Pathfinder Kurze Frage kurze Antwort

Mivaflor

Held
Wenn meine Gruppe einen Zauberstab oder ein Amulett findet. Erzähl ich ihr dann direkt was es kann? Oder wie finden sie das raus? Wie macht ihr das?

Oder auch den Wert eines Gegenstandes. Gleich erzählen was z.B. das Kurzschwert (Meisterarbeit) wert ist?

Danke für eure Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Appraise Skill für die Kosten/etc, der Wert ist idR die Hälfte des Einkaufspreises (D&D Ökonomie 101^^).

Identifizieren (uA durch den Spruch) gibt's auch, Bardic Lore, etc...

Also nein, gleich erzählen, Ja für rausfinden.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Wieviel Geld sollte eine durchschnittlicher Charakter der Stufe 9 haben? Also ich meine jetzt nicht Magisches Zeugs usw. zusammengerechnet, sondern was er an Goldmünzen (GM; als Währungseinheit, können auch SM, KM, PM, EM, Eldesteine etc. darunter sein) als liquides Barvermögen zur Verfügung ergo im Geldbeutel hat bzw. haben sollte.
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
So wenig wie möglich, da er es idR für ebenjenes magische Kruppzeug ausgegeben hat das er gerade am meisten braucht?
:p




Ohne Flax: allgemein einfach nicht klar sagbar Hängt von Setting, Stil, gerade getätigten größeren Anschaffungen und Spielerknausrigkeit ab.


ich würde aber Alarm schlagen wenn es (ohne obige Gründe der gerade getätigten Anschaffungen etc) unter 1000 ist. Denn das klingt nach SL Kleinhalterei ^^
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Kleinhalten ist auch immer so eine Sache - bei DSA hat das gut funktioniert und störte nicht, spornte die Spieler sogar an, bei D&D (systembedingt) brauchen die Jungs halt schon 'n bißchen was, für (Heil-)Tränke und Zauberkomponenten, gf. auch magische Minition weil es ab gewissen Leveln ohne dem nicht mehr geht. Daher mal meine Frage was Spieler von anderen Gruppen - also in "real" udn nicht nach Tabelle - damals so in der Tasche gehabt haben?
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Bitte geh nicht mit "bei dsa hat es gut geklappt" Mentalität an irgendeine form von D&D außer "dem original" (Box) ran.
Wie schonmal in nem Anderen Thread gesagt klappt ohne genug Magisches Equoment da einfach nicht, vor allem nicht für mundane Charaktere.


Das gesagt, meine letzte Gruppe die nur vage nach wbl spielt hat hatte bei level 8-9 zwischen 1200 und 4000 gp flüssig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Ah, danke, jetzt wird das klarer. Aber ich schrieb selbst schon das es bei DSA (systembedingt) gut funktionieren kann, bei D&D (ebenfalls systembedingt ) nicht. Zumindest hierbei, andere Sachen funktionieren in Richtung DSA -> D&D aber durchaus. ;) Wobei auch wenn ein SC keine Kupfermünze mehr im Beutel hat ja nichgt damitb ausgeschlossen etwas zu finden oder im Kampf zu gewinnen. ;)
Hatte Deinen ersten Post auch so interpretiert das Du für Kleinhalten bist.

Was meinst Du jetzt mit "mundan"? Alles das was nicht in irgendeiner Form zaubern kann? Oder nur die richtigen magiebegabten Klassen (ohne Waldläufern und Paladin)? Und was ist "wbl" ... in Lünen leeren die die Mülltonnen ... ;)

Aber mit der pekuniären Ausstattung liegen dann unsere Charaktere ungefähr auch, wenn auch im unteren Bereich was aber durchaus kampagnenbedingte (storyseitige) Gründe hat. Ausstattung mit magischen Zeug ist aber zufriedenstellend.

Wobei es in unserer Welt nicht so einfach (aber nicht unmöglich) ist sich Magie und magische Gegenstände zu kaufen.
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Ah, danke, jetzt wird das klarer. Aber ich schrieb selbst schon das es bei DSA (systembedingt) gut funktionieren kann, bei D&D (ebenfalls systembedingt ) nicht. Zumindest hierbei, andere Sachen funktionieren in Richtung DSA -> D&D aber durchaus. ;) Wobei auch wenn ein SC keine Kupfermünze mehr im Beutel hat ja nichgt damitb ausgeschlossen etwas zu finden oder im Kampf zu gewinnen. ;)
Hatte Deinen ersten Post auch so interpretiert das Du für Kleinhalten bist.
Nope, ich bin für alles außer SPieler kleinhalten (absolute Oberausnahme: Wenn der gesamte Sinnd er Kampagne darin besteht LowLife Leute zu spielen, und dann muss man es vorher vereinbaren!).
Also genau andersrum, dachte der Witz wäre angekommen....hmmm....


Was meinst Du jetzt mit "mundan"? Alles das was nicht in irgendeiner Form zaubern kann? Oder nur die richtigen magiebegabten Klassen (ohne Waldläufern und Paladin)? Und was ist "wbl" ... in Lünen leeren die die Mülltonnen ... ;)
Am wichtigsten ist es für "Mundane" also Fighter, Rogue, etc, aber auch "minderbegabt zaubernde" brauchen vield avon.
Während ein Wizard außer Materialien und nem Stirnreif des Intellektes nichts BRAUCHT, und einD ruide ja sowieso von allen Charakterklassen am besten "nackt" funktioniert (glaubt den Mönchen nicht! ^^).

Davon hatten wir es ja schonmal....


und wbl ist WealthByLevel, die Tabellen wieviel Gold ein Charakter bei welcher Stufe haben sollte.

Aber mit der pekuniären Ausstattung liegen dann unsere Charaktere ungefähr auch, wenn auch im unteren Bereich was aber durchaus kampagnenbedingte (storyseitige) Gründe hat. Ausstattung mit magischen Zeug ist aber zufriedenstellend.

Wobei es in unserer Welt nicht so einfach (aber nicht unmöglich) ist sich Magie und magische Gegenstände zu kaufen.
Das ist natürlich wie geschrieben Settingtechnisch unterschiedlich.
Wenn es bei Euch magisches Zeug nur als Questbelohnungen/Fundsachen in Regelmanier gibt ist Bares auch nicht so wichtig.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Ne, der Witz war nicht angekommen ... aber nicht wegen Smartphone & Späte Stunde, sondern wegen Erkältung & Dicken Kopp. ;) Deshalb war ich auch etwas verwirrt weil sich Deine Aussagen ohne die Erläuterung irgendwie selbst widersprachen. Aber nu ist es ja alles geklärt.

Bei unserer Kampagne (eigene Welt, stark verhausregeltes d20/D&D3.5er-System) snd magische Gegenstände eher wie etwas aus der guten, alten Zeit, quasi wie ein Relikt oder Artefakt (wobei ich damit jetzt nicht das meine was im Zauberkompednium ist, solche regeltechnisch echten Relikte und Artefakte gibt es natürlich auch). Dieses ich hab Zigtrillionen GM und das "ich geh mal eben in den Laden um die Ecke und hol mir mein neues magischen Superschwertm die Superpowerüstung und einen Ringe der 1001 Wünsche" das gibbet nicht - sonst geht mir das eindeutig auch zu sehr in Richtung "Powergaming". Aber Tränke, Schriftrollen, Zauberstäbe etc und kleinere Dinge kriegt man schon, aber das andere gibt es nicht an jeder Ecke.

Ausgewogen sollte alles sein. Momentan haben die Spieler ein problem, das sie viel Beute (an Kunst- und Wertgegenständen) haben, das dort aber nirgendwo loswerden können. Somit ist Vermögen vorhanden, nur nicht liquide.

Meinen beiden Grünelben-SC's sind sowie Edelsteine am liebsten, so kann man große Summen mit wenig Volumen & Gewicht mit sich führen.

Bei bei uns z.B. noch himnzukommt sind Vor- und Nachteile wie bei DSA, bringt mehr vielfalt hinein ohne jetzt die Spielbalance auseinanderzureißen.
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Okay, meien Frage wäre im Prinzip beantwortet, aber falls noch jemand etwas dazu posten möchte darf er das gerne tun. ;)

Andere Frage zum Ambiente: Wie wird das in Euren Gruppen mit Schätzen gehandhabt die nicht aus GM (Münzen) bestehen? Heißt es einfach "Du findest Eldelsteine im Wert von 230GM und Kunstgegenstände im Wert vonb 150GM." oder wird das detailreicher ausgearbeitet, z.B. "Du findest einen Amethyst (100GM), zwei Karneole (á 50GM) und drei Tigeraugen (á 10GM) und einen Elektrumanreif in der Form von vier Komnzemtrischen Schlangen deren Augen je ein kleiner Blustein ist (150GM)." Wie ist das bei Euch?
 

ZoTTeL

Gott
Also Geld in der Tasche kommt bei mir immer sehr auf den Char an. Mein aktueller zb geht sehr gerne in Badehäuser u Bordelle darum hat der immer etwas mehr Geld in der Tasche. Ich finde es kommt aber auch immer sehr darauf an auf welcher Stufe man sich befindet. Stufe 1-5 hab ich meistens nicht mehr als 20 GM in der Tasche aber je höher die Stufe umso mehr Kohle hab ich in der Tasche.

Bei Kunstgegenständen und Edelsteinen reicht es mir vollkommen wenn der SL mir sagt was die Sachen wert sind und wieviel sie wiegen. Aber mir sind Edelsteine auch immer lieber als Kunstgegenstände weil man die ja erst noch verkaufen muss^^ Edelsteine kann man ja auch einfach als Zahlungsmittel verwenden. Wir halten das aber eh eher unkompliziert.... Wenn wir in eine Stadt kommen wird eben gesagt das man die Sachen verkauft und fertig. Zum haarkleinen aufschlüsseln der Kunstgegenstände und einzelner Edelsteine möchte ich gerne ein Beispiel aus einem andern RPG anführen: "Wir spielen Shadowrun... nicht Verwaltungsrun!" Mir wäre das zu blöd jeden einzelnen Gegenstand der eh nur zum verkaufen da ist auf zu schreiben.
 

Lyrkon Alàeren

Power Cosmic
Teammitglied
Hängt von Deiner Klasse ab (ergo welche Spells Du zur Verfügung hast), aber grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, ja.

Und es gilt in der Regel als leicht Böse Tat, also kann es je nachdem wie Ihr Alignments/Gesinnungen genau spielt/regelt Negative Auswirkungen für selbige haben.
 
Wenn ich jetzt als Sourcer mit bloodline abyssel einen Dämen herbeizaubere, würde der dann auf mich hören oder würde er meine team mates angreifen wenn die neutral sind?
 

stebehil

Gott
Ich sehe in der Beschreibung für Monster herbeizaubern (I-IX) keinen Anhaltspunkt, dass die Kreatur etwas anderes tut, als Deine Gegner anzugreifen, bzw. ggf. bestimmte Gegner, die Du der Kreatur nennst. Selbst ein herbeigezauberter Glabrezu würde einen Paladin in der Gruppe nicht angreifen, sofern Du ihn nicht als Ziel explizit benennst. Was der Paladin macht, ist eine ganz andere Frage... Der Dämon dürfte sich allerdings gegen Angriffe verteidigen.
 
Hi
Ich bins wieder :D
Und ich würde gerne wissen wie ich mit der drachenblutlinie und der drachengestalt am besten umgehe. mein GAB ist ja nun mal nicht besonders hoch als sourcerer. ich hab mit schon gegenstände zugelegt wie gürtel der riegen stärke und amulett der mächtigen Fäuste. danke im vorraus
PS: mir ist auch durchaus bewusst das die drachenblutlinie nicht die beste ist, bin aber auch nicht an 100% optimirten charackeren interessiert.
 

stebehil

Gott
Mit dem niedrigen GAB wirst Du leben müssen. Die magischen Gegenstände helfen dabei, den Charakter im Kampf effektiver zu machen, aber ein Hexenmeister ist kein Nahkämpfer und wird das auch nicht - dazu sind TP und RK zu niedrig. Ich würde die Drachenblutlinie vor allem nutzen, um die entsprechenden Zauber effektiver zu machen. Die Klauen kannst Du eher einsetzen, um Gegner einzuschüchtern, als um sie zu bekämpfen. Zwei Angriffe mit einem GAB von max. +10 und je 1W4 (später 1W6) Schaden? Da lachen die Gegner, egal wie sehr Du das boostest. Such Dir Zauber des passenden Energietyps und mach damit Schaden, das hilft am meisten. Der Rest ist mehr so ein nettes Extra. Selbst der Zauber Drachengestalt reißt mich da nicht vom Hocker, da GAB gleich bleibt und nur wenige TP hinzukommen. Für eine Zauber Grad 6 ist das eher so mäßig, mehr stimmungsvoll als effektiv.
 
Oben