Star Wars Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Sadric

Sethskind
Ich spiele mit Savage Worlds regeln Star Wars (Jedis zur Zeit der Klonkriege) mit meinem Sohn (12 jahre) und zwei seiner Freunde. Es ist unregelmäßig (in den Sommerferien hatten wir 2-3 Abenteuer gespeilt, aber seitdem nicht mehr) und ist immer sehr stressig. Sie spielen halt nicht Jedis sondern eher die geldgierigen Psychoph...ähhh finanzbewußten Einzelgänger die wir in dem Alter, bei unseren ersten Abenteuer auch gespielt hatten. :)

Meistens ist es auch recht kurzfristig, so daß ich nicht wirkliche große Abenteuer habe (auch wenn ich "Nomaden der Weltmeere", ein Traveller-Abenteuer mit ihnen durchgespielt habe).
Da ich es ein bischen nervig finde sie jedesmal daran zu erinnern daß der Jedi-Rat "not amused" ist wenn sie irgendwelche Dörfer abfackeln oder ähnliches, und daß sie immer den Jedi-rat anbetteln um bessere Ausrüstung wird es Zeit für :
ORDER 66!!!! HAAARHAAAAR!!!!

Am coolsten wäre es wenn die Jungs gerade von Padawanen zu Jedirittern ernannt werden (ihre Lehrmeister müssen halt beide Augen zudrücken) und dann Skywalker/Vader und eine Kompanie Sturmtruppen vor der Tür aufmarschieren.

Ich weiß nur nicht was dann weiter passiert. Es sollte schon ein Höhepunkt sein, es ist Ja schließlich ORDER 66!!!!! Aber es soll ja auch kein TPK werden.
Vemutlich wird keiner von ihnen sich dem neuentstandenen Lord Vader entgegenwerfen.

Ich hab die Idee daß sie von irgendeinem Balkon sehen können wie ihre Lehrmeister gegen Vader kämpfen und niedergemacht werden :eeek:

Aber wie kriege ich sie bloß aus dem Jeditempel raus, und danach weg von Corruscant (Mafiasyndikate?)ohne daß sie sagen "Hey, das war ja einfach, es müssten ja Dutzende Jedis entkommen sein."

Irgendwann sollten sie auf die Randwelten fliehen und sich auf der Wasserwelt von "Nomaden der Weltmeere" verstecken, sie sind Ehrenbürger bei den Nomaden dort. Bin mal gespannt ob sie darauf von selber kommen.

Hat irgendwer Order 66 durchgespielt, vielleicht sogar auf Corruscant?????
Irgendein Vorschlag für einen Fluchtweg aus dem Jedi-Tempel?
Andere coole Ideen?
 

Wirrkopf

Titan
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Vader Spürt, dass die Dunkle Seite Stark in den Kleinen Padavanen ist.

-NIEMAND kann behaupten es wäre nicht so!-

Und macht ihnen ein Angebot, dass sie nicht Ablehnen können: "Kommt auf die Dunkle seite, wir haben Kekse!"

Dann können sie das spielen, was ihnen augenscheinlich Spaß Macht. Finanzbewusste einzelgänger.

Vader hält sie geheim vor dem Imperator und sie müssen für ihn die Dreckarbeit machen. Dürfen dafür aber niederfackeln was sie wollen und bekommen Cooles Spielzeug.

Ja, ich weiß, es ist prinzipiell das Spielprinzip von Force Unleashed, nur mit drei Statt einem Starkiller.

Aber hey, Force Unleashed war kein schlechtes Spiel.

Natürlich wird es dann nie einen Starkiller geben. Und die SC könnten irgendwann in der Lage sein den Imperator zu Töten. Aber wer macht sich schon gerne zum Sklaven offizieller Storylines.
 

Sadric

Sethskind
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Hey, das ist keine schlechte Idee.....

Alle drei haben Star Wars Force unleashed sehr gerne gespielt....
 

