Shadowrun 5e

[News] Neues aus Aventurien

Dieses Thema im Forum "Das Schwarze Auge" wurde erstellt von Das Blutschwerter-Team, 12. Mai 2007.

Schlagworte:
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
  1. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Borbarads Fluch hat unter DSA Spielern schon einen legendären Ruf, wenn auch nicht unbedingt einen Guten. Michael und Markus haben keine Mühen gescheut euch das Abenteuer im DSA1 Crowdfunding zu präsentieren. Erlebt in einem Band die Ursprünge von Borbarad, Rohal und zahlreichen anderen Grundlagen des aventurischen Metaplots und Ufos, Außerirdische und ein wirklich schlechtes Abenteuer. Ihr solltet es erlebt haben und könnt euch den Klassiker nun auf unserem Youtube Kanal ansehen.

    Hier geht es zum Video.

    Im Let's Play zeichnet Michael eine Karte mit und diese könnt ihr nun auf der Produktseite von Borbarads Fluch herunterladen.

    [​IMG]

    Continue reading...
     
  2. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Demnächst erscheint mit Katakomben & Ruinen der neue Spielleiterschirm für DSA5, dessen Beiheft sich mit Dungeons beschäftigt wird. Helden die in tiefe Verliese eindringen und dort im Licht flackernder Fackeln tödliche Gefahren überstehen sind ein Klassiker des Rollenspiels. Doch warum macht man sich in einen Dungeon auf? Um Schätze zu holen natürlich!




    Auch das haben wir bedacht und diese in Katakomben & Ruinen nicht zu kurz kommen lassen, aber im Beiheft eines Meisterschirms ist nur begrenzt Platz und Reichtümer kann man nie genug haben! Darum entwickelten wir das Konzept der „Schatzkarten“, neue Spielkarten die ihr mischen könnt um zufällig die Beute eurer Helden zu bestimmen.

    In den Katakomben und Ruinen Aventuriens lassen sich fantastische Reichtümer finden, magische Artefakte, Goldschätze und Edelsteine, Elixiere und Alchimika. Schätze für die es Wert ist sich den zahllosen Gefahren auszusetzen und die Klingen mit mörderischen Konkurrenten zu kreuzen.

    Der Schatz den wir euch heute vorstellen wollen ist ein ganz besonderer. So besonders, dass unsere Art Direktorin Nadine Schäkel selbst zum Pinsel gegriffen hat ihn für die Karten zu illustrieren. Sie wollte ganz sicher gehen, dass bei dieser Illustration nicht, aber auch gar nichts schief geht. Den wer nach einem langen, anstrengenden Endkampf auf der tiefsten Ebene diesen Schatz findet, für den ist es ein ganz besonderer Moment, der lange in Erinnerung bleiben wird.



    Ohne weiter viele Worte zu machen zeigen wir euch nun...



    [​IMG]



    Fussel
    Deine Hand ertastet weiche, graue Flauschigkeit. Staubflocken, Haare, Hautschüppchen und feine Fäden haben sich zum fragilen Gespinst einer gewaltigen Fussel vereinigt. Wo diese Fussel sich zusammenballt, kann nichts anderes bestehen. Sie füllt Taschen, Geldkatzen und Schatzkisten und beansprucht darin sämtlichen Platz mit einem Hauch von ... Wertlosigkeit.
    Anmerkungen:
    Wert:

    Continue reading...
     
  3. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Auch das Abrichten von Tieren wird ein Thema im Aventurischen Kompendium 2 werden. Noch ist die Arbeit daran nicht komplett abgeschlossen, aber weil Ostern ist, wollen wir euch trotzdem einen ersten Eindruck geben. Details können sich noch ändern, aber so werden die Ausbildungen für Tiere funktionieren.


    Abrichten

    Ausbildungsaufsätze

    Um einem Tier einen Ausbildungsaufsatz zu verleihen, muss der Heldin eine Sammelprobe auf Tierkunde, 1 Monat, maximal 7 Versuche gelingen. Der Modifikator für die Probe hängt vor der Tierart ab. Gelingt die Probe, so erhält das Tier alle angegeben Modifikatoren des Ausbildungsaufsatzes, inklusive der aufgeführten Tricks. Jedes Tier kann nur einen Ausbildungsaufsatz erhalten, ein zweiter kann ihm nicht über das Abrichten verliehen werden. Allerdings kann das Tier zusätzliche Tricks erlernen.

    Je nach Tierart sind nur bestimmte Ausbildungsaufsätze möglich.



    Hütetier

    +1 MU, +2 IN, +1 GE; Tricks: Ablegen, Komm, Laut, Sitz, Treiben



    Jagdtier

    + 2 GE, +1 KO, +1 AT, +1 VW; Fährtensuchen-FW +4, Körperbeherrschung-FW +6; Tricks: Apport, Fass I, Laut, Still, Such



    Kampftier

    +1 MU, +1 KK, + 2 KO, +2 AT, +1 VW, +1 TP, +20 % LeP; Tricks: Aus, Fass I+II



    Renntier

    +2 KO, +25 % GS; Trick Komm



    Suchtier

    +2 IN, +1 GE; Fährtensuchen-FW +8



    Trage- oder Zugtier

    +2 KK, +2 KO, +25 % LeP; Gewicht der Sonderregel Packesel verdoppelt



    Wachtier

    +2 MU, +1 IN, +1 AT, +2 VW; Tricks: Ablegen, Komm, Laut, Sitz, Wache



    Zirkustier

    +2 FF, +2 GE; Gaukeleien-FW +8; Tricks: 3 Kunststücke nach Wahl



    [​IMG]

    Continue reading...
     
  4. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    In letzter Zeit kamen vermehrt Fragen auf, die sich auf die Verwendung unseres Bildmaterials in Let’s Plays bezogen. Das wollen wir zum Anlass nehmen, euch eine kurze Zusammenfassung und Klarstellung zu geben, die aufzeigt, was genau ihr wie verwenden dürft.

