Settingübergreifend Munition

Borin

Dammaz Drengi
Halle Leute,
eine Frage zur Mun:
Notiert sich jeder eurer Spieler wieviel Schuss er aus seinem Magazin abgefeuert hat und weiß damit auch wieviel noch im Magazin/in den Magazinen im Falle eines Fire Selectors (DW) ist, bzw. wann die Spezialmun verbraucht ist und er nachladen muss? Wie macht ihr das bei Backpack Ammo Supply (DW), das dann ja eigentlich leer wäre ... ?
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Klar notiert man sich, wie viele Schüsse man "weggehustet" hat, Macht man doch so gut wie in allen Systemen.

Auch im Fall des Feuerselektierers.

Bei der Rucksackmunitionsversorgung ebenso. Ja dann ist der halt leer... Spar Muni, halt Dir den Rücken frei und... ;)

Die Rucksackmunitionsversorgung nutzen wir eh nur im Zusammenhang mit schweren Waffen, die meist eh nur 10ner Autofeuer machen. Also iirc. sind da 200 Schuss drinn. also nach 20 mal "Autohusten".
 

Borin

Dammaz Drengi
Das hab ich mir schon fast so gedacht - ist ja auch sinnvoll und man hat alle Infos die man braucht im Regelwerk stehen. Nur eben dieses notieren steht nirgendwo! Oder hab ich es einfach überlesen ... ?
:skull:
 

Niedertracht

Lebensretter
Nur eben dieses notieren steht nirgendwo!

Wieso sollte es auch? Es ist bei den WH40K-Systemen eine Selbstverständlichkeit, daß man über seine Munition Buch führt.

Im Regelbuch steht auch nicht, daß du auf einer ebenen Fläche würfeln solltest, trotzdem wirst du sicherlich nicht auf einer Schrägen deine Proben ablegen...
 

Borin

Dammaz Drengi
Nun in meinem Fall wohl nicht, ein einfacher Satz hätte alle Zweifel beseitigt. Das Würfeln auf einer Schräge beeinflusst das Ergebnis nicht, solange die Würfel irgendwann zur Ruhe kommen - ein leeres Ammo Backpack mit lächerlichen 250 Mumpeln allerdings schon ...
Diesen Nachteil hat man wohl nur bei schweren Waffen, denn andere Waffen "come with a sufficient supply of standard ammunition for the weapon" (Core S.158) ... ?? Ich glaube ich werde den max Backpack Inhalt einfach ignorieren, die Clipgröße z.B. 60 beim Schweren Bolter fürs Nachladen nehmen, Striche machen und dann werden wir einfach alles töten was uns vor die Augen kommt.
 

Wulf

Ahn
Der Satz bedeutet lediglich, dass man keine Req-Points für die Mun aufwenden muss, nicht dass man davon unendlich mitschleppen kann. Irgendwann ist die Mun nuneinmal alle und dann geht es an den Feind mit der Klinge.
 

Benjamin Herkan

Sethskind
Welchen Mengen an Munition gesteht ihr denn euren Spielern zu?

"come with a sufficient supply of standard ammunition for the weapon"
Der Satz klingt zwar erstmal gut, aber wieviel Magizine lasst ihr sie mitschleppen?

Wenn man die Größe der Waffen sieht (und damit die größe der Magazine), sind meiner Meinung nach max. 2 Ersatzmagzine pro Waffe drin. Wie handhabt ihr das?
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Wir machen drei Ersatzmagazine für Basic- Waffen.

Meist läuft noch ein Support- Servitor mit.

Oder in Bezug auf Laserwaffen, lädt sie der Techpriester auf.
 

Rekar

Gott
Ich halte mich da an einen Sinnspruch aus Streets of Bedlam... nachladen nur in dramatischen Situationen.

Bei besonderen Kugeln lass ich Buch führen.
 

Wulf

Ahn
Na, wenn es der Runde Spaß macht. Ich fand es bei uns recht unterhaltsam, als wir nach einiger Zeit feststellen mussten, dass uns langsam die Mun ausging und wir dann improvisieren mussten. Ohne den Faktor Mun hätte das Spiel da einiges verloren. Aber jeder so, wie er mag.
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Ich lach unseren Arch Militant jedesmal aus, wenn ihm das mit seinem Heavy Bolter passiert und lobpreise den Omnissah für den, an seine Potenzspule gekoppelten Multilaser...
 
Wir streichen verschoßene Munition auch ab. Schließlich kostet das Nachladen Aktionen in dem der Leiter was mit den NPC's machen kann.
Wie übel wäre ein Spieler mit einer Schrotflinte der dauerfeuert ? ;)

Das einzige was bei uns ( in dem Fall Serenity ) wegfällt sind Munitionsanschaffungen. Da wir in etwa des verschießen, was wir "Looten"
 
E

Ein Huhn

Guest
Und was machst Du bei einem DW-Killteam, dass Wochen hinter den Linien operiert?


Ich halte es wie Hellstorm. Das reicht völlig, weil ich Schießereien eh öde finde und deswegen niemals ein DW-Killteam, das Wochen hinter den Linien operiert, spielen würde.
Die "dramatisches Nachladen"-Regel gilt sinnvollerweise nur für Waffen mit viel Munition. Bei einer Shotgun (die meines Wissens nur zwei Schüsse abfeuern kann, ehe man sie nachlädt?), braucht man nicht buchhalten - da weiß der Spieler schon selbst, wann er bei "zwei" angekommen ist, oder?^^

Edit: Aber das ist wohl auch der Grund, warum meine Spielerfahrung mit Warhammer 40k eher zu vernachlässigen ist *hust* und deswegen meine Meinung hier wohl auch eher nicht so hilfreich ;)
 
Bei einer Shotgun (die meines Wissens nur zwei Schüsse abfeuern kann, ehe man sie nachlädt?), braucht man nicht buchhalten - da weiß der Spieler schon selbst, wann er bei "zwei" angekommen ist, oder?^^

So genau nehmen wir das nun auch nicht, das der Leiter ne Stichliste macht. Ich schmier das immer für mich selbst mit, um ein bestimmten Grad an Realismus für mich zu gewährleisten ;)
 

Wulf

Ahn
Wir sollten uns evtl einigen, worüber wir hier reden. Wie ich es verstand, sprach der Threadstarter von Deathwatch (DW) also dem Spiel mit den veränderten Supersoldaten.
Und deren Schrotflinte hat ein 20 Schuss-Magazin, die benutzen kein Doppelrohr.
 

Ayhan Shakar

Cool & Böse
Die Debatte "Muni" ist Systemübergreifend.
Iirc.
Der Fire Selektor funxt in allen WH40K P&P-Systemen gleich.
Es gibt in jedem der Systeme mehr als eine Shotgun.


I
Edit: Aber das ist wohl auch der Grund, warum meine Spielerfahrung mit Warhammer 40k eher zu vernachlässigen ist *hust* und deswegen meine Meinung hier wohl auch eher nicht so hilfreich ;)

hihihi... mir fällt grad n Spruch unsres Arch Militant ein. Er ist quasi der neue in unsrer Runde und hat sich sone Art Attentäter/Assassine gebaut.

Wir: Was ist Deine bevorzugte Kampftaktik?
Er: Leise und betäuben!

Wir: °schallendes Gelächter° ... muss wohl ne Kriegstaktik sein, die vor Jahrtausenden als ineffizient gewertet worden ist... Leise und betäuben °immernoch lach°
 
Oben Unten