Shadowrun 5e

In der Sonne herumlaufen

Dieses Thema im Forum "WoD 1: Vampire: Die Maskerade" wurde erstellt von Hesha, 10. Juli 2018.

Moderatoren: Mitra, Sycorax
  1. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Ja, ich weiß... fängt schon nicht gut an die Frage.

    Aber mal im Ernst, gibt es eine Regelstelle, die sich damit befasst, welchen Effekt die Sonne auf einen Vampir hat, der sich komplett, 100%ig "lichtdicht" eingekleidet hat? Also so, dass kein Licht durch die Kleidung dringt?

    Im GRW konnte ich nur die Stelle finden, wo steht dass dicke Kleidung, Handschuhe und breitkrämpiger Hut die Soakingschwierigkeit für den Schaden auf 5 senken.

    Aber müsste nicht ein Vampir, der von der Sonne gar nicht berührt wird, gar keinen Schaden nehmen?

    Und ja... mir ist durchaus klar, dass der Vampir in Frage nichts sehen kann. Außer er Schnallt sich ne Go-pro um die Birne und trägt ne VR-Brille oder sowas.
     
  2. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    Naja, das kommt drauf an, ob du es rein physisch/technisch handhaben möchtest, oder halt djinniwunschmäßig magisch. Sprich, der Vampir könntwe sich in letzterem Falle so lichtdicht kleiden, wie er will, die Tatsache, das Gott wollte, das er nicht mehr in der Sonne wandeln kann, steht. Regeltechnisch wird das wohl in der Tatsache wiedergespiegelt, das der Vampir seinen Schlafanfall bekommt. Dann wird er vom Sonnenlicht zwar nicht verbrannt, liegt aber hilflos UND OFFEN herum, uns wartet auf den Typen mit dem Benzinkanister und dem Streichholz.
    Ja, man kann dagegen anwürfeln, ob man sich sofort schlafen legt, aber irgendwann ist es soweit.
    Also, ich würde das in der Sonne rumlaufen seinlassen. Und wenns unbedingt mal sein muß, das sollte es sich um Minuten handeln, allerallerhöchstens um eine Stunde, bei gaaanz niedrigen Generationen. Und wenn es dann soweit gekommen ist, das ist der Kollege wie gepfählt und kann bloß noch Disziplinen einsetzen, wie eben ein Gepfählter.

    LG Sam
     
    Scathach gefällt das.
  3. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Danke Sam. Es ging mir jetzt erstmal nicht darum, wie man da sein persönliches Gerechtigkeitsempfinden im Spiel umsetzen kann oder sollte, sondern wirklich nur, was die Regeln sagen. Natürlich sollten Vampire nicht in der Sonne herumlaufen, das ist schon klar.

    Dass die Regeln bei mehr Kleidung den Schaden reduzieren (vollen Sonnenschaden nimmt man nur "leicht bekleidet" und dichte Kleidung reduziert Soakingschwierigkeit), deutet darauf hin, dass es tatsächlich der Kontakt zwischen Sonnenlicht und Vampirhaut ist, der den Schaden verursacht. Ich habe aber nicht alle Regelbücher gelesen und weiß nicht, ob es irgendwo einen Kanontext dazu gibt, wie es einem Vampir ergeht, der sich wirklich komplett vor der Sonne schützt. Es betrifft ja auch nicht nur das Herumlaufen in der Sonne, sondern auch die Mindestanforderungen an einen Unterschlupf. Reicht es, unter ein paar Wolldecken zu liegen? Und so weiter.

    Ich weiß gerade auch nicht auswendig, wie es mit den Schlafanfällen ist, auf welche Werte man da würfelt, etc. Aber es wäre schon interessant zu wissen, was da für einen Vampir, der entsprecht "ideale Werte" mitbringt, maximal möglich ist.
     
  4. Nightwind

    Nightwind Erzketzer

    Der englischen V20 auf S. 302 entnehme ich, dass jemand der sein Möglichstes tut sich mit dicker Kleidung zu verhüllen, wohl 1 aggravated Health Level (nicht Würfel!) Schaden pro Runde erhält, den er aber mit Schwierigkeit 3 soaken kann, wenn er Fortitude besitzt. Also für den Durchschnittsvampir nicht gerade das Mittel der Wahl.

    Zwei weitere sehr obskure Möglichkeiten sind:
    - The Grandest Trick (Mytherceria 8), wo ein Vampir für einen Tag im Sonnenlicht wandeln kann, dabei aber für die Zeitspanne komplett vergisst, dass er ein Vampir ist (und alles was mit seinem Vampirleben zusammenhängt)
    - Strange Day, ein 5-Punkte-Vorteil aus Kindred of the Ebony Kingdom, wo es einmal im Jahr ein persönlich immens wichtiges Datum gibt, an dem ein Vampir im Sonnenlicht wandeln kann und wach bleibt. Und es kann mit Ausgabe sämtlichen Blutes erzwungen werden, dass morgen dieser eine Tag im Jahr ist.

    Was das Müdigkeitsproblem angeht, so ist das eine Probe auf Menschlichkeit*. Man kann so viele Runden wachbleiben wie Erfolge gewürfelt werden.
    Ich kannte aus einer Runde die Hausregel, dass dann jede Runde nochmal gewürfelt werden durfte, bis entweder keine Runden mehr übrig waren oder fünf Erfolge zusammenkamen - dann war man die nächste Stunde erstmal wach, ehe das Ganze wieder von vorne losging.

    *Und ich würde hier auch keine anderen Pfade zulassen, denn mit dem Übertritt zu denen akzeptiert man, ein nächtliches Raubtier zu sein, also nichts mehr was am Tag wandelt.
     
    Scathach und Hesha gefällt das.
  5. Samsonium

    Samsonium Steinreis

    Okay.
    Die einzigen richtigen"Regeln", die ich zur Hand hab, sind aus dem oWoD-Ableger Kinder des Lotos (Kindred of the East).
    Dort gint es eine bestimmte Variante von Kuei-Jin, die hat ein Chi-Ungleichgewicht. Speziell ein dauerhaftes Yang-Ungleichgewicht. Dazu steht im Grundregelwerk Seite 148 folgendes. Zitat:
    -Indirektes Sonnenlicht kann er ohne Probleme für über eine Stunde aushalten und sogar direktes Sonnenlicht kann er für (Wiederstandsfähigkeit x 5) Minuten ertragen.
    Vielleicht hilft dir das ja. :)

    LG Sam
     
  6. Kalanni

    Kalanni Drachentochter

    In den Dark Ages gab es unter Sepentis 9 noch den Pakt mit Ra, da kann man auch einen Tag lang tagsüber auf sein und auch die Sonne macht nicht, aber erstens kostet es einen permanenten WK und wer hat schon Gen.4
     
  7. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    @Nightwind
    Danke! Ich will nicht Deine Textauslegung in Frage stellen, aber da ich keinen Zugriff auf die V20 Regeln habe (warum kaufen, wenn ich mit Revised glücklich bin), würde mich interessieren, wie genau es da formuliert ist. In Revised liest es sich so:
    "Fully protected by heavy clothes, sunglasses, gloves and a wide-brimmed hat" - Reduziert die Soakingschwierigkeit auf 5.
    "Small part of body exposed - a hand or part of the face" - Voraussetzung für 1 Schadenspunkt pro Runde.
    "Large part of body exposed - a leg, an arm or the whole head" - Voraussetzung für 2 Schadenspunkte pro Runde.
    "Fifty percent or more of the body exposed - wearing thin clothing" - Voraussetzung für 3 Schadenspunkte pro Runde.

    Ich finde es ein bisschen unglücklich, dass sie die intensität des Sonnenlichts (z.B. "Direct rays from an unobscured sun" für Soakingschwierigkeit 10) zusammen mit dem eben zuerst zitierten Grad der Kleidungsabdeckung in eine Tabelle werfen, es wäre hilfreicher gewesen, sie hätten eine Tabelle (z.B. Schwierigkeit) nur für das Licht an sich und eine Tabelle (z.B. Schaden pro Runde) nur für den Sonnenschutz des Vampirs verwendet.

    Aber unterm Strich lese ich hier eindeutig einen Zusammenhang zwischen für die Sonne angreifbare Haut und genommenem Schaden heraus. ABER und nun zum Widerspruch gegen Deine Antwort: Auch in der Revised Edition ist die Rede von "Fully protected", was aber dann durch den Rest des Satzes (m.E. stark) relativiert wird. Wie wir ja wissen, schadet auch indirektes Sonnenlicht dem Vampir und so ist eine Sonnenbrille und ein großer Hut alles andere als "vollständig". Kann ich davon ausgehen, dass das auch das ist, was Du als "sein Möglichstes tut" bezeichnet hast?

    Um es ganz deutlich und mit Beispiel zu sagen: Ich rede von einem Vampir, der z.B. ein volles SWAT-Einsatzoutfit trägt, nur halt nicht mit am Gesicht offener Skimaske, sondern mit mehreren Lagen Stoff, die das Gesicht vollständig vor Licht schützen.
     
  8. Runenstahl

    Runenstahl Gott

    Ich kenne nur die alten Versionen von Vampire. Die Tabelle aus "Vampire aus der Alten Welt" scheint aber exakt dieselbe zu sein. Der Schaden dort fängt halt bei "Kleiner Körperteil" an. Ich würde das so interpretieren das man keinen Schaden je Runde nimmt wenn absolut nichts sichtbar ist. Ich denke auch das der in der Tabelle genannte vollständige Schutz nicht wirklich vollständig ist. Zumindest die Augen sind dort vermutlich nur von einem schwach lichtdurchlässigen Tuch geschützt. Ansonsten könnte man ja nichts mehr sehen. Mit den heutigen Möglichkeiten (wie der erwähnten VR-Brille) sollte ein Vampir mMn in der Lage sein tagsüber rumzulaufen ohne zu verbrennen. Sieht halt blöd aus und wehe man gerät in einen Kampf der Löcher in den Klamotten verursacht.

    Wobei... mit genügend Seelenstärke + Widerstand kann man durchaus länger draußen rumlaufen solange man einigermaßen verhüllt ist und kein Würfelpech hat ;)
     
  9. Ioelet

    Ioelet arbeitet für S.H.I.E.L.D.

    Also ein Vampir der vollständig von Betonwänden und -decken umhüllt ist, darf natürlich im Sonnenlicht sein.
    Das nennt man dann aber auch "er ist nicht im Freien". ;)

    Wer sich komplett(!) mit dickstem Stoff einwickelt, insbesondere auch die Augen, ist ebensosehr oder wenig im Freien, wie wenn er in einem komplett Sonnenlicht-dichten Zelt sitzt. Er sieht allerdings auch genausowenig.

    Sobald er irgendwas sieht, liegt dies offensichtlich daran, dass Licht die schützenden Materialien durchdringt und somit dein Kriterium "vollständig vor Licht geschützt" nicht erfüllt ist.


    Also ja, ich würde es zulassen, dass ein Vampir im Raumanzug mit Sack über dem Kopf sich blind von seinem Ghul über die Straße führen lässt, während er zwanghaft versucht wach zu bleiben.
    Wenns Spaß macht...
     
  10. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Der Stoff muss ja heutzutage nicht einmal besonders dick sein. Man denke nur zB an Alufolie (natürlich sollte das Material etwas robuster sein ^^), die ist ja auch sehr dünn komplett lichtdicht. Aber es gibt bestimmt mittlerweile auch noch andere Materialien, die man verwenden könnte, ohne zu viele Lagen oder Gewicht herumzuschleppen.

    Was das Sehen-können angeht... mir ging es erstmal nur darum, wie es mit dem Schaden aussieht. Ist ja nicht so, als ob ich vorhätte, dass in einer Chronik zu machen. Aber ich denke auch da gibt es Lösungen, entweder via Disziplinen (gibt es nicht irgend einen blinden NSC-Leibwächter aus den Romanen, der mit Auspex "ganz normal sieht"? So a la Daredevil?) oder technisch gelöst. Ich denke da an modifizierte Nachtsichtgeräte auf Infrarotbasis oder sowas, beispielsweise. Die lassen ja auch kein Licht durch, sondern verarbeiten Bildinformationen und geben sie Digital weiter (glaube ich).
     
    Ioelet gefällt das.
  11. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Bei einem Strahlenanzug könnte man meines Erachtens daraüber nachdenken, daß ein Vampir dann gar keinen Schaden erleidet oder daß die Schwierigkeit beim Widerstehen stark gesenkt wird (allerhöchstens 3, eher 2). Daß Vampire dann trotzdem nicht andauernd mit einem solchen Anzug herumlaufen könnte dann andere Gründe haben (sie fallen tagsüber in Tiefschlaf, Ablehnung moderner Dinge bei sehr alten Vampiren, zum Beißen muß man ihn doch ausziehen, Gefährdung der Maskerade usw.).

    Edit: Und bei dem ersten Testabenteuer der 5. Edition hieß es seitens des Spielleiters, daß Vampireauch tief unter Wasser (z. B. am Grund eines Flusses) bei Tag überleben könnten.
     
  12. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Daran erinnere ich mich auch, aber im Zusammenhang mit Tiefsee, wo wirklich kein Licht mehr hinkommt. Da wurde auch gesagt, dass dadurch, dass Vampire keine Luft im Körper haben, der Druck ein viel geringeres Problem für sie ist. Aber ein Fluss, sprich einstellige Meterzahl an Tiefe, das wär mir nicht genug, denke ich. Wobei es ja noch darauf ankommt, wie trüb das Wasser ist.
     
    Ioelet gefällt das.
  13. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    Ein Vampir könnte sich ja von einem Ghul irgendwo hinführen lassen. Oder er kennt den Weg auch blind. Oder er verwendet Auspex 6.





    Vampire aus der alten Welt ist aktueller als Maskerade Revised.

    Dort gibt es 3 Schwer heilbarer Schaden/Runde für „Der halbe Körper oder mehr“, ohne dass dort etwas von Kleidung steht.

    Kleiner Körperteil gilt z.B., wenn man innerhalb eines Gebäudes ist und eine Hand vors Fenster hält.



    Indirekte Strahlen würde ich vermutlich nur als von Spiegeln oder z.B. Rüstungen reflektiert zählen lassen. Ansonsten bestünde Sonnenlicht ja überall dort, wo man etwas sehen kann (streng genommen sogar nachts).



    Sonnenlicht

    Voll geschützt durch schwere Kleidung: Schwierigkeit zum Absorbieren 5



    D.h. man steht völlig im Freien, guckt nicht in Richtung Sonne (gebückt oder mit dem Rücken zur Sonne), die Sonne fällt nur auf die Kleidung und man erhält trotzdem 3 Stufen Schaden pro Runde. Es empfiehlt sich also dringend jeden Schatten auszunutzen!



    Alles, worin man sich sinnvoll bewegen kann, würde ich entsprechend einordnen, 5 Wolldecken übereinander reichen mAn nicht aus, um sich tagsüber vor Sonne zu schützen. Auch der Eskimo in seiner dicken Kleidung ist nicht vor Sonne sicher.



    Wobei man bei Alte Welt mit Widerstand + Seelenstärke gegen Sonnenlicht absorbieren darf, den Widerstand pumpt man auf 10 und mit Seelenstärke 2 kann man in dicker Kleidung dann schon ein paar Runden ziemlich sicher durch die Sonne laufen…



    Wenn man innerhalb eines Gebäude ist und nur die Hand vors Fenster hält, dann erhält man 1 Schaden pro Runde und kann absorbieren gegen 10 wenn es die nackte Hand ist, auf die die pralle Sonne fällt oder gegen 5, wenn man Fäustlinge trägt.





    Ich würde die Sache evtl mystisch interpretieren und es eine Rolle spielen lassen, dass das Material, mit dem man sich schützt, nicht biegsam ist. Dazu zählen auch Scharniere.



    Ich überlege gerade, ob ich eine Plattenrüstung vielleicht so werten würde, dass nur noch ein kleiner Körperteil betroffen wäre, also 1 Schaden pro Runde, da ich mich doch recht schwer damit tue die Platten nicht als vollständigen Schutz zählen zu lassen. So ein Eisen-Sarg würde doch auch funktionieren.



    In dem Sinne könnte man auch eine Art hölzernes Plumsklo auf niedrigen Rollen zum Transport verwenden für Wege (Maskerade gibt es ja damals noch nicht ;) ), die einer Kutsche nicht zugänglich sind. Bei diesen Transportmitteln hat man lediglich beim Ein- und Aussteigen jeweils eine Runde zu überstehen.



    Falls doch mal eine Stelle der Haut unverdeckt sein sollte, bekommt man aber noch das Problem:



    Rötschreck

    Direktes Sonnenlicht: Schwierigkeit 8

    Trübes Sonnenlicht: Schwierigkeit 7





    Der maximale Würfelvorrat bei Tag ist gleich dem Wegwert, egal ob Weg der Menschlichkeit, Weg der Könige, Weg der Sünde, Weg des Tiers, …

    Wegwert gg. Schwierigkeit 8: Die Anzahl der Erfolg gibt die Anzahl Runden an die der Vampir wach bleiben kann. Bei 5+ Erfolgen beliebig lang. Es empfiehlt sich, wenn nötig, sich mehrmals wecken zu lassen (sollte möglich sein, so lange man keinen Patzer macht). In der Neuzeit könnte man sich ein entsprechendes technisches Gerät anschaffen, was man in der ersten Runde aktiviert und einen jede Runde wieder aufweckt (lautes Geräusch oder Stromschlag).
     
  14. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Das mag so sein, aber soweit ich weiß, ist es kein offizielles Erratum zu Revised und, wenn Du mich fragst, ein vollkommen anderes Spiel in einer anderen Welt mit anderen Regeln, das ich nur in Ausnahmefällen für Regelauskünfte zu Maskerade heranziehen würde.
    Das interpretierst Du explizit falsch. Die Regeln sind hier recht klar. Indirektes Sonnenlicht, ist jegliches Licht, dass Du tagsüber sehen kannst. Gespiegelte Sonnenstrahlen werden im Revised explizit erwähnt. Mondlicht wird explizit in den Regeln angesprochen, quasi als Ausnahme zu der "indirektes Sonnenlicht fügt Schaden zu"-Regel. Und auch zu dieser Ausnahme gibt es ja eine Ausnahme, manche Vampire sind so Lichtempfindlich, dass sie auch von Mondlicht "eine Art leichten Sonnenbrand" bekommen (S. 302 V20, weiß die Seite im Revised gerade nicht, aber die Formulierung ist identisch).

    Indirektes Sonnenlicht ist der Grund, warum jemand in deckender, dichter Kleidung immernoch Schaden nimmt, eben weil auch das vom Boden unter ihm hoch in sein Gesicht reflektierte Licht ihm noch schaden zufügt.
     
    Teylen gefällt das.
  15. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    Allgemein sehe für die Regeländerungen bei Alte Welt keinen Grund in der Spieltwelt, sondern nur die Absicht, die Regeln allgemein zu verbessern. Ich persönlich fänd es auch besser, wenn ein Vampir tagsüber müde ist und nicht aus seiner Zuflucht rauskommt, aber zumindest mal aus seinem Sarg rausklettern darf, so lange er sich vor Fenstern in acht nimmt. Im Hotel übernachten ist sonst jedenfalls "gestorben". Das ist laut Maskerade Revised anscheinend korrekt, ich muss nur gerade in meinem Kopf kurz umschalten, dass Vampire dann doch alle in Särgen schlafen. Oder in fensterlosen Zimmern, aber sowas gibt's in normalen Wohnungen nur als Besenkammer, auch Keller haben üblicherweise Fenster. Und bis man die Wohnung umgebaut hat existiert man schon nicht mehr.



    Wenn indirektes Licht nicht nur reflektiertes Licht erfasst, dann ist in der Tat jeder Vampir betroffen, den man (und nicht nur dessen Kleidung) oder der ohne künstliches Licht sehen kann. (Man stelle sich die Szene kurz vor, als ob alles Licht außer Sonnenlicht ausgeschaltet wäre. Wenn man den Vampir dann noch sehen kann, erleidet er Schaden.) Im völlig freien erleidet er 2 Stufen Schaden pro Runde (bei Maskerade gibt’s den dritten nur bei maximal dünner Kleidung). Das gilt spätestens, sobald er durch einen Angriff eine Stufe tödlichen Schaden erlitten hat, da die Kleidung dann nicht mehr vollständig vor Sonne schützt.

    Aber ja, in jeglicher völlig Sonnenlichtundurchlässiger Kleidung, die 100% der Körperfläche schützt, gibt es dann keinen Schaden. Und per VR-Brillen-System o.ä. könnte man trotzdem sehen, was draußen ist.
     
  16. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Dann musst Du wirklich gut betucht sein und nur gut betuchte Menschen kennen. Ich kenne persönlich mehr Wohnungen, wo mindestens ein Zimmer (meist ein Badezimmer oder Klo) keine Fenster hat, als solche, wo jedes Zimmer befenstert ist. Und in ner Badewanne schläft es sich dann doch ganz gut.

    Und 99% der Hotelbadezimmer sind ebenfalls Fensterlos.
     
  17. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

    Mehrfach kenne ich: Wohnung mit 2 Zimmern, Küche, Diele, Bad (teilweise noch Abstellraum. Abstellraum ist zu klein sich hinzulegen). Das Haus hat Fenster in zwei Richtungen, so dass jeder andere Raum ein Fenster haben kann. Dafür muss man wirklich nicht gut betucht sein. Aber am sichersten liegt man da noch in der Diele, wo man nur die Ritzen der 4-5(!) Türen sonnendicht abdecken muss, so dass man nichts mehr sehen kann...

    Dass es sich in einer gepolsterten Badewanne gut schläft wäre übertrieben, aber man kann dort schlafen und es wäre sicher.

    Joa in Hotels war ich lange nicht mehr, wobei man sich dann schon erkundigen sollte, damit das nicht doch mal irgendwann anders ist. Über die lange Dauer eines ganzen Tages wird man das kleinste bisschen Sehfähigeit ja leider nicht überleben, oder?
     
  18. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Vampire schlafen nicht, soweit ich weiß.
     
  19. Ancoron Fuxfell

    Ancoron Fuxfell Vorsintflutlicher

     
  20. Hesha

    Hesha Godfather of Hartwurst

    Es ging mir mehr um die Art und Weise, wie Menschen schlafen. Mit Herumwälzen und so. Ich glaube Vampire liegen einfach still da. Das macht eine Badewanne deutlich geeigneter, vor allem wenn man keine Muskelverspannungen haben kann ^^
     
Moderatoren: Mitra, Sycorax
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unter der Sonne WoD 1: Vampire: Die Maskerade 22. April 2006
gegen die sonne Zeichenwerkstatt 1. August 2005
sonne Schreibstube 21. März 2005
Sonne WoD 1: Vampire: Die Maskerade 30. Juni 2004
Haus der Sonne Kleinanzeigen 4. Mai 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden