• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Absimilliard

νεκύδαιμων
Bin am überlegen vielleiiiicht mal eine MtSC-Runde zu leiten (da sich in meiner Umgebung sonst keiner anbietet). Nun suche ich erst einmal was Inspiration für eine Chronik und worrauf man besonders achtensollte, etc.

Also:
Wer hat MtSC schon mal geleitet?
Was für eine Chronik habt ihr gespielt und wie verlief sie?
Worauf muss man achten?

Wäre sehr interessiert an euren Erfahrungsschatz :D
 

Pellinore

too much caffeine
AW: MtSC - Chroniken

Meine laufende Mage-Chronik endet 1618 und steckt momentan noch mitten im Frühmittelalter... Aber zunächst 'mal Daumen! Mehr Sorcerer's Crusade!

Principiell: Was schwebt Dir denn vor? Eine Campagne, die sich an den Ereignissen der WoD orientiert - Gründung des Ordens der Vernunft, Gründung der Traditionen, Beginn des Erleuchtungskriegs - oder an historischen Gegebenheiten - welches Jahrhundert, welches Jahrzehnt schwebt Dir denn vor?
Denkst Du an eine Einheit von Ort & Handlung? Mantel & Degen am Hof der Medici, der Bourbonen oder August des Starken? Eine Reisecampagne? An den Hof von Canga Moussa von Timbuktu? Nach Calicut? Mit Cortez nach Mexico im Kampf gegen das von Vampirs beherrschte Aztekenreich?

Sag' 'mal?
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: MtSC - Chroniken

Ja an das 15. Jahrhundert in Florenz hatte ich auch gedacht, befürchte aber, dass ich bei den ganzen politischen Ränkeschmieden die Übersicht verliere.

An Bygonejagd in Südamerika hatte ich auch mal gedacht, aber das könnte zu einseitig werden.

Den Konflikt zwischen dem Orden der Vernunft und den Traditionen würde ich auch gerne mit reinbringen. Aber erst später, so dass ich OdV und Trad-Charaktere zusammen in der Gruppe haben kann und sich der Konflikt erst später zuspitzt.
 

Totz66

Kainit
AW: MtSC - Chroniken

Konzentrier Dich in Florenz doch auf einen Event - Savonarola würde sich da vielleicht anbieten.
Die Spieler könnten Agenten verschiedener Fraktionen sein, die den Sturz des fanatischen Mönchs vorbereiten sollen.
Wenn das gelingt kann man auf dieseer Basis weiterarbeiten.
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: MtSC - Chroniken

Savonarola...hmmm ich mag religiöse Spinner *g* Da ist nur das Problem, dass diese Sache ja bekannt ist und wie es ausging. Ja ich weiß, für einige ist das kein Hinderungsgrund, aber ich weiß nicht, wie meine potentiellen Spieler darauf reagieren würden.
 

Totz66

Kainit
AW: MtSC - Chroniken

Erste Frage - Wie gut sind Deine Spieler in Renaissance - Geschichte?
Zweite Frage : Man weiss wie es ausgegangen ist, aber das ist die offizielle Version - verändere was, vielleicht haben die Charaktere den Mönch auch gerettet...
Drittens...vielleciht geht es gar nicht in erster Linie um Savonarola, sondern um die Erlangung eines Gegenstandes, der irgendwo in Florenz verborgen ist. Die Spieler benutzen zunächst Savonarola, um in die Häuser der reichen Florentiner einzudringen und für ihn "südige Kunstwerke" zusammenzutragen und dabei unbemerkt nach dem Gegenstand zu suchen.
Dieser wird aber dann von einem anderen Diener Savonarolas gefunden und soll verbrannt werden, wie die ganze andere anrüchige Kunst.
Die Spieler müssen einen Weg finden den Gegenstand heimlich an sich zu bringen, um es sich nicht mit den Fanatikern zu verderben.
Als das gelingt wird Savonarola von den Bütteln des Papstes verhaftet und die spieler als seine Vertrauten müssen ihr Leben retten, wenn möglich auch das Artefakt....
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: MtSC - Chroniken

Keine Ahnung, wie gut die sich damit auskennen. Bisher kenne ich auch nur zwei, die wohl Interesse hätten. Einer studiert mehrere Sprachen.

Ich weiß auch nicht, wie ich mit der Magie umgehen soll. Befürchte, dass damit zu viel zu einfach gelingt (zB einfach einen Connection-Effekt und man belauscht seine Feinde und schon ist kein Geheimnis mehr sicher und alle smit irgendwelchen Wards abzusicher halte ich auch für unpraktikabel).
 

Totz66

Kainit
AW: MtSC - Chroniken

Geh eben davon aus, dass ein Teil der Widersacher auch Magi sind und so etwas bemerken können (Wahrnehmung + Magiegespür).
Spricht z.B. viel dafür, dass die Medici Leute von der Hohen Gilde in ihren Reihen haben, Savonarola klingt nach Himmlischer Chor (Monist z.B.).
Die römische Kirche und ihre Inquisition würden von der Kabbala des reinen Wissens kontrolliert.
Dann wird das Zaubern schon schwieriger...
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: MtSC - Chroniken

Ah stimmt ja Magiegespür. *an Kopf patsch* Solche Kleinigkeiten vergesse ich andauernt...
Sollte das Buch unbedingt noch mal ganz durchlesen. Dummerweise komme ich erst in ca 2 Wochen daran :(
 

Totz66

Kainit
AW: MtSC - Chroniken

Du kannst auch wunderbar einige Sorcerer, also statische Zauberer, einbauen. Fast jeder wohlhabende Haushalt in Florenz dürfte sich seinen eigenen Wahrsager, Astrologen und Zauberer gehalten haben....
 

Pellinore

too much caffeine
AW: MtSC - Chroniken

Na, aber da entwickelt sich doch schon etwas! Ich würde mir eine Liste der wichtigeren historischen und übernatürlichen Fraktionen machen, wer steht auf wessen Seite - ein Bündnis der Hohen Gilde und der Medici gegen den Himmlischen Chor und Savonarola, die zumindest mit den Bourbonen Karls VIII und seinen Hermetikern eine zeitlang gemeinsame Sache machen können, ist Francesco Piccolomini, der spätere Pius III., ein Meister der Gabrieliten? Warum stirbt er so plötzlich... an der Gicht? - welche übernatürlichen Fraktionen unterstützen Ferdinand von Aragon? Warum ist jedermann scharf auf das Königreich Neapel? Anschließend ein Diagramm zu zeichnen, wer und was mit wem zusammengeht, hilft...
 

Madpoet

Der Variable Posten in der Nahrungskette
AW: MtSC - Chroniken

Mir schwebte nach dem ich MtSC in die Finger bekommen hatte eine wesentlich Spätere Epoche vor. Mehr Mantel und Degen so was in Musketir art ca 1750. Oder mal was mit Piraten was ich jedoch wegen dem jetzt wieder Anstehenden Filmevent wieder gestrichen habe...
Auf jeden Fall Musketen , Degen und ganz viel Ars Cupiditae

Ganz weit im Hinterkopf wollte ich auch schon mal was zum Thema "Victorien Age" machen .. natürlich eine Extrem Gothiklastige London bei Gaslicht Sache.
Überdimesionirte Dampfmaschinen, Russverschutzte Gassen in dennen abgemagerte Kinder einen hustend Angaffen, Man anstelle in den Zoo zu gehen mit der Famiele am Zaun der Irrenanstald vorbeischländert und auf Partys zur allgemeinen Belustigung Mumien auswickelt und irgendwo ein Massenmörder leichte Damen aufschlitzt ... (Seuftz ... was für eine Zeit um in der WoD zu leben ...)

Bin mir nur nicht sicher ob sich da eher MtA oder MtSC eignet
 

Pellinore

too much caffeine
AW: MtSC - Chroniken

1750 waren Musketire & Pyraten schon Geschichten aus Ur-Ur-Großvaters Zeiten... 100 Jahre vorher liegst Du mit Sorcerer's Crusade und den genannten Berufsgruppen noch genau im Thema, die Höhepunkte der Ars Cupiditae würde ich wahrscheinlich noch vor der Entdeckung der Neuen Welt und der folgenden Syphiliswelle in Europa ansiedeln, auch wenn uns Ninon de Leclos, die Gräfin Cosel oder Casanova anderes glauben lassen mögen. Das Barock hat uns immerhin so originelle Erfindungen wie die demi-vierge beschert... Für eine victorianische oder wilhelminische Campagnen? Wahrscheinlich würde ich wahrscheinlich das Crusade und Teile des Ascension-Materials benutzen...
 

Agroschim

mit Nero in Disneyland.
AW: MtSC - Chroniken

Wohl eher Ascension. Mir will es nicht in den Kopf,warum jeder versucht mit M:tSC spätere Epochen abdecken will, dafür is Ascension esentlich besser geeignet, schlieslich ist das 'dox System von M:tSC darauf ausgelegt, den Dualismus von Mittelalter und sich anbahnender Neuzeit darzustellen.
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: MtSC - Chroniken

Da will manwohl eher die Gruppierungen aus MtSC weiter verwenden,anstatt die Traditionen und Conventions aus MtA. Spätestens ab dem Ende des 17.Jhr. würde ich auch die MtA-Regeln benutzen.
 

Pellinore

too much caffeine
AW: MtSC - Chroniken

Da wäre ich sehr vorsichtig - allein das Paradigma ist im 19. Jahrhundert in vielen Gegenden außerhalb der großen Industriezentren und den Metropolen dem Mittelalter noch wesentlich näher als dem späten 20. Jahrhundert! Und das gilt im Guten wie im Schlechten sowohl für die Traditionen als auch für den Orden der Vernunft! Viele der Gruppierungen haben sich auch erst Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts in die moderne Form consolidirt! Sorcerer's Crusade bis weit in die 1880er!
 

Absimilliard

νεκύδαιμων
AW: MtSC - Chroniken

Ja ok. Die Renaissance hat in Italien auch erheblich früher angefangen, als im restlichen Europa.
Bis sich das "moderne Weltbild" sich überallhin verbreitet hat wird es wohl auch gedauert haben und alles andere als Gleichförmig.

Kann mir gut vorstellen, dass man heutzutage noch in einigen Orten der Welt die Regeln für MtSC anwenden kann.
 
Oben Unten