Wirrkopf

Titan
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Dann musst du nur Zwei dinge tun:

1) Ihnen sagen, dass sie sich jetzt DEFINITIV von der Offiziellen Star Wars Timeline entfernen.

2) Mit etwas Fingerspitzengefühl an die Abenteuergestaltung herangehen. Genug Paralelen zu Force Unleashed um den Angenehmen Wiedererkennungseffekt zu erzielen. Genug unterschiede damit es nicht Langweilig wird.
 

Sadric

Sethskind
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Keine bestimmte Version.
Mehr so nach Gefühl und aus dem Bauch heraus.

Ich habe halt ein paar Werte für verschiedene Droiden aufgeschrieben, und benutze ansonsten die Sci-Fi Toolkits. Macht ist ganz normale Magie (3"Zauber", Spirit als Attribut).
Es gibt ein Edge daß ihnen erlaubt im fernkampf ihre parade zu nutzen wenn sie ihr Lichtschwert bereit haben. Balancing ist kein problem, alle spielen Jedis.

Die dunkle Seite der Macht gibt es auch, als Dark bennie den jeder bei seinen drei bennies zusätzlich liegen hat. Wenn er benutzt wird (aber nie verbraucht), wirkt er wie Rightous Rage bei Solomon Kane - also drei Runden lang +1w6 auf alle Würfe!
Dark bennie gibt natürlich dunkle Seite Punkte (siehe unten), genauso wie böse Taten oder Machttalente der dunklen Seite.

Es gibt DunkleSeite Punkte, die nach dem Abenteuer durch Meditation durch Spirit-würfe wegmeditiert werden können. die ersten 2 ohne Abzug, die nächsten 2 mit WM-1, die nächsten 2 mit WM-4. Falls er nicht wegmeditiert werden kann bleibt er permanent.
Bisher hat nur einer der drei einen permanenten, aber sie riskieren fast jedesmal die ersten beiden Punkte. :)

Wenn sie auf der Flucht wären hätten sie mehr Probleme mit wegmeditieren.
Als "böse" Handlanger des jungen Vaders wird es noch schwieriger
Darth Vader:
"Chhhhhhh Meditieren ist ein Zeichen der Schwäche, die dunkle Seite Chhhhhhh ist dein Freund, umarme sie, nähre sie! Chhhhhhh"
 

Wirrkopf

Titan
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Wenn ihr weitergespielt habt, dann schreib doch mal einen Kurzabriss, welchen weg du jetzt eingeschlagen hast, und wie es funktioniert hat.
Würde mich interessieren.
 

deltacow

Sethskind
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

*push*

Mich auch.

Abgesehen davon das ich es echt klasse finde der Jugend wieder ein bisschen mehr "Spiel" zu vermitteln und das hat Pen and Paper Rollenspiel in jedem Fall mehr als jedes PC- oder Konsolenspiel, selbst bei reiner Crawl-Action; erinnere ich mich vage an meine ersten Abenteuer zurück (8 Jahre alt, Warhammer Fantasy bzw. DSA) - egal welcher Charakter - Loot stand im Vordergrund :) Aber es war witzig und irgendwie persönlichkeitsbildend-anspruchsvoll auf seine ganz eigene Art und Weise.

Also ich unterstütze das Topic um mehr erfahren zu wollen ^^
 

The_Waffalo

Inquisitor
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Ich habe die Order 66 ebenfalls geleitet, allerdings mit "There is no Try" (Sehr simples System, da die Runde nicht oft zusammenkommen konnte und später dann viel über ein Forum lief.)
Mit der offiziellen Storyline hatte ich nicht sooo viel am Hut, lediglich einige Charaktere wurden mal genannt und welche aus den Büchern erwähnt oder sind kurz als NSCs erschienen.
Zwei der Padawane hielten sich in einem Jeditempel auf, der sich der Heilung verschrieben hatte und entkamen nur durch Zufall dem Orbitalbombardement eines Kriegsschiffes, bzw. der Nachstellung der Bodenstreitkräfte durch die Aufopferung ihrer Meister. Eine Heilerin und ein Archäologe. Auf der Flucht begegneten sie einem eher investigativ ausgerichteten Padawan, der aufgrund der Tatsache, dass er eben undercover war, überlebte. Schlussendlich stießen sie dann noch mit einem weiteren Youngster mit diplomatischer Ausbildung zusammen - und wurden natürlich von allen Behörden gejagt. Hilfe bekamen sie von senatstreuen Überläufern, die mit Olee Starstones Führung einen Gegenschlag organisieren wollten. Glücklicherweise schlossen sie sich diesem nicht an ;)
Stattdessen gingen sie Hinweisen nach, die sie schlussendlich (natürlich durch einige übergelaufene Jedi, die auch eher wirtschaftlich orientiert waren, erschwert ;) ) zum Rendevouz mit einem Liktor-Kerkerschiff führten, welches damit begonnen hatte inhaftierte Jedi einzusammeln und sicher zu verwahren. Aufgrund eines Fehlsprungs kam das Schiff zu nah an einer Sonne heraus, was den Großteil der Besatzung und der Inhaftierten tötete, sowie die meisten Droiden durchdrehen ließ.
Es gelang ihnen zwei Jedi zu finden, von denen der ältere Meister allerdings kurz danach verstarb. Dessen Schüler, ein Waffenmeister, konnte befreit werden, so dass die Truppe inzwischen auf 5 Padawane und einen Söldner, der ebenfalls vom Schiff gerettet wurde, angewachsen war. Bevor man großartig weiterplanen konnte wurde das kleine Schiff der Gruppe von Piraten aufgebracht, die ihren Fehler sehr schnell bereuten.
Dann verlief sich das Spiel leider wie so viele Forenspiele aufgrund mangelnden Einsatzes mancher Mitspieler. Egal, es war toll und hat viel Spaß gemacht, auch - oder vielleicht gerade wegen - vieler Dinge die im normalen Fluff eher komisch anmuten. Einer der Padawane war ein Hutte, der Waffenmeister hatte natürlich ein Doppellichtschwert und der Agent des neuen Geheimdienstes, der auf die Jedi angesetzt war, war ein machtsensitiver Rattataki, welcher im Auftrag von Palpatine, Vader und Isard Jedi jagte und tötete, wenn man sie nicht für die eigenen Zwecke einspannen konnte oder ihre Fähigkeiten zu gering (oder zu stark) waren.

Vielleicht ist ja was dabei dass dich inspiriert oder dir hilft ;)

Edit: Oooh, was noch interessant ist - zu Beginn hatten die Padawane keine Lichtschwerter, da sie kurz in Feindeshänden waren (Konfrontation mit dem mächtigeren Rattataki) und sie bei der Flucht zurücklassen mussten. Jedi ohne Lichtschwerter fühlen sich gaaanz anders an. Das war angenehm ;)
Sie mussten dann erst mal ein unauffälligeres Schiff besorgen, bzw. überhaupt zu Geld kommen um dann eine der Kristallwelten anzufliegen, die natürlich von Imperialen Truppen besetzt wurden um die letzten Freien Jedi-Refugien abzublocken.
 

Sadric

Sethskind
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Nachdem jetzt Herbstferien sind ahben die Jungs wieder mehr Zeit was zu spielen....
Also haben wir tatsächlich den Order 66 gespielt.
Die Jungs (naja, nur 2 von ihnen) waren also zurück auf Corsucant um vom Padawan zum Ritter ernannt zu werden. Sie hatten vorher 5 Tage Zeit zum meditiren Coruscant zu besichtigen etc.
Natürlich wußten wir nicht soviel über Corruscant, deswegen gab es nicht viel Sightseeing ("Ich schaue mir den....ähhh..Jeditempel an?" "Du wohnst dort, und bist dort aufgewachsen!")
Aber eine Ratssitzung wurde angehört, in der Erzkanzler Palpatine von dem baldigen glorreichen Sieg über die Seperatisten und der goldene Zukunft der Republik sprach. Die Jungs haben fast in den Tisch gebissen. ;)

Sehr schön auch der panische Blick als ich immer sagte "Am Abend des ersten(zweite, dri.....) Tag kehrt ihr zurück in den Jeditempel."
Oder auch "Hier im Jeditempel braucht ihr keine Angst zu haben. Mann bräuchte eine Armee um den Tempel zu stürmen"

Dann gab es die große Feier, sehr schwülstig beschrieben, Die Gute Seite der Macht wogt durch den Raum bei jedem Schwur dem Orden zu dienen und so weiter. Da sie bisher eher kleine, kurze Scharmützel ohne vel RP gewöhnt waren waren sie schwer beeindruckt.

Und dann, während alle versammelt waren kamen der neue Lord Vader mit seiner 501! :headbang:

Panik, eine Menge supressive Fire von den Clonetruppen, Explosionen etc.
Ohne Karte, nur eine Skizze der Eingangshalle, panischer Rückzug ins Innere.
Einige idiotische Überreaktionen zwangen mich dazu beide Augen ganz fest zuzudrücken. :wand:
"ich klettere eine der großen Säulen hinauf und verstecke mich dort im Schatten"-"Schaltest du dein Lichtschwert aus?"-"Nein natürlihc nicht, dann kann ich nicht parieren?"
Oder der Versuch auf Anakin/Vader zuzustürmen, entweder um sich ihm zu unterwerfen oder ihn zu bekämpfen und dabei vom Sperrfeuer der Clonetruppen fast niedergemäht zu werden.

Jedenfalls konnten sich die Jungs mit ihren Lehrmeister tiefer ins Innere zurückziehen. Ich hatte bisher noch keinen Plan, nicht einmal echte Notizen.
Ich zog einfach Karten für jeden Spieler. ein rotes Karo bedeutete ein Schaden durch Granaten, Blastersalve von einem vorbeifliegenden LAAT oder sowas, der man mit einem Geschicklichkeitswurf entkommen konnte, eine Face-karte bedeutete einige Clone tauchten in der Nähe auf und mußten bekämpft werden.

Einer wollte versuchen (mit dem Lehrmeistern) eine Gruppe Jedi-Jünglinge zu retten.
Ein anderer war von der Gruppe getrennt worden.
Er bachte mich auf die rettende Idee als er von Klonen umzingelt war.
"Ich suche mir einen Müllschacht wie auf den Todesstern und springe hinein."
Also landete er im untersten Stock auf einen Berg Müll-"du bist benommen,
du hörst aus der Schachtöffnung ein lauter werdendes Klang, däng, klang als irgendwas metalisches von oben herabfällt....Granaten". Aber auch der Gefahr konnte entkommen werden.

Die andere Gruppe(mit 6 Jünglingen im Schlepptau) flüchtete ebenfalls zu dem Müllcontainern. Von hier wurde über einen unterirdischen Gang/Fließband die Müllcontainer zu einer zentralen Müllverbrennungsanlage gebracht.
Auf dem Weg dorthin wurden sie von Clonetruppen mit Raketenrucksack verfolgt.

Spielende wegen Mama die anrief und besorgt fragte wo der Sohn bliebe....:)
Als ich am nächsten Tag nach Hause kam warteten sie schon auf mich.


Dann standen sie auf einem schmalen Steg, über einer 50 meter durchmessenden Halle voller brennenden Müll, Rauchschwaden, Flammenwerfer die den Müll abfackeln etc. weitere Sturmtruppen eröffneten das Feuer, heldenhaft warf man sich vor Jünglingen, ein LAAT schwebte durch die große Dachöffnung und eröffnete das Feuer ("automatikfeuer-2, Entfernung-2, heiße Aufwinde-1= Abzug-5"-"Jipiehhhh"-"Aber zwei Geschütze mit ROF 3, also 6 Würfel"-"ARGGGHHH")
Ein schwer verletzter Lehrmeister der sich vom Dach auf das LAAT stürzte, sein Laserschwert ins Triebwerk rammte und alles zusammen in den brennenden Müll stürzte und explodierte!

Großes Popcornkino! :D :cool:
der eine Spieler sagte bestimmt 5 mal an den Abend "Rollenspiel ist ja sooooo cool!"
Mit einem Müllgleiter flüchtete man dann davon.
Viele Heimlichkeit und Gassenwissenwürfe später (Grundwert, weil keiner solche Skills für nötig hielt, selbst "das sind nicht die Droiden die ihr sucht" hatte keiner von ihnen gewählt) hatte man ein leerstehndes Lager-geschoss in der untersten Etage eines großen Wohnturms gefunden, einen Schwarzmarkapotheker der Bakta-heiltränke verscherbelte und eine Abschaum-kneipe wo man vielleicht versuchen konnte einen Schmuggler zu finden der einen von Corruscant wegbringen kann.

Ein Huth mit Verbindungen zum organisierten Verbrechen sprach mit ihnen (bzw. lachte sie meist aus-sie hatten jeder ca. 300 Credits - Geld war nie ein problem, der Orden hat immer alles bezahlt) und bot ihnen einen "dreckigen Job" an, dafür würde er sie von Corruscant bringen.
Hier war der Abend dann wieder zu Ende.

Leider weiß ich noch nicht wie der dreckige Job aussieht. Irgendeinen Konkurrent umnieten oder sowas, oder irgendwas stehlen.....?
Vorschläge?
 
L

LushWoods

Guest
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Irgendwie hätt ich bei der Session gerne zugesehen ... :)
 

RockyRaccoon

Social Justice Warrior First Class
Teammitglied
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Die andere Gruppe(mit 6 Jünglingen im Schlepptau) flüchtete ebenfalls zu dem Müllcontainern. Von hier wurde über einen unterirdischen Gang/Fließband die Müllcontainer zu einer zentralen Müllverbrennungsanlage gebracht.
Auf dem Weg dorthin wurden sie von Clonetruppen mit Raketenrucksack verfolgt.
Dieser Abschnitt ist zum Einrahmen schön. ;)
 

Sadric

Sethskind
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Die glorreichen Helden fanden es gar nicht so lustig sich in Müllcontainern zu verstecken, mit brennenden Müll bespritzt, in Müll zu fallen etc. :kotz: :cool:
Ich fand es gut.....:cool:

Besonders auf den Schmalen Stegen über der Müllverbrennungsanlage (bei einer roten 2 als Aktionskarte wurde einer der Stege von einer Flammenwolke getroffen), mit Clonen mit Raketenrucksack um sie herumschwirrend.
Und vorher gewarnt, bei einem roten Ass taucht ein LAAT über der Abzugsöffnung auf!
Da kam Spannung auf.

Nacher hieß es dann: "was habe ich den an, fall ich irgendwie auf wenn ich draußen rumlaufe?"
Antwort: "Du riechst 10 Meter gegen den Wind nach verbrannten Müll, in den Brandlöchern in deiner Jedikutte hängen alte Bananenschalen, im Haar kleben Dinge....."
 
L

LushWoods

Guest
AW: Star Wars (Savage Worlds) mit Kindern - Order 66

Bei dem ganzen Rollenspiel-Theorie Schmarrn den man hier so lesen kann is es so was von erholsam deinen Beschreibungen zu folgen, ich glaub das kannst du dir gar nicht vorstellen :D
Ich würd dich bitten wieder zu schreiben, wenn ihr weiterspielt. Auch von den Reaktionen der Kids und deinen Kommentaren.

cheers
 
Oben Unten