• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Sonstiges Was ist Powergaming?

AW: Was ist Powergaming?

Okay das war die bisher bizarste Rechtfertigung die ich je gehört habe um Kampfcharaktäre zu rechtfertigen...


Das problem bei der owod ist nunmal, dass man
wo der Brujah dann Körperkraft 5 damit rechtfertigen will, das er ja immer den Müll rausbringt...
nicht Rechtfertigen kann
Hmm hab ich problem gesagt ? Mein Fehler
 

Jadeite

Wiedergänger
AW: Was ist Powergaming?

@Setesh:
Si vis pacem, para bellum.
Und warum rechtfertigen? Man spielt sie einfach. Außerdem geht es ja nicht unbedingt darum seinen Charakter völlig auf den Kampf auszurichten sondern nur darum seine übernatürlichen Fertigkeiten entsprechend zu wählen.

Um mal ein Beispiel aus D&D zu wählen:
Welcher Zauber ist besser um soziale Interaktion zu umgehen, Charm Person oder Magic Missile?
 

joethekid

Blood Work
AW: Was ist Powergaming?

Um mal ein Beispiel aus D&D zu wählen:
Welcher Zauber ist besser um soziale Interaktion zu umgehen, Charm Person oder Magic Missile?

Beide, denn beiden verhindern soziale Interaktion. Der erste nimmt die brutal Abkürzung und beendet es und der zweit lässt es gar nicht entstehen bzw. beendet es mit einen Kampf.
 

Voice

S.P.E.C.I.A.L.
AW: Was ist Powergaming?

Da kann man die oWoD aber nicht mit DnD vergleichen, weil bei der oWoD eben 5 mehr oder weniger das Maximum ist. Und solche harten Grenzen hat man bei DnD nicht. Die geringen Modifikatoren kippen nicht gleich das ganze Balancing.

Und 5er Attribute gleich zu Beginn sind auch wirklich schlichtweg nicht zu rechtfertigen.
 
AW: Was ist Powergaming?

Ja nicht nur "nicht am anfang", dass ist ja das was im DnD 4.0 Thread als das Regelsystem gesprengt bezeichnet wurde. In der owod kann ein Startcharakter schon übermächtig sein.
Und das hat nichts mit Effektivität zu tun, sondern mit einer dämlichen Machtgeilheit
 

joethekid

Blood Work
AW: Was ist Powergaming?

na ja dnd Stärke 20 oder owod Körperkraft 5, beides am Anfang möglich und wieso nicht dafür ist man in andren Sachen ne Lusche.
 

Voice

S.P.E.C.I.A.L.
AW: Was ist Powergaming?

Und das hat nichts mit Effektivität zu tun, sondern mit einer dämlichen Machtgeilheit

Amen.

4er Werte sind für mich Grund für eine Diskussion über Konzept und Vergangenheit.
Sowas muss sinnvoll begründet werden.

EDIT: Weil dir ST 20 bei DnD einen Bonus von 5 Punkten auf einer großen Skala gibt, und bei der WOD ists 50% des Maximalen.
Und zu Körperkraft 5 kommt dann ja meist Bewaffneter Kampf oder Waffenlos 4+... und Bumm sind wir am Anschlag.
 

Jadeite

Wiedergänger
AW: Was ist Powergaming?

Schlechte Rechtfertigungen sind auch nicht besser als keine Rechtfertigung.
Wenn ich an all die Charaktere denke bei denen Nahkampf 5 mit einem elterlichen Kendo Dojo gerechtfertigt wurde.
Oder ein Lasombra mit Manipulation 5 und Okkultismus 5 der das dadurch rechtfertigte, dass er Kräuterkundiger war. Außerdem führte er eine Hellebarde mit sich.

Nein, ernsthaft, es ist mir inzwischen lieber die Charaktere haben generell keine sonderliche Hintergrundsgeschichte als das sich die Spieler irgendwelchen Müll aus den Fingern saugen um ihre seltsamen Werte zu rechtfertigen. Ich mag durchdachte Charaktere, aber es bringt nichts Leute die sich darum nicht scheren zu nötigen alles zu rechtfertigen. Entweder man findet sich damit ab oder man spielt nicht mit solchen Leuten. Es ist weder mein Ziel noch meine Aufgabe die Spieler zu erziehen.
Wenn ein Charakter ein passende Hintergrundgeschichte hat: Fein, damit kann man arbeiten und sie möglicherweise in den weiteren Verlauf der Kampagne einbauen.
Wenn der Chararkter keine sonderliche Hintergrundgeschichte hat: Auch fein, sowas entwickelt sich dann halt im Laufe der Zeit.
Und meiner Meinung nach ist Charm Person besser geeignet soziale Interaktion zu vermeiden. Es ist insgesamt recht schwierig mit Magic Missile an Informationen zu kommen.
Das soll nicht heißen, dass man magische Fähigkeiten nicht auch interessant nutzen kann. Man kann beispielsweise Effekte wie Predistigation oder Mage Hand verwenden um Leute zu beeindrucken. Oder man wirft auf späteren Stufen einen Feuerball ins Leere um seine Macht zu demonstrieren.
Jedenfalls lassen sich Kampfkräfte auch außerhalb von Kämpfen sinnvoll einsetzen. Je effektiver ein Charakter gebaut ist desto leichter lassen sich Ressourcen verschwenden.
Man kann als Duelist mit einem Weinglas in der Hand kämpfen ohne an Effektivität einzubüßen.
Jedenfalls mindert eine kampfzentrierte Ausrichtung nicht die generelle Verwendbarkeit bei der Charakterinteraktion.
 

Voice

S.P.E.C.I.A.L.
AW: Was ist Powergaming?

Jedenfalls mindert eine kampfzentrierte Ausrichtung nicht die generelle Verwendbarkeit bei der Charakterinteraktion.

Das ist das was ich meine.

Und die schlechten Rechtfertigungen sind ein Produkt der Reihenfolge wie Zornhau am Anfang so schön bemerkte.

Die RICHTIGE Reihenfolge gegen Powergaming ist :

KONZEPT/CHARAKTER IDEE/VORSTELLUNG
und dann alles zusammenbasteln was der Charakter für eine plausible Darstellung benötigt.
 

Jadeite

Wiedergänger
AW: Was ist Powergaming?

Und für nahezu jedes Konzept gibt es eine sinnvolle und effektive Umsetzungsmöglichkeit.
 

joethekid

Blood Work
AW: Was ist Powergaming?

Es ist insgesamt recht schwierig mit Magic Missile an Informationen zu kommen.
geht es nicht ?
Man kann beispielsweise Effekte wie Predistigation oder Mage Hand Magic Missile(von mir eingefügt)verwenden um Leute zu beeindrucken. Oder man wirft auf späteren Stufen einen Feuerball ins Leere um seine Macht zu demonstrieren.
alos geht es doch! oh man was den nun?
 
AW: Was ist Powergaming?

Die schlechten Rechtfertigungen sind kein Produkt einer schlechten Reihenfolge, sondern wie Jadeite vorher anmerkte :
Was starkes soll gespielt werden, also wird es gespielt [Übertreibung] F**k den Charakter hauptsache er rockt [/Übertreibung]
 

Voice

S.P.E.C.I.A.L.
AW: Was ist Powergaming?

Die schlechten Rechtfertigungen sind kein Produkt einer schlechten Reihenfolge, sondern wie Jadeite vorher anmerkte :
Was starkes soll gespielt werden, also wird es gespielt [Übertreibung] F**k den Charakter hauptsache er rockt [/Übertreibung]

Naja doch, es ist die Grundsätzliche Gedankenfolge die da nicht stimmt.

Charakter - dann -> Werte

oder

Werte - dann -> Charakter

Wenn man ERST den Hintergrund und die Geschichte zu einem Charakter schreibt und sich überlegt wie genau er im Rollenspiel rüberkommen soll, kann man das Powergaming fast vergessen, weil das ja dann viele Dinge ausschließt.
 
AW: Was ist Powergaming?

Das Problem ist ja aber dass den Maxern der Hintergrund sowas von egal ist...
... ja dass er einfach nicht gemacht wird.


KONZEPT = Muss rocken
CHARAKTER IDEE = s*h*i* drauf
VORSTELLUNG = muss rocken

Ergebnis = rockt
 

Voice

S.P.E.C.I.A.L.
AW: Was ist Powergaming?

Stimmt. das ist natürlich dann das absolute Extrem.
Nichtmal nach dem Werteramschen nen Hintergrund überlegen *g*

KONZEPT = Muss rocken
CHARAKTER IDEE = s*h*i* drauf
VORSTELLUNG = muss rocken

Ergebnis = rockt

LOL *made my day*
der war richtig gut, trifft es auf den Kopf ^^.
 

joethekid

Blood Work
AW: Was ist Powergaming?

wozu den auch einen Hintergrund soll sich doch der SL was überlegen, oh ja so leut kenn ich :koppzu:
 

Jadeite

Wiedergänger
AW: Was ist Powergaming?

@Joethekid:
In diesem Beispiel würde aber Magic Missile eine soziale Interaktion unterstützen und sie nicht einfach ersetzen.
 

joethekid

Blood Work
AW: Was ist Powergaming?

würde es sie doch nicht auch beenden, weil ich gleich am Ergebnis bin und er mir meine Infos gib, oder muss man bei Charm Person kein fragen stellen weil er dir einfach so sagt was du willst.
 
Oben Unten