Fix it if it's broken

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Fix it if it's broken

blut_und_glas schrieb:
Bei drei hätten sie dann effektiv zu Beginn was? Einen zusätzlichen Feat und eine Attributssteigerung? Klingt das gut (eine Frage an die Engel Spieler)?
Alternativ könnte man auch erwägen, der Engel-Rasse/dem Template einfach ein paar Attributsboni reinzudrücken - da sie ja sehr viel robuster und stärker als normale Menschen sind, böten sich wohl Stärke und Konstitution an.

True20 kenn ich so gut wie gar nicht, daher kann ich da wenig zu betragen. selbiges gilt für Open Source, daher hab ich mich bisher da zurückgehalten.

Bis dann, Bücherwurm
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Fix it if it's broken

blut_und_glas schrieb:
Also eine "komplette" Rasse mit Hit Dice, anderen Ability Scores &c.?
Ich würde ein Template, das als Rasse gewertet wird und das Attributsboni und zusätzliche Trefferwürfel gewährt, vorschlagen. Dann kann man auch solche solche Fälle wie den Sommerkönig abbilden. Fragt sich nur, ob man nicht sogar eine eigene Schablone für jeden der Orden generiert, um die Unterschiede abzubilden, oder alternativ eine Schablone, die verschiedene Vorzüge gewährt.
Dann kann man dann auch Racial Feats und ähnliches nur für die Engel generieren.

Die Umsetzung von Engeln als Klasse finde ich persönlich nicht so gelungen.

Bis dann, Bücherwurm
 

Toa

Runnin' Like Hell
AW: Fix it if it's broken

blut_und_glas schrieb:
Stimmt. Aber die Engel sollen ja auch schließlich einem Orden angehören. ;)
Nur als Anmerkung... es besteht ja durchaus die Möglichkeit in irgendwelchen "Katakomben" auf "Proto-Engel" zu treffen... ;)

Ich würde das ganze auch als Template handhaben, bei dem auch alle bisherigen Hit Dice zu d8 werden - ähnlich Vampiren/Untoten. Bei Engeln als Klassen bleibt halt zu beachten, daß Multiclassing in diesem Fall nicht möglich sein dürfte, oder? Ich denke in gewisser Weise ist "Engel: Rasse oder Klasse?" auch eine Hintergrundfrage...
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Fix it if it's broken

Mal so als Beispiel in den Raum geworfen:

Orden - Trefferwürfel - Attributsboni
Gabrieliten - d12 - ST+4, CO+4
Michaeliten - d10 - ST+2, CO+2, CH+4
Ramieliten - d8 - ST+2, CO+2, IN+4
Raphaeliten - d8 - ST+2, CO+2, IN +2, WI +2
Urieliten - d10 - ST+2, CO+2, DE +2, WI +2

Ragueliten - d8 - ST+2, CO+2, IN +2, WI +2
Sarieliten - d10 - ST+2, CO+2, DE +2, CH +2

Sommerkönig - d12 - ST+2, CO+4, WI+2

Ansonsten würde ich den Engel knallhart Standardcharakterklassen reinknallen, gerade die von True20 vorgegeben (soweit mich da meine Internetrecherche nicht trügt), sehen doch sinnvoll aus.

Bis dann, Bücherwurm
 

Ardettes

Beziehungsweise Vergeben.
AW: Fix it if it's broken

Ist ja im Engel-d20 schon nicht möglich (Multiclassing) (IIRC).

Ich wäre auch für eine "komplette" Engel-Rasse.

Oder einer zusätzlichen First-Level-Fähigkeit, "Ordens-Traits", die je nach Orden zb. Attributs-Boni geben.
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Fix it if it's broken

Ardettes schrieb:
Oder einer zusätzlichen First-Level-Fähigkeit, "Ordens-Traits", die je nach Orden zb. Attributs-Boni geben.
Hat einer von Euch zufällig Mater Ecclesia? Da gibt es für die eine Ordenstempler-Prestigeklasse, die modular aufgebaut ist, sprich verschiedene Fähigkeiten bietet.

Engel mit Racial-Levels könnte ich mir gut vorstellen, dann kann man auch gleich ein paar der Mächte als Rassenfähigkeiten einbauen ^^

Bis dann, Bücherwurm
 

Ardettes

Beziehungsweise Vergeben.
AW: Fix it if it's broken

Die Klassen und ihre Progression find ich nicht so schlecht. Jedoch fehlts den Engeln an der Basis. Dem kann mir der Engel-Rasse (Hit-Dice und Ability-Modifier) abgeholfen werden. *denk*
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Fix it if it's broken

Ardettes schrieb:
Die Klassen und ihre Progression find ich nicht so schlecht. Jedoch fehlts den Engeln an der Basis. Dem kann mir der Engel-Rasse (Hit-Dice und Ability-Modifier) abgeholfen werden. *denk*
Naja, machen wir uns mal nix vor, die Engel-"Klassen" sind auch nur Abwandlungen der Grundcharakterklassen, also das sollte nicht das Hauptproblem sein.

Bis dann, Bücherwurm
 

Bücherwurm

Bibliophil
AW: Fix it if it's broken

blut_und_glas schrieb:
Wenn sie aber doch "gute" Abwandlungen sind?
Wer hat je behauptet, daß sie gut sind? Würde mich freuen, wenn D20-Kundige(re) das Ganze mal ordentlich durch den Wolf drehen.

Bis dann, Bücherwurm
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Fix it if it's broken

blut_und_glas schrieb:
Ich würde in Engel nur ein Minimum an Arbeit investieren wollen. :p
Minimum an Arbeit?

Dann einfach Engel nach HeroWars/HeroQuest spielen. Da hat man auch nur einen d20 (wie bei True20) und braucht nur den Fluff-Text der Engel-Bücher zu lesen, um die Fähigkeiten herauszufinden. Alles frei formuliert. Ohne lange Listen, ohne komplexe Mechanismen, und dafür MIT Beziehungen, die sich auch vom System unterstützt auswirken können (gerade der Glaube, die Beziehung zur Kirche, zu Schargeschwistern, zu Menschen, zu Logen, zu ... sind bei Engel D20 ja NICHT im Regelsystem unterstützt).
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Fix it if it's broken

Ehrlich gesagt, WENN ich mir schon die Arbeit machen würde, Engel D20 auf meinem Spielverlangen nach solidere Basis zu stellen, dann ist mir mehr am Ergebnis gelegen, als an der Menge an Aufwand.

Eine True20-Conversion würde sicher mehr Arbeit machen, wäre aber schon so cool, daß ich dieser eine echte Chance für ein paar Probeszenarien in meinen Runden geben würde.

Eine halblebige D20-Bugfix-Version würde mich nicht dazu bewegen können, was anderes als Arkana-Karten (oder ein anderes System wie HeroQuest, DitV oder Savage Worlds) für Engel zu verwenden. - True20 ist so stromlinienförmig, wie ich mir D20 gewünscht hätte. D20 "classic" ist mir nach meinem aktuellen Empfinden für meine Art zu spielen derzeit schon etwas zu träge.
 
AW: Fix it if it's broken

Der Unterschied ist wohl hauptsächlich der, dass ich gar kein Spielverlangen bezüglich Engel besitze, und mich höchstens die Herausforderung reizt mit möglichst geringen Eingriffen eine "bessere" Version zu erzielen. :)

mfG
jws
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Fix it if it's broken

Das hört sich an wie ein typischer Manager auf Auftraggeberseite für ein IT-Projekt: hat kein Verlangen (und keinerlei Notwendigkeit) mit dem in Auftrag gegebenen IT-System irgendwie einmal zu arbeiten, und will es mit möglichst wenig Unanehmlichkeit für sich selbst (und IMMER so billig wie es geht) vom Tisch haben... :D

(Ich hasse meinen Job.)
 
AW: Fix it if it's broken

Das hat man nun davon einen konstruktiven Thread anzustossen. :motz:

Ich glaube in Zukunft werde ich mich dann doch wieder auf Vergleiche mit der deutschen Geschichte verlegen. :p

mfG
jws
 
Oben