[Opus Anima] So gut wie fertig...

Dieses Thema im Forum "Opus Anima" wurde erstellt von Skar, 18. März 2008.

  1. AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Da hilft es in meinen Augen schon nicht die Erwähnung der eigenen offiziellen Funktion und die (divergierende?) persönliche Meinung in einem Beitrag zu vermischen. ;)

    mfG
    jjf
     
  2. AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Allerdings. :D ;)

    Ich kann daran durchaus etwas Schlechtes sehen. Namentlich etwas Überflüssiges, und obenauf die Gefahr der "Eintrübung" der eigenen (deiner) Vision - genau diese interessiert mich aber nun einmal. Meine eigene Abwandlung davon kann ich mir selbsttätig erschaffen (und tue das schon quasi von alleine, wenn ich das Material lese und interpretiere), und auf dieses mein Können muss ich nicht eigens hingewiesen werden (und eine Erlaubnis - um noch gleich die unrühmlichere Lesart dazu zu nennen - brauche ich gleich dreimal nicht). Jeder Satz, der darüber verloren wird was ich wie anders machen könnte, wenn mir etwas nicht gefiele, ist ein Satz weniger der das Spiel tatsächlich beschreibt, und im schlimmsten Fall (wie schon gesagt) die vorhandene Beschreibung auch noch eintrübt, verwässert, verschleiert, so dass immer weniger mit ihr anzufangen ist.

    mfG
    jjf
     
  3. Vampirecat

    Vampirecat Bissige Vampyrkatze

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Naja, Bluter hat ja geschrieben, dass er das Problem "aus seiner Sicht" schildert und geschrieben, wie er das Ganze "empfindet" und sich "vorstellt". Viel weniger offiziell geht wohl kaum. Sich offen am Anfang des Beitrags als OA-Teammitglied vorzustellen, finde ich nur fair von ihm. Würde er es nicht erwähnen, würden sich dann evtl. noch Leute beschweren, dass er parteiisch ist und das nicht zugeben möchte oder ähnliches...
     
  4. AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Beschweren tut sich immer irgendjemand. :D

    mfG
    jjf
     
  5. Vampirecat

    Vampirecat Bissige Vampyrkatze

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Ich sehe meine oder vielmehr unsere Vision keineswegs dadurch verwässert, dass wir Spielern die Option bieten, keine Seelenlosen spielen zu müssen. Jemanden zu spielen, der selbst nicht seelenlos ist (im Unterschied zu: kein Seelenlosenhintergrund), würde ich selbst durchaus als reizvoll empfinden und passt damit voll in meine Vision.
     
  6. alexandro

    alexandro Kainskind

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    @Bluter:
    Ich würde die "NDE"-Kritiker nicht zu ernst nehmen. Die vermuten überall Emo, wo normale Menschen nur Gothic sehen. :D :opa:
     
  7. Skyrock

    Skyrock t. Sgeyerog :DDDDD

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Wer dazwischen differenziert, der streitet sich bestimmt auch darüber ob Manowar Power Dark Metal oder Energy Black Metal ist, oder über Kontinuitätsfehler innerhalb von Star-Trek-Folgen.
    Patchouli + Kajal + schwarze Gewandung + traurige Gedichte = peinlich aus Sicht von jedem Außenstehenden, egal wie derjenige sich zu bezeichnen wünscht :cool:
     
  8. Horror

    Horror Cenobit

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Wichtig ist auf jeden Fall, das die 'Normalsterblichen' das zweite mögliche Konzept bleiben und die Seelenlosen primär im Fokus bleiben...sonst findet man bei überparanoiden SL auf Cons nur noch die wahrscheinlich 'harmlosere', aber auch uninteressantere Variante.

    Es ist zB echt unglaublich, wieviele Witchcraft Runden da draußen (bzw im Internet) existieren, bei denen nur mundäne Normalsterbliche zugelassen sind.....und das bei einem System, das schon Witchcraft heißt....Laaangweilig!


    H
     
  9. Nadelbalg

    Nadelbalg Seelenräuber

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Nein, das ist klar. Wir legen ganz deutlich den Fokus auf die Seelenlosen, das ist so und wird so bleiben.
    Die Erwähnung zu mundanen Charakteren hat eben einen im System/in der Geschichte implementierten Sinn. Denn es ist Spielidee als gesunder Mensch das Spiel zu beginnen und im Spiel seine Seele zu verlieren. Beim ersten Mal wird der Spieler im Idealfall selbst noch keine Ahnung was passiert.
    Gleichzeitig gibt es auch Gesunde die für und mit Seelenlosen arbeiten, zu verbieten bzw. nicht zu kommunizieren, dass man diese auch spielen kann, wäre daher schwierig.
    Zum Verwässern: da das Buch in drei große Teile (1. die gesunde Welt, 2. die verzerrte Welt und 3. die Welt dahinter) eingeteilt ist verlieren wir keine Wirkung, wenn ich im Charaktererschaffungskapitel, sowie in der Einleitung ein paar Sätze dazu anbringe, dass es möglich ist mundane zu spielen. Verwässern wäre auf jeden Fall mit einem eigenen Kapitel verbunden, sowie das Eingehen auf diese Art zu spielen. Das machen wir nicht, sondern appellieren hier an den SL und den Spieler sich selbst einzubringen, bei der Ausarbeitung was es heißt einen Mundanen zu spielen, denn dazu gibt es keinen speziellen text von uns.
     
  10. alexandro

    alexandro Kainskind

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    = saugeiller Badass BMF Arschtreter :D

    [​IMG]
     
  11. Vampirecat

    Vampirecat Bissige Vampyrkatze

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    [Offtopic 1:

    Die große Gemeinsamkeit bei Mitgliedern von Subkulturen jeder Art, seien das nun Goths, Manga-Fans, Raver, Eisenbahn-Freaks oder Rollenspieler, ist wohl, das sie von Außenstehenden als peinlich empfunden werden... Da stehen sie dann entweder drüber oder kompensieren das durch Bashing anderer Subkulturen. Sehr lustig das, und auch bestimmt schon mal gut gewesen für einen Dork Tower-Strip.]

    @Horror:

    In Con-Proberunden bieten wir immer das Seelenlosen-Spiel an (mit vorgefertigten Charakteren). Die Erklärungen dauern dann zwar um einiges länger, aber erfahrungsgemäß finden die meisten Spieler es besser, gleich mit Seelenlosen-Kräften und dem ganzen Paket ins Abenteuer zu starten. Der Wunsch, erst mal oder nur einen normalen Menschen zu spielen, ergibt sich auch eher bei längeren Kampagnen.
     
  12. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...


    Wieso das nicht stimmen kann hat IIRC Zornhau mal irgendwo sehr gut beschrieben.
     
  13. Nadelbalg

    Nadelbalg Seelenräuber

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    @Ehron....und jetzt? Verstehe deinen Post nicht in zussammenhang mit diesem Thread, der laufenden Dikussion und der Aussage (auch Titel des Threads: "Opus Anima so gut wie fertig").
     
  14. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Macht einfach ein neues Thema draus. (Ich zumindest kann mich grad nicht an ein solches Thema erinnern.)
     
  15. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Ich bezog mich auf das Posting von Vampirecat, insofern passt es schon in die laufende Diskussion. Versteh es einfach als Anmerkung.

    Dabei hast Du es sogar gestartet: http://www.blutschwerter.de/f91-run...866-genrebezeichnungen-bei-rollenspielen.html

    Es geht mir übrigens um dieses Posting.
     
  16. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Ich habs dort mal fortgeführt.
     
  17. Delta

    Delta Methusalem

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Da Zornhaus Logik dort grundsätzlich falsch ist muss man darüber IMHO auch nicht weiter diskutieren. Oder war Cyberpunk 2013 auch so lange kein Cyberpunk-Rollenspiel bis Shadowrun auf den Markt kam? Grotesker Horror ist ein legitimes (Sub-)Genre, die Vertreter dieses Genres werden in den Werbetexten ja sogar explizit benannt, nur weil es noch kein Rollenspiel gibt das explizit dieses Genre bedient macht es das Genre als Bezeichnung für ein RPG noch lange nicht illegitim.
     
  18. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Das Genre "Cyberpunk" gab es in der Literatur bereits vor Erscheinen von Cyberpunk 2013 und wurde dann nur von dort übernommen, ist also keine Neuschöpfung.
     
  19. Delta

    Delta Methusalem

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Thank you for making my point.

    Kleiner Tip: Das ganze Posting lesen und nicht nur blind den ersten Satz (oder meinetwegen auch die ersten beiden...) rausquoten hilft beim Verstehen der Kernaussage manchmal.
     
  20. Ehron

    Ehron Clansgründer

    AW: [Opus Anima] So gut wie fertig...

    Mir ist die Kernaussage Deines Postings durchaus klar. Welche Werke der Literatur oder irgendeiner anderen Kunstrichtung kannst Du mir nennen, die als "Grotesker Horror" bezeichnet werden?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden