Solomon Kane Solomon Kane - Film

Sylandryl Sternensinger

Village Idiot
Teammitglied
AW: Ankündigung: "The Savage World of Solomon Kane"-Rollenspiel von Pinnacle

Ja, ist halt angekündigt nech? ;) Wobei ich mir gerade die Frage stelle: Muß man eigendlich alle Solomon Kane Sachen hier im Thread diskutieren, der wird doch langsam unübersichtlich.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
AW: Solomon Kane - Film

Ich habs mal rausgeschnitten.

Möglicherweise könnte der Film den Absatz des Rollenspiels beflügeln. Wär doch was. :)
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Solomon Kane - Film

Nicht bei der TEIGIGEN Visage des designierten Hauptdarstellers.

Das ist NICHT Solomon Kane!

Dem fehlt in jeder Beziehung das KANTIGE, das FANATISCHE, der Clint Eastwood "Make my Day" in den Augen.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Solomon Kane - Film

Der Schauspieler mag nicht schlecht sein (Rome habe ich nicht ausgehalten vor Enttäuschung, also weiß ich nicht, ob die Serie eventuell gegen später hin besser wird, als in den ersten beiden Teilen. - Die waren jedenfalls für mich und meine Erwartungen Scheiße.).

Es geht mir zunächst um die OPTIK.

Und da kann Teiggesicht Purefoy leider nicht mit einem zähneknirschenden Clint Eastwood mithalten. - Vielleicht wäre es eh das Beste, sie würden auch hier einen Computertrickfilm im Stile von Beowulf (aber bitte diesmal mit einem DREHBUCH statt ein paar Notizen auf einer Diner-Serviette!) machen. Da kann man dann wenigsten einen RICHTIGEN Kane gestalten, und ist nicht auf die Schönlinge und kinnlosen Milchgesichter, die sich heutzutage als "Schauspieler" bezeichnen lassen, angewiesen.
 

derfinsterling

Neugeborener
AW: Solomon Kane - Film

Naja. Purefoy ist kein Orlando Bloom. Hugh Jackman wär vom Look interessant, war halt schon Van Helsing.

Mein Favorit wäre der junge Harvey Keitel gewesen - so aus der Zeit zwischen Taxi Driver und Bad Timing. Aber manche Filme kommen halt einfach zu spät.
Day-Lewis wär auch eine gute Wahl gewesen.

Trotzdem glaub ich, dass Purefoy eine gute Wahl ist.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Solomon Kane - Film

Statt eines teigigen, kinnlosen Jammerlappens:


MUSS ein Solomon Kane in der Darstellung den Heiligen Zorn, der in seinem Innersten brennt, ausstrahlen können:



Hier ist die Besetzung der Hauptfigur, der EINZIGEN, WIRKLICH interessanten Figur, um die es bei Solomon Kane in den Romanen geht, für eine Verfilmung von kritischer Bedeutung. - Mit "Schwabbelbacke" Purefoy bin ich alles andere als glücklich.

Im Vergleich dazu eine Fan-Verfilmung eines Robert E. Howard Solomon-Kane-Gedichtes. SO muß eine Solomon-Kane-Verfilmung aussehen:
YouTube - Solomon Kane - The Return of Sir Richard Grenville

Wenn man dann noch lesen muß, daß die aktuell Solomon Kane Verfilmung als DREITEILER (seufz) konzipiert ist, in welchem Solomon Kane nur "re-imagined" wird (sprich: ALLES, was die Figur definiert, wird weggelassen und stattdessen ein "Van Helsing"-Sequel draus gemacht), dann stößt es mir schon scharf-säuerlich auf.

Insbesondere die ERLOGENE "Vorgeschichte": Kane soll ein Soldat im 16. Jahrhundert sein, der herausfindet, daß er für seine Taten "verdammt" sei. Um sich wieder mit den "Powers that Be" gut zu stellen, schwört er ein Leben voller Frieden, guter Taten und Pfadfindertreue zu leben. Aber "Ze Eevil is always
und everywhere". So muß er "noch ein weiteres Mal" kämpfen, als eine "Dunkele Macht" das Land bedroht.

Was für eine gequirlte Scheiße!

Kane muß sich NIE UND NIMMER für IRGENDETWAS, was er getan haben mag oder noch tun wird, rechtfertigen oder gar seine "Sünden" büßen!

Kane ist im GUTEN Sinne selbstgerecht, weil er WEISS, daß er Das Richtige (tm) tut.

Solomon Kane ist NICHT "verdammt" (der "andere" Kane schon eher).

Solomon Kane kämpft NICHT gegen "The Phantom Menace", sondern er ist ein "Anti-Körper" der Schöpfung des Herrn, der die Gesundheit der Welt durch Vernichtung aller krankmachender Unholde betreibt, getrieben von seinem Heiligen Zorn (tm), der IMMER und ZWEIFELSFREI Kane das Richtige tun läßt und ihm die nötige Härte, Unnachgiebigkeit und Kompromißlosigkeit verleiht, die er für sein Tun benötigt.

Was die Drehbuchautoren aus dem knüppelharten, aber herzergreifenden und mitfühlen lassenden Solomon Kane Stoff gemacht haben, sieht nach einem miesen Van-Helsing-B-Movie-Sequel aus. Und zwar in der üblichen Dreiteiler-Krankheit: 1. Teil ist interessant gemacht und für sich genommen sogar ganz sehenswert, 2. Teil ist nicht mehr als ein stundenlanger Trailer für Teil 3 und kein eigenständiger Film, 3. Teil zerbricht ALLES, was an Teil 1 gut war, und ersetzt es durch öde Quantität ohne jegliche Qualität. (Beispiele: Matrix, Pirates of the Caribbean).

Meine aktuellen Erwartungen Befürchtungen zum SK-Film: Verhunztes Drehbuch und völlige Fehlbesetzung der Titelrolle führen zu einem auf drei Teile ausgewalzten Van-Helsing-Aufguß, der REHs Solomon Kane überhaupt nicht gerecht werden kann.
 

Delta

Methusalem
AW: Solomon Kane - Film

Das Problem ist einfach, Kane so wie er im Buch beschrieben ist wird es niemals auf eine Hollywood-Leinwand schaffen. Es sind allesamt Geschichten ohne moderne Identifikationsfigur, und das kann man bei Big Budget nicht bringen. Kane ist ein Wahnsinniger, ein Fanatiker, der nur zufällig auf der Seite des Guten steht, er ist kein "Good Guy" er ist ein großkalibriges Maschinengewehr auf Dauerfeuer mit unbegrenzter Munition das glücklicherweise auf die Schützengräben der Bösen gerichtet ist. Das ist es ja gerade, was ihn so verdammt genial macht, aber ich kann mir nicht vorstellen in einem heutigen Popcorn-Kinofilm so eine Figur zu sehen. Einem Drehbuchautor würde man das eiskalt um die Ohren schlagen und sagen "völliger Schwachfug, nochmal zurück ans Reißbrett!". Ich sage nicht dass das gut ist, ganz im Gegenteil, aber so sieht die Realität IMHO eben aus. Ein "echter", direkt auf Howards Kane basierender Kinofilm ist IMHO Utopie.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Solomon Kane - Film

Das Problem ist einfach, Kane so wie er im Buch beschrieben ist wird es niemals auf eine Hollywood-Leinwand schaffen. Es sind allesamt Geschichten ohne moderne Identifikationsfigur, und das kann man bei Big Budget nicht bringen.
Das ist natürlich ein sehr plausibler Grund für das "Re-Imagining", genauer: Umstricken auf den US-Durchschnitts-Kinogänger-Geschmack.

Der "Glaube", der Solomon Kane umtreibt und ihm die Quelle seiner nie nachlassenden Energie, seines Heiligen Zorns ist, ist ein Glaube, der einem ANGST machen MUSS.

Solomon Kane reiht sich damit in die Reihe REHs typischer, kompromißloser Hauptcharaktere ein. Wenn ich an seine Gunslinger denke, dann kann einem ob der knallharten Konsequenz dieser Figuren schon anders werden.

Verfilmbar sind solche Stoffe vermutlich nicht mehr im heutigen Hollywood. - Die harte Konsquenz, wie sie ja auch im Western erst in den Italo-Western aufkam und (nur zum Teil) ins Ursprungsland zurückgekommen ist, brächten andere Filmnationen vermutlich eher auf, wenn nicht deren Produktionen nur noch mit US-Geldern bzw. globalisierten Geldgebern laufen würden. Und wer zahlt, der bestimmt eben.

Solomon Kane ist ein Fanatiker, der - wie bereits gesagt - durch und durch selbstgerecht ist und sich KEINE Gewissensbisse macht. In dieser Hinsicht haben wir heutzutage ja mit den Islamisten auf der ganzen Welt mehr als genug NICHT-FIKTIVE Schlächter im Alltag, als daß solch eine Figur noch hohen Identifikationswert hätte. Der reale Wahnsinn und der reale Willen zum Blutvergießen für die eigene, selbstgerechte Überzeugung haben dieses Alleinstellungsmerkmal der Pulp-Geschichten von REH schon länger eingeholt (und an Brutalität des Blutvergießens überholt).

Daher wundert es mich, warum man ÜBERHAUPT und GERADE JETZT einen Solomon Kane Spielfilm, bzw. sogar eine Trilogie derer, produzieren möchte.

Wenn solche Figuren nicht ankommen, dann ist man ja nicht gezwungen solche Charaktere mit einem deren Namen tragenden Film herauszustellen. Dann könnte man immer noch "Den anderen" Kane oder andere, weniger fanatische Charaktere verfilmen.
 

Hoffi

Hüter des Feuers
Teammitglied
Administrator
AW: Solomon Kane - Film

Als ich den Titel des Themas las, freute ich mich. Als ich den Rest und weitere Infos lag befürchte ich schlimmstes.
Ich vermute das könnte das fehlende Bindeglied zwischen der Liga der ausergewöhnlichen Gentleman und van Helsing sein.

Beide Filme sind nettes Popcorn Kino, aber sowas von Storytechnisch beschissen hingelegtes *zensoert* das sich die diese Kane Verfilmung genau dazwischen legt.
 

Tellurian

Ex-M0derat0r
AW: Solomon Kane - Film

Wenn man Howards Charaktere nicht weichspült, gibt's dafür halt kein Geld um die Filme gut aussehen zu lassen.
Jedenfalls nicht in Hollywood.

Der Franzose hätte sowas vielleicht hinbekommen...

Aber mir ist's Wumpe, was und wie sie ihn verdrehen, schlechter als das Musical-ohne-Gesang mit Hugh Jackman kann's nicht werden. Ja, selbst ich als Popcornkinohure fand Van Helsing ziemlich grottig...

Von daher ist's mir wie gesagt WUMPE solange ich im Kino meinen SpaSS habe.

Btw, Poster:
First Solomon Kane Poster - ComingSoon.net
 
Oben