    Zunächst einmal freuen wir uns über jedes Let’s Play zu unseren Spielen und finden es super, dass diese sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Nicht ohne Grund erstellen wir auch selbst Let’s Plays … und sei es nur, um Michaels Verzweiflung bei DSA1 zu erleben. Viele von euch wollen auch Bild- und Kartenmaterial aus offiziellen Abenteuern, aber auch Zeug aus den Scriptoriums- und Infiniverse-Paketen, für ihre Let’s Plays verwenden. Dieser Bereich ist aber durch Nutzungsrechte etc. geregelt, weswegen wir euch kurz auflisten wollen, was euch und uns dazu möglich ist:

    1. Ulisses Spiele besitzt die vollen Bildrechte für die Reihen Das Schwarze Auge 5, Torg und der Kaiser-Retro-Box. Bei anderen Editionen sind die Bildrechte nicht eindeutig geklärt und wir können keine Erlaubnis dafür erteilen. Das gleiche gilt für alle lizensierten Reihen wie Pathfinder, Earthdawn, Wrath & Glory und andere. Wenn wir euch also die Verwendung im Folgenden gestatten, betrifft dies nur die eingangs genannten Reihen.
    2. Natürlich freuen wir uns, wenn euch das Bildmaterial gefällt und ihr dieses verwendet, um in dem Abenteuer die Stimmung zu vermitteln oder eventuelle visuelle Hinweise zu geben, denn genau dafür sind sie schließlich gedacht. Daher erlauben wir die Verwendung des Bildmaterials ausschließlich zweckgebunden – also eindeutig erkennbar für ein Let’s Play zu diesen Spielreihen. Das heißt, dass ihr bei einem Let’s Play zu einem DSA5-Abenteuer Bilder der NSCs oder Monster aus unseren DSA5-Werken einblenden könnt, nicht jedoch für Rollenspielvideos anderer Anbieter oder Videos für eigene Systeme.
    3. In der Videobeschreibung muss folgender Hinweis zur Rechtelage der Illus stehen: „DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Die Verwendung der Grafiken in diesem Video erfolgt unter den von Ulisses Spiele erlaubten Richtlinien für Videoinhalte. Eine Verwendung über diese Richtlinien hinaus darf nur nach vorheriger schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH erfolgen.“
    4. Die Erlaubnis für die Verwendung der Bilder erteilen wir bis auf Widerruf und wir behalten uns vor, die Verwendung des Bildmaterials in einzelnen Fällen zu untersagen.



    Wir hoffen, dass diese Angelegenheit nun etwas eindeutiger und verständlicher ist. Solange ihr diese Richtlinien von oben beachtet, müsst ihr uns auch nicht anschreiben und um Erlaubnis für Let’s Plays und die Verwendung von Material fragen.



    Liebe Grüße

    Euer Ulisses Spiele Team

    Continue reading...
     
  5. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  6. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    »Fünf Kletterseile á 10 Schritt, zwei Wurfhaken, 30 Klettereisen, zwei Blendlaternen, zehn Schank Lampenöl, zweimal Zunderzeug, zwei Schaufeln (klappbar!), ein Hammer, ein Brecheisen, eine Spitzhacke, zwei Sätze Dietriche, 20 Bögen Pergament, drei Kohlestifte…

    Die Ausrüstung für den Abstieg in den Schattengrund macht vortrefflichen Sinn, aber wie sollen wir das zu viert alles tragen?!«


    Mit dem Meisterschirm Katakomben & Ruinen, oder vielmehr schon diese Woche und damit etwas vor ihm, erscheint auch ein Spielkartenset. Auf 62 Karten bekommt ihr die Regelinhalte des Beihefts aufbereitet. Das beinhaltet natürlich die Ausrüstung für Abenteuer unter Tage.

    [​IMG]

    »Eigentlich wollten wir in dieser wundersamen Tropfsteinhöhle nur übernachten, doch dann vernahmen wir dieses dumpfe Klopfen aus der Tiefe. Jetzt sitzen wir hier fest, zwischen klaffenden Abgründen, riesigen Spinnen und noch irgendetwas anderem, das hier herumgeistert …«

    Dazu gehören neue Alchimica,aber auch schreckliche Gegner, die in den Höhlensystemen, Ruinen und Grabanlagen auf tapfere Helden warten. Auch tückische Fallen und ihre Auslöser werden auf den Karten wiedergegeben und helfen damit dem Spielleiter oder schurkischen Helden, die gerne eigene Fallen legen oder wieder scharfmachen wollen.

    [​IMG]

    Für den Bereich Fallen, aber auch das Überleben unter Tage und in Dungeons gibt es Karten zu neuen im Schirm vorgestellten Sonderfertigkeiten.

    [​IMG]

    Ihr bekommt also eine gute Mischung von Spielkarten an die Hand, die euch nicht nur beim Spielen der vier Dungeons aus dem Heft, sondern auch bei zukünftigen Expeditionen in die aventurische Unterwelt das Leben leichter machen.

    Continue reading...
     
  7. RSS-Orkenspalter

    RSS-Orkenspalter RSS-Roboter

    Mháire stellt euch in dieser Folge (leider ohne Stargast) eine Reihe von Büchern vor: Neben dem neuen Cthulhu-Abenteuer „Stummer Schrecken“...

    mehr Ork...
     
  8. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  9. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  10. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  11. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    In unserem letzten Werkstattbericht zum DSA5-Meisterschirm – Katakomben & Ruinen gewährte Rafael Knop uns einen Blick über seine Schulter und ließ uns an der Entstehung von 2 der 4 Beispieldungeons teilhaben. Die beiden anderen Settings unter Tage wurden von Bernd Ochs entwickelt und geschrieben, der mit dem Dunklen Mhanadi in 2017 bereits eine erste Kostprobe zum Thema Dungeons abgeliefert hatte. Auch er lässt euch gerne an der Entstehung teilhaben.



    Als das Thema Dungeons im Rahmen des neuen DSA Meisterschirmes – Katakomben und Ruinen aufkam, war ich sofort Feuer und Flamme. Mein erster Gedanke war: Cool, endlich kann ich meine Ideen zur Zitadelle der Geister in einem DSA – Produkt unterbringen! Niko Hoch musste wohl schmunzeln, nicht dass ich ihn in dem Moment gesehen hätte, aber ich konnte es seiner Antwort per Email bildlich ansehen. Meine Ansatzpunkte zur Zitadelle der Geister klangen zwar toll, waren aber natürlich im Rahmen einer Vorstellung generischer Dungeons eher schlecht unterzubringen. So wurde ich also freundlich angehalten, in etwas kleineren Dimensionen zu denken, was zwar nicht meine leichteste Übung ist, aber nun gut.

    Ich konnte mich mit Rafael darauf verständigen, dass ich das Höhlensystem und das Grabmal eines Priester vergessener Götter übernehme, obschon auch er mit diesen Settings geliebäugelt hatte. Für diese unkomplizierte Abstimmung gilt Rafael zunächst mein Dank. Die erste große Herausforderung bei der Konzeption des Höhlensystems bestand in der Auslegung des Hinweises der Redaktion, es solle ruhig bodenständige Kost sein, denn das Höhlensystem soll so universell einsetzbar sein, dass ein jeder Spielleiter es im Handumdrehen in nahezu jeder Region Aventuriens in andere oder seine eigenen Abenteuer einbauen kann – Hauptsache es ist ein cooler Dungeon. Hm, was heißt bodenständig, dachte ich mir. Es muss ja irgendwie mehr sein, als nur die Aneinanderreihung von Gängen und Höhlen mit einen paar Monstern reingeklatscht. So überlegte ich mir als konzeptionelle Grundlage für den Dungeon ein Thema, aus dem ich dann verschiedene Ausgestaltungsmerkmale ableiten konnte.

    Nachdem dies klar war, ging mir der Rest der Arbeit relativ leicht von der Hand. Die Drei Verdammten, wie die Höhle im Volksmund genannt wird, ist schon so manchem unachtsamen Abenteurer zum Verhängnis geworden. Aber vielleicht wird es ja eurer Heldengruppe gelingen, ihr das Geheimnis zu entlocken, das sie in finsteren Tiefen verbirgt.

    [​IMG]

    Der größere Teil meiner Arbeit am Beiheft bestand dann in der Entwicklung des Grabmals eines Priesters vergessener Götter. Nachdem ich mit Niko auf der Dreieich-Con ein Brainstorming machen konnte, war schnell klar, dass die Grabanlage variabel einsetzbar sein sollte. Wir verständigten uns auf drei vergessene Gottheiten oder Wesenheiten, die für den Hintergrund von Priester und Grabmal als Alternativen zur Verfügung stehen sollten, aus denen der Spielleiter dann wählen kann. Zumindest zwei von ihnen könnte man als ziemlich obskur bezeichnen, aber sie werden definitiv für spannende Überraschungen sorgen.

    Auch hier machte ich es mir zur Aufgabe, ein verbindendes Thema zu finden, aus dem ich Struktur und Inhalt des Dungeons ableiten konnte. Täuschung, Verwirrung und Wahn waren schließlich die Stimmungselemente, die die Konzeption des Grabmals maßgeblich mitbestimmt hatten. „Das Grab eines Priesters vergessener Götter ist kein altertümliches Museum“, diesen Gedanken hatte ich immer wieder vor Augen, als ich die Grabstätte entwickelte. Und ja, ich glaube, dass das Priestergrab ein echt harter Dungeon ist, an dessen Ende allerdings auch Ruhm und Reichtum warten.



    An alle Dungeoncrawler und solche die es werden wollen: Viel Spaß und eine glückliche Würfelhand bei der Erkundung dieser tollen Schauplätze in finsterer Tiefe!

    Bernd

    Continue reading...
     
  12. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Making-Of zum Abenteuer „Der rote Schlächter“

    Schon bald wird das neueste DSA-5-Soloabenteuer Der rote Schlächter im Handel sein, heute gibt uns Sebastian Thurau einen Einblick in den Schreibprozess.

    Nachdem das letzte DSA-5-Soloabenteuer Die Verschwörung der Magier erschienen ist, haben Nikolai Hoch und ich überlegt, mit welchen Heldentypen es bei den Soloabenteuern weitergehen soll. Die Wahl fiel sehr schnell auf einen Kämpfer, auch wenn das einige Probleme mit sich bringt.

    Ein Charakter, der auf seine Talente vertraut, in einem Soloabenteuer zu würdigen, ist verhältnismäßig einfach. Man erschafft eine herausfordernde Situation, bietet Optionen zur Lösung und versieht jede mit einer – je nach Entscheidung erleichterten oder erschwerten – Talentprobe. Knackst du das Schloss, kletterst du an der Fassade empor oder schleichst du zum offen stehenden Fenster? Eine schlechte Entscheidung oder eine misslungene Probekann kann dann in einem Kampf resultieren, hier hat man eine Chance, seinen Fehler auszugleichen, den Kampf zu gewinnen und zu überleben. Magier erweitern den Katalog an Optionen noch etwas aufgrund ihrer magischen Fähigkeiten, das Grundgerüst kann aber bestehen bleiben.

    Bei einem Kämpfer ist das etwas völlig anderes. Man spielt einen Krieger nicht, um am Feind vorbei zu schleichen, man spielt ihn, um zu kämpfen. Hier wird die Sache für ein Soloabenteuer schwierig. „Vor dir stehen drei Soldaten, gegen wen willst du kämpfen?“, „Möchtest du einfach gleich angreifen oder schleichst du in deiner Rüstung und mit dem Talentwert von 0 am Lager vorbei – was dir aber nur mit einer Chance von unter 10 % gelingen wird?“ „Oh, die Probe ist misslungen, na gut, dann wird halt doch gekämpft, aber das wolltest du ja ohnehin.“

    Ein zweites Problem ergibt sich aus dem Kampf selbst. In DSA5 sind Kämpfe gefährlich und schnell tödlich. Ein paarmal daneben gewürfelt und schon ist das Abenteuer vorbei. Und selbst wenn man einen Kampf überlebt, ist die Lebensenergie sehr wahrscheinlich reduziert. Ein zweiter Kampf ist umso bedrohlicher, es sei denn, er findet erst Tage später statt, nachdem die Lebensenergie regeneriert wurde.

    [​IMG]

    All diese Dinge machen es nicht unmöglich, ein Soloabenteuer für einen Kämpfer zu schreiben, aber man muss sie bei der Konzeption im Hinterkopf behalten. Spielte Der Vampir von Havena noch während einer Nacht und Die Verschwörung der Magier während eines Tages, so hat Der rote Schlächter ein gänzlich anderes Erzähltempo. Es vergehen Wochen zwischen Beginn und Ende des Abenteuers, was durch Zeitsprünge bewerkstelligt wird. Diese müssen aber auch mit Bedacht eingesetzt werden, damit die Identifikation mit der Hauptfigur nicht leidet. Zusätzlich muss nicht jeder Kampf tödlich enden, man kann mit einem Gefährten üben und nicht jeder Kampf endet mit dem Tod eines Kontrahenten.

    Ein weiteres Problem mit Kämpfen ist, dass nicht jeder Spieler, der Soloabenteuer mag, Freude daran hat, diese auszuwürfeln. Für viele Spieler sind sie ein aufregendes Element, aber es gibt auch diejenigen, die den Reiz eines Soloabenteuers in der Geschichte und den Entscheidungen sehen, im Entdecken eines Charakters und der Entwicklung eines möglichst spannenden Erkenntnisprozesses. Da all diese Elemente auch die Freunde eines gepflegten Kampfes kaum stören dürften, stand die Geschichte hinter dem Abenteuer trotz all der Kämpfe im Mittelpunkt.

    Die Wahl des Helden fiel schließlich auf einen Söldner, da dieser besser in die Geschichte passt. Über diese kann ich an dieser Stelle natürlich nicht viel sagen, aber es sei schon verraten, dass es um mehr als ein paar Schlachten für den Erwerb von Gold gehen wird: Tod, Identität, Ideale und Ziele stehen ebenso im Fokus.

    Ich wünsche jedem Leser, jedem Spieler viel Vergnügen beim Kennenlernen eines Söldners, der ihn hoffentlich auch nach dem Ende des roten Schlächters in viele weitere Schlachten begleiten wird. Mögen ihm die Würfel stets hold sein!

    Sebastian Thurau
    Hamburg im Januar 2018


    [​IMG]

    Continue reading...
     
  13. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Mit der Auslieferung der Kaiser-Retro-Box ist das erste Crowdfunding von Das Schwarze Auge nun zu einem erfolgreichen Ende gekommen. Angefangen hat alles mit unserer eigenen, also besonders Markus‘ Nostalgie und den Let’s Plays auf unserem Youtube Kanal. Mit ihrer leicht ironischen Herangehensweise und der richtigen Portion Humor ist es Markus, Michael, Mháire und Olaf gelungen DSA1 einem neuen Spielerkreis vorzustellen und ihre eigene Fangemeinde aufzubauen. Bald gab es Chibis der Helden, Running Gags und Live Let’s Plays auf Conventions. Die Teilnahme an letzteren wurde sogar erfolgreich für den guten Zweck, also die Unterstützung des Kinderhospitz Bärenherz versteigert. Wir haben gemerkt, das Interesse ist groß und auch nach fast 35 Jahren hat DSA1 noch seine ganz eigene Faszination.

    [​IMG]

    Letztlich war es Michael, der auf die Idee kam, das ganze doch einfach nachzudrucken und durch ein Crowdfunding zu unterstützen.Dabei haben wir uns entschieden sowohl die nostalgische Vergangenheit als auch die Fans der Let’s Plays zu ihrem Recht kommen zu lassen und DSA1 in zwei Varianten angeboten: Der „remastered“-Edition und der „Let’s Play“-Variante und dank des Crowdfundings würde sich beides realisieren lassen.

    Das Kaiser Retro Crowdfunding, das am 27.7.2017 auf der neuen Game On Tabletop Plattform startete und bereits am erstem Tag unsere Erwartungen in den Schatten stellte, gab uns recht - Beziehungsweise, ihr, die Unterstützer gabt uns recht. Jedes, aber auch jedes Ziel, dass wir uns ausdenken konnten fiel und wir mussten uns immer neues einfallen lassen. So kommt es, dass Markus, wie im Scherz versprochen, bald im Let’s Play ein Sailor Moon Kostüm tragen wird und wir das verschollene, und nur auf der SPIEL 1984 spielbare Kiesow-Solo „Die Burg der Ungeheuer“ nachgedruckt haben.

    Während der letzten Tage des Crowdfundings waren Markus, Mháire und der Regiedrache Nico in den USA auf der GenCon in den USA und konnten an einem Tag erleben wie das Kaiser Retro Crowdfunding die 100.000 €-Marke knackte und Das Schwarze Auge einen ENnie für das Beste Setting gewinnen konnte. Ein richtig guter Tag also und Kaiser Retro ist nicht bei 100.000 € stehen geblieben sondern erreichte einen Endstand von 107.697€ - Unfassbar gut!

    Der Weg von der grandiosen Crowdfunding-Kampagne zum fertigen Produkt war allerdings steiniger, als wir es uns erhofft hatten. Eigentlich war Weihnachten als Termin gesetzt, doch neben persönlichen Schicksalsschlägen in der Firma, kam uns auch die Produktion dazwischen.
    Die Maske des Meisters war eine echte Herausforderung, schon während der Kampagne stellte sich heraus, dass wir sie nicht wie damals hätten umsetzen können und die Suche nach Alternativen gestaltete sich alles andere als einfach. Schließlich gelang es uns jedoch, eine Schaumstoffversion der Maske zu bekommen, die in alter Tradition etwas zu klein und unbequem ist - So wie die originale Maske davor.

    Aber auch im Layout wurde viel Arbeit in die unerwartet zahlreichen Produkte gesteckt und der alte Look liebevoll rekonstruiert. Genauso wurden die Texte vorsichtig „remastered“ und die ersten 10 Boten für den Sammelband zusammengestellt. Gleichzeitig wurden 50 Chibis für die Unterstützer, die sich einen bestellt hatten, gezeichnet. Ihr könnt sie nun in den Heften der Let’s Play Ausgabe sehen.

    Aber nach viel Arbeit und viel Begeisterung und Geduld der Unterstützer ist Kaiser Retro kurz vor Ostern endlich bei uns eingetroffen. Nach den Feiertagen stand für uns ein letzter Kraftakt an, der Versand der Pakete. Die gesamte Firma beteiligte sich, sortierend, verpackend oder „als einziger im Büro die Stellung haltend“. Während wir den Versand mit Pizza feierten, trafen die Pakete bei euch ein und eure Reaktionen haben uns nochmal gezeigt, dass alle Mühe wert war. Kaiser Retro ist richtig, richtig gut geworden und richtig, richtig dick.

    [​IMG]

    Um euch einen Überblick zu geben, was wir alles ermöglich habt:

    • Eine fast zweieinhalb Kilo schwere Box mit über 500 Seiten Material, Pappschablonen, einem Meisterschirm, der Maske des Meisters, Würfeln und, und, und…
    • Die Abenteuer: Das Wirtshaus zum Schwarzen Keiler, Der Wald ohne Wiederkehr, Das Schiff der verlorenen Seelen, Die Sieben Magischen Kelche, Unter dem Nordlicht, Durch das Tor der Welten, Nedime – Die Tochter des Kalifen und Borbarads Fluch sind wieder im Druck.
    • Genauso wie das Ausbauspiel mit der ersten Aventurien-Beschreibung.
    • Werner Fuchs und die Let’s Play Runde haben die Bücher mit ihren Kommentaren bereichert.
    • Brandneue Abschnitte für Nedime, die Tochter des Kalifen
    • Mit der Kaiser-Retro-Box steht nun wieder DSA1 in den Läden und zwar in größerer Zahl und weit stilechter als beim „25 Jahre Das Schwarze Auge“ Nachdruck.
    • Es gab eine ganze Reihe neuer Let’s Plays. Michael musste seinen Nubor nicht nur in Nedime, die Tochter des Kalifen retten lassen, sondern auch in Borbarads Fluch eine echte Ausdauerleistung vollbringen. Unter dem Nordlicht wurde von der Gruppe mit Gästen aus dem Crowdfunding nun ebenfalls abgeschlossen.

    Nur noch zwei Ziele bleiben offen, Das Let’s Play zu Durch das Tor der Welten und Markus‘ Kostüm. Wir können uns vorstellen, dass die beiden zusammenhängen. Auf jeden Fall wird das Let’s Play am 25.4., also nächste Woche Mittwoch starten. Diesmal übertragen wir den Stream direkt auf dem Ulisses Spiele Youtube Kanal. Also seid ab etwa 19:30 dabei!

    Und habt auf alle Fälle viel Spaß mit Kaiser Retro und genießt viele nostalgische Spielrunden und Stunden des Schmökerns.

    Continue reading...
     
  14. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Mit dem Aventurischen Boten 188, der traditionellen Aprilausgabe, ist auch ein neues DSA1 Abenteuer erschienen: Rückkehr in den Wald ohne Wiederkehr. In diesem Making Of gibt euch Philipp Neitzel einen Überblick über die Entstehung des Abenteuers.

    Der Anstoß zu einem Retroboten kam von Markus, der eines Tages, nach Ende des Kaiser Retro-Crowdfundings, im Büro der DSA-Redaktion auftauchte und die Idee in den Raum stellte. Schnell war klar, dass der kommende Aprilbote, der traditionell witzige Artikel und weniger kanonisches Material sammelt, eine ideale Gelegenheit dazu bietet. Ein Bote war Markus aber noch nicht genug und auch die Redaktion war sofort Feuer und Flamme, sodass die Entscheidung zum begleitenden DSA1-Heldenwerk nur wenige Minuten später viel. Es standen mehrere Konzepte im Raum, aber allein Aufgrund der Stärke des Wortspiels wurde „Zurück aus dem Wald ohne Wiederkehr“ notiert.

    Dann geschah für ein paar Wochen erstmal wenig. Der Plan war gemacht und am White-Board festgehalten, aber es standen zunächst einige andere Projekte weiter oben auf der Prioritätenliste der Redaktion.

    Dann rückte der Redaktionsschluss für den Aprilboten langsam immer näher und in Niko und Alex reifte die Idee, das Abenteuer selbst zu schreiben. Wann bekommt man schon die Gelegenheit ein echtes DSA1-Abenteuer zu verfassen?

    Niko legte zwar schonmal den aktuellen Titel Rückkehr in den Wald ohne Wiederkehr fest, aber zunächst gingen die Arbeiten am Aventurischen Kompendium II vor. So konnten Niko und Alex sich nicht intensiv mit der Planung des Heldenwerks befassen und haben die Pausen bei den Arbeiten am Kompendium genutzt, um Ideen für das Abenteuer zu sammeln.

    Wir hatten euch in den sozialen Medien zu dem Zeitpunkt ein Bild geschickt, dass sie eigentlich bei der Arbeit am Aventurischen Kompendium II zeigte, aber der alte Klassiker Der Wald ohne Wiederkehr – übrigens Nikos Favorit unter den ersten 4 Klassikern vom Keiler bis zu den Kelchen – lag ebenfalls auf dem Tisch. Das Schreiben des Abenteuers war für die Autoren ein nostalgisches, aber auch erfrischendes Erlebnis. Niko und Alex mussten sich Gedanken darüber machen, ob das Abenteuer auch ja tödlich genug sei, denn es sollte ein Heldenwerk sein, dass durchaus Heldengruppen verschleißen kann. Außerdem musste ein Dungeon geplant werden.

    [​IMG]

    Dabei wurde, ganz stilecht, mit einem ausgedruckten Plan des Schicksals und einem Bleistift gearbeitet. Auf der Basis dieses ersten Plans wurde dann der Plan, den ihr im Abenteuer findet, erstellt. Insgesamt ging die Arbeit an dem Abenteuer allen Beteiligten, von den Autoren bis zur Artdirektion, leicht und zügig von der Hand und steht, was den Aufwand betrifft, weiter hinter aktuellen Publikationen zurück.

    [​IMG]

    Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist sowohl eine augenzwinkernde Hommage als auch ein echtes DSA1-Abenteuer, wie es früher war. Passend zur Kaiser Retro-Box.

    Rückkehr in den Wald ohne Wiederkehr könnt ihr mit dem Aventurischen Boten 188 im F-Shop bestellen.

    [​IMG]

    Continue reading...
     
  15. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  16. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  17. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Drei Jahre, 20 Crowdfundings, davon alle erfolgreich finanziert und 17 bereits ausgeliefert. Eine gute Gelegenheit um sich, bevor es mit Vampire zu den Anfängen zurückgeht, nochmal alle Kampagnen ins Gedächtnis zu rufen.


    Es ist drei Jahre her, dass mit der Jubiläumsausgabe von Vampire: Die Maskerade unser erstes Crowdfunding zum Sensationserfolg wurde. Heute vor drei Jahren hat es die 55.000€ Marke geknackt und am Ende stand eine Finanzierungssumme von 113.138€. Ein Rekord, der für einige Zeit bestand haben sollte und ein Erfolg, der uns gezeigt hat, dass Rollenspiel-Crowdfundings auch in Deutschland viele begeisterte Unterstützer finden können.

    Somit fiel uns die Entscheidung nicht schwer auch für weitere Herzensprojekte diesen Weg zu gehen und Produkte möglich zu machen, die es so vermutlich nie in den Handel geschafft hätten. Etwa die Deluxe Versionen von Vampire, bei denen jedes Buch ein Kunstledercover bekam.

    Auch das zweite Ulisses Crowdfunding war eine Übersetzung. Der Abenteuerpfad Eisengötter für Pathfinder, der wie bisher alle Ulisses Crowdfundings ein Erfolg war, wurde mit 20.192€ finanziert und konnte als dickes Buch mit zahlreichem Zusatzmaterial erscheinen.

    Eher in die humorige Nische ging es mit Das Land Og, einem Spiel um Steinzeitmenschen, die nur wenige Worte beherrschen und damit zurechtkommen müssen. Es hat nicht nur zu einigen legendären Videos auf unserem Kanal geführt, sondern auch zu großartigen Spielrunden auf der RPC, auf der mehr als 20 Spieler mit einem Spielleiter Spaß hatten. Erlebnisse, die es ohne das Crowdfunding und seine Unterstützer nie gegeben hätte.

    Bis hierhin hatten wir nur Übersetzungen englischer Produkte finanziert, zu welchen auch die Koboldhandbücher zählten. Doch im selben Crowdfunding finanzierten wir mit den Handbüchern des Drachen auch ganz neue Texte. Hier wurde das Who‘s Who der deutschen Rollenspiellandschaft versammelt, um ihr Wissen zu verschiedenen theoretischen Themen rund ums Rollenspiel zu teilen.

    Nicht nur Bücher wurden über unsere Crowdfundings finanziert, sondern mit Tenebrae Noctis auch ein Welt der Dunkelheit-Event mit Panels, exklusiven Informationen und Vampire Live. Ein Event also, das seinen Namen verdient.

    Weiter ging es mit Kobolde fressen Babys!, der Übersetzung eines weiteren Comedy-Rollenspiels und der deutschen Version des Skirmish-Miniaturenspiels Ninja All Stars. Mit Richtig Spielleiten wurde ein weiteres Handbuch des Drachen finanziert, das mehr als 500 Unterstützer versammeln konnte.

    Mit Fragged Empire konnten wir dank euch ein neues Science-Fiction Rollenspielsystem in unseren Katalog aufnehmen, das direkt mit Zusatzmaterial erscheinen konnte und die Spieler in eine Zukunft nach dem Ende der Menschheit versetzt.

    I am Zombie, das neue Spiel von Vampire Erfinder Mark Rhein-Hagen konnte ebenfalls übersetzt werden und als dicke Box und vollfarbiges Buch erscheinen, erweitert um Material zu Deutschland.

    Direkt aus der Welt der Dunkelheit stammte die Jubiläumsausgabe von Werwolf: Die Apokalypse. Diese habt ihr mit 75.107€ unterstützt und wieder, wie schon bei Vampire, einen ganzen Schwung Bücher auf einen Schlag finanziert, auf die wir sonst wohl länger hätten warten müssen.

    Auch der zweite Pathfinder Abenteuerpfad Was Ewig Liegt war sogar so erfolgreich, dass uns gegen Ende wirklich die Bonusziele ausgingen. Die Idee, Cthulhu mit klassischen Fantasyhelden zu kombinieren ist auch einfach cool und so hat man endlich mal die Chance den Tentakelgesichtern mit Schwert und Zauberstab eins überzubraten.

    Magus: Die Erleuchtung hatte mittlerweile auch eine Jubiläumsausgabe erhalten, die wir natürlich gerne ins Deutsche übertragen wollten. Auch wenn es diesmal keine Zusatzbücher gab, enthält das schwergewichtige Ergebnis 696 Seiten Material. Genug, um uns beim Versand vor ein paar Probleme zu stellen.

    Auch bei Pathfinder hörten die Amerikaner von Paizo nicht auf cooles Zeug zu produzieren, dass wir am liebsten alles für euch übersetzen wollten. Bei den Monsterhandbüchern 5 und 6 hattet ihr es als Crowdfunding erneut selbst in der Hand und habt uns ermöglicht beide zu produzieren.

    Mit der DSA1 Remastered: Die Kaiser Retro Box stand dann, nach all den Übersetzungen, der überarbeitete Nachdruck alter Produkte und gleichzeitig das erste Crowdfunding für Das Schwarze Auge auf der neuen Plattform Game on Tabletop im Raum - In vielerlei Hinsicht also ein Wendepunkt. Kaiser Retro war auch das erste Crowdfunding, das nach Vampire wieder die 100.000 € Marke knackte und mit 801 Unterstützern die 589 von Vampire in den Schatten stellte. Wie alle bisher genannten Crowdfundings ist Kaiser Retro mittlerweile erfolgreich ausgeliefert.

    An HeXXen 1733, das mit 117.057 € einen neuen Rekord aufstellte und unser erstes vollständig neu entwickeltes Spiel war, das mit einem Crowdfunding finanziert wurde, wird noch immer fleißig gearbeitet. Was wir bisher zeigen konnten ist richtig cool und der Endspurt wird zwar nochmal ein gutes Stück Arbeit, aber am Ende haben wir - Unterstützer und Entwickler - die Grundlagen für eine coole neue Reihe geschaffen.

    Mit der Prachtausgabe der ersten beiden Phileasson-Romane von Robert Corvus und Bernhard Hennen haben wir echte Liebhaberstücke geschaffen, die nun ihren Weg in die Hände der Unterstützer gefunden haben. Hier zeigt sich wie eine kleine Gruppe von eingeschworenen Fans Dinge auf die Beine stellen kann, die auch ein großer Verlag nicht ermöglichen kann.

    Mit Starfinder, dem Science-Fantasy Spiel der Pathfindermacher, haben wir wieder Grundlagen für eine neue Reihe geschaffen und das Interesse war groß, fast 500 Unterstützer haben mehrere Bücher und Zusatzmaterial finanziert und halten es mittlerweile in den Händen.

    Fast fertig ist das DSA-LARP Regelwerk, das bis dahin dritte Crowdfunding zu Das Schwarze Auge. Hier gilt es nur noch auf den Druck zu warten und dann liegt das Buch passend zur warmen Jahreszeit in den Briefkästen der Fans.

    Bevor wir zum zwanzigsten und bisher erfolgreichsten Crowdfunding kommen, müssen wir in der Aufzählung der Erfolge, die Stimmung noch etwas drücken, denn Ulisses Spiele Crowdfunding gäbe es nicht ohne den, im letzten Herbst plötzlich verstorbenen, André Wiesler. Der bei jedem der ersten neunzehn Crowdfundings, mal als Ausführender und Gesicht der Kampagne, mal als unschätzbar wertvoller Berater, dabei war und dem unser Dank gebührt. Jedes der kommenden Crowdfundings baut auf dem auf, was André so genial begonnen hat.

    Das zwanzigste Ulisses Crowdfunding und das erste in diesem Jahr und daher ohne André war Wege der Vereinigungen für Das Schwarze Auge, dessen Erfolg alles Bisherige in den Schatten stellt. Aus einem Aprilscherz geboren, wurde das Buch zu Erotik und Sexualität in Aventurien zu einer ganzen Produktpalette und motivierte 1804 Unterstützer mit einer Endsumme von 224.438€. Mit diesen unglaublichen Zahlen wurden die Rekorde von Kaiser Retro und HeXXen 1733 als erfolgreichste deutsche Rollenspielcrowdfundings nicht nur ein- sondern in den Schatten gestellt.

    Natürlich machen wir nach so einer Erfolgsgeschichte weiter und zwar dort wo alles begann, mit Vampire: Die Maskerade in der Welt der Dunkelheit. Seit dieser Woche läuft das nächste Crowdfunding zur Übersetzung von Zusatzbänden zu V20 und der Jubiläumsausgabe von Vampire: Das Dunkle Zeitalter.

    Auch danach werden wir weiter Crowdfundings veranstalten, denn wer einmal bei einer Kampagne dabei war weiß: es ist einfach ein großartiges Erlebnis. Das gemeinsame Fiebern auf neue Bonusziele und die Diskussionen über Previews schweißen die Community zusammen. Wenn das Paket mit den fertigen Produkten endlich ankommt und du in den Händen hältst was du möglich gemacht hast, fühlt es sich fast an wie Weihnachten. Das geht nicht nur euch, sondern auch uns so. Außerdem sorgen die Crowdfundings dafür, dass Spiele und Bücher bekannter und erfolgreicher werden. Von jedem unserer Crowdfunding Produkte ist mehr in die Läden gekommen und mehr im F-Shop nachgefragt worden als von vergleichbaren, die nicht so eine Kampagne hinter sich hatten. Die Begeisterung ist einfach ansteckend und wird, davon sind wir überzeugt, auch die nächsten Jahre anhalten.

    Continue reading...
     
  18. RSS-Uhrwerk

    RSS-Uhrwerk RSS-Roboter

    Die RPC 2018 steht kurz vor der Tür und die Abstimmung für die diesjährigen RPC-Awards läuft bereits. Und wir vom Uhrwerk freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr gleich mit vier Produkten nominiert sind und hoffen, dass ihr von unseren Produkten genauso begeistert seid wie wir! Hier geht es direkt zur Abstimmung!

    Kategorie: Pen & Paper-Rollenspiele


    In der Kategorie Pen & Paper-Rollenspiele sind der Myranor-Regionalband Jenseits des Nebelwalds und die Tharun-Anthologie Schwerter und Giganten im Rennen.

    [​IMG]Jenseits des Nebelwalds
    Myranor mag vielen als völlig vom Imperium der dorinthapolischen Optimaten beherrscht erscheinen, aber nicht nur im Westen hat das Imperium seine geographischen und kulturellen Begrenzungen. Vor allem südlich des Meeres der Schwimmenden Inseln, der mittäglich anschließenden Dschungel und des großen Gebirgszugs von Tharamans Rippen (und dessen Fortsetzung im Tharpagiri-Gebirge) eröffnet sich eine gänzlich andere Welt: die Lande der Bansumiter.

    Jenseits des Nebelwalds ist reich illustriert und mit vielen Kartenausschnitten ausgestattet. Dieser Band ist die passende Ergänzung zur „Geographia Imperialis“ Unter dem Sternenpfeiler, die sich mit den imperialen Landen und angrenzenden Regionen im Norden Myranors befasst.

    [​IMG]Schwerter und Giganten
    Im Band sind drei Abenteuer enthalten, die in der Welt von Tharun spielen. Die Anthologie ist regelfrei und kann sowohl mit den aktuellen DSA 5-Regeln, als auch mit den Regeln aus Wege nach Tharun gespielt werden.

    Das Abenteuer „Unter fremder Sonne“ von René Littek führt die Helden auf abenteuerliche Weise in die für sie noch unbekannte Hohlwelt. Schauplatz des Abenteuers „Im Fliederwald“ von Marcus Jürgens ist die Insel Dimvat im Reich Ilshi Vailen, in dem ein strenges Kastensystem die Geschicke der Menschen bestimmt. Und im Abenteuer „Die Jagd von Japen“ werden die Helden in die politischen Verflechtungen und Intrigen der Herrscherhöfe des hashandrischen Archipels Garkia verwickelt.

    Kategorie: Comics


    [​IMG]Bei den Comics sind wir mit unserer Graphic Nobel-Biografie zum Dungeons & Dragons-Erfinder Gary Gygax vertreten: Der erste Spielleiter: Gary Gygax und die Erschaffung von D&D

    Dies ist die bemerkenswerte Geschichte von Dungeons & Dragons, erzählt in Wort und Bild von David Kushner und Koren Shadmi. In diesem biografischen Comic wird das Leben und Schaffen von Gary Gygax und seinen Mitstreitern beschrieben. Als rührend-witziger Tribut an den Erfinder des modernen Pen & Paper-Rollenspiels lässt das Buch den Leser in eine interessante Zeit eintauchen und Zeuge davon werden, wie aus Gygax’ persönlichem Hobby eines der einflussreichsten fantastischen Spiele der Welt entstand.

    Kategorie: Romane


    [​IMG]In der Romankategorie sind wir mit dem allerersten Roman aus der Romanreihe Wearing the Cape dabei: Wearing the Cape 1: Karriere: Superheldin
    Wer träumt nicht manchmal davon, Superkräfte zu haben? Dies war auch Hopes Traum, bevor sie erwachsen wurde. Umso ironischer, dass sie durch den Ashland-Anschlag plötzlich Superkräfte entwickelt, gerade als sie ihr Studium an der Universität von Chicago beginnen will. Nachdem die Sentinels, Chicagos führendes Superhelden-Team, Hope den Decknamen „Astra“ verliehen und sie eingeladen haben, sich ihnen anzuschließen, stellt sich die Frage, ob sie den Mut hat, Cape und Maske zu tragen und eine Karriere als Superheldin zu beginnen. Egal, wie sie sich entscheidet: Erst einmal muss sie ihre neuen Kräfte in den Griff bekommen, denn Superkräfte bringen auch ernsthafte Nachteile mit sich. Doch wird sie im Anschluss das Leben als Sentinel wählen oder ihren ursprünglichen Lebensplan weiter verfolgen?

    Continue reading...
     
  19. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Hinab in unbekannte Tiefen! Mit dem neuen DSA5 Meisterschirm Katakomben & Ruinen können die Helden des Schwarzen Auges dunkle Verliese, schaurige Grüfte und allerlei weitere unterirdische Anlagen erkunden, stets auf der Suche nach Abenteuern und natürlich auch dem einen oder anderen Schatz. Um diesen Expeditionen unter Tage noch mehr Spannung zu verleihen, erscheinen gleich zwei Begleitprodukte, die beim Spiel in dunklen Dungeons als Überraschungselement für die gesamte Gruppe dienen können.


    Das Fallenkarten-Set "Falltüren & Speergruben"
    Der Dungeon ist fertig, die Ungeheuer sind verteilt und die Helden stehen am aufgebrochenen Tor bereit. Doch halt, da fehlt noch etwas! Ein gutes Dutzend Fallen soll ihnen das Leben zusätzlich schwermachen!
    Mit 55 Spielkarten (von denen 2 reine Regelkarten sind oder das Impressum enthalten) hilft dir dieses Set dabei, eine zahme Höhle in eine tödliche Anlage zu verwandeln – entweder per Zufall direkt im Spiel oder schon während der Vorbereitung des Abenteuers. Ob Speere, Bolzen, Klingen, Gruben oder die berühmte Falle mit der rollenden Steinkugel: Hier ist für alle Dungeons etwas dabei. Auf jeder Karte findet sich eine kurze Beschreibung der Falle, gefolgt von einem Regelblock, der klärt wie sie ausgelöst oder entdeckt und entschärft wird. Abweichend von unseren bisher erschienen Spielkartensets haben die Fallenkarten alle eine einheitliche Rückseite, damit das Kartenset als Zufallsdeck verwendet werden kann.

    [​IMG]

    Das Schatzkarten-Set "Schätze & Kostbarkeiten"
    Wer kennt es nicht: Die Räuber sind besiegt, der Griff in eine fremde Tasche ist von Erfolg gekrönt und die Helden fragen sich mit einem erwartungsvollen Funkeln in den Augen: Was haben wir für Beute gemacht? Was verbirgt sich in der Schatzkiste des Räuberhauptmanns? Was habe ich dem dicken Pfeffersack gerade gestohlen?
    All das kann das 55-teilige Schatzkarten-Set mit dem Zug einer oder mehrerer Karten schnell und unkompliziert beantworten: Ob Tränke, Schmuckstücke, Münzen & Edelsteine oder sogar kleine Artefakte, hier ist auf 53 Schatzkarten für jede Gelegenheit etwas dabei – 2 Karten enthalten Regeln und Impressum. Auf allen Schatzkarten findet sich eine Beschreibung des Schatzes, gefolgt von speziellen Anmerkungen wie Hinweise zur Haltbarkeit und Wirkungsweise von Elixieren und Giften. Am Ende jeder Schatzkarte ist der durchschnittliche Verkaufswert vermerkt. Abweichend von unseren bisher erschienen Spielkartensets haben die Schatzkarten alle eine einheitliche Rückseite, damit das Kartenset als Zufallsdeck verwendet werden kann.
    Und ja, Fussel sind auch enthalten.

    [​IMG]

    Continue reading...
     
  20. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Ab sofort könnt ihr unter https://www.rpc-germany.org/rpc-fantasy-award-2018/ für den Fantasy Award 2018 abstimmen. Der auf der Role Play Convention in Köln verliehen wird. Alle Teilnehmer an der Publikumsabstimmung haben natürlich auch die Chance auf tolle Preise wie Spiele und Merchandising. Wir von Ulisses freuen uns natürlich sehr, dass wir dieses Jahr wieder mit mehreren Produkten in verschiedenen Kategorien vertreten sind.

    In der Kategorie Pen-&-Paper-Rollenspiele sind das sogar gleich drei verschiedene Bücher. Zum einen wurde Das Schwarze Auge: Aventurische Magie 2 nominiert, welches bereits im August 2017 erschienen ist und zahlreiche neue Inhalte zu den aventurischen Spielarten der Zauberei liefert.

    Zum anderen wurde mit My Little Pony: Tails of Equestria ein exotisches, aber mindestens genauso spaßiges Rollenspiel veröffentlicht, welches in der Welt der kleinen Ponys spielt: Equestria. Augenscheinlich für Kinder gemacht, sorgt es aber auch bei alten Rollenspiel-Veteranen für viele Lacher und mächtig Spaß.

    Unsere dritte Nominierung in der Kategorie Pen-&-Paper-Rollenspiele ist das Spielerhandbuch zur fünften Edition von Dungeons & Dragons. Mit diesem konnten wir endlich einen der Klassiker des Rollenspiels zurück nach Deutschland bringen, nachdem es lange keine Übersetzung dafür gab.

    Außerdem sind wir noch in drei weiteren Kategorien nominiert. In der Kategorie Literatur wurde der Roman Rabenerbe von Heike Wolf nominiert. Die in der Welt des Schwarzen Auges spielende Geschichte beschreibt die Intrigen und Geschehnisse rund um die Herrschaft Oderin du Metuants über Al’Anfa.

    In der Kategorie Gesellschaftsspiele wurde unsere Aventuria-Erweiterung Feuertränen nominiert, die Aventuria eine Herausforderung in Form eines dreiköpfigen Drachens hinzufügt.

    In der Kategorie Comic & Mange sind wir mit dem DSA-Comic Der Andergaster vertreten. In diesem Comic von Reinhard Kotz mit Illustrationen von Carsten Dörr folgt man den Geschicken des jungen albernischen Ritters Leandro von Arvun, der einer blutigen Spur und einer schrecklichen Legende vom Schwarzen Andergaster folgt.

    Wir sind am 12. und 13. Mai natürlich auch mit unserem Stand auf der RPC vertreten. Das heißt wir haben unsere Produkte im Angebot, Redakteuren zum Treffen und Quatchen, B-Ware, Demorunden und natürlich der Gelegenheit einen gewonnen RPC Award gebührend zu feiern!

    [​IMG]

    Continue reading...
     
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neues zu SLA Industries SLA Industries 6. April 2009
[News] Neues zu Aborea Andere RPG-Systeme 18. April 2008
Neues zu Traveller Traveller 10. Oktober 2007
Neues aus Rokugan Legend of the Five Rings 3. Juli 2007
[News] Neues aus R'lyeh Cthulhu 30. Mai 2007

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden