• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Das Vergewaltigungsthema

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Das Vergewaltigungsthema

Voriel: Tellurian bezieht sich auf den Symbolcharakter- und Bedeutung der Sagengestalt Vampir. Jede moderne Interpretation des Themas Vampir muss damit leben dieses Belegung mit zu übernehmen.

Die von dir zitierte Unterscheidung von Prädator und Raubtier bei Wikipedia ist auch nicht wirklich hilfreich. Folgend diesem Artikel ist ein Raubtier ein Prädator der der Gruppe der Wirbeltiere angehört. Es gibt allerdings auch jagende Bakterien und andere Organismen die von lebender Beute leben. Im Sinne dieser Definition ist ein Vampir definitiv ein Raubtier (lebt von lebender Beute und ist ein Wirbeltier).

Das englische "predator" umfasst neben der Bedeutung "Raubtier/räuberisch lebender Organismus" auch noch die Bedeutung Feind (Enemy) (Quelle: Merriam Webster Online Dictionary). Die Bedeutungsfelder von Raubtier/Prädator decken also bei weitem nicht das vollständige Spektrum des englischen "predator" ab.

Case closed.

Ich ziehe meinen Hut vor ihnen, Monsieur Apokalypse. :D

Und ich habe IMMER noch keine Antwort auf meine Frage... :(

Prisma: Ein Lexikon enthält aber keine Versprechen, von einer Vergewaltigung zu profitieren, weil man so einen total krassen kaputt-dühühüüüüsteren Charakter spielt... :rolleyes:
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

Tellurian schrieb:
Und ich habe IMMER noch keine Antwort auf meine Frage... :(
Mich hast Du ja ausdrücklich von der Frage ausgeschlossen. So sei es denn. :p

Tellurian schrieb:
Prisma: Ein Lexikon enthält aber keine Versprechen, von einer Vergewaltigung zu profitieren, weil man so einen total krassen kaputt-dühühüüüüsteren Charakter spielt... :rolleyes:
Das hat damit erst einmal gar nichts zu tun. Es geht darum ob ein Tropfen Wasser (hier: die Lektion) ausreicht, ein Fass Saft (hier: AC) so zu verwässern, dass man es bemerkt und ob der Tropfen überhaupt zählt - wenn Du weißt was ich meine. ;)
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: Das Vergewaltigungsthema

Ich versteh nicht, was das "ist doch nur ganz wenig Text" Argument soll.
Wenn mir ein Rollenspiel mit nur einem Satz etwas präsentiert, das völlig nicht geht, reicht mir das.
Und dass Vergewaltigung thematisiert wird ist nicht das Problem.
WIE es thematisiert wird, das ist das Problem. Normalerweise wird zumindest versucht, irgendwie geschmackvoll damit umzugehen. Und "höhöhöh. geil, wenn die Weiber vor Ekel und Angst schreien, das macht Schaden wieder gut" ist nicht geschmackvoll.
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

Normalerweise wird zumindest versucht, irgendwie geschmackvoll damit umzugehen.
Äh.. nein. Damit ist noch in keinem Rollenspiel geschmackvoll umgegangen. Am Verstörendsten fand ich bisher Tribe 8.


"höhöhöh. geil, wenn die Weiber vor Ekel und Angst schreien, das macht Schaden wieder gut" ist nicht geschmackvoll.
So ist es (schreibe ich ja selbst).
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Das Vergewaltigungsthema

Prisma, du bist ein Tubaspieler.

Was
hast
du
denn
auf
einmal
zu
mosern
?
Ist
ja
nur
eine
Zeile
von
neunzehn einundzwanzig
Stück
...

Edit: Hat Prisma irgend etwas gegen Tubas?
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Das Vergewaltigungsthema

Ich warte ja auf den hier lauernden Godwin...
Der ist eigentlich fast schon ZU verführerisch... :cool:
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: Das Vergewaltigungsthema

Dass es schlimmere Beispiele gibt (wobei ich Tribe 8 nicht kenne und das demnach auch wahrscheinlich nicht nachholen muss) heißt nicht, dass es in Arcane Codex nicht schlimmer als in vielen anderen Fällen gelöst ist.

Für einen geschmackvollen Umgang verweise ich zum Beispiel auf Exalted 1st Lunars, da gibt's ne ganze Seite zum Schänden und Versklaven, und ganz ohne dass man sich vorkommt, als hätten die Beavis und Butthead als Autoren angestellt.

@Tellurian: Mir wäre vorher fast einer passiert. ;-)
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

Klärt mich auf, möglichst mehrere Seiten, nicht nur der Fanboi:
Was war denn jetzt das mit der Schänder-Schule? War das das Kreischen der Weiber? War das AUCH das Kreischen der Weiber? Oder was? Oder wie?


Ich habe dich MITNICHTEN ausgeschlossen. ;)
*Seufz* Here we go:

Eine "Schänderschule" gibt es nicht.

Das Kompendium enthält auch neue Kampfschulen. Einige davon fächern sich in mehrere Unterarten auf, die in eigene Richtungen gehen. Die Söldnerkampfschule tut dies auch. Eine der Ausfächerungen ist der "Plünderer". Bis jetzt nichts mit Vergewaltigung.

Im Kompendium wurden auch neue Spezial"moves" (ich nenne es mal so, um es verständlich zu machen), die sog. "Lektionen" vorgestellt. Diese können zu den ganzen Kampfschulen hinzukommen und erfordern einen bestimmten Grad oder eine Kombination von Graden in einer/einigen Kampf-/Magieschulen. (Natürlich muss man die Lektionen auch noch mit Punkten kaufen.)

Und eine der Lektionen für den Plünderer ist "Das Kreischen der Weiber". Allein hier spielt die Vergewaltigung oder das bloße Angst machen des Opfers eine Rolle. Dieser Spezial"move" ermöglicht es, aus einer Vergewaltigung besagte Heilung und Wiederherstellung der Kraftpunkte zu erzielen. Allerdings wird auch gesagt, dass so etwas gegen die Ehre der Söldner geht, aber es gibt eben auch unehrenhaftes Pack.
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

Für einen geschmackvollen Umgang verweise ich zum Beispiel auf Exalted 1st Lunars, da gibt's ne ganze Seite zum Schänden und Versklaven, und ganz ohne dass man sich vorkommt, als hätten die Beavis und Butthead als Autoren angestellt.
Au weia... ob ich da mal nachlesen und die Geschmacklosigkeit von der schönen Verpackung befreien soll?


@Skyrock: Ich würde Dir raten, die Beleidigung zu entfernen und Deinen Post zu erklären.
[EDIT: Wurde von Skyrock beseitigt.]
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Das Vergewaltigungsthema

Das bezog sich auf deine "ist ja nur ein kleines Stück im Buch, stellt euch nicht so an"-Apologetik...
Wenn auch nur 5% meines Posts gequirlte, überflüssige und beleidigende Scheiße sind, dann ist mein Post insgesamt trotzdem noch gequirlte, überflüssige und beleidigende Scheiße. Verdünnung findet nicht statt bei solchen Dingen.
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: Das Vergewaltigungsthema

Boah! Bei Scheiße im Text funktioniert Homöopathie! ;-)

@Prisma: Ja, klar. Dann mach das mal und gib dann bescheid. Aber nachdem Du noch nicht mal weißt, was dieser Text beinhaltet, halte ich das für verhältnismäßig optimistisch.
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Das Vergewaltigungsthema

So, und damit auch jeder die Wahrheit kennt, und weil Tellurian explicit Nicht-Fanboi-Quellen gewünscht hat, hier noch einmal man damaliger excellenter Beitrag zur Eröffnung des fraglichen Discussionsstranges, inclusive exacter und hundertprocentiger Wiedergabe des corpus delicti... In der Retrospective sei nur hinzugefügt, dass diese Strangeröffnung damals schon weit und breit als Wahrheit anerkannt wurde und zahlreiche Zustimmung fand:

Auf was man nicht so alles stößt wenn man wegen der laufenden AC-Diskussion in seinem Kompendium blättert... Das folgende ist eine Lektion der Plünderer, sozusagen ein "Feat" für eine "Prestigeklasse" der Söldner.

Eins vorweg: Das folgende ist nicht amüsant.
Unterstreichungen erfolgten durch mich, ansonsten ist es wörtlich zitiert.
Das Kreischen der Weiber
Dies ist die Lektion der grausamen Plünderer, die ihre tierhaften Instinkte benutzen, um durch das Gefühl von Macht, wenn sie Angst verbreiten und Zwang über andere ausüben, ihre eigenen Kräfte mit Hilfe dunkler Energien zu regenerieren. Ein Plünderer, der diese Lektion beherrschen will, wandelt an einem Abgrund, an dem ihn ein falscher Schritt jede Form von Mitleid und Ehre vergessen lassen kann. Die Lektion gründet auf der uralten barbarischen Tradition, die Frauen oder Männer der Besiegten zu versklaven und als Kurtisanen zu nehmen, um den Feind vollständig zu unterwerfen.
Nicht in allen Söldnertruppen wird diese barbarische Form der Plünderung von den Kameraden toleriert. So kann es zu bewaffneten Konflikten kommen, besonders wenn mehrere Plünderer sich auf ein einzelnes Opfer stürzen wollen. Doch die meisten Söldnertruppen halten sich auch hier an die ungeschriebenen Gesetze des Beutesolds.
Zwingt ein Plünderer einer andersgeschlechtlichen Person, die er erbeutet hat, seinen Willen auf, indem er sie demütigt, so regeneriert er einen Wundlevel und alle KP. Die Lektion lässt sich mit derselben Person nur einmal am Tag anwenden und dauert mindestens zehn Minuten.
Ist das Opfer bereits panisch genug, ist es für die Anwendung der Lektion nicht unbedingt erforderlich, dass es vom Plünderer auch wirklich geschändet wird. Die finstere Gier des Plünderers wird bereits von den verzweifelten Versuchen genährt, sich ihm zu entziehen und ihm zu entfliehen. Er könnte das Opfer in diesem Fall auch einfach wegschleppen. Doch nur wenige Plünderer, welche die Lektion beherrschen, haben sich auch nur annähernd unter Kontrolle.
Das Opfer muss eine offensichtliche Abneigung gegen die Annäherungen des Plünderers haben.
Diese kann jedoch auch gespielt sein, solange der Plünderer sich absolut sicher ist, dass die Angst und Abneigung echt sind und er keinen Grund hat daran zu zweifeln.

Schänden als Powerup, das gab's davor nur bei FATAL... Bin ich der einzige der sich jetzt einen 14jährigen Powergamer vorstellt? "Das ist das letzte Dorf vor dem Lichking-Dungeon und mir fehlen noch 5 LP. Meistäää, ich lock die Schankmaid nach draußen, nagel sie durch und erwürg sie dann. *würfel, würfel* OK, wieder alles voll, auf zum Dungeon!"
 

Nightwind

Erzketzer
#StandWithUkraine
AW: Das Vergewaltigungsthema

Brennt der Scheiterhaufen wieder? Haben die glorreichen Streiter für Doppelmoral und Hohlintegrität ein neues/altes Opfer (wieder)gefunden? Na dann. Weckt mich, wenn's was Neues gibt.
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

Wenn auch nur 5% meines Posts gequirlte, überflüssige und beleidigende Scheiße sind, dann ist mein Post insgesamt trotzdem noch gequirlte, überflüssige und beleidigende Scheiße. Verdünnung findet nicht statt bei solchen Dingen.
Hahahaha, zu schön um wahr zu sein! Wenn ich betrachte, wie oft Du das (ich meine: "gequirlte, überflüssige und beleidigende Scheiße" schreiben) bisher auf Deinem Besserspiel-/ARS-/Eliterollenspieler-Kreuzzug getan hast, kann ich mich kaum noch vor Lachen halten. :ROFLMAO: Ist das eine neue Phase der Selbsteinsicht? :D


Nightwind schrieb:
Brennt der Scheiterhaufen wieder? Haben die glorreichen Streiter für Doppelmoral und Hohlintegrität ein neues/altes Opfer (wieder)gefunden?
Leider ein Normalzustand. (Psst, nicht verraten... :koppzu:)

This is Madness!
Madness? THIS IS B!
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

@Tell:
Frage schon ausreichend beantwortet?

@Voriel:
[thread=25668]*Klick mich!*[/thread]
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

Wenn schon das aus der letzten Diskussion zitiert wird...

Diese "Problematik" war nie eine des regulären AC, und zwar in keiner Edition. Es handelt sich um eine "Lektion" (= eine Art Spezialeffekt den man erlernen kann, wenn man bestimmte Kampf-Magieschulen/Kombinationen hat) aus dem AC Kompendium. Das AC Kompendium ist/war (oop) ein telefondickes Schmökerbuch (nicht Durchlese-Buch) mit allerlei Optionen. Bei der betreffenden Lektion (Kreischen der Weiber) handelt es sich um ein paar Zentimeter Text in einem 600 Seiten Optionen-Buch.

...dann doch bitte auch jene Antwort darauf: ;)

Und das ist immer noch mehr (in quantitativer wie qualitativer Hinsicht) als manches andere Spiel, und weniger als manches andere.

(Mir verschließt sich ohnehin seit jeher der Sinn dieser "aber es war doch nur ein einziges Mal!"-artigen Argumentation. Wozu denn so vehement abstreiten, dass es nun einmal in einem offiziellen (mithin könnte man durchaus auch sagen regulären) Arcane Codex Produkt zu finden ist/war. Das ist nun einmal Fakt. Was man darüber hinaus daraus macht und ableitet, ja, darüber kann man sich gerne streiten, aber alles was davor ansetzt ist... ...merkwürdig.)

mfG
jjf
 

Chrischie

Dead Marshall
AW: Das Vergewaltigungsthema

@Prisma

Was du als Kreuzzug siehst ist das Problem, dass mit diesem Thema nie ordentlich umgegangen wurde.
Deine Argumentation ist die von Nackter Stahl seiner Zeit. Das sind ja nur ein paar Zeilen, dass macht doch nicht das ganze Produkt schlecht! usw.
Das Kreischen der Weiber wurde weder in AC-Fankreisen noch vom Verlag her ordentlich thematisiert und deshalb ist es wohl immer noch nicht durch. Da hilft auch kein Fingerzeig, wie im Kindergarten, auf andere Systeme nach dem Motto: Die sind aber genauso böse Mami! Vielleicht sehen wir die Lektion in einem der kommenden kleineren Kompendien wieder. Wundern würde mich das nicht.
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

aber die Auslegung als Vergewaltigungsthematik ist auch schon eine sehr krasse.

Ich würde ja eher behaupten eine sehr einleuchtende und naheliegende.
(Obschon Vampire in gleich welcher Inkarnation es zulässt sie unterschiedlich stark herauszuarbeiten.)

Aber jetzt mal ganz ehrlich: Wenn ich in einem Rollenspiel jemanden vergewaltigen will, dann tue ich das auch!

Keine Frage. Daher sollte der bei einer solchen Diskussion hier - wo es nicht um Vergewaltigung im Rollenspiel generell, sondern um Vergewaltigung in bestimmten Rollenspielsystemen geht - betrachtete Punkt in meinen Augen auch vermehrt darauf liegen wie das einzelne Spiel, vornehmlich über seine Produkte (Hintergrund, Regeln, Illustrationen, ...) das Thema behandelt, vielleicht auch noch wie es - dem äußeren Eindruck nach wenigstens - in der Spielerschaft dieses Systems üblicherweise gehandhabt wird.

Im Regelfall gibt es ja wohl keinen Mechanismus, der mir das verbietet, oder?

Eben so wenig wie einen, der es belohnt. Und daher sind - siehe oben - gerade die Abweichungen von diesen Regelfällen ja auch interessant.

mfG
jjf
 
AW: Das Vergewaltigungsthema

Von einem "Problem", also etwas, was die Bezeichnung auch verdient, kann man nicht sprechen. Ein "Problem" entsteht erst, wenn eine Behinderung in der Funktion entsteht. Das ist nicht gegeben.

Korrektur: Das ist für dich nicht gegeben. Wie man exzellent an einem weiteren Spiel - little fears, und insbesondere dessen deutscher Übertragung Kleine Ängste - sehen konnte, kann die Behandlung, auch nur der Anriss, solcher Themen die Funktion für manche (viele?) Rollenspieler eben schon und zwar bis zur Unspielbarkeit hin einschränken.

Zumal sie auch keinen wirklichen Sinn macht: Der Charakter macht jemandem Angst oder vergewaltigt das Opfer, heilt dadurch und regeneriert Kraftpunkte. ?(

So sinnlos erscheint mir das gar nicht. Eigentlich sogar recht einleuchtend, legt man die bekannte Vorstellung vom "Monstrum", das sich von Angst und Schrecken seiner Opfer nährt zu Grunde.

Darum kann AC auch nicht als "Vergewaltigungsspiel" oder als "Spiel mit Vergewaltigungsthematik" verschrieen werden.

Verschrieen werden kann es recht offensichtlich schon. ;)

Aber auch bezeichnen kann man es in meinen Augen so, da dafür für mich das Merkmal der "besonderen Behandlung" der Thematik (im Gegensatz zum postulierten Gros anderer Spiele) ausreicht.

mfG
jjf
 
Oben Unten