• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

D20 Spycraft / Stargate SG-1?

Noch nicht gespielt, nein.

Und Spycraft konnte mich zwar von einigen Konzepten her nicht begeistern (da das System für ein Agentenspiel in meinen Augen zu schlecht bei der Darstellung des archetypischen Agenten - James Bond - abschneidet), aber insgesamt bin ich zumindest von der Aufmachung und einigen anderen Details der letzten AEG Produkte sehr überzeugt.

mfG
jdw
 

Arven

Ex-CCG-Produzent
blut_und_glas schrieb:
Und Spycraft konnte mich zwar von einigen Konzepten her nicht begeistern (da das System für ein Agentenspiel in meinen Augen zu schlecht bei der Darstellung des archetypischen Agenten - James Bond - abschneidet), aber insgesamt bin ich zumindest von der Aufmachung und einigen anderen Details der letzten AEG Produkte sehr überzeugt.

Dachte ich anfangs auch. In der Praxis ist Bond irrelevant - Er ist ein Einzelgaenger und Alleskoenner. Im Rollenspiel (wenn Du nicht 1:1 spielst) brauchst Du eine Gruppe, in der jeder etwas beitragen kann, damit es allen Spass macht. Und das leistet Spycraft.

Statt Bond kann man besser an Mission Impossible als Vorlage nehmen!
 
Arven schrieb:
Statt Bond kann man besser an Mission Impossible als Vorlage nehmen!

Nichts für ungut, aber ich wusste dass dieser Vergleich kommen würde. ;)

Und ebenfalls nichts für ungut, aber ich sehe einen essentiellen Unterschied zwischen Mission Impossible und James Bond - und ich ganz persönlich präferiere für ein Agenten-Spiel die Möglichkeit eines Bond. (Das wiederum tut Spycraft natürlich keinen Abbruch als entweder "Mission Impossible-System" oder Agenten-System für andere Personen keinen Abbruch - für mich jedoch liegt eine gewisse Schwäche vor.)

mfG
jdw
 

Arven

Ex-CCG-Produzent
blut_und_glas schrieb:
Nichts für ungut, aber ich wusste dass dieser Vergleich kommen würde. ;)

Und ebenfalls nichts für ungut, aber ich sehe einen essentiellen Unterschied zwischen Mission Impossible und James Bond - und ich ganz persönlich präferiere für ein Agenten-Spiel die Möglichkeit eines Bond. (Das wiederum tut Spycraft natürlich keinen Abbruch als entweder "Mission Impossible-System" oder Agenten-System für andere Personen keinen Abbruch - für mich jedoch liegt eine gewisse Schwäche vor.)

Ist ja auf völlig ok. Nur nach dem d20-Prinzip wäre Bond halt ein sehr, sehr hochstufiger Charakter - klar, dass der dann vieles alleine lösen kann. Meta-spielig gesehen arbeiten aber die meisten Rollenspielrunden in Gruppen, da ist das nicht so glücklich.

Oder was meinst Du mit "die Möglichkeit eines Bond"? Verführen, Baccarat spielen und knapp dem Tode entgehen geht auch in Spycraft (hehe, frag mal meine Spieler nach der Kiew-Mission ;-)).
 

Rommie

Shining Path
Stargate würde ich gerne mal ausprobieren, aber leider bin ich der einzige richtige SF-Fan in der Truppe, da ist es schon hart an der Grenze, wenn ich die Szenerie in einer Star Wars Welt anlege.
 

Arven

Ex-CCG-Produzent
Rommie schrieb:
Stargate würde ich gerne mal ausprobieren, aber leider bin ich der einzige richtige SF-Fan in der Truppe, da ist es schon hart an der Grenze, wenn ich die Szenerie in einer Star Wars Welt anlege.

Was mögen denn die anderen? Stargate bietet ja nahezu unendliche Moeglichkeiten zu Crossovern. Von militärischen Aktionen gegen die Goa'uld bis zu Konfliktlösungshilfe in antiken Zivilisationen (und einiges darüber hinaus) ist ja alles möglich.

Ansonsten musst Du mal versuchen, mich auf einem Con abzufangen bzw. mich vorher drauf ansprechen, ob ich nicht Stargate anbieten moechte ;-).
 

Rommie

Shining Path
Gute Idee, kommst Du zum Feen-con?

Ich mag solche Geschichten einfach und ich spiele ja auch in 2 Gruppen, beide D&D. In der einen wäre es blöd, jetzt abzubrechen oder Stargate einzuführen, wäre jetzt nicht gut, da wir immer so lange an einer Kampagne spielen, bis der erste auf 20 ist. Dann entscheiden wir, ob neues Thema oder weiter in die Epic. Da wäre es also frühestens in 6-8 Monaten soweit.

Und die andere Gruppe, da weiß ich nicht, was das soll. Da schreit der eine, wenn ich ein Adventure in die Zukunft bringe, spielt er nicht mit und im grunde genommen versuche ich da als Magierin (bzw. Eldritche Knight) mit einem Drachenjünger zusammen etwas zu stande zubringen und die anderen bauen fast nur Mist. Das sind Leute, die auf der einen Seite mosern, weil mein Freund und ich es gewagt haben, den Sprung in die PrC zu machen, aber selber nicht bereit sind sich auch etwas auszusuchen, was Sondersachen bringt. Manches Mal habe ich den Eindruck, der eine oder andere würde am liebsten sogar die Spellcaster abschaffen.

Okay, aber das mit dem Con sollten wir festhalten. Mal sehen, wer aus den Gruppen mitkommt. Hast Du Regelwerk?
 

Arthas Edorins Sohn

D&D- Spieler
In der einen wäre es blöd, jetzt abzubrechen oder Stargate einzuführen, wäre jetzt nicht gut, da wir immer so lange an einer Kampagne spielen, bis der erste auf 20 ist. Dann entscheiden wir, ob neues Thema oder weiter in die Epic. Da wäre es also frühestens in 6-8 Monaten soweit.
Wieder zurück!

Schuldigung, is mir so raus gerutscht. Ich versteh nich ganz, warum du mit der Gruppe nicht einfach Stargate und D&D spielt, an einem Abend SG und an einem anderem D&D.

Da seh ich eigentlich kein Problem. Koregiere mich bitte wenn ich etwas falsche sagen sollte!
 

Arven

Ex-CCG-Produzent
Rommie schrieb:
Gute Idee, kommst Du zum Feen-con?
Okay, aber das mit dem Con sollten wir festhalten. Mal sehen, wer aus den Gruppen mitkommt. Hast Du Regelwerk?

Hmm. Das hoert sich ja etwas verkrampft an. Ja, nach der jetzigen Planung werde ich auf dem FeenCon sein - ausserdem auch noch ein paar andere Spycraft-Veteranen.

Da ich aber moeglicherweise einen Stand dort haben werde, weiss ich noch nicht genau, wann ich Rollenspielrunden werde anbieten koennen. Aber das klaert sich schon noch.

Schau kurz vorm Con ruhig mal auf www.spycraft.de/forum nach - dort wird so etwas immer vom engeren Kreis diskutiert.

Die Regelwerke habe ich natuerlich - verstehe ich Deine Frage vielleicht falsch?
 
Oben Unten