Marvel [MHR] Spekulation: Welcher Verlag wäre wohl an einer deutschen MHR-Ausgabe interessiert?

Dieses Thema im Forum "Cortex System/ Cortex Plus" wurde erstellt von Zornhau, 2. Juli 2012.

  1. Orakel

    Orakel DiplFrK

    Ich sehe eines der Hauptprobleme im Moment darin, dass Panini hierzulande auf der Comic-Lizens sitzt. Da könnten bestimmte Nutzungsbedingungen gleich mit drin sein, die ein übersetzender Verlag mit betrachten müsste.
     
  2. Kynos

    Kynos Gott

    Ich befürchte, daß Panini die einzigen wären, die MHR ins Deutsche übersetzt auf den Markt werfen könnten, ohne einen Riesenverlust einzufahren. Andererseits verspricht ein Nischensetting innerhalb eines Nischenmarktes nicht gerade Profit und just das ist es, wonach Panini strebt. Da sitzen ja keine rollenspielbegeisterten Leute am Ruder, die aus Liebe zum Hobby auch mal ein Produkt durchwinken, das höchst fragwürdige Gewinnaussichten aufweist.
     
  3. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Taysal ROCKT! - Hier sein Interview mit Steffen Volkmer von Panini: http://rollenspiel.taysal.net/allgemein/mhr-kurzinterview-mit-steffen-volkmer-panini-comics/

    Und für alle, die zu faul sich, den obigen Link zu verfolgen, und weil es so ein interessantes Interview ist, hier alles in Form eines Komplettzitats:
    Sehr schön, daß Taysal hier so schnell und so direkt die Marvel-relevanten Fragen an den deutschen Lizenznehmer stellen konnte. Es sieht zwar noch nicht nach einer deutschen Ausgabe von MHR in irgendeiner konkreteren Form aus, aber immerhin ist nun Panini auf das Thema aufmerksam geworden und so könnten sich Kooperationen mit Rollenspielverlagen anbahnen.

    Ich bin gespannt, ob und was sich da noch alles tun wird.
     
    Skar und Durro-Dhun gefällt das.
  4. sir_paul

    sir_paul Sethskind

    Allerdings sind die Antworten etwas, wie soll ich sagen, nichtsagend :D

    Ich meine, die Antworten auf die ersten 4 Fragen war schlicht "nichts geplannt"...
     
  5. Taysal

    Taysal RSP-Gott

    Was erwartest du? Die Fragen kamen für ihn aus einer vollkommen unerwarteten Ecke und trotzdem