Rund um Filme/Serien Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Absimilliard, 7. Januar 2010.

Schlagworte:
  1. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    Angespornt von diversen Threads würd ich gern mal fragen:
    Was sind Eure 10 Lieblingsfilme? Und was sind Eure 10 Hassfilme?
    Aber bei beidem bitte mit Begründung, sonst zählts nicht :D
     
  2. Nummer Zwei

    Nummer Zwei Wumpscut_Trooper

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Zählen auch abgeschlossene Serien, welche auch eine Handlung verfolgen?
     
  3. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Na von mir aus auch Serien. Bzw Spielfilmserien als ganzes.
     
  4. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Ein vernünftige Begründung für 20 Filme? Glaubst Du ernsthaft, die kriegst Du? Oder reicht dir etwa ein: Weil der Hammagoil ist? (Oder die Intelektüllenvariante "Weil er wegweisend war?")

    Und was ist ein Hassfilm? Ein Film den schlecht findet, oder einer, den man aus irgendwelchen gründen hasst?
     
  5. Dagon5

    Dagon5 Last Firstborn

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    zu jedem Film eine Begründung? Das ist wirklich anstrengend und das ganze bei 20 filmen. Außerdem könnte ich meine Hassfilme nicht auf 20 reduzieren, wenn eine bestimmte negative Grenze erreicht ist kann ich nicht mehr abstufen welchen ich mehr hasse.
     
  6. Madpoet

    Madpoet Der Variable Posten in der Nahrungskette

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Das Problem ist das sich das mehr oder minder ständig ändert selbst dann wenn ich keine neuen Filme sehe, sonder alte neu bewerte. Immerhin wird man reifer, der Geschmack ändert sich.

    Eine Top 5 währe eher machbar, für eine begründete Top 10 bin ich zu faul.
     
  7. sleepthief

    sleepthief more the romantic hero type of girl

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    ähm... excusez-moi, aber NUR 10 Pro Kategorie? BITTE? (Das ist ja grad mal zum Warm werden.)
     
  8. ArchangelGabriel

    ArchangelGabriel Ruler of Lothric

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    sleepthief --> Recht !

    Lieblinge - unter der Berücksichtigung, dass das jetzt nur eine Auswahl aus meiner privaten Sammlung ist (bis auf die Basterds, der muss noch her) und ich garantiert noch zwölfendrölfzig andere Lieblingsfilme nennen könnte für beide Kategorien.

    Die fabelhafte Welt der Amélie: Einer der positivsten Filme, der je gedreht wurde. Bunt, sympathisch, traurig, naiv und gleichzeitig herzerwärmend. Bei dem Streifen hab ich regelmäßig akuten Anfall von nassem Auge.

    The Dark Knight: Muss man nicht viel zu sagen oder? Der Joker ist toll, die Kulisse ist toll. Die Action ist toll ... alles ist toll. Nagut, TwoFace kommt zu kurz ... aber sonst.

    A Nightmare on Elm Street 3: Dream Warriors: Hat wohl neben dem letzten Nightmare mitunter den bösesten Freddy Krueger, der zwar schon humorig, aber noch nicht albern ist. Außerdem sind hier die Traumsequenzen wirklich gut umgesetzt. Der Film verfolgt mich seit meiner Kindheit (große Brüder sind was tolles) - ich bin also quasi mit Freddy groß geworden.

    Fight Club: Leute, die alles aufgeben um für ihre Ideale, für ihre Freiheit zu kämpfen. Das alles sehr animalisch und zerstörerisch. Außerdem eines der besten Enden, die ich jemals sehen durfte.

    Mr Brooks: Dexter in bösartig. Mir gefällt das Zwiegespräch zwischen Mörder und imaginärem Antrieb. Außerdem hat er zwei oder drei Slasherszenen die wirklich unter die Haut gehen, weil sie völlig unerwartet kommen. Damals eine wirkliche Überraschung für mich.

    Aliens: Als bekennender Teil 3 besser als Teil 1 finder sollte es nicht verwundern, dass ich auch Teil 2 allen anderen voran favorisiere. Viele Aliens, gute Charaktere, eine starke Ripley und nicht zu vergessen: Survival Horror par excellence.

    Inglorious Basterds (Tarantino): grandiose Schauspieler, sehr gute Dialoge und ein alternativer Verlaufspfad deutscher Geschichte. Eine der wenigen Rollen in denen mir sogar Till Schweiger richtig gut gefallen hat. Böse gucken kann er.

    Das Leben des Brian: Ein Klassiker möchte ich meinen. Ich bevorzuge ihn vor den Rittern der Kokosnuss (obwohl auch der großartig ist) und verstehe nicht, was an der Pontius Pilatus Szene im englischen witzig ist. Der redet doch völlig normal.

    300: Spartiaten gegen Millionen von Persern. Ein Film über große Gemächte, äußerst stylisch in Szene gesetzt. Mit der wohl coolsten Emanze die man sich vorstellen kann. Ich liebe die Szene, in der sie ihren Peiniger vor versammelter Mannschaft schächtet.

    Butterfly Effect (Directors Cut): Ein Film der mich sehr nachdenklich gestimmt hat. Schön finde ich vor allem all die Farbspielereien, von überstrahlt (in seinem positiven Geschichtsverlauf) über grau und bitter im Knast. Ein intelligent konstruierter Film, dem ich seine Logiklücken ohne großes TamTam verzeihe. Der Directors Cut ist auf Grund des wesentlichen finsteren Endes vorzuziehen meiner Meinung nach.

    Hassfilme

    StarWars Episode 1: Jar Jar Binks, ein Kinder-alles-Könner, furchtbare Optik ... *kotz*

    Batman & Robin: Batgirl hat süße Titten und Uma Thurman in dem Film nen Knackarsch... das ist das positivste was mir in Erinnerung geblieben ist. Ansonsten: George Clooney ist kein guter Batman. Robin nervt sowieso. Arni passte auch nicht - Scheißfilm.

    Herrschaft des Feuers: Wenn der Mann an der Kinokass sagt, dass der Film richtig scheiße ist und man besser was anderes gucken soll, dann sollte man vielleicht ab und an drauf hören. Charaktere die WamZam heißen (und das auch noch so hinausposaunen), eine völlig hahnebüchene Story über Drachen und wie es keine der Weltregierungen geschafft hat was dagegen zu unternehmen, aber eben die hinterwäldlerischen Überlebenden, die auf dem technischen Niveau der Steinzeit (with Guns) waren. Die mieseste Gurke die Christian Bale jemals bespielt hat.

    Und weil das jetzt nur 3 waren kommt für die gute Filmliste noch ein elfter hinzu:

    Léon der Profi: Darsteller und Kulissen sind ganz großes Kino.

    Um ehrlich zu sein fällt es mir sogar richtig schwer 10 Hassfilme zu finden. Das müssen Filme sein, die mich richtig erschüttert haben, wo jede Minute eine Qual darstellte ... und davon gibts einerseits wenige und andererseits hab ich die auch nicht mal eben griffbereit. An viele erinnere ich mich nicht mal mehr. Ich mein, ich find Avatar zum kotzen, aber er ist nicht ausreichend schlecht genug für meine TopTen der Hassfilme - es würde sich nicht richtig anfühlen den da mit rein zu nehmen.
     
  9. Vorkass

    Vorkass Neuling

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Meine Top ten:
    1. Sin City: Klar, anspruchslos, hat aber ne super optik, mehrere Geschichten und tolle hauptcharaktere.
    2. Strange Days: Wie sich die handlung und die Figuren immer weiter entfalten, die Bedrohunh immer näher kommt.... genial.
    3. eXistenZ: Schon allein wegen dem Ende...^^
    4. Fight Club: Brutal, zynisch und wunderbar kaputt.
    5. A scanner Darkly: Nette Optik (mal was anderes) und coole Story
    6. American History X: Einfach super.
    7. Die Sopranos (Serie): Coole Hauptpersonen (man will sie nciht Helden nennen^^), kultige Dialoge und insgesamt ungemein Kurzweilig.
    8. Die Hard ( Wie heißt der auf Deutsch??): Ich mag Bruce Willis, ich mag Action... joa... soviel mehr lässt sich da net sagen
    9. Hellsing (nicht der unsäglich schlechte Film mit hugh Jackman, sondern der Anime...) Vampire sind immer gut (solange sie keine Twilight Schw******* sind^^) und Alucard is einfach Kult.
    10. From Dusk till Dawn: Edeltrash halt^^

    Meine Hass 10:
    1. Hostel, Saw und den ganzen Folterfilm käse halt: Muss man net viel zu sagen, außer, dass es ein verdamt kranker Film is.
    2. Resident Evil: Mochte die Comics, mochte die Spiele. hab die Filme gesehen, mag gar nichts mehr^^
    3. District 9: Bin ich eigentlcih der einzige, der den Film total pervers fand?
    4. Twilight: Ich halte mich für einen leidensfähigen Menschen... aber sowas lächerliches, schlecht getrickstes, niveauloses hab ich selten gesehen...
    und auf den nächsten plätzen werden wohl alle Filme mit und von Till schweiger kommen... ^^
     
  10. Absimilliard

    Absimilliard νεκύδαιμων

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    @Hellsing: Ich sollte hier mal explizit alle Animes/Cartoons etc ausklammern :D
    Ansonsten kann alles genannt werden was seit der Erfindung des Films erschienen ist.

    Und ok "Hassfilme" ist doof gewählt "Scheissfilme" wäre wohl passender.

    Und ich dachte ich hätte mit 10 viel zu niedrig gegriffen....aber anscheinend teilen einige da meine Einschätzung :D

    Und Begründung sollte man nennen können (die sind ja gerade das interessante). Ein unreflektiertes "Film X ist einfach geil!!!11!1einseinself" kann ja jeder hinschmieren :D

    Meine Top 10 und Flop 10 kommen noch.
     
  11. Quackerjack

    Quackerjack Nethermancer par excellence

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    OffTopic:
    Was ist denn am Ende von Butterfly Effect Directors Cut anders? Kenne den (leider) nicht
     
  12. Swafnir

    Swafnir Glücksbärchi-Squirrelgirl-Thor-Chimäre

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Lieblingsfilme (stark eingeschränkt, hätte locker 30-50 machen können):

    -Der seltsame Fall des den Benjamin Button
    Der einzige Film bei dem ich im Kino beinahe geheult hätte

    -Braveheart
    Na ja was soll man da noch sagen? Bahnbrechend!

    -Herr der Ringe 1-3
    Noch bahnbrechender

    -American History X
    Absolut genialer Edward Norton!

    -Pan's Labyrinth
    Habe selten so eine Mischung aus Verspieltheit und Brutalität gesehen

    -John Carpenters Dracula
    Gerard buttler als Dracula. Interessante Auslegung des Dracula Mythos und drei sexy Vampirinnen.

    -The Dark Knight
    Dazu muss man nichts mehr sagen: Klasse Effekte, klasse Schauspieler!

    -Der dunkle Kristall
    Unglaublich schönes Märchen, von den Muppet machern

    -Roar
    Hab keinen film jemals gesehen der auch nur annährend so schöne Tierszenen hatte

    -Payback
    Cooler war und wird Mel Gibson nicht mehr als in dem Film. Habba habba habba

    Hassfilme:

    -Die Saw-Reihe
    Was geben einem solche Filme??

    -Titanic
    Wie so ein tragisches ereignis so verschmalzt werden kann ict unglaublich!

    -Pearl Harbour
    Siehe Titanic

    -Collateral Damage
    Arnold Schwarzenegger als amerikanischer Geuerwehrmann und Gutmensch gegen die bösen Kolumbianer. Absolut unerträglich patriotisch und eindimensional.

    -New Moon
    Über zwei Stunden währender Schmalz und ein Hinweis, dass man im Winter in Nordamarika offenbar keine Hemden trägt...

    -Casino Royal
    So lange der Flachkopf Daniel Craig den Bond spielt geh ich nimmer ins Kino

    -Planet Terror
    Ich mag Zombies, ich mag Rose McGowan und den Regisseur mag ich auch-aber den film fand ich totalen Schrott!

    -Death Proof
    Die erste Hälfte des films ist einfach nur Leerlauf. Da kommt gar nichts außer langweiligem Gelaber und schlechten Sprüchen. Was Tarantino da geritten hat wird mir immer ein Rätsel bleiben...

    -Final Destination-Reihe
    Unglaublich sinnfreie Filme

    -Eragon
    Wie man ein buch so verstümmeln kann ist mir ein Rätsel. Dann noch Dinge einfach falsch und unlogisch zu machen war die Spitze. hab mich noch nie während einem Film so geärgert
     
    1 Person gefällt das.
  13. Jamin

    Jamin lebhafter Bücherwurm ;)

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Naja, ich beschränke mich da lieber auf meine altbewerte Top5 plus meinen deutschen Libelingsfilm der es gerade so nicht reingeschafft hat:
    -American Beauty: Genialer Plott mit genialem Hauptdarsteller mit interessanten Figuren.
    -Das Leben der Anderen: Hat mich einfach nur fasziniert - interessante Entwicklung des Hauptcharakters.
    -High Fildelity: Der Grund dafür, dass ich in eine "Top 5" mener Liebingsfilme gedacht habe. Männer-Verstehfilm. ;)
    -Memento: Innovative Erzähltechnik und fesslend
    -Pi - Der Film: Der erste Film, der bei mir bewusst die Rubrik "Lieblingsfilm" hatte. Mathematischer Paraonia-Thriller in schwarz-weiß, was will man mehr?
    -Rosencranz und Güldenstern sind tot: Wunderbar absurd mit genialen Anspielungen.

    Lieblingsserien: "Bing Bang Theorie" und "Dr. House"


    Hassfilme:
    Diese Rubrik habe ich rein für NS-Propaganda-Filme (den wirklich harten Kram aus diesen) aufgespart. Einen größeren Müll habe ich bis heute noch nicht gesehen - da kann es einem nur schlecht werde (z.B. "Jud Süß" oder "Der ewige Jude").
     
  14. Ascaso

    Ascaso Partysan

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    ui! ui! ui! ich darf DER WELT sagen was ich gut und schlecht finde?!?

    ------------------------------------
    [doppel-plus-schrott]

    jin roh:
    eine "moderne" anime rotkäppchenversion. mit viel tragik und laaaangen pausen um zu zeigen wie emo und tiefsinnig das alles ist.

    superman (der letzte):
    langweilige und uninspirierte "böse", und eine viel zu junge und von a bis z unglaubwürdige lois lane.

    Lotr (alle):
    schaut euch clerks 2 an - besser kann ichs nicht ausdrücken.

    spiderman (alle, ausser der ersten halben stunde vom ersten teil)
    mal kann er alles, dann wieder nix - alles eine frage des willens (a.k.a. drehbuchs). langweiliges schnulz techtel mit mary-ann und insgesamt so ami-vorstadt-weiss das es einem zu den ohren wieder raus kommt.

    sin city:
    nuff said.

    star wars IV - VI:
    massgeschneidert für eine junge und scheinbar gehirnamputierte generation. ausserdem: die bösen kämpfen gegen die guten, nicht anders herrum, wie in den echten drei filmen. schade.

    startrek (der neue):
    startrek im intelektuellen und sozialen steinzeitalter. da erwarte ich mehr. nicht viel, aber mehr als das. und mal wieder mit zeitreise ... oh, ganz was neues.

    high fidelity:
    ein typ erzählt von seinen irrungen und wirrungen im liebesleben, dabei wünscht man sich schon nach den ersten drei sätzen er wäre bereits lange tot.

    D&D filme:
    mal von den gleichbleibend schlechten schauspielerischen leistungen abgesehen sind alle "fantastischen" aspekte in etwa auf elfi ömmel niveau oder lausig aus anderen schlechten filmen geklaut.

    120 tage von sodom:
    eklich und wiederwärtig. einfach zuviel davon für mich.

    the last legion:
    könnte man als eine art remake der italo sandalenfilme bezeichnen, nur eben noch viel schlechter.

    ----------------------------
    [doppel-plus-gut]

    der hofnarr:
    klassiker. durchweg nett und witzig. könnte ich immerwieder sehen.

    the iland:
    hat mich damals umgehauen. gute story, gute schauspieler. bei nem sci-fi ein seltenheitswert.

    children of men:
    ein weiterer intelligenter und für mich beeindruckender sci-fi. mehr davon!

    piraten:
    walter matthau in hochform und der beste je gemachte piraten film der welt!

    ice princess:
    einfach ein total netter teenie film. muss ich jedesmal heulen.

    groundhog day:
    wunderbar gespielt von bill murray. der ultimative zyniker entdeckt die lust am leben. dazu eine wunderbare background story.

    D.E.B.S.:
    chicks with guns mal anders. very sweet.

    jay and silent bob strikes back:
    hat einfach alles was ein film braucht. alles.

    scoop:
    genial geschauspielert. woddy allen wie ich ihn nie besser gesehen habe. eine tolle scarlett johanson. nette storry, etwas vorhersehbar, aber sehr sehr gut umgesetzt.

    step up 2 the streets:
    ich steh auf tanzfilme. ist der beste. punkt

    the hebrew hammer:
    muss man sehen. am besten zu weihnachten (bzw. chanukka oder kwanzaa)

    V for vendetta:
    eine exelente comic verfilmung. es geht eben doch auch mit stimmiger handlung und inteligenten charakteren. muss nur wollen ...
     
    1 Person gefällt das.
  15. Cry

    Cry Aus der Asche

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Serien lass ich mal außen vor, sonst kommen keine Filme mehr in die Liste, weder bei Top noch Flop 10.

    Top:
    - Chasing Amy (weils einer der wenigen etwas glaubwürdigeren RomComs ist)
    - Hot Fuzz (hauptsächlich wegen Simon Pegg und der Kameraführung)
    - Shaun of the Dead ( " )
    - Blade Runner (perfekte optik, perfektes setting, gut besetzt, schön erzählt: stimmiger film)
    - LOTR trilogy (hat ihre Schwächen, an monumentalem Entertainment aber noch unübertroffen)
    - Harold & Kumar (allein schon wegen den Auftritten von NPH)
    - Zombieland (Tatsächlich noch unterhaltsamer als Shaun)
    - Bubba Ho-Tep (nicht zu erklären, evtl. innovativster Film ever; Bruce Campbell)
    - Six-String Samurai (interessante Optik, cooler Wüstenrock & Rockabilly-OST, angenehm minimalistisch)
    - Inglorious Basterds (perfekter Tarantino; auch gut und oftmals unterschätzt: Deathproof)

    Hassfilme:
    - Harry Potter (ne Freundin hat mich Stundenlang überredet, bis ich mit rein bin. 3 Stunden lang passiert nichts.)
    - Star Wars prequel Trilogy, Episode 1 ist am dümmsten, in Episode 2 & 3 nervt vor allem die dummheit der Protagonisten, nicht des Films an und für sich.
    - Spiderman 2 & 3; vielversprechende Franchise vorm richtigen abheben gekillt, schade. Positiv: Bruce Campbell
    - Catwoman: Zusammen mit dem ersten Potter imho die zwei schlechtesten A-List Filme, die je gemacht wurden
    - Cloverfield; cannot... endure... the... stupid...
    - Signs: Unendlich dumm
    - Pearl Harbor: Wenn ich nen historisch ungenauen Film sehen will, dann sollte der schon unterhaltsam sein
    - Passion of the Christ: Ohne Worte.
    - Hostel & Saw: Sinnlos & unrealistisch
    - Im Dienste Ihrer Majestät: Auf alle Zeiten schlechtester Bond-Film ever; tiefpunkt: George Lazenbys Gesicht.
     
  16. sleepthief

    sleepthief more the romantic hero type of girl

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    "Da waren sie. Sie gehörten seit Urzeiten uns. Sie waren nur am falschen Körper."
    Great Movie *thumbsup* Wäre auch auf meiner Liste.
     
  17. Cry

    Cry Aus der Asche

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    High Fidelity ist super, finde eh man könnte mehr Hornby-Bücher verfilmen!
     
  18. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Das mit den Hassfilmen ist vermutlich einfacher, es sind nicht so viele und die Gründe sind einfacher (ich beschränke mich auf A-Filme, sonst wird es eh beschränkt):

    Peter Jacksons Versuch, Der Herr der Ringe zu verfilmen, ist da vermutlich die Nummer 1. Diese Filme sind schlecht - als Filme wie als Verfilmung. Das trifft auf viele andere auch zu, warum also diese hassen? Weil sie vermutlich verhindern werden, dass ich zu Lebzeiten eine vernünftige (abgschlossene) Verfilmung des Stoffs zu sehen kriege.

    Boys don't Cry - weil er langweilig, nichtssagend, überbewertet und gewollt wichtig ist.

    Breakfast for Champions - aus denselben Gründen.
     
  19. Infernal Teddy

    Infernal Teddy mag Caninchen

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Braveheart: Ein Film über einen schottischen Freiheitskämpfer, in Irland gedreht, von amerikanischen Produzenten, mit einem Australier in der Hauptrolle. Naja, die Schotten wollten Mel Gibson einen Special Effects-Oscar geben (Ein Australier, der mit schottischem Akzent spricht? Kann nur ein Special Effect sein), aber die reine MENGE an Geschichtverfälschung die hier betrieben wird ist...

    ...interessant...
     
  20. Shub-Schumann

    Shub-Schumann Master (of Desaster)

    AW: Eure 10 Liebslingsfilme/Hassfilme

    Wie in "schmeckt interessant", ja? Den Film habe ich mir hier gespart, weil er nur stinklangweilig ist, und nichts, was ich mit Verve hasse. Scheiße ist er trotzdem (vielleicht nicht ganz so scheiße, wie Braveheart II).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
10. Dezember Türchen 10. Dezember 2014
JUST News 10 erschienen Andere RPG-Systeme 22. Dezember 2011
Sparrencon 10 Conventions 1. Oktober 2008
Die 10. Sphäre! WoD 1: Magus: Die Erleuchtung 5. Juni 2005
Gedicht 10 Schreibstube 5. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden