Shadowrun 5e

Konvertierung Warhammer Fantasy Oger als Spielerrasse

Dieses Thema im Forum "Savage Worlds" wurde erstellt von Chrisael, 22. März 2016.

  1. Chrisael

    Chrisael Gott

    Ich würde gerne Oger spielbar machen aber ohne sie körperlich zu schwach zu machen.
    Mein erster Entwurf sieht daher so aus:


    Riesen: Oger sind zwischen zweieinhalb und drei Meter groß und wiegen bis zu einer Tonne. Sie haben eine Größe von +3 und starten mit einer STÄ von W12 und einer KON von W6. Stärke kann daher bis W12+4 gesteigert werden und KON bis W12+1.

    Simpel: Oger gehören nicht gerade zu den schlauesten Völkern. Um Verstand zu steigern benötigt man zwei Attributspunkte oder zwei Steigerungen.

    Behäbig: Oger sind untersetzt und schwerfällig, Geschicklichkeit kostet daher zu Spielbeginn 2 Attributspunkte zum steigern und kann später maximal auf W8 gesteigert werden.

    Menschenfresser: Oger sind Kannibalen und essen ohnehin alles was sich bewegt hat. Sie haben daher einen sehr schlechten Ruf und werden vielerorts erst gar nicht in Städte gelassen. Sie haben deshalb -2 Charisma.


    Es fehlen noch Nachteile im Wert von 4 Punkten. Gibts Ideen? Eine meiner Ideen wäre das sie mit den ersten zwei Steigerungen nichts kaufen dürfen. Die bleiben sozusagen leer. Oder aber sie bekommen zu Spielbeginn durch ihre Handicaps keine weiteren Talente oder Attributspunkte.

    Meinungen? Kritik? Ideen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2016
    Supergerm gefällt das.
  2. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Meine Inspiration: http://whfb-de.lexicanum.com/wiki/Oger

    Vorteile:
    Verdammt Stark: Begin with a d8 in ST and may raise it to a d12+2 via normal advancement; the Expert and Master Edges may raise it to a d12+4 (Wert: +3)
    Robust: Start with a d6 in Vigor (Wert: +2)
    Riesig: +3 Size (Wert: +6)

    Nachteile:
    Selten helle: Smarts requires two points per step to raise during character generation and the character must dedicate two Advances to raising the attribute during game play (Wert: -3)
    Behäbig: Agility requires two points per step to raise during character generation(Wert: -2)
    Kannibale: -2 Charisma (bei Nicht-Ogern) (Wert: -1)
    Ständig hungrig: Habit (Major), daher nochmal -1 Charisma (bei Nicht-Ogern) (Wert: -2)
    Hässlich wie die Nacht: -2 Charisma (bei Nicht-Ogern) (Wert: -1)

    Aufgerechnet: Vorteile 11 - Nachteile 9 = +2 (OK, entspricht dem freien Edge)
     
    Zornhau und Supergerm gefällt das.
  3. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Die Werte passen meines Erachtens.

    Auf der Website von Black Industries gab es Regeln für Oger-SC in der 2 Edition von Warhammer.

    Vielleicht helfen die Werte weiter:

    Ballistische Fertigeit, Geschicklichkeit, Intelligenz und Charisma haben einen Startwert von 10 + 1W10, Stärke und Widerstand 30 + 1W10, sonst wie bei Menschen (überall 20 + 1W20).

    Die Anfangslebenspunkte betragen 18 + 1W10 (zum Vergleich: Menschen können 10 bis 13 Lebenspunkte bei Charaktererschaffung haben).

    Als Startfertigkeiten haben Oger neben Sprache (Grumbarth und Reikspiel) und Allgemeinwissen (Oger) Zechen und Einschüchtern.

    Die Anfangstalente sind Furchtlos, Furcheinflößend oder Bedrohlich, Waffenspezialisierung (Zweihandwaffen), Straßenkampf oder Ringen, Unverwüstlich oder Sehr Stark.

    Statt Straßenkampf oder Ringen kann der Spielleiter Ogercharakteren auch einen Wurf auf der Zufallstabelle erlauben (z. B. wenn es mehr als einen Oger in der Gruppe gibt).

    Außerdem haben sie noch die Sonderregel "Dick, Fett und Dumm!", wonach Ogercharaktere nie die Fertigkeiten Hypnotisieren, Kunst (Hofnarr, Pantomime und Musiker), Lesen/Schreiben, Reiten und Beruf (Kalligraph) erwerben dürfen und Akademisches Wissen (jede Art) auch nur mit Spielleitererlaubnis.

    Wer die Datei nicht hat, kann mir eine PN schreiben. Unter Downloads gibt es sie nicht, da ich vermeiden will, daß Hoffi Ärger mit dem Autor oder Games Workshop kriegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2016
  4. Chrisael

    Chrisael Gott

    @Kardohan

    Mir ist natürlich klar das dein Stärkewert für SCs viel blancierter ist allerdings finde ich eine durchschnittliche STÄ von W10 bei einem Ogr irgendwie zu wenig. Kommt mir einfach falsch vor wenn eine Tonne Oger schwächer ist als eine halbe Tonne Bär.
     
  5. tobrise

    tobrise Facility Manager Mitarbeiter

    Schimpansen sind auch leichter als Menschen, Armdrücken will ich aber mit keinem machen. ;) Das Gewicht alleine ist kein Indiz.
     
  6. Chrisael

    Chrisael Gott

    Es stimmt natürlich das Masse alleine kein Indiz für Muskelkraft ist, auch innerhalb von Menschen kann Masse und Muskelkraft weit auseinander liegen (erst vor kurzen wieder ein Video gesehen wo ein Bodybuilder keine Chance hatte gegen einen Typen im Armdrücken der eindeutig weniger Masse hatte). Dennoch bei einem eindeutigen Masseunterschied, wie zum Beispiel doppelt so viel Gewicht, sollte der Unterschied nicht so gewaltig ausfallen zugunsten des Leichteren. Der Bär hat laut SW-Grundregelwerk W12+4 Stärke (zugegeben für dieses System ohnehin viel zu hoch für einen Bären) während Kardohans Oger gerade mal W10 hat.

    Zugegeben, meine Schätzung von einer Tonne Gewicht könnte zu hoch sein, dennoch erscheint mir der Stärkeunterschied zu groß.

    EDIT: Hab mir gerade wieder die Unterschiede zwischen Bär(500kg) und Mensch, Nashorn(2t) und Mensch und den Warhammerogern und Menschen angesehen. Eine Tonne kommt locker hin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2016
  7. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Die ST ist in keinster Weise mit der SIZ einer Figur verquickt. Wenn es meine Geschichte erfordert, hat eine Fee ST d12+6 und Godzillas Schwester ST d4. Die entsprechenden Tabellen finden sich in der Einführung des Kapitels zu Kreaturen. Demnach hinkt auch der Vergleich mit in etwa gleich großen/schweren Kreaturen gewaltig.

    Aber mal ans Eingemachte: Meine Werte oben waren aus der Hüfte geschossen und benötigen natürlich Finetuning. Generell sollte man bei Spielerrassen immer im Auge behalten, dass sie ein gewisses Entwicklungspotential haben, sprich der Spieleroger soll nicht gleich bei Spielbeginn mit dem maximal möglichen ST-Wert starten und darauf festgenagelt sein, sondern er soll bis Legendary wenigstens 1-2 Punkte in die Eigenschaft versenken müssen, um die "typischen" Werte etwa des Ogers in den Grundregeln zu erhalten (ohne Professional/Master). Gleichzeitig sollte er natürlich halbwegs zu den anderen Spielerrassen im Setting "ausbalanciert" sein - was ja die Race Creation Rules durch die Punktewerte recht gut schaffen. Allerdings sind sie nur als grobe Richtwerte zu verstehen, wie etwa die Variation dieser Tabellen im SF Companion und einigen Settings zeigen.
    Im Nachhinein fände ich eine ST d12 als "Startwert" bei der Charaktererschaffung passender. Da mir allerdings das Aufrechnen weiterer positiver/negativer Eigenschaften zu blöd ist (und ich bei etwa einem halben Dutzend Vor-und Nachteilen die plausible Grenze der Rassenerschaffungsregeln sehe), gebe ich zu bedenken das man die Größe +3 auch insgesamt als eine +3 wertige SIZ+2 und eine +2 wertige SIZ+1 Erhöhung sehen könnte. Somit wäre 1 Punkt Frei und Verdammt Stark startet nun mit ST d10 für einen Wert +4.
    Somit würde ein Spieleroger schon mit ST d12 starten und er wäre näher dran. Das Maximum mit Pro/Master würde ich dann auf d12+5 setzen wollen, um wieder auf mögliche Eigenschaftserhöhungen zu kommen.

    Nebenbei würde ich die ST-Tabelle aus dem SF/Super-Companions nutzen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Serien mit Warhammer Fantasy Flair Film & Fernsehen 16. November 2015
Frage zu Warhammer Fantasy (Einsteiger) Tabletops 2. November 2014
Warhammer Fantasy Romane? Literatur 7. September 2008
Warhammer Fantasy Warhammer Fantasy 30. Oktober 2005
Warhammer Fantasy Roleplaying 2 Warhammer Fantasy 7. März 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden