plural-warnung

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von nathaniel, 19. Februar 2012.

  1. nathaniel

    nathaniel Ghul

    ich möchte an dieser alle spielleiter eindringlich vor pluralen (oder dativen) warnen! zumindest wenn die lage angespannt, vielleicht sogar aussichtslos ist - und man dann in die ratlose stille hinein die helden auf die adligen retter hinweist: "Vielleicht helfen euch die zu Ritterfurts..."
    :barefoot:

    homographische lacher hatten wir schon einige ("vor euch bricht ein reh aus dem wald..."), aber diese form homophoner stimmungszerstörung war mir neu...
    :)
     
  2. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Ja, solcher im Verfeld nicht abzusehenden Wortspiele können heftige Reaktionen hervorrufen. Ich denke da immer wieder gerne an unseren Vampir Marzipan zurück. Oder an den Ort Schamhaarham.
     
  3. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    /rant on

    Wie ernst geht es bei Euch zu, dass man sowas nicht als Auflockerung sieht? Stört es die Heilige Immersion(tm)?

    Feixen wir nicht alle, wenn jemand eine etwas "anzügliche" Adresse angibt, einen komischen Namen hat (Harald Kauf-Döner bzw. Bürgermeister Harry Baals) oder jemand einen Lapsus linguae hat? Manche Fernsehsender füllen damit ihr Vorabendprogramm...

    Wenn mir einer sein vergammeltes Sportboot als "Moderboot" (Norddeutsche Betonung hier) verkauft, dann lachen wir herzlich und weiter gehts. Für situativ passende Wortspiele kriegt er evtl noch ein systemabhängiges Extra, wie Schicksalspunkte, Heldenpunkte, einen Chip oder Bennie.

    Mann, mann, mann! Manche Leute haben Probleme!

    /rant off
     
  4. nathaniel

    nathaniel Ghul

    na sagen wir es so, die familie derer zu ritterfurt wurde an diesem abend auf jeden fall nicht mehr sehr ernst genommen... :)
    (und die familie derer zu drachenfurt wurde ersatzlos aus dem abenteuer gestrichen.)
     
  5. Swafnir

    Swafnir Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre

    Ich fände es in Zukunft toll, wenn du ein Thema vielleicht mit einem ausführlichen Post beginnst. Außerdem machen es Groß-und Kleinschreibung einem deutlich leichter den Text zu erfassen. DANKE :cool:
     
  6. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    OK, ich versteh dich schon, dass die zuvor mühsam aufgebaute Stimmung des Abenteuers bei sowas im Eimer ist, aber letztlich sollen doch alle ihren Spaß am Spiel haben, oder?

    Es zeichnet einen guten SL aus, wenn er hier umschaltet und aus dieser "Niederlage" eine weiter vergnügliche Veranstaltung gestaltet. Wenn er das gut macht, merkt man am Ende vielleicht noch nicht mal das er unfreiwillig diese "Steilvorlage" gab. Zugegeben bei "Drachenfurts" würden glaube ich alle ihre Schwierigkeiten haben...
    Hmm, dann werden sie halt kurzerhand in Furts umbenannt, was glaube ich, allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

    So werden eben Fakten im Spiel geschaffen! ;)
     
  7. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Natürlich gehört sowas dazu. In massen. Wenn es ausgeschlachtet und ausgeweidet wird, ist es irgendwann nicht mehr Lustig.
    Aber ja, es gehört dazu.
     
  8. Morgaine

    Morgaine Gott

    Also, ich musste den ersten Post drei mal lesen, bis mir überhaupt aufgefallen ist, was daran so komisch sein soll. (Und ich bin mir immernoch nicht ganz sicher, ob ihr und ich das selbe sehen. Wegen sowas macht man doch nicht so nen Wind...?!?! Wenn dem doch so sein sollte ...Na ja, kennt ihr "Viel Lärm um nichts"? (Gutes Buch übrigends) ...Daran muss ich in solchen Fällen immer denken... Also an den Titel, nicht unbedingt an den Inhalt ...Obwohl der auch gut ist.)

    Mal ernsthaft: Welche Runde verfällt denn in Stunden lange Lachkrämpfe oder Albernheit, weil das Wort Furt, als Teil eines Namens, im Plural mit einem S versehen wird. Ja, ich habe inzwischen bemerkt, es erinnert entfernt an Darmwinde. Aber mal ehrlich: Wie alt seid ihr denn? Da schmunzelt man mal kurz (oder meinet wegen lacht man auch kurz) und dann geht es weiter. Ende.

    ...Ich verstehe den Thread und seinen tieferen Sinn nicht. ...Ich hoffe einfach mal, dass der auch so ein Scherz ist, über den ich nicht lachen kann. Wie das mit den Darmwinden. Ansonsten bleibt mir nur zu sagen: Mein Gott wie albern!
     
    Swafnir gefällt das.
  9. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Mein Gott wie ernst. Lach doch mal...
     
  10. Morgaine

    Morgaine Gott

    Erzähl mir was lustiges! Dann lache ich auch für dich, versprochen! ;)
     
  11. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Aus einem traurigen Arsch fährt nie ein fröhlicher Furz.
    -- Martin Luther
     
  12. Morgaine

    Morgaine Gott

    Hm... Okay, das hat funktioniert. Zumindest kurz. :D

    Edit: Wieso ist der Grinse-Smilie eigentlich grün? Der sieht aus, als wäre er krank...
     
  13. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    @Morgaine: "Viel Lärm um Nichts" ist ein Drama, kein "Buch". Es ist NICHT zum Lesen, sondern zur Aufführung gedacht. Meilenweiter Unterschied!

    @Thema: Ja, mit schlechtem Deutsch haben viele Deutsche zu kämpfen, nicht nur Rollenspieler und Spielleiter. Ich empfinde es als viel übler, wenn die Immersionsnazis versuchen, mir den Gebrauch des pluralis majestatis als "mittelalterlich"/Fantasy zu verkaufen, aber ihn dann bei ALLEN SCs/NSCs anwenden, und nicht nur bei adeligen Rollen, und das dann auch noch mit geschwollenster Sprache zu verbinden. Die wenigsten Rollenspieler verstehen(!) Mittelhochdeutsch oder gar Altdeutsch, oder können es gar fliessend sprechen. Lest mal den Fortunatus (erster "bürgerlicher" Prosaroman in Mittelhochdeutsch, 1509 veröffentlicht), und wenn ihr dann noch was versteht und so sprechen könnt, DANN seid ihr die Atmopros, aber bis ihr zu dem Punkt gelangt, seid ihr in Hinsicht auf Sprachauthentizität nur Poser, sorry.

    Mittelhochdeutsch umfasst übrigens nicht nur die Morphologie, sondern auch die Grammatik und Aussprache, Wörter wie "tochterman" sind noch die am Leichtesten zu verstehenden Begriffe.

    Vertraut mir, Mittelhochdeutsch wollt ihr nicht unbedingt lernen.
     
  14. Morgaine

    Morgaine Gott

    Echt jetzt? Ich dachte immer Shakespeare hätte nur Romane geschrieben und die Leute, die auf die Idee kamen, seine Stücke aufzuführen hätten ihn missverstanden. Danke, dass du meinen Horizont erweitert hast!

    (Falls dich glücklich macht: Ja, es ist ein Theaterstück. Bitte verzeih, wenn das in meinem Post für deinen Geschmack nicht deutlich genug zum Ausdruck kam.
    Aber ob du es glaubst oder nicht: Man kanns auch lesen, nicht nur im Theater anschauen. ...Übrigends, wenn wir schon beim Klugscheißen sind: Es ist eine Komödie, kein Drama. ;))
     
  15. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Die Komödie ist Untergattung des Dramas, du NOOB! :D
     
  16. Morgaine

    Morgaine Gott

    Tatsache! War mir nicht mehr präsent. Also gut, es ist eine Komödie und damit gehört es als Untergattung zum Drama. 1:0 für dich.

    (Lesen kann mans trotzdem. Ganz sicher. ;))
     
  17. Jace Beleren

    Jace Beleren ist raus aus diesem Laden. Genug ist genug.

    Danke. Ich geb dir aber insofern recht, als dass man heutzutage das Drama meist mit der Tragödie und weniger der Komödie verbindet. Das jetzt aber weiter auszuführen und auf Dinge wie die Durchbrechung der Ständeklausel einzugehen würde zu weit führen... xD
     
  18. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Was insofern aber nichts zur Sache tut.
    Warum gabs vor 1500 die Versform? Damit man sich auch ohne Buch die Geschichte merken konnte. Die korrekte Einordnung hilft also beim Verstehen.
     
  19. Morgaine

    Morgaine Gott

    Also, zur Sache tut wohl die ganze Diskussion ohnehin nichts. Was ist denn "die Sache", um die es hier geht? Sicher nicht, ob das Werk nun besser geeignet ist, um es zu lesen oder um es im Theater anzuschauen. Wenn du mal versuchst nachzuvollziehen, in welchem Zusammenhang der Titel ursprünglich hier von mir angesprochen wurde, wird dir (hoffentlich) auffallen, dass es ursprünglich gar nicht um den Inhalt geht, sondern lediglich darum, dass ich den Titel des Stücks erwähnt habe, weil ich ihn (und zunächst einmal wirklich nur ihn) als passende Umschreibung für das, was hier in dem Thread ursprünglich angesprochen wurde, empfinde.

    Wenn ihr weiter darüber Diskutieren wollt, welche Arten von Dramen es gibt, seid wann man sie aufschreibt oder wieso es Verse gibt - Okay. (Vielleicht sollte man dazu einen anderen Thread auf machen, aber das ist eure Sache.) Aber "zur Sache" tat das, was ich geschrieben habe, weitaus eher, als das, was ihr jetzt hier vom Zaun brecht! (Auch wenn ich den, offensichtlich für einige Leute unheimlich gravierenden, Fauxpas begangen habe, das Stück nicht als Stück, sondern als Buch zu bezeichen. ...Diesbezüglich habe ich die Ungenauigkeit meines Posts allerdings schon längst eingeräumt. ;) )
     
  20. Teylen

    Teylen Kainit

    Ich finde die Annahme das bestimmte Humorarten mit dem Alter absterben, sich abschwaechen oder darueber zu lachen unredlich sei - und gerade mal ein schmunzeln gestattet - auf merkwuerdigeweise faszinierend.

    Es ist wohl die humorvolle Erinnerung daran wohin eine unbedachte Anwendung der Grammatik den (Wort-)Sinn hin fuehren kann.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[W40k] Warnung vor den neuen Beschusskrater Sets Tabletops 18. Juli 2009
[WinVista] Warnung vor dem Service Pack 1 Digital Games 18. August 2008
Spoiler-Warnung Die Chroniken der Engel 2. Juni 2008
[14.05.06] Späte Warnung beim Hammer Industriegebiet Ost 1. Februar 2006
Krieg der Spinnenkönigin 6 - Warnung Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 15. Oktober 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden