Was kommt nach Hunter?

Memnoch

2-11-13-4
AW: Was kommt nach Hunter?

Also das sind bzw KotE ist defintiv etwas worauf ich absolut verzichten kann, da ich es ziemlich unpassend für die nWoD empfinde und ich Hassgefühle bekommen würde, wenn Asien wieder für Vampire dicht gemacht werden würde. Gegen ein gutes Asien-Supplement für Requiem hätte ich absolut nichts einzuwenden bzw. fände es ziemlich interessant, wenn die Prägung der asiatischen Kultur deutlich spürbar ist und sich die Gesellschaft von der aktuellen Core-Linie in Requiem unterscheidet.
 

Quackerjack

Nethermancer par excellence
AW: Was kommt nach Hunter?

Komisch das immer wieder ein paar Leute mit sowas kommen. Was soll das? Ich geh doch auch nicht ins Maskerade (etc.) Forum und poste: "Nyanyanyanyanyanya, Maskerade ist tot hahaha, so ne lange Nase". Ich versteh das wirklich nicht.
 

Orakel

DiplFrK
AW: Was kommt nach Hunter?

also ich bin gegen Dämonen die sich an irgend eine Religion anpassen

zb: gibt es christliche Dämonen so gibt es einen christlichen Gott und somit eine unumstrittene Wahrheit. Somit ist der Zirkel aus Requiem verarscht da jener falsche (im Sinne von ist ja eigentlich nur ein andere Übernatürlicher) oder nicht existente Götter anbetet.. wenn es den christlichen Gott gibt, dann gibt es einen gemeinsamen Ursprung und bumm langeweilig :D
Deswegen hatte ich ja schon irgendwo gesagt, dass ich zwar gegen Dämonen im Sinne einer christlichen Mystik bin, sondern eher eine mehr Weltoffene vorziehen würde. (Allein deswegen weil ich z.B. in den Dämonen der indischen Mythologie zum Bleistift deutlich mehr Potential sehe.)

Das wiederum wäre ausbauenswert und könnte ziemlich interessant sein.

Möglich wäre auch eine Umsetzung von einem "The Crow" ähnlichen Thema, wobei das ja zumindest mit den Wiedergängern aus Antagonisten an sich abgedeckt ist.
Wiedergänger? Wiedergänger? ... Verdammt, ich hab wohl für den nWoD-Talk zuviel Zeit verbracht herausfinden zu wollen, was Sarah ist, anstelle nachzuprüfen, was da noch drin steckt im Antagonists. (Wobei: So wirklich 100% ausgearbeitet für Charaktere waren die ja eigentlich nicht. Von daher würde das dann doch noch für eine eigene Spiellienie sprechen. Und "the Crow" währe wirklich eine der Spiellienien, die mich wieder zu einem Neukauf reizen würden.)
 

Bathora

Arkanomechaniker
AW: Was kommt nach Hunter?

Aber mal andersrum gefragt:

Es ist ja eindeutig so, dass die neuen WoD-Spiele mindestens so sehr durch ihr Thema definiert werden wie durch die übernatürliche Kreatur.

Mal ein Versuch:

Vampire: Ewiges Leben, Parasitentum, Untod
Werewolf: Gespaltenheit, Leben im Krieg, Animismus
Mage: Macht/Verantwortung, Entdeckung
Promethean: Streben nach der Menschlichkeit, Künstlichkeit
Changeling: Dasein als Opfer, Befreiung aus dieser Existenz, Verlust des eigenen Lebens

Was für Themen wären möglich?
 

Orakel

DiplFrK
AW: Was kommt nach Hunter?

Da müsste man allerdings zuerst wissen, welche Themenkomplexe "Hunter" abdeckt, um weiter in einem solchen Bereich zu denken.
 

Krishna

Dhampir
AW: Was kommt nach Hunter?

Nothing - The Dispersal?

Mit großen schwarzen Wolken, die alles verschlingen... Nur eine kleine Gruppe tapferer magischer Wesen versucht sie davon abzuhalten die Erde zu verschlingen! (Was keiner weiß: wenn diese Wesen sterben, verwandeln sie sich selbst in schwarze Wolken!!!!! :eeek: )
 
AW: Was kommt nach Hunter?

Wen interessieren "teilweise" und "im weitesten Sinne"? Spannend ist doch, was man bei Konzentration auf das Thema daraus machen kann. (Ansonsten könnte man Wraith (aber auch vieles andere) über einzelne Zusatzbände ebenfalls schon als abgehakt deklarieren.)
Und bei 90% deiner Vorschläge wäre eine Konzentration lächerlich. Selbst wenn WW ein gutes Spiel draus macht. Ich finde schon Werwolf zu konzentriert, speziell neben Changing Breeds. Vampire eigentlich auch, jedenfalls unter diesem Namen.

Was auch der Grund ist, warum die Aliensache so interessant ist - Sie wurde bisher höchstens von Changeling gecovert, und das nur sehr, sehr, sehr weit gegriffen. Alles andere... nun ja. Wenn man Wraiths wirklich als unruhige Seelen, nicht als Abdrücke (wie die Geister) definiert, sind sie auch nur in mit Changeling drin. Allerdings finde ich das auch suboptimal.
Bleibe bei Aliens. Das würde rocken. Und zu dem neuen Hunter passen.
Wenn nicht als gameline, dann wenigstens langsam mal als WoD-Antagoisten-Supplement.
 
Oben