haben 34 Personen in „offizieller Funktion“ eine relevante Menge an Arbeit rein gesteckt. Was bedeutet das genau in Arbeitsleistung? Anhand von Judith, Christian und mir wären das mal folgende Dinge:



  • Kickstarter Video (34 h): 6 h Drehbuch, Vorbereitung, etc; 18 h Drehtag; 20 h Schnitt;
  • Kickstarter Launchparty (27 h): 3W6 Con Vorbereitung 6 h; Liveaufzeichnung, Podcast Verbreitung, Spiel vorstellen 9 h; Kickstarter Kommunikation in den ersten drei Tagen 12 h
  • Medienpräsenz (55 h): Mehrere Podcasts 10 h; Twitch-Stream 5 h; Acht Social Media Stretchgoals mit Betreuung 32 h; Flyer für den Gratisrollenspieltag 8 h
  • Kickstarter Aufsetzen (80 h): Rechtliche Rahmenbedingungen schaffen; Texte schreiben, Grafiken machen, Video, Stretchgoals vorbereiten, Produktionsrecherche für Add-Ons, Backerkit einrichten, etc.
  • Layout (125 h): Buch 70 h; Quickstarter 25 h; Roman 20 h
  • Playtesting (160 h): Ca 20 Sessions mit Vorbereitung, Durchführung, Feedback einsammeln, in das Produkt einarbeiten
  • Spiel Schreiben (220 h): Erster Draft mit Weltenbau, Regeln, und Nanogames
  • Weiteres Schreiben (40 h): Kurzgeschichten für die exklusiven Pledges, eigene Stretchgoals, etc.
  • Chopper Quartett (80 h): 28 Lego Chopper bauen & renderen, Texte dazu schreiben, Layouten



Laufendes Projektmanagement, ständiges Korrekturlesen, usw können wir nicht mal annähernd beziffern, ausser dass uns das Projekt seit einem Jahr beschäftigt und wir in täglicher Kommunikation sind.



Bisher sind das also 811 h Arbeitsleistung von 3 Personen. Da ist die Leistung der anderen 31 Personen noch nicht eingerechnet. Wir haben 30 Artworks mit ca 180 h, wobei auch hier viel Arbeit geleistet wurde die vermutlich nicht 1:1 verrechnet wurde, weil die Leute das Projekt auch wirklich umgesetzt sehen wollen. Die Stretchgoalautor*innen bekommen eine fixe Pauschale, aber nach dem was ich in der Kommunikation zwischen den Zeilen lesen konnte, ist der Aufwand bei jedem einzelnen jenseits dessen was die Pauschale ausmacht — in vielen Fällen eher bei 40 h aufwärts. Es wird sogar sogar eine eigene App mit einer Choose-Your-Own-Adventure Geschichte zu Aces in Space geben — wie viel Aufwand da rein geflossen ist werde ich jetzt gar nicht zu spekulieren anfangen (und das obwohl mein Brotberuf App Designer ist).



Wollen wir also mal sagen die Schätzung liegt bei 1.400 Stunden an Arbeit die in Aces in Space geflossen sind. Wenn wir das mit dem oben angesetzten Stundensatz multiplizieren, sind die reinen Kreativkosten 42.000 €. Mit Produktionskosten, Gebühren, usw. kommen wir vermutlich eher auf 50.000€. Nachdem wir 500 Bücher drucken, müssten wir also für das einzelne Buch um 100 € verkaufen um so Kostendeckend zu sein, das Leute auch wirklich davon leben können. Dabei haben wir übrigens nicht eingerechnet, was die Verlagsseite so kostet. Wer dazu mehr erfahren will, dem empfehle ich diesen Tweet-Thread. Kurzum, die 100 € sind normalerweise nur einstellige Prozent den Handelspreises, was auch erklärt warum wenige Rollenspiele auf Amazon landen.



Klar, hier gibt es einiges an Optimierungsmöglichkeiten. Verlage sind effizienter, haben besser Deals, usw. Man kann die Produkte kleiner halten, frei verfügbare Artwork verwenden, Übersetzungen machen (was weniger Aufwand ist als originäre Inhalte zu erstellen), usw. Aber wer in der Rollenspielbranche arbeitet, kennt dieses grundlegende Problem: Im besten Fall reicht es gerade für ein wenig Gewinn, aber in Wirklichkeit hanteln sich die meisten Verlage von einem Produkt zum nächsten und jede Krise ist existenzgefährdend.



Jetzt fragt sich der geneigte Leser wohl: Aber wie kann das sein? Rollenspiele haben noch nie 100 € das Stück gekostet – zumindest nicht wenn es einfache Bücher und keine speziellen Sondereditionen waren. Und Rollenspiele gibt es jetzt seit bald 50 Jahren, also irgendwas muss hier doch nicht stimmen.



Korrekt! Was nicht stimmt, ist die Tatsache dass wir alle unser Hobby so sehr mögen, das wir lieber eine unzureichende Bezahlung hinnehmen, oder gar gratis arbeiten, nur damit es noch ein weiteres Rollenspiel da draußen gibt. Wir haben Spaß daran zu erschaffen, und freuen uns darüber diesen Spaß mit anderen teilen zu können. Was soweit sehr gut ist — die ganze Open Source Community funktioniert ähnlich.



Aber, es gibt dabei einen riesigen Wermutstropfen. Das geht alles nur, weil die Leute die das machen genug Privileg haben, dass sie sich das leisten können. Sei es der Job, der genug bezahlt und die Familie, die das mitträgt, um das alles in der Freizeit machen zu können. Sei es genug Erspartes, um noch eine weiter Illustration aus der eigenen Tasche zu zahlen. Sei es, weil Crowdfunding genug Menschen mit genug Geld erreicht, um all das zumindest teilweise finanzieren zu können. Sei es weil Verlagsbosse willig sind ihre Mitarbeitenden auszunutzen, um zu einem Ergebnis zu kommen (oder, um ein anderes Beispiel als Verlage zu nennen, siehe den Union-Streik bei Kickstarter).



Die Rollenspielbranche ist voll von Menschen, die sich so oder so etwas “leisten können” und das Hobby so sehr lieben, dass sie diese Ressourcen darin investieren. Im positiven Sinne ist das ein Crowdfunding durch Fertigkeiten. Die negative Seite ist aber, dass diejenigen, die sich das nicht leisten können, auch nicht teilhaben. Daraus entsteht eine ganz eigene Art des Gatekeepings. Natürlich gibt es keine (kaum?) Rollenspiele über das Leben von Obdachlosen. Dabei wäre es als Spielerlebnis und um die Erfahrung zu machen genauso wertvoll wie ein Spiel über Samurai. Aber die Leute, die Interesse daran hätten, so ein Spiel zu machen, haben schlichtweg nicht die Privilegien das zu tun.



Dadurch ist die weite und bunte Welt der Rollenspiele recht stark von denen geprägt, die ohnehin schon die beste Position in der Gesellschaft haben: Weiße cis Männer. Genau darum sind auch Indie-Rollenspiele so wichtig, sie sind genau das was gerade noch machbar ist für Personen mit weniger, aber nicht gar keinen Privilegien. Sie sind klein und kurz, oft nur für One-Shots geeignet und auch nicht das was man 20x hintereinander spielen will. Sie werden von wenigen Personen mit vielen Skills gemacht, haben manchmal eine geringere Produktionsqualität und brauchen oft ein Crowdfunding, um überhaupt Realität werden zu können (weil kein Verlag sich drüber traut).



Langer Blogpost kurzes Fazit: Seid euch bewusst dass Rollenspiele sehr oft nur existieren, weil viele Leute ihre eigenen Ressourcen investieren. Wenn ihr das wertschätzt, sucht euch die nächsten Spieledesigner*in, die ihr finden könnt, und sagt einfach Danke — Umarmungen sind momentan ja eher schwierig.
😉


Über Aces in Space:


Aces in Space von Christian&Judith Vogt sowie Harald Eckmüller (Vertrieb durch Ach je Verlag).
Ein Fate-Rollenspiel über eine Gang von Raumjägerpiloten halb Battlestar Galactica, halb Sons of Anarchy, ganz Social-Media-Star!


Ein gesetzloser Teil des Weltraums, der der Kobenigürtel genannt wird, gehört den Abweichlern: Pilot:innen, die sich zusammenrotten wie die Motorradclubs lange vergangener Zeiten. Tattoos und Kutten wurden von Cyberware und Druckanzügen abgelöst. Die Raumjäger werden liebevoll Chopper genannt, Jockeys nennen sich ihre Pilotinnen, und auf Highways fliegt man Lichtgeschwindigkeit: Mit Hilfe der Droge Minkowskium ist es möglich, Wurmlöcher zu passieren, um die weiten Distanzen des Alls zu durchkreuzen.

Doch anders als in der Vergangenheit scheuen die Kleinkriminellen das Rampenlicht nicht. Jedes waghalsige Manöver, jeder Kurvenkampf und jeder Coup werden live im Datanet übertragen und entscheiden über die Social-Media-Stars der Zukunft. Der dadurch entstandene Fankult sorgt dafür, dass einige Konzerne bei den Machenschaften der Staffeln nicht nur häufig ein Auge zudrücken, sondern sie sogar mit Sponsorengeldern unterstützen.

In diesem Fate-Setting spielt ihr Jockeys, verwegene Fliegerasse, die in eine dieser Gangs gehören. Ihr werdet Bandits in waghalsigem Kurvenkampf fertigmachen, ehrgeizige Coups durchführen und live auf euren Social Media davon erzählen. Erlebt Abenteuer im Spannungsfeld von toxischem Einzelgängertum und Teamgeist.

Dare to fly!

Links:

Schlagworte:acesinspace, Rollenspiel, RPG, Verlag, verlagsarbeit

Continue reading...
 
Ab heute könnt ihr endlich Band 2 des Dresden Files Rollenspiels – Unsere Welt – ganz regulär bei uns im Prometheus Shop oder auf DriveThruRPG für nur 9,95 Euro kaufen.

Falls ihr euch nun wundert, warum alle anderen PDFs 1 Euro und Band 2 nun rund 10 Euro kostet, möchten wir das kurz erklären. Während der Hochphase der Corona-Pandemie, Anfang des Jahres, als in Deutschland umfassende Abstandsregeln galten, haben wir euch für einen begrenzten Zeitraum alle digitalen Produkte kostenlos angeboten. Die Idee dahinter war schlicht, dass sich möglichst viele Personen das Material kostenlos herunterladen und auf diese Weise vielleicht ein wenig ablenken oder einfacher an online Spielrunden teilnehmen können. Nach den Sommerferien haben wir uns dann entschlossen, alle digitalen Inhalte künftig für nur einen Euro anzubieten. Das werden wir auch künftig mit einer kleinen Einschränkung beibehalten. Die Einschränkung sind Neuerscheinungen. Diese werden wir für einen unbestimmten Zeitraum zum eigentlich angedachten Verkaufspreis anbieten (jedoch nie mehr als 9,95 Euro) und irgendwann auch in den 1-Euro-Pool schieben. Für den Anfang hilft uns der reguläre Verkaufspreis aber bei der Finanzierung unserer Projekte und wer es sich leisten kann und das jeweilige PDF haben möchte, kauft es bitte zum eigentlich angedachten Preis, der meist bereits sehr günstig ist. Wer es sich nicht leisten kann oder will, kann natürlich abwarten und das PDF früher oder später auch für einen Euro kaufen. Das ist auch ok.
🙂


Und nun zum PDF:

DFRS_B2_Cover-Mockup_900px.png
Tritt ein in Unsere Welt


Wir sind Magier, Polizisten, Mechaniker, Werwölfe, Ärzte, Feen, Mafiosi, Journalisten, heilige Krieger und Vampire.

Wir zapfen die dunklen Mächte des Niemalslands an – oder die dunklen Seiten der menschlichen Natur.

Wir sind die Monster, die sich in unmittelbarer Nähe oder hinter einem freundlichen Gesicht verstecken.

Dies ist das Dresdenversum.

Dies ist Unsere Welt.


Dieser Band des Dresden-Files-Rollenspiels bietet euch ausführliches Hintergrundwissen zu Fraktionen, Kreaturen, Widersachern und Verbündeten des Dresdenversums. In ihm findet ihr über 200 ausgearbeitete Kreaturen und Charaktere mit allen Informationen, die notwendig sind, um sie in euer Spiel einzubauen, sowie ein detailliertes Kapitel über das moderne Okkulte Chicago und eine Kurzgeschichte von Jim Butcher höchstpersönlich.

Zusammen mit Band 1: Eure Geschichte stellt euch Das Dresden-Files-Rollenspiel: Unsere Welt alles zur Verfügung, um eure eigenen Abenteuer in der aufregenden und gefährlichen Welt der Dresden-Files-Reihe von New-York-Times-Bestellerautoren Jim Butcher zu erleben.

Continue reading...
 
Oben Unten