Spiele Comic

WFRSP 2 Warhammer FRP - Alt gegen Neu

Dieses Thema im Forum "Warhammer Fantasy" wurde erstellt von Agroschim, 5. März 2006.

Schlagworte:
  1. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    Um es so kurz wie möglich zu sagen: Ich kann beide haben, vergleichsweise billig. Das alte bekomme ich komplett (GRW und Realms of Sorcery) und sehr billig. Das neue hingegen sieht schönes aus, ist näher am Tabletop, hat überarbeitete Regeln und im April kommt das Skaven Sourcebook, dafür ist es wesentlich teuerer, da ich ich mir zum GRW (was ich günstig kriegen kann) noch das Realms of Sorcery (40 Tacken) holen muss. Was sollte ich tuen?
     
  2. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Kauf dir das alte. Und zwar aus dem Grund, weil du es sehr teuer wieder verkaufen kannst.

    Und wenn du wieder Geld hast, kauf dir das Neue.

    :)
     
  3. Horror

    Horror Cenobit

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Hol dir das alte, das neue soll preistechnisch sehr abzockermäßig sein...ansonsten musst du in die Rechnung einfach einbeziehen, wie oft du wohl in deiner Gegend Warhammer spielen wirst.


    H
     
  4. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    @Skar: Das alte englische, nicht das deutsche.

    @Horror: Ich werde es wenn dann leiten.
     
  5. Horror

    Horror Cenobit

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Ändert eigentlich nix an der Frage:
    Lohnt es sich, wenn es nur selten gespielt (bzw von dir geleitet) wird, viel Geld dafür auszugeben?

    Oder reicht das günstigere alte aus?


    H
     
  6. Vergeet

    Vergeet Lord Helmchen

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    zu dem alten kann ich dir nichts sagen, aber das neue kann ich dir dafür um so mehr ans herzen legen.
    auch wenn es verhältnismäßig teuer ist.
     
  7. Marduk

    Marduk Blutgott

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Kann ich Vergeet nur beipflichten, ich habe jetzt schon einiges von WFRP2 und muss sagen dass ich sehr begeistert von dem Spiel bin.... Ich habe den Kauf noch nicht bereut, obwohl es natürlich wirklich etwas überteuert ist, aber was kann man von GW schon erwarten.
     
  8. Demon_HK

    Demon_HK For I am just a horse.

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Nebenbei, die neue deutsche Version ist eine gigantische Fehlersammlung geworden. Musst mal schauen ob es bei F&S schon ein Errata gibt...
    Macht das Spiel nicht schlechter aber gibt einem zu denken ;)
     
  9. Neonsamurai

    Neonsamurai Kainskind

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Ich bin mit dem neuen eigentlich sehr zufrieden, allerdings sollte man abwägen, welche Bücher man kauft.
    Das Old World Amoury hatt mich, z.b. sehr enttäuscht - das Realm of Sorcery hatt mir extrem gut gefallen.
    Teuer sind die Dinger alle, allerdings ist auch alles Hochglanz.
     
  10. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Vielleicht könnte mal jemand der beide Versionen hat sich die Mühe machen und hier die wichtigsten Unterschiede (abgesehen vom Preis! :rolleyes: ) auflisten. Würde mir auch helfen zu entscheiden ob ich mir die neue Version irgendwann zulegen werde, trotz der Abzock-Mentalität von GW.

    Soviel ich weiss wurde der W6 durch den W10 ersetzt, soll heißen Waffenschaden jetzt W10 dafür auch mehr LE. Außerdem wurden wohl die recht krassen Unterschiede der Rassen bei der Erschaffung abgemildert. Wenn das allerdings die einzigen wichtigen Regelunterschiede sind ...
     
  11. AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Das Neue.

    Es sei denn man weiss genau, dass man nie wieder Geld für dieses Spiel ausgeben will - dann das Alte, da es (auch ohne Realms of Sorcery) "kompletter" ist als die aktuelle Version.

    mfG
    rmn
     
  12. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Der kompetente Moderator Raphael Noré aus dem FuS-Forum hat eine Errata gesammelt und auch eine FAQ zum Regelwerk erstellt. Diese wird immer auf dem laufenden gehalten:


     
  13. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    So ich hab mir jetzt das alte geholt, weil ich sonst nie wieder die Chance hab, das System mit GRW und Realms of Sorcery für gut 50€ zu bekommen. Dazu kommt das was BuG meinte, ich werde nie wieder Geld dafür ausgeben wollen.
     
  14. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Wieso? Das Skavenbuch kannst du dir doch trotzdem holen.
     
  15. AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Wobei Realms of Sorcery für die neue Version auch nicht notwendig ist... ...die liefert im Gegensatz zur alten nämlich schon mit dem Grundbuch ein funktionierendes Magie System.

    mfG
    rmn
     
  16. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Was? Natürlich werde ich mir das hohlen, alleine als Skaven-Sammler. Aber das komplette neue Bestiary was mich 30€ kostet hab ich im alten Basisbuch. Die Ausrüstungsliste ist ein Segen im Vergleich zur Armory und ich steh auf das alte Buch :D
     
  17. Vergeet

    Vergeet Lord Helmchen

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    aber der wichtigste Grund sich das neue REgelwerk zu kaufen ist mit sicherheit der, dass du damit die armen leute von GW unterstüzt, welche ansonsten wohl den hungertod erleiden würden.
     
  18. AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    ein besseres Regelwerk in einer besseren Verpackung zu erhalten. ;)

    mfG
    rmn
     
  19. Agroschim

    Agroschim mit Nero in Disneyland.

    AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Alle falsch, das und das Skavenbuch sind der definite Grund. Mit Neuem GRW und Bestiary fahre ich billiger als mit altem GRW und altem RoS. ;)
     
  20. AW: Warhammer FRP - Alt gegen Neu

    Hi Leute!

    Ich bin im F&S-Forum Mod für Warhammer und wurde von Skar einladen, mich hier mal blicken zu lassen, und werde mich bei dieser Gelegenheit auch gleich mal zu den hier angesprochenen Fragen äußern.


    Ich war ein großer Fan des 'alten' WFRP/WFRS und stolzer Besitzer nahezu aller Regelbände, Abenteuer und Quellenbücher, die dazu jeh erschienen sind, deutsch wie englisch. Dennoch bin ich nach dem ersten Lesen des neuen WFRP2/WFRSP komplett auf das neue System umgestiegen, weil es m.E. schlicht BESSER ist - und zwar in nahezu jeder Beziehung!

    Die 'alten' Regeln stammen aus dem Jahre '87 und sind derweil (und verglichen mit neueren RPGs) ziemlich angegraut. Es gab zahllose Probleme mit den Regeln (z.B. das 'nackter Zwerg'-Syndrom, bei dem Slayer der Zwerge theoretisch einen so hohen Widerstands-Wert bekommen konnten, dass man ihnen irgendwann (selbst ohne Rüstung) kaum noch Schaden zufügen konnte. Auch das Magiesystem war nicht besonders, denn Zauberer waren am Anfang ihrer Karriere arg kleine Lichter, um dann aber irgendwann zu zweibeinigen Massenvernichtungswaffen zu mutieren. Daran hat auch das (m.E.) eher Mittelmäßige 'Realms of Sorcery' nichts geändert. Es war eben vieles schlicht unausgereift und überholt.

    Das neue WFRP2/WFRSP ist deutlich ausbalancierter. Es ist gewiss nicht fehlerfrei, aber es bietet ein gutes, schnelles Spielsystem, mit dem sich so einiges anfangen lässt. Es wurde extrem viel vom alten WFRP hinübergerettet, denn nicht umsonst gab es lange und umfangreiche Tests mit zahlreichen WFRP-Spielern in der ganzen Welt. Aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass deren Ideen und Vorschläge auch tatsächlich ernstgenommen wurden. Bei welchem RPG kann man das schon sagen?

    Es stimmt, dass es im neuen Grundregelwerk nur eine eher kurze 'Monsterliste' gibt, aber mich persönlich stören umfassende Gegnerlisten in Regelwerken eher, denn dann stehen die Werte u.U. auch den Spielern zur Verfügung, was ich als SL eher ungern sehe.
    Das neue Bestarium ist allerdings so sehr mit Informationen gespickt, dass es schon für sich eine Anschaffung wert ist. Mir jedenfalls gefällt das in dieser Form deutlich besser, als ein paar in das Grundregelwerk geklatsche Seiten mit schlichten Werten unde einer kleinen Kurzbeschreibung.

    Da sind wir dann schon beim Hauptthema, der Atmosphäre. Warhammer war stets ein 'Dark Fantasy'-Spiel, keine 'High-Fantasy'. Statt strahlender Helden und klarer Trennung zwischen 'Gut' und 'Böse' gab es bei Warhammer stets weite Grauzonen und auch die Spielercharaktere wurden eher selten zu klassischen Heldenfiguren. Die Welt war stets böse, dreckig und brutal - und das ist sie erfreulicherweise noch immer.


    Selbstverständlich gibt es auch Dinge, die mir weniger gut gefallen. Die neuen Abenteuer sind eher durchschnitt und so würde ich jedem interessierten SL empfehlen, sich die alten Bände von 'The Enemy within'/'Der innere Feind' zu sichern. Auch nach all den Jahren und vielen bemühten Plagiaten gehört diese Kampagne für mich noch immer zum Besten, was in Sachen RPG-Kampagnen je geschrieben wurde. Im Netz (z.B. auch unter http://www.strike-to-stun.com/Downloads/eaw.zip) findet sich mit 'Empire at War' auch ein neuer Abschluss der Kampagne, der das eher Schwache Ende der Reihe ersetzt. Gegen TEW/DIF kann die neue 'Wege der Verdammten'-Kampagne leider nicht anstinken, denn sie ist zwar spielbar (und gewiss nicht schlecht) aber für meinen Geschmack viel zu linear. Artefaktteile zusammenzusuchen ist nun wirklich nicht sonderlich innovativ, selbst wenn es nett gemacht ist.

    Auch die strikten Auflagen von GW nerven ziemlich. Alles muss 1:1 mit dem Tabletop übereinstimmen, egal wie dämlich es ist. Das aus 'Kaiser Karl-Franz I von Holswig-Schliestein' schlicht der Imperator 'Karl Franz' geworden ist (und 'Franz' nun wohl soetwas wie der Familienname sein soll), dass werde ich GW nie verzeihen. Ähnlich ist es mit dem rigoros gestrichen 'von' in den Adelsnamen, dem um fast 400 Km Richtung Middenheim gehüpften Delberz, dem in 'Reikdorf' umbenannten 'Übersreik' etc. Jeder Mist musste angeglichen werden und schon daher wird manch Veteran zwar mit den neuen Regeln, aber dem alten Hintergrundmaterial spielen.
    Wer nur das Tabletop bzw. die Neuauflage kennt, denn werden all diese Dinge freilich kaum stören.


    Noch ein Wort zu den angeblich 'zahllosen Fehlern' in der deutschen Ausgabe: Klar, Fehler nerven IMMER, aber man darf sich von der vergleichsweise langen Errata-Liste nicht täuschen lassen. Andere RPGs sind ähnlich fehlerbehaftet, nur fällt es da kaum einem auf!
    Hinzu kommt, dass nur 2-3 dieser Fehler wirklich ärgerlich sind. (Zwerge haben das Rassentalent 'stämmig', nicht 'robust' - die 'Verteidigungshaltung' ist keine 'halbe' sondern eine 'volle Aktion' - und das war es dann eigentlich auch schon mit den wirklich schwerwiegenden Fehlern im GRW). Der Rest wird den alleremeisten Lesern und Spielern gar nicht auffallen und im Zweifelsfall gibt es auch noch die oben bereits erwähnte Errata-Liste. (Danke für das Lob, Skar! :rolleyes: )


    Soviel mal als 'kurzer' Einstand, ;)
    RN

    ---
    +++ Verbreitet den Link unter den Ungläubigen
    +++ www.wargate.de
     
    1 Person gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[Warhammer-Podcast] Neues aus der Alten Welt – Das Nachrichtenmagazin Rollenspielmedien 26. Oktober 2014
Warhammer 40000: Altes oder neues Eldarpanzerdesign? Tabletops 20. Januar 2008
Konvertierung alt -> neu Warhammer Fantasy 8. November 2006
Warhammer FRP - Talente Warhammer Fantasy 18. August 2006
Das alte oder das neue??? WoD 2: Vampire: Requiem 2. Januar 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden