• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Mummy: The Curse

Teylen

Kainit
Wenn ich das richtig verstehe sind die UrMumien auch keine Ägypter sondern irgendwas älteres, was vor denen da war.
Nu und die Ägypter sind dann halt so geworden wie sie sind weil da die UrMumien-Gesellschaft war. @[email protected];
 
Das meinte ich auch. x'D Sorry, war missverständlich. Meine Aussage war: "Die Mumien aus Curse sind keine ägyptischen Mumien, sondern die Blaupause für ebenjene."
 

Teylen

Kainit
Es kommt als PDF und PoD Version auch in den "normalen" Handel (namentlich vorallem DriveThruRPG)
Es kann sein das verschiedene Händler bei dem Kickstarter mitmachten und einige Ausgaben für den weiter verkauf erwarben.
 

Marrok

Platzhalter
Gefühlt ist die Qualität etwas schlechter als die "alten" GRWs. Das Papier kommt mir etwas billiger vor, aber eventuell spielt mir da auch mein Gehirn einen Streich

Habs bis jetzt aber noch nicht wirklich geschafft das Buch zu lesen, aber bis jetzt konnte mich das Spiel noch nicht so überzeugen... finde da eher die Idee eine Mortal Runde zu starten die eine Mumie zu erwecken und nutzen interessanter als selbst so ein "Diener" zu sein
 

gflash

Drachling
Hallo,

ich hab mir das PDF gekauft.

Ich bin positiv überrascht vom Hintergrund, hatte eigentlich etwas, wie soll ich sagen, ausgelutschteres erwartet. Aber unsterbliche Untote zu spielen die alle paar Jahre oder Jahrzehnte für ein paar Monate erwachen und jeweils einen eigenen menschlichen Kult haben, hat was. Ich frage mich nur wie man auf dieser Basis Gruppen von Mumien spielen will, aber ich bin ja auch noch nicht ganz durch mit dem Buch. ;)

Von den Mechaniken her sind auch nette Ideen dabei, z.B. dass man mit einem großen, aber begrenzten Vorrat an übernatürlicher "Macht" startet, zuerst sehr stark ist und dann langsam "leer läuft". Auch den Widerstreit zwischen den eigenen und den "eingebauten" Zielen der Mumien und dessen Einfluss auf die "Lebensdauer" finde ich nett gelöst. Auf der anderen Seite hätte ich mir eine angemessenere Charaktererschaffung und eine konsequente Loslösung von der guten alten Morality gewünscht. 20 Erfahrungspunkte repräsentieren nicht den Unterschied zwischen einem Sterblichen und einer jahrtausendealten Mumie, und was "unmoralische" Taten mit dem Erinnerungsvermögen (Memory) zu tun haben sollen fand ich nicht sehr schlüssig erklärt bzw. sehr konstruiert.
 

StefanB

Kainskind
mal eine Fluff-Frage: sind die Mumien Tote, die wiederbelebt wurden oder sind sie nie wirklich gestorben (so wie Vampire....Untote)?
 

gflash

Drachling
mal eine Fluff-Frage: sind die Mumien Tote, die wiederbelebt wurden oder sind sie nie wirklich gestorben (so wie Vampire....Untote)?

Sie wurden in einem nekromantischen Ritual aus einem lebenden Menschen erzeugt, der im Verlauf des Rituals stirbt und dann als Mumie wieder "aufersteht".
 
Na ja, in Geist ist das kein gewolltes Ritual, sondern eher ein Pakt zwischen Sin-Eater und Geist nach dem unfreiwilligen Tod des zweiten. Der Endzustand könnte aber konzeptionell ähnlich sein - ein Mensch, der kurzzeitig tot war und durch Übernatürliches wiederbelebt und verändert wurde, ja. Der wichtigste Unterschied ist wohl, dass Mumien doch schon ziemlich unsterblich sind, Sin-Eater definitiv nicht.

Ich kopier noch mal aus dem WoD-Wiki. Zusammenfassung: Mumien bewegen sich irgendwo außerhalb der "tod/lebendig-Skala", sie sind sozusagen ein Behälter für steigende und fallende Lebenskraft, die sie immer wieder zurückbringt.


Though they are undead by some definitions, the Arisen prefer the term "deathless" as they are different from creatures like vampires, Prometheans, or zombies. Instead of being reanimated by magic or cursed blood, the Arisen are empowered by the life energy of the cosmos through the Rite of Return. When resurrected or sleeping they resemble the desiccated, preserved remains animated by Sekhem which then fills out their features so that they look as they did in life. Over the course of a Descent (a period of wakefulness) this energy source ebbs until it fades completely and the mummy falls back into the sleep of death.
 

gflash

Drachling
Ich würde Mumien eher nicht mit Sin Eatern vergleichen. Zweitere sind definitiv lebendig, ihr Geist hat sie im letzten Moment vor dem Tod bewahrt. Mumien dagegen sind viel eher eine besondere Form von Untoten, die sich kaum an ihr Leben als Menschen erinnern können.

Sin Eater sind vergleichbar mit Gerittenen aus Werwolf ("Geritten" von Geistwesen aus der Unterwelt statt aus dem Schatten), nur dass sie die Kontrolle über sich behalten. In Skinchangers sind Fuchsgeist-Gerittene erwähnt, die in dieser Hinsicht ähnlich sind.

Wenn man Mumien mit anderen Wesen vergleichen will würde ich eher an Prometheans denken. Mumien sind tote Körper die von einer "Lebenskraft" angetrieben werden, Prometheans sind tote Körper die von einer "Schöpfungskraft" angetrieben werden. Beide sind relativ unzerstörbar, auch wenn Mumien in dieser Hinsicht krasser sind als Prometheans.
 
Oben Unten