• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Ihr Gründer war Marconius von Straßburg (Lasombra der 5. Generation) und die Abstammung der Blutlinie läuft auf ein dunkles Experiment mit Feenblut zurück. Das ganze fand 439 statt.

Durch ihre Abstammung gehören sie natürlich dem Sabbat an. Sie sind aber weniger kriegstauglich, vielmehr handelt es sich bei Ihnen um Gelehrte.

Ihre Disziplinen sind Mytherceria + Schattenspiele + Beherrschung
 
R

Rhaenis

Guest
...und sie sind leider NPCs. Schaaaade.

Rollenspiel: Neuzeit. Giovanni (Hobby-Sadist) in Ägypten mit Rudel. Stellt sich vor einen Händler:

"Bist Du unsere Kontaktperson?"
"Nee, aber was eine viel interessantere Frage ist:
Wie viele Stufen hat die Pyramide da drüben?"

*Giovanni war daraufhin ca. ne halbe Stunde beschäftigt.*

=)
 
R

Rhaenis

Guest
"Wenn du etwas über diese Kreaturen in Erfahrung bringen solltest, teile es mir mit und ich werde dich reich belohnen."
- Demba (Lasombra)
 

Horror

Cenobit
Es gibt keine NPC\'s!
(Persönliches Motto!)

Es gibt nur Empfehlungen, was nicht unbedingt als SC taugt!
(Trifft auf die Kiasyd zu!)


H
 

Memnoch

2-11-13-4
Es gibt Kiasyd-Konzepte, die sie als SCs tauglich machen, wenn auch nur wenige passende und diese Kiasyd sind definitiv eine sehr kleine Minderheit.
Es wird empfohlen, sie nicht als SC zuzulassen, aber IMHO sind die Blutsbrüder da bei weitem schlimmer.
 

Horror

Cenobit
Genau das, Memnoch!

SC sind als Charaktere sowieso Individuen, und jede Geschichte ist einzigartig!

Eine Beschreibung gilt für die Regel in der Blutlinie, aber es ist kein Absolutismus!

Und da ein Großteil der Blutlinie nunmal Wissen sammelt, und sie auch entsprechende Kinder aussuchen, sind andere Konzepte zwar definitiv selten, aber nicht unmöglich.

Aber sie geben auch wirklich vorzügliche und skurile NSC ab!

Und stimmt, Blutsbrüder sind recht....\'borgig\'.
Aber auch die haben sich ja individualisiert.
Ähnliches gilt ja auch für die Gargylen.


H
 

Horror

Cenobit
Sollte nur heißen, das es einzelne unter ihnen gibt, die sich hervortun.

Im Kinder der Nacht ist zB einer drin!


H
 
R

Rhaenis

Guest
Naja, immerhin ist Straßbourg ihr Hauptsitz oder zumindest der von Marconius.
Nachdem das Experiment gescheitert war, wurden alle neuerschaffenen Kiasyd bis auf M. getötet und ihm wurde verboten Nachkommen zu zeugen.
Dann verschwand er für eine Weile, zeugte und löschte alles untote in Straßbourg aus.

Die sind ziemlich eigenständig...

"Im Kinder der Nacht ist zB einer drin!"

-> halte ich für ein Gerücht; entweder Du meinst den Blutsbruder, oder ich hab echt böse was übersehen... =)
 

Horror

Cenobit
Wenn man liest, worauf Memnoch sich bezieht, ist klar, das ich zB Mark, den Bischof von Torrance meine, also einen Blutsbruder!


H
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Original von Horror
Eine Beschreibung gilt für die Regel in der Blutlinie, aber es ist kein Absolutismus!
Man denke da auch mal an den Konzeptvorschlag aus dem Clanbuch Ventrue: Diablerist! Ein Clan besteht ja nicht nur aus hunderten von Stereotypen.
 
R

Rhaenis

Guest
Hast recht Horror, mein Fehler

:hunt:

Nächstes mal lese ich genauer, bevor ich meinen Senf dazugebe. :D

:wand: :buch: :wand:
 

Memnoch

2-11-13-4
Hat eigentlich schonmal jemand von euch einen Kiasyd gespielt? Ich würde mich brennend für Erfahrungen diesbezüglich interessieren.
Gerade als Wechselbalg-Spieler habe ich natürlich ein Auge auf diese Blutlinie geworfen.

Ach ja und wo könnte man evtl. mehr darüber erfahren? Hab nur das Sabbat Handbuch als Quelle für die.
*hofft auf ein Softcover und kein Hardcover*
 

Alessa

Schatten
Hat eigentlich schonmal jemand von euch einen Kiasyd gespielt? Ich würde mich brennend für Erfahrungen diesbezüglich interessieren.
Gerade als Wechselbalg-Spieler habe ich natürlich ein Auge auf diese Blutlinie geworfen.
Würde mich auch interessieren :)
 

Smokey Crow

Fear & Skaring in Münster
War ganz nett, hat aber auf Grund der extremen Eisenabneigung nicht lange überlebt. Wenn dich Eisen innerhalb von (STamina)m in Raserei treiben kann (und wo ist heute kein Eisen?) und Eisen schwer heilbaren Schaden macht dann kann das Leben kurz werden...
Aber von den Diszis sehr gut und sehr interessant.
 

Memnoch

2-11-13-4
Moment, die Rede bei denen war von reinem Eisen (obwohl es genauer gesagt eher noch kaltgeschmiedetes Eisen sein sollte, wenn man es eben genau nimmt) und reines Eisen istweitaus seltener. Hauptsächlich werden Stahl und andere Legierungen verwendet und nicht mehr reines Eisen.
Aber könntest du es vielleicht noch etwas genauer ausführen?
 

Horror

Cenobit
Korrekt Memnoch!

Die haben halt ein ähnliches Problem wie die Wechselbälger!

Eine Freundin von mir spielt eine Kiasyd in New Orleans.
Sie ist noch nach 1. Edition entworfen und hat ihren Schwerpunkt ein wenig aufs Nekromantische gelegt!
Sie gibt sich meist als Caitiff aus, weil sie vor dem Sabbat geflohen ist!

Hab sie erst vor kurzem geleitet!
War, glaub ich, ganz unheimlich!
Zumindest hat sie sehr merkwürdig gekuckt, als auf einmal ein anderer Kiasyd sie von Zuhause entführt hat.... hihi!


H
 

Darkness

Headshot to be sure!
DIe Freundin von der Horror sprach ist meine Freundin, ich denke es macht ihr spaß sie zu spielen und mir mit diesem Charakter mit zu spielen, sowie Horror uns zu leiten...

Die Kyasid sind m.E. etwas überrreizt beschrieben in den Büchern, wenn man diese Überreizung jedoch etwas entschärft sind sie durchaus spielbar und können eine Menge Spaß machen.
Ich finde sie bringen einen herlich mystischen effekt in eine Runde, etwas unbekanntes, das zudem meist auch noch unheimlich aussieht und unheimliche Dinge sagt.

Irgendwer muss nunmal die Bibliotheken hüten seid der Clan der geleh(-h +e)rten das nicht mehr macht.
Die Tremere sind zu eigensinnig für diese Aufgabe und haben sowiso genug zu tun also warum sollte sich ein Prinz keinen Kyasid holen wenn er doch Bücher zu hüten hat.

Ein Wissensberater sozusagen!
 
Oben Unten