7te See
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[News] Neues aus Aventurien

Dieses Thema im Forum "Das Schwarze Auge" wurde erstellt von Das Blutschwerter-Team, 12. Mai 2007.

Schlagworte:
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
  1. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Wir sind am Wochenende auf der Dreieich Con in Dreieich und bieten euch ein prall gefülltes Programm und haben viele Freunde mitgebracht. Ihr findet uns natürlich an unserem Stand an dem wir gerne mit euch reden und unser aktuelles Sortiment ebenso wie B-Ware im Angebot haben.

    Aber die Dreieich lebt ja nicht nur vom Verkauf und dem Treffen zwischen Rollenspielmachern und Fans sondern bietet auch zahlreiche Spielrunden, Workshops und Panels. Auch da werden wir nicht außen vor bleiben.

    Neben unseren beiden Autorenrunden haben sich auch jede Menge Drachlinge angekündigt, die Runden von unseren Spielen leiten.

    Auch Illustratoren von aktuellen und vergangene Ulisses Produkten könnt ihr auf der Dreieich treffen. Etwa Janinan Robben, Ben Maier, Elif Siebenpfeiffer, Verena Biskup, Melanie Philippi, Annika Maar und Katharina Niko.


    Samstag

    11:00 bis 12:00 Uhr – (Arena)

    Ulisses North America mit Timothy Brown, Markus Plötz

    Achtung: Diese Veranstaltung wird in weiten Teilen auf Englisch stattfinden.

    The Dark Eye ist mit einem ENnie-Award prämiert worden, TORG war eines der erfolgreichsten Rollenspiel-Crowdfundings. Man kann mit Fug und Recht sagen, dass Ulisses North America mit einem Paukenschlag im englischsprachigen Rollenspielmarkt aufgetreten ist. Aber was ist die UNA eigentlich genau, wer arbeitet dort, was ist bereits erschienen und noch wichtiger: was bringt die Zukunft? All diese Fragen werden Markus Plötz, der Geschäftsführer von Ulisses Spiele, und Timothy Brown, der Studiomanager der UNA, in diesem Panel beantworten.

    Timothy Brown ist der Spieledesigner, der DSA nach Amerika gebracht hat. Er ist bekannt für seine Arbeit am Dark-Sun-Setting für AD&D und an 2300AD. Unlängst hat er das Dragon Kings World Book und das Kartenspiel Pantheon entwickelt.



    11:00 bis 15:00 Uhr

    DreieichCon Rollenspielspecial: "Aus Licht und Trug" - DSA 5

    Spielleiter: Dominic Hladek (DSA Autor)
    Beginn: Samstag, 11:00 Uhr
    System: DSA 5
    Abenteuer: Aus Licht und Trug
    Dauer: 4 Stunden
    Spieleranzahl: 3 – 5
    Charaktere: Helden der Erfahrungsstufen "Unerfahren" bis "Kompetent", bei Bedarf können gerne vorgefertigte Charaktere gestellt werden
    Ort & Zeit: irgendwo in der Nordhälfte Aventuriens in der aventurischen Gegenwart (um 1040 BF)
    Das Abenteuer bietet einen kleinen Vorgeschmack auf die in Entwicklung stehende "Sternenträger"-Kampagne mit ihrer elfischen Thematik.
    Für die Teilnahme sind Vorkenntnisse des DSA 5-Regelwerks nicht zwingend erforderlich. Das Abenteuer ist auch für Einsteiger geeignet.
    Helden der Erfahrungsstufen Unerfahren bis Kompetent, bei Bedarf können vorgefertigte Charaktere gestellt werden

    Eine seltsame Begegnung mit einer Elfe, ein zauberhaftes Lied und eine drohende Gefahr aus der Dämmerung. Die Helden werden in ein unheimliches Abenteuer gezogen, das sie vor Rätsel und Gefahren stellt, bei denen die Grenzen zwischen dem, was wahr / Sein / dhao und dem, was unecht / Trug / lamia ist, verschwimmen werden.

    Die Beschaffenheit der Gefahr und des Schauplatzes werden in diesem Abenteuer von euch Spielern mitbestimmt. Ein wenig Spaß am Erzählen solltet ihr also mitbringen.



    11:00 bis 16:00 Uhr
    Der Rote Jast von David Schmidt (DSA Autor)

    "Das war der Rote Jast!", heißt es entlang des Großen Flusses vom Windhag bis zum Kosch, wenn wieder einmal ein behäbiger Handelsfahrer oder ein Kurierschiff mit wertvoller Fracht geplündert wurde. Dem ruchlosen Flusspiraten ist der Ruf zu eigen, mehr Leben als eine Katze zu besitzen und seinen Häschern immer wieder zu entkommen. Bislang ist es weder den Koscher Bütteln noch der Nordmärker Garde gelungen, den Schurken zu fangen und so hat der junge Herzog der Nordmarken nun offiziell eine stolze Belohnung auf seine Ergreifung ausgesetzt. Eine Belohnung die manchen reisenden Abenteurer dazu bewegen mag, die Fährnisse und Gefahren der Jagd auf den Roten Jast auf sich zu nehmen. Doch nicht nur wackere Helden werden von der Aussicht auf das Kopfgeld angelockt...

    Ort & Zeit: Die Flusslande im Grenzgebiet zwischen dem Herzogtum Nordmarken und dem Fürstentum Kosch in der aventurischen Gegenwart (1040 BF)

    Das Abenteuer bietet einen kleinen Ausblick auf die im kommenden Jahr erscheinende DSA-Regionalspielhilfe "Die Flusslande".

    Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse des DSA 5-Regelwerks erforderlich. Das Abenteuer ist auch für Einsteiger geeignet.



    12:00 bis 13:00 Uhr – (Lesestube)

    Heike Wolf liest Rabenerbe

    Die Autorin des Romans Rabenerbe liest auf ihrem Werk. Rabenerbe bildet den Auftakt eines Zweiteilers um Intrigen, Macht und Dekadenz und führt in die wohl sinnlichste, aber auch gefährlichste Stadt Aventuriens – Al’Anfa.

    Zum Inhalt: Sie haben gelitten, geblutet und ihre Wunden geleckt. Aber die mächtigen Granden Al’Anfas haben auch unter der Herrschaft Oderin du Metuants nicht aufgehört, die Fäden zu spinnen, die hinter den Kulissen die Geschicke der Schwarzen Perle lenken. Als der Schwarze General einen Feldzug plant, der Al’Anfa neue Größe und neuen Ruhm verspricht, setzen sie alles daran, ihre Figuren in Stellung zu bringen. Doch vieles hat sich verändert in der Stadt, seit die Terrorherrschaft der Duumvirn ein blutiges Ende gefunden hat. Neue Bündnisse werden geschlossen, neue Feindschaften entstehen, und während man im Geheimen bereits den Sturz des Generals vorbereitet, ringt die Brut der Raben um ihr Erbe.



    14:00 bis 15:00 Uhr – (Arena)

    HeXXen 1733 mit Michael Mingers, Mirko Bader

    Das neue Rollenspiel HeXXen 1733 wurde mit großer Begeisterung von den Fans aufgenommen, die das Crowdfunding zu einem unerhörten Erfolg gemacht haben. Was genau bedeuten die ganzen Bonusziele und Prämien denn nun für die Spielreihe? Was ist HeXXen 1733 überhaupt? Wie spielt es sich? Mirko Bader, der Autor des Spiels, und Michael Mingers geben euch tiefere Einblicke in die Spielmechaniken und den Hintergrund und bringen auch schon einige Produkte zum Ansehen mit.



    16:00 bis 17:00 Uhr Uhr – (Lesestube)

    Die Erschaffung eines hochelfischen Abenteuerschauplatzes mit Dominic Hladek, Nikolai Hoch

    In einer neuen Reihe von Mini-PDFs stellt Ulisses in Kürze einzelne Abenteuerschauplätze im Detail vor. Sie enthalten Beschreibungen eines Ortes, seiner Bewohner und der Gefahren und Schätze, auf die die Helden dort stoßen können.
    In diesem Workshop wollen wir zusammen mit den Teilnehmern einen solchen Schauplatz in seinen Grundzügen entwerfen und aufzeigen, worauf es Ulisses bei diesem Konzept ankommt.
    Wir gestalten einen Ort aus hochelfischer Zeit, der so manche Geheimnisse und Gefahren bergen wird; welche genau, erarbeiten wir im Workshop. Ziel ist es, dass der so erschaffene Ort im Nachgang von den Referenten als Mini-PDF ausgearbeitet wird. Er kann dann alleinstehend für sich oder auch als Einstimmung zur bevorstehenden Sternenträger-Kampagne bespielt weren.



    17:00 bis 18:00 Uhr – (Stadtcafé)

    Fantreffen mit Alex Spohr, Niko Hoch, Philipp Neitzel, Steffen Brand, Michael Mingers, Thomas Michalski, Markus Plötz, Maik Schmidt, Ross Watson, Timothy Brown, Dominic Hladek

    Trefft euch im direkt an die Halle angrenzenden Stadtcafé mit uns auf Kaffee und Kuchen und redet in entspannter Atmosphäre mit Autoren, Illustratoren und Redakteuren über Rollenspiele oder was auch immer euch in den Sinn kommt.



    Sonntag

    10:00 bis 11:00 Uhr – (Lichtsaal)

    Warhammer 40.000 mit Ross Watson, Philipp Neitzel

    Achtung: Diese Veranstaltung wird vorrangig auf Englisch stattfinden.

    Warhammer 40.000 ist jedem Tabletop-Fan seit Jahrzehnten ein Begriff. Jetzt kommt die neue Edition des Warhammer 40.000 Rollenspiels, und Ulisses Spiele wird sie nicht nur übersetzen – wir werden sie für den internationalen Markt entwickeln. Ross Watson, der bereits an der letzten Edition mitgearbeitet hat, wir als Chefentwickler für uns tätig sein. Er wird euch in diesem Panel vorstellen, was ihr von der neuen Edition zu erwarten habt, wie sie sich von der bisherigen unterscheidet und welche Produkte wir planen. Außerdem steht er euch für Fragen zur Verfügung.

    Ross Watson war neben vielen anderen Arbeiten im Rollenspiel und Computerspielbereich beim Warhammer 40,000 Rollenspiel Lead Developer für Dark Heresy, der Lead Designer für Rogue Trader und Deathwatch und war Teil des Teams für Black Crusade.



    14:00 bis 15:00 Uhr – (Lichtsaal)

    Havena mit Nikolai Hoch

    Hier fing damals alles an – in Havena, der Hafenstadt. Hier haben wir Silvana befreit und zahlreiche andere Abenteuer erlebt. Nikolai Hoch, der DSA-Chefredakteur, nimmt euch in diesem Panel mit durch die engen Gassen und Kanäle Havenas und wagt einen Ausblick auf die Zukunft der Stadt bei DSA5.



    16:00 bis 17:00 Uhr – (Lichtsaal)

    TORG mit Markus Plötz

    TORG – Eternity war mit über 2000 Teilnehmern eine der erfolgreichsten Rollenspiel-Kickstarter-Kampagnen bisher. Aber was ist TORG überhaupt? Wen und was spielt man in den Realitätskriegen? Wie sieht unsere Erde als Setting aus? Was bedeutet es, wenn Dinosaurier, Untote, Pulp-Superhelden, Hightech-Samurais, Cyberpriester und vieles mehr eine Invasion starten? Außerdem geht Markus auf die erhältlichen und geplanten Produkte ein und wirft einen Blick auf das Spielsystem und die einmalige Kartenset-Mechanik.

    Continue reading...
     
  2. RSS-Uhrwerk

    RSS-Uhrwerk RSS-Roboter

    Seit gut zwei Wochen gibt es wieder ein neues Uhrwerk-Magazin! Diese Ausgabe steht gänzlich im Zeichen von „Grusel & Horror“ und bietet reichlich Fan-Material.

    [​IMG]
    So findet ihr in dieser Ausgabe drei Beiträge zu Space: 1889, jeweils ein Abenteuerszenario zu Splittermond und Hollow Earth Expedition, vier Beiträge zu Myranor, jeweils eine Spielhilfe zu Numenéra und Tharun und Informationen zu der ersten Abenteueranthologie für Eis & Dampf.

    Auf der Website des Uhrwerk-Magazins könnt ihr die aktuelle Ausgabe als PDF herunterladen. Wir wünschen viel Spaß damit!

    (Beim Uhrwerk-Magazin handelt es sich um eine Publikation von Fans für Fans – entsprechend sind fast alle Beiträge als inoffizielles Material anzusehen.)

    Continue reading...
     
  3. RSS-Orkenspalter

    RSS-Orkenspalter RSS-Roboter

    Markus von Ulisses Spiele hat uns gebeten, gemeinsam mit dem US-Entwickler Ross ein weiteres englisches DSA-Lets Play aufzunehmen. Außerdem haben...

    mehr Ork...
     
  4. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Der Kaiser Raul Konvent, Anfang des Jahres, war ein voller Erfolg. Ein Hotel voll mit DSA Spielern, jeder hat eine gute Spielrunde bekommen und konnte nicht nur die Macher des Spiels treffen sondern auch jede Menge gute Mitspieler. Darum wollen wir auch nächstes Jahr wieder einen Kaiser Raul Konvent veranstalten. Am 23.2 bis 25.2.2018, wieder im Relaxa Hotel in Frankfurt am Main.

    Auf www.kaiser-raul-konvent.de könnt ihr euch bereits informieren und bald eure Tickets vorbuchen.

    [​IMG]

    Continue reading...
     
  5. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  6. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Ulisses Spiele freut sich den 1. Trierer Rollen- und Brettspiel Game Jam (15.12. bis 17.12. an der Hochschule Trier) unterstützen zu können.

    Bei diesem Game Jam finden sich Spielenentwickler und andere Interessierte zusammen, um in spontan entstehenden Teams innerhalb eines Wochenendes Brett- und Rollenspiele zu entwickeln. Hierbei ist der Weg das Ziel. Es geht zwar auch darum, ein spannendes und unterhaltsames Spiel zu erstellen, aber das gemeinsame kreative Schaffen steht im Vordergrund. Veranstaltet wird der Game Jam von den Fachschaftsräten Intermedia Design und Informatik der Hochschule Trier.

    Ulisses unterstützt den Game Jam mit Arbeitsmaterialien und einem Spielpaket bestehend aus Aventuria- und Entfesselt-Boxen. Außerdem ist unser stellvertretender Verlagsleiter Michael Mingers vor Ort, der den Teams mit Rat und Tat zur Seite steht und auch die Verlagsperspektive für Spielentwickler schilderen kann.

    [​IMG]


    Continue reading...
     
  7. RSS-Orkenspalter

    RSS-Orkenspalter RSS-Roboter

    Es geht um Dungeon World, DSA, Scherbenland, Abenteuer in Mittelerde, Runequest und einiges mehr.

    mehr Ork...
     
  8. RSS-Orkenspalter

    RSS-Orkenspalter RSS-Roboter

    Teil 2 und 3 der aktuellen Let’s Play-Sitzung mit Niko und Ross von Ulisses sowie unserem guten Freund Max aus...

    mehr Ork...
     
  9. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Hat eigentlich jemand einen guten Namen dafür? "Digitale Aktionen zum Jahresende" ist irgendwie lahm.

    Nunja, jedenfalls beginnen wir den Dezember mit einer Preisaktion für The Dark Eye und Fragged Empire. Für das coole SciFi-Spiel gibt es nicht nur 50% Rabatt auf alle PDFs, sondern auch ein Bundle, mit dem ihr noch mal 20% Rabatt oben drauf erhaltet! Die Aktionen bei TDE richten sich vor allem an Einsteiger, da gibt es den Aventuria Almanac und die Core Rules für die Hälfte, Starless Sky sogar für nur 2.99$!

    Fragged Empire Bundle

    TDE Core Rules

    TDE Aventuria Almanac

    TDE Starless Sky

    [​IMG]

    Continue reading...
     
  10. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    [​IMG]
    Alle Zwölfe plus einige ihrer Halbgötter haben bereits ihr Vademecum, um den Hintergrund der Kirchen um einiges an Fluff und Spielanregungen zu ergänzen, jeweils in geprägtes Kunstleder gepackt. Wie bereits im Vlog angekündigt werden wir für die großen zwölf ergänzend noch einen Sammelschuber herausbringen, damit alle der Hauptkirchen der größten Religion Aventuriens vereint im Regal stehen können. Und damit sie sich auch vertragen, wird im Schuber noch ein Vademecum des Bundes des Wahren Glaubens enthalten sein, die entschlossen die Einheit der Zwölfe predigen. Wem aber legt man die Worte zu diesem Orden von größtenteils Laien in den Mund? Wo finden sich die bisher gesetzten Informationen dazu? Wir haben das Mitautor Thorsten Most gefragt und er hat alles für euch noch einmal sauber zusammengeschrieben.

    Werkstattbericht: Das Zwölfgöttervademecum


    [​IMG]
    Der Bund des Wahren Glaubens stellt in gewissem Maße die Quintessenz des Zwölfgötterglaubens dar. Als ich mich mit der Frage beschäftigte, wie ich den Band gestalten wollte, war mir deswegen aber auch schnell klar, dass ich mich nur bedingt an der Gestaltung der anderen Vademecums orientieren konnte, wollte ich Wiederholungen vermeiden. Ich entschied mich deswegen sehr früh in der Planung dafür, dass nicht die einzelnen Götter im Fokus des Bandes stehen sollten, sondern die Gemeinschaft als solche, sowohl der Götter als auch der Gläubigen. Denn diesen Punkt sehe ich als etwas, auf das die anderen Götter-Vademecums nicht so umfassend eingehen können, da sie den Fokus ja jeweils auf nur einen Teil des gesamten Pantheons und der Gläubigen legen.

    Ein weiterer Punkt war ebenfalls schnell klar: Unter den Bündlern finden sich mehr Laien als Geweihte, weshalb ich bei den Themen in der Breite solche behandeln wollte, die auch für Spieler von Nichtgeweihten von Interesse sein sollten. Da das liturgische Wirken der Geweihten sowieso ausführlich in den jeweiligen Götter-Vademecums behandelt wird, habe ich diesen Bereich deswegen eher in den Hintergrund gerückt und mir einen Punkt als Hauptthema ausgesucht, der bisher in meinen Augen nicht so stark präsentiert wurde: Die zwölfgöttliche Mission, die ja ohnehin eine Kernaufgabe des Bundes darstellt. Dazu bieten die Uthuria-Entdeckungsfahrten einen passenden Anlass, diese Aufgabe im aktuellen Aventurien mehr in den Fokus zu rücken.

    Die weiteren Themen ergaben sich dann recht zwanglos: Die Grundlagen des Zwölfgötterglaubens, wie er durch die Prophetin Illumnmestra und den Kaiser Silem-Horas begründet wurde, mussten natürlich beschrieben werden, ebenso der aktuelle Aufbau des Bundes, das Leben des typischen Mitglieds, die Historie und die wichtigsten Besitztümer. Eine Besonderheit stellte dann die große Frage dar, wie man es denn bitteschön allen Zwölfen gleichzeitig recht machen kann. Hier war mir wichtig, die Widersprüche, die ich für das Spiel durchaus als Bereicherung empfinde, nicht einfach zu ignorieren, sondern Ansätze zu liefern, wie man mit ihnen umgehen kann. Eine Gemeinschaft, die zwölf verschiedenen Göttern gleichzeitig dient, sollte im Endeffekt vielfältig sein, deshalb war mir wichtig, nicht den einen richtigen Weg zu beschreiben, sondern die sicher vorhandenen verschiedenen Strömungen im Bund darzustellen.

    [​IMG]

    Die Recherche der Hintergründe war für mich dann wie eine Zeitreise in meine Kindheit. Neben den neueren Quellen aus Bänden wie Orden und Bündnisse oder den verschiedenen Götter-Spielhilfen der 3. und 4. Edition gibt es in einer ganzen Reihe von Aventurischen Boten und anderen Spielhilfen kleine Informationshäppchen zum Bund, die gesichtet und eigeordnet werden wollten. Dabei stieß ich aber auch auf die Person, die ich zum aventurischen Autor des Bandes machte: Im Aventurischen Boten Nr. 42 von 1992 findet sich ein Artikel, in dem es um die Bedrohung der Kaiserstadt Gareth durch die Schwarzpelze geht. Das Opfer der Bewohner des Klosters Marano hält die Orks lange genug auf, um die Verteidigung Gareths zu sichern. Dabei lässt Ork-Marschall Sadrak Whassoi einen Achtjährigen als einzigen Klosterbewohner am Leben, um die Nachricht vom Untergang des Klosters nach Gareth zu tragen.

    An dieser Stelle verließ dieser achtjährige Junge die offizielle Geschichtsschreibung wieder, doch sah ich in ihm schnell eine hervorragende Wahl für die Autorenschaft. Mit inzwischen Mitte Dreißig ist er alt genug, ein solches Werk zu verfassen. Die besonders prägende Kindheit und Jugend fand für ihn in der Zeit von Orkensturm und Borbaradkrise statt, womit ihm die zwölfgöttliche Gemeinschaft besonders am Herzen liegen dürfte. Schließlich hat er als Waise aus dem zerstörten Kloster Marano einen plausiblen Hintergrund, neben der verlorenen Heimat auch die anderen Niederlassungen des Bundes kennengelernt zu haben.

    Ich habe versucht, die Sichtweise dieses Autors sich auch im Text wiederfinden zu lassen. Er hat Gewalt als etwas sehr Schlimmes erlebt, andererseits aber auch die Notwendigkeit der Verteidigung des Glaubens bzw. der Gläubigen mit dem Schwert am eigenen Leib erlebt. Insgesamt ergibt sich so ein ambivalenter Blick auf den bewaffneten Kampf. Deshalb habe ich im Band den Blick auf die Mission ebenfalls differenziert gestaltet und weder die Bekehrung mit dem Schwert als das Mittel der Wahl präsentiert, noch die völlige Gewaltlosigkeit gegenüber von Feinden wie den Heptarchen als Königsweg propagiert.

    Insgesamt hoffe ich, dass der Band Spielern hilft, die Spannung zwischen dem Selbstverständnis des Bundes als Vertreter des seiner Sicht nach einzig wahren Glaubens auf der einen Seite und die für eine breitere Spieltauglichkeit nötige Toleranz gegenüber Andersgläubigen auf der anderen Seite, unter einen Hut zu bringen, auf dass in Zukunft der Zwölfgötterglaube durch Spielerhelden bis in die entlegensten Winkel Deres gelangen wird.Der Bund des Wahren Glaubens stellt in gewissem Maße die Quintessenz des Zwölfgötterglaubens dar. Als ich mich mit der Frage beschäftigte, wie ich den Band gestalten wollte, war mir deswegen aber auch schnell klar, dass ich mich nur bedingt an der Gestaltung der anderen Vademecums orientieren konnte, wollte ich Wiederholungen vermeiden. Ich entschied mich deswegen sehr früh in der Planung dafür, dass nicht die einzelnen Götter im Fokus des Bandes stehen sollten, sondern die Gemeinschaft als solche, sowohl der Götter als auch der Gläubigen. Denn diesen Punkt sehe ich als etwas, auf das die anderen Götter-Vademecums nicht so umfassend eingehen können, da sie den Fokus ja jeweils auf nur einen Teil des gesamten Pantheons und der Gläubigen legen.

    Ein weiterer Punkt war ebenfalls schnell klar: Unter den Bündlern finden sich mehr Laien als Geweihte, weshalb ich bei den Themen in der Breite solche behandeln wollte, die auch für Spieler von Nichtgeweihten von Interesse sein sollten. Da das liturgische Wirken der Geweihten sowieso ausführlich in den jeweiligen Götter-Vademecums behandelt wird, habe ich diesen Bereich deswegen eher in den Hintergrund gerückt und mir einen Punkt als Hauptthema ausgesucht, der bisher in meinen Augen nicht so stark präsentiert wurde: Die zwölfgöttliche Mission, die ja ohnehin eine Kernaufgabe des Bundes darstellt. Dazu bieten die Uthuria-Entdeckungsfahrten einen passenden Anlass, diese Aufgabe im aktuellen Aventurien mehr in den Fokus zu rücken.

    Die weiteren Themen ergaben sich dann recht zwanglos: Die Grundlagen des Zwölfgötterglaubens, wie er durch die Prophetin Illumnmestra und den Kaiser Silem-Horas begründet wurde, mussten natürlich beschrieben werden, ebenso der aktuelle Aufbau des Bundes, das Leben des typischen Mitglieds, die Historie und die wichtigsten Besitztümer. Eine Besonderheit stellte dann die große Frage dar, wie man es denn bitteschön allen Zwölfen gleichzeitig recht machen kann. Hier war mir wichtig, die Widersprüche, die ich für das Spiel durchaus als Bereicherung empfinde, nicht einfach zu ignorieren, sondern Ansätze zu liefern, wie man mit ihnen umgehen kann. Eine Gemeinschaft, die zwölf verschiedenen Göttern gleichzeitig dient, sollte im Endeffekt vielfältig sein, deshalb war mir wichtig, nicht den einen richtigen Weg zu beschreiben, sondern die sicher vorhandenen verschiedenen Strömungen im Bund darzustellen.

    Die Recherche der Hintergründe war für mich dann wie eine Zeitreise in meine Kindheit. Neben den neueren Quellen aus Bänden wie Orden und Bündnisse oder den verschiedenen Götter-Spielhilfen der 3. und 4. Edition gibt es in einer ganzen Reihe von Aventurischen Boten und anderen Spielhilfen kleine Informationshäppchen zum Bund, die gesichtet und eigeordnet werden wollten. Dabei stieß ich aber auch auf die Person, die ich zum aventurischen Autor des Bandes machte: Im Aventurischen Boten Nr. 42 von 1992 findet sich ein Artikel, in dem es um die Bedrohung der Kaiserstadt Gareth durch die Schwarzpelze geht. Das Opfer der Bewohner des Klosters Marano hält die Orks lange genug auf, um die Verteidigung Gareths zu sichern. Dabei lässt Ork-Marschall Sadrak Whassoi einen Achtjährigen als einzigen Klosterbewohner am Leben, um die Nachricht vom Untergang des Klosters nach Gareth zu tragen.

    An dieser Stelle verließ dieser achtjährige Junge die offizielle Geschichtsschreibung wieder, doch sah ich in ihm schnell eine hervorragende Wahl für die Autorenschaft. Mit inzwischen Mitte Dreißig ist er alt genug, ein solches Werk zu verfassen. Die besonders prägende Kindheit und Jugend fand für ihn in der Zeit von Orkensturm und Borbaradkrise statt, womit ihm die zwölfgöttliche Gemeinschaft besonders am Herzen liegen dürfte. Schließlich hat er als Waise aus dem zerstörten Kloster Marano einen plausiblen Hintergrund, neben der verlorenen Heimat auch die anderen Niederlassungen des Bundes kennengelernt zu haben.

    Ich habe versucht, die Sichtweise dieses Autors sich auch im Text wiederfinden zu lassen. Er hat Gewalt als etwas sehr Schlimmes erlebt, andererseits aber auch die Notwendigkeit der Verteidigung des Glaubens bzw. der Gläubigen mit dem Schwert am eigenen Leib erlebt. Insgesamt ergibt sich so ein ambivalenter Blick auf den bewaffneten Kampf. Deshalb habe ich im Band den Blick auf die Mission ebenfalls differenziert gestaltet und weder die Bekehrung mit dem Schwert als das Mittel der Wahl präsentiert, noch die völlige Gewaltlosigkeit gegenüber von Feinden wie den Heptarchen als Königsweg propagiert.

    Insgesamt hoffe ich, dass der Band Spielern hilft, die Spannung zwischen dem Selbstverständnis des Bundes als Vertreter des seiner Sicht nach einzig wahren Glaubens auf der einen Seite und die für eine breitere Spieltauglichkeit nötige Toleranz gegenüber Andersgläubigen auf der anderen Seite, unter einen Hut zu bringen, auf dass in Zukunft der Zwölfgötterglaube durch Spielerhelden bis in die entlegensten Winkel Deres gelangen wird.

    Continue reading...
     
  11. RSS-Orkenspalter

    RSS-Orkenspalter RSS-Roboter

    Das wars: Eine dritte Runde von The Dark Eye ist erfolgreich abgeschlossen und Ross Watson hat damit seine DSA-Premiere hinter...

    mehr Ork...
     
  12. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  13. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  14. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    [​IMG]
    Was sieht Drachin Ulisses am Horizont? Einen neuen Das Schwarze Auge-Roman - mit Piraten. Denn, wie Autorin Marie Mönkemeyer bestätigen dürfte, ist mit Piraten alles besser.

    Worum geht es? Der im Januar 2018 erscheinende Roman Kurs Südmeer nimmt seine Leserschaft an Bord verschiedener Segelschiffe mit in den Süden Aventuriens. Die Mitreisenden sind dabei sehr unterschiedliche Gestalten:

    Da ist die horasische Dame Sabella di Cardunetti, deren Leben nach der Katastrophe von Arivor in Trümmern liegt. Der Vorschlag einer Heiratsvermittlung, doch einen im Süden stationierten Kapitän der horaskaiserlichen Marine zu ehelichen, kommt ihr gerade recht.

    Ihr Landsmann, der Landschaftsgärtner Pericomo ya Frecelli, stellte dagegen fest, dass es wichtigere Dinge gibt als Rosen und Chrysanthemen und weihte sein Leben der Göttin Peraine. Jetzt begleitet er Sabella auf Bitten ihres Zukünftigen hin in den Süden, wo er sich in Zukunft der Mission widmen will.

    [​IMG]
    Da eine Dame wie Sabella jedoch nicht ohne Personal zurechtkommt, muss auch ihre Zofe Geronita sie begleiten. Diese ist über die Reise begeistert, schließlich ist der Tiefe Süden ein Ort der Abenteuer und Möglichkeiten und, wie sie von der Lektüre zahlreicher Schundromane weiß, Heimat aufregender Piraten.

    Einige dieser Seeräuber kreuzen unter der Führung ihrer Kapitänin Elissea Braiolini ebenfalls durch das Buch, sind jedoch ganz anders als Geronita sich das vorstellt. Sie prügeln sich, stinken, haben zu wenig Rum an Bord und seit Wochen keine Beute. Als die Mannschaft unruhig wird, lässt Elissea Kurs in weniger vertraute Gewässer setzen, ohne zu wissen, was sie damit auslöst.

    Den Roman könnt hier hier bereits vorbestellen: http://t1p.de/fy1w

    Continue reading...
     
  15. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  16. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

  17. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Ab heute im Versand: Der Bund des Wahren Glaubens mit dem Vademecum-Schuber und Schmuck sowie die englische Aventuria-Erweiterung "Heroes' Struggle".

    [​IMG]
    Das Vademecum zum Bund des Wahren Glaubens - den Damen und Herren, die alle Götter gleichermaßen vertreten und den Zwölfgötterglauben zum Wohl der gesamten Welt verbreiten wollen - ist ab heute im F-Shop erhältlich. Allerdings kommt es nicht alleine, es ist Teil des Vademecum-Schubers, der Platz für die gesammelten Bände zu den Zwölfen enthält. Wenn ihr also schon eine Sammlung habt, könnt ihr den Schuber mit dem dreizehnten aber alles andere als unheiligen Band und dem Kreis der Zwölfgötter als Design als Ordnungshilfe und thematische Abrundung bestellen. Wenn ihr noch keine Sammlung habt und sie direkt auf einen Schlag anlegen wollt, gibt es den Schuber auch bereits fertig befüllt.

    Ansonsten hat wieder eine Reihe von Götter-Anhängern von Godicon den Weg in unser Lager gefunden. Rahja, Peraine, Travia, Aves und Firun sind als Metallanhänger erhältlich, alle in Edelstahl, die Damen aber auch jeweils in einer kirchlich passenden Lackierung.

    Für die internationalen Haushalte ist frisch die Aventuria-Erweiterung "Heroes' Struggle" erschienen. Die bringt Hexe Rovena als spielbaren Charakter und sechs Kurzabenteuer mit.



    Das Schwarze Auge




    The Dark Eye: Aventuria


    Continue reading...
     
  18. RSS-Orkenspalter

    RSS-Orkenspalter RSS-Roboter

    Der erste Teil des Let’s Play von Unter dem Nordlicht hat leider keinen guten Ton. Wir arbeiten dran, das nächstes...

    mehr Ork...
     
  19. RSS-Ulisses

    RSS-Ulisses RSS-Roboter

    Ende Februar ist es endlich so weit: Der zweite Kaiser Raul Konvent wird vom 23.-25.2.2018 in Frankfurt am Main stattfinden. Wie schon bei der Premiere im Frühjahr 2017 ist der KRK wieder eine DSA-Deluxe-Con, auf der ihr in entspanntem Ambiente und bei Vollverpflegung im schicken Relaxa-Hotel rund um die Uhr DSA mit uns spielen könnt. "Uns" bedeutet in diesem Fall: Mit der Redaktion und vielen Autoren und bekannten Gesichtern.

    Dazwischen präsentieren wir euch exklusive Workshops und Panels, spezielle Con-Goodies und die ein oder andere Überraschung.

    [​IMG]

    Wegen der großen Nachfrage haben wir die Teilnehmerzahl von 100 auf 120 angehoben – mehr war allerdings nicht drin, der KRK soll ja klein und gemütlich bleiben.

    Ab Montag den 18.12. um 10:00 könnt ihr eure Tickets hier bestellen: http://kaiser-raul-konvent.de/tickets/ - beeilt euch damit lieber, letztes Jahr waren sie sehr schnell weg.

    Auf der Seite www.kaiser-raul-konvent.de findet ihr auch bereits erste Informationen zur zweiten Auflage unseres Konvents. Aber falls ihr letztes Jahr nicht dabei wart, solltet ihr einfach einen Blick in unser Video werfen:

    Continue reading...
     
Moderatoren: Odin, Supergerm, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neues zu SLA Industries SLA Industries 6. April 2009
[News] Neues aus Théa 7te See 7. Mai 2008
[News] Neues zu Aborea Andere RPG-Systeme 18. April 2008
Neues aus Rokugan Legend of the Five Rings 3. Juli 2007
[News] Neues aus R'lyeh Cthulhu 30. Mai 2007

Diese Seite empfehlen