Verlage/Händler Warum verkauft Ulisses den Landser?

Dieses Thema im Forum "Rund um Rollenspiele" wurde erstellt von Ashen Shugar, 31. Dezember 2012.

  1. Ashen Shugar

    Ashen Shugar Halbgott

  2. ApokalypseTest

    ApokalypseTest Watching YOU! Mitarbeiter Administrator

    Och jesses Gott,

    muss mal wieder die Heftchenseriensau durchs Dorf getrieben werden oder was? Was kommt als nächstes? Blut- und Boden Propaganda gegen Perry Rhodan?

    Der Landser hat sicher auch viele Rechte Leser - aber so ein Geschreibsel als "Einstiegsdroge in die Rechte Szene" zu beschreiben zeugt entweder von einer unglaublichen Naivität dem Prozess der Rekrutierung von Nachwuchs für politische Organisationen gegenüber, einem Mangel an Kenntnis der beschriebenen Lektüre, einem vollkommenen Unverständnis der Zielgruppe Rechter Rekrutierer oder allem drei.

    Wie sehr man mit dem Verkauf von Heftchen "Gewinn scheffeln" kann sei auch mal dahin gestellt. Und GANZ sicher gehört dieser Thread NICHT ins DSA Forum und wird daher gleich mal verschoben.

    Wieviele Junge Leute denkt ihr denn kann man durch das Lesen von Heftchenromanen für 2 € rekrutieren??

    Also: Meiner Meinung nach Empöööörungsrethorik.
     
    Durro-Dhun, D.Athair, Supergerm und 3 anderen gefällt das.
  3. Shadom

    Shadom Brony

    Also als jemand der zumindest einen Landser mal halb gelesen hat:

    Das ist schon sehr öhm.. eigen. Sehr viele Leute, die nicht der rechten Szene angehören, werden vemutlich genau wie ich eher abgeschreckt davon sein.

    Allerdings sind es fiktionale Geschichte, die nicht illegal sind. Also mein Gott.. lass es sie verkaufen.


    So oder so ich würde weniger sagen, dass Landser lesen rechts macht, sondern das rechts sein das Landser lesen begünstigt.
    Ob man sich durch so eine "Literatur" ideologisch in irgendeine Richtung beeinflussen lässt wage ich auch mal zu bezweifeln.

    Gleichzeitig gebe ich Apo Recht. Viel Geld verdient man damit nicht.
    Warum also dann überhaupt verkaufen? Das verstehe ich auch nicht ganz.
    Ist für mich aber etwas genauso wichtig wie die Frage warum manche Leute schon Tage vor Böllerverkauf rumknallen.
    Ich finds komisch und doof, aber eigentlich ist es mir echt egal.
     
  4. Kagami

    Kagami Gott

    Die Frage ist, was schlimmer ist, den Landser anbieten, oder DSA?

    Wenn das stimmt, was man so über die Heftreihe hört, dass es die Rolle der Wehrmacht massiv schönt und ganz eindeutig auf Nationalisten ausgerichtet ist, dann... Nope, DSA ist immer noch schlimmer.

    Da BoL eh das einzige interessante Produkt ist, dass der Verlag anbietet, wird ein Boykott aber wohl nicht weit führen.
     
    Supergerm, Durro-Dhun, enpeze und 2 anderen gefällt das.
  5. Shadom

    Shadom Brony

    Du magst DSA nicht.. okay.. ich auch nicht.
    Aber jetzt hast du mich neugierig gemacht:
    Was ist denn an DSA so schlimm wenn man das System außer acht lässt und die persönlichen Präferenzen was das Setting angeht?
    (lies: findest du etwas das in DSA rechtes oder anderweitig für dich problematisch Gedankengut in einem Rahmen transportiert wird der mit Heften wie dem Landser vergleichbar ist?)
     
  6. Orakel

    Orakel DiplFrK

    Man muss noch einen Punkt zu dem Ding hinzufügen: Der Verlag hinter den Landser-Heftchen bringt auch die "Perry Rhodan"-Reihe heraus. (Und irgendwo im Bücherregal meines Vaters steht ein "Atlan"-Band, auf dessen Buchrücken das Ulisses-Logo prangt. Vond aher gibt es da ein paar ziemlich eindeutige finanzielle Verbindungen zwischen den beiden Firmen.)

    Insofern kann hier über den Vertrieb von Perry Rhodan der Landser auch ins Vertriebs-Programm von Ulisses gerutscht sein.

    Ich kenne die Landser-Reihe nicht und ihre Existenz könnte mir nicht egaler sein. Aber: Es existiert eine ziemliche "Militär"-Begeisterung in Deutschland, wie auch immer man diese jetzt werten mag. Wenn man den Landser aus dem deutschen Buchhandel rausschmeißen wollte müsste man zuerst diese Geisteskrankheit austreiben.
     
  7. Kagami

    Kagami Gott

    In erster Linie war es ein Scherz.
    1. Post: Empörung
    2. Post: Sich über Empörung lustig machen
    3. Post: Jemand hat Mitleid und analysiert das "Problem" ernsthaft (Stimme der Vernunft)
    4. Post: Das Thema wird durch Zynismus und Überspitzung ins Lächerliche gezogen (das Internet ist sowieso zu doof für mich, da kommt man nur noch mit Humor weiter)

    Same procedure as every year.
     
    Durro-Dhun und enpeze gefällt das.
  8. BoyScout

    BoyScout Dhampir

    Dann mache ich mal den 4. Post:

    @Shadom: DSA hat die Vielfalt der deutschen RPG Landschaft nachhaltig beschädigt. Reicht das nicht? Lass die Deppen doch DSA spielen, jedem Tierchen sein Plaisierchen. Ist ja auch i.O. Aber müssen das dann 90% sein? Erst in den letzten Jahren erholt sich die RPG Welt augenscheinlich davon, aber das könnte auch nur eine Internetbeobachtung und für die reale RPG Welt irrelevant sein.

    den Landser kenne ich nicht gut genug außer die Vorurteile, wie im obigen Post.
     
    enpeze gefällt das.
  9. Ashen Shugar

    Ashen Shugar Halbgott

    "So sagt zum Beispiel der Landser-Leser und NPD-Kreisvorsitzende von Neustrelitz, Steffen Reichow, dass er im Landser keine pazifistische Tendenz erkennen könne."
    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Landser

    "Die Zeitschrift "Der Landser", Fachorgan für die Verklärung der Wehrmacht, begeistert zunehmend junge Leser: Skinheads und Rechte in Ostdeutschland."
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7955989.html

    Weiter "netter" Artikel
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31969583.html

    Anstatt zu bashen solltet ihr mal wieder die Schulbank drücken, oder seit ihr auf dem rechten Auge blind?
     
  10. Renard

    Renard Blutsauger für Blutsauger

    Was immer alle mit dem rechten Auge haben... Ist das jetzt schon Paranoia oder nur blinder (Ok, der war schlecht) Aktionismus ?
    Ich finde ja eher, daß hierzulande einige viel eher auf dem linken Auge blind sind, um bei der Metapher zu bleiben, aber das nur am Rande.

    Zum Thema: Große Literatur sind die Dinger nun wirklich nicht, zugegeben. Bißchen Revisionismus und Mythos der sauberen Wehrmacht gemixt mit einfach gestrickten literarischen Komponenten auf einem Niveau, daß man anziehend finden kann, wenn man Jugendlich ist, oder sowas nahesteht. Daß das Fiktion ist, sollte bekannt sein, daher gebe ich Shadom recht: Wenn man so will ist das ein Symptom, nicht die Ursache. Was man jetzt von Militärbegeisterung im Kontext einer geschichtlichen Verantwortung oder dem rechten Schreckgespenst an sich hält, kann die Wahrnehmung natürlich beeinflussen, aber ich seh da jetzt nicht so das Problem. Man kann die Dinger lesen, wenn mans mag, man kanns aber auch lassen, man kann sich echauffieren, wies beliebt. Freies Land und so.
     
  11. Ashen Shugar

    Ashen Shugar Halbgott

    Die Trivialliteratur widmet sich in einer vereinfachenden, klischeehaften und oftmals eine „heile Welt” vorspiegelnden Weise Themen wie Liebe, Tod, Abenteuer, Verbrechen, Krieg usw. (Kitsch, Schundliteratur). In Sprache, Verständlichkeit und Emotionalität ist sie so strukturiert, dass sie den Erwartungen eines großen Massenpublikums gerecht wird (indem sie diesem eine schöne Welt mit einer klaren Unterscheidung zwischen Gut und Böse vorstellt). Das wesentliche Merkmal ist in diesem Sinne, dass sie den Erwartungshorizont des Lesers nicht durchbricht. Dadurch kommt es zu einer Bestätigung (Affirmation) bestehender Meinungen, Gesellschaftsbilder usw., während dagegen die Hochliteratur eine Auseinandersetzung mit gängigen Vorstellungen und Denkweisen anstrebt. Deshalb existiert als weiteres Synonym für Trivialliteratur auch der Begriff affirmative Literatur (als Gegensatz zu kritischer Literatur).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Trivialliteratur
     
  12. Renard

    Renard Blutsauger für Blutsauger

    Verstehe ich deinen Post also richtig, wenn ich annehme, daß du denkst, daß besagte Heftreihe ein Bild bedient, das den Erwartungshorizont des Lesers entspricht, folglich also Leser des Landser ein revisionistisches und militaristisches Weltbild haben, das sich an dem Bedürfnis der Leser orientiert, sich vom politischen System der Zeit abgrenzen zu können und trotzdem moralisch integre Bezugsfiguren zu haben oder diese Weltbilder und Bedürfnisse verstärkt oder bestätigt ?
     
  13. Kagami

    Kagami Gott

    Ich persönlich würde nicht bei einem Verlag kaufen, der Literatur veröffentlicht, die speziell auf Neonazis abzielt und zugeschnitten ist, was hier der Fall zu sein scheint. Aber was solls, kein Grund sich über einen Verlag aufzuregen, der sich offenbar auf Schund aller Art spezialisiert hat.

    Das liegt daran, dass Rechte kürzlich in Deutschland einen Haufen Leute ermordet haben, und die Behörden darauf genau so reagiert haben, wie sie es 1935 auch getan hätten (Tote Ausländer? Na, das waren vermutlich andere Ausländer, wen interessierts?). Also schreibe hier keinen Schwachsinn.
     
  14. Renard

    Renard Blutsauger für Blutsauger

    Wie man die Leute immer sofort im Gesicht hat, nur weil man findet, daß bei den ganzen Extremismuspräventionsprogrammen und -maßnahmen gefühlt das linke Ende des Spektrums ein bißchen kurz kommt. Aber solange die nur Nazis kloppen und auch nicht übermäßig in den Schlagzeilen auftauchen, ist ja alles Banane, hm ?

    Zum Thema: Schund ist Schund, da beißt die Maus keinen Faden ab, aber wers mag, solls lesen. Vielleicht ist einfach ne solide (OK, DER war schlecht) Heftreihe, die sich einigeraßen verkauft und die der Verlag fürn Appel und n Ei als Lückenfüller bekommen hat. Geld stinkt halt nicht, auch nicht politisch.
     
  15. Ashen Shugar

    Ashen Shugar Halbgott

    "Verstehe ich deinen Post also richtig, wenn ich annehme, daß du denkst, daß besagte Heftreihe ein Bild bedient, das den Erwartungshorizont des Lesers entspricht, folglich also Leser des Landser ein revisionistisches und militaristisches Weltbild haben, das sich an dem Bedürfnis der Leser orientiert, sich vom politischen System der Zeit abgrenzen zu können und trotzdem moralisch integre Bezugsfiguren zu haben oder diese Weltbilder und Bedürfnisse verstärkt oder bestätigt ?"​

    =>Leider ja.

    guckste hier:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7955989.html

    Und das führt hierzu:
     
  16. Orakel

    Orakel DiplFrK

    Um die Zusammenfassung der Kernproblems zu betrachten: Ulisses weiß, dass es einige Leute stört. Sie haben Blauäugig ein größeres Paket als "Nachkaufvertrieb" erstanden und jetzt können wir erstmal auf eine Reaktion Seitens des Verlages warten.

    Da die größten Verteidiger der NPD aus der FDP kommen und derzeit Wirtschaftsliberalismus das gesellschaftsbestimmende Konzept der letzten Jahre ist, kann man da eher von ausgeprägtem Zynismus ausgehen.
     
  17. Kagami

    Kagami Gott

    In der Tat, solange die Linken Nazis kloppen und keine Verbrechen (wie Morde) begehen mit denen sie in die Schlagzeilen kommen (wie du hier schreibst), sollten sie selbst aus Sicht von jemandem, der in der sogenannten Mitte steht, weniger ein Problem darstellen als Leute, die Migranten (und Linke) verkloppen und ermorden. Insofern sind die einzigen Erklärungen für deine Sprüche hier und dafür, dass du sofort auf Linke abzielst, wenn das Thema auf Rechtsextreme kommt, wenig schmeichelhaft für dich (auch wenn ich aus rechtlichen Gründen nicht näher ins Detail gehen kann).
     
  18. LushWoods

    LushWoods Guest

    Könnte mein diesjähriger Lieblingsthread werden. Ein paar Stunden ist noch Zeit.
    Bitte mehr Sachen wie:
    Blauäugig große Mengen von Landserheftchen gekauft.
    DSA möglicherweise schlimmer als der Landser.
    Empööörungsrethorik.
    Nur Deppen spielen DSA.

    Da is noch Raum nach Oben, Leute.
     
  19. Kagami

    Kagami Gott

    Ich geb ja schon mein Bestes, aber ich muss gleich weg. :(
     
  20. Orakel

    Orakel DiplFrK

    Woot? o_O ... okay, zugegeben. Man kann das in meinen Satz reinlesen. Gemeint war aber eher, dass die Landser-Serie Teil des Paketes war (das wohl aus mehreren Serien bestand), so das Ulisses jetzt Quasi für Pawel Moewig eine ähnliche Funktion übernimmt, wie Romantruhe für Bastei.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warum wir (nach wie vor gerne) mit Ulisses zusammenarbeiten – und wie es sich doch ändert Rollenspielmedien 14. August 2018
Warum wir wollen dass PG PDFs verkauft Savage Worlds 12. April 2011
Thought verkauft wieder was Kleinanzeigen 17. Mai 2005
Warum? Schreibstube 18. Juli 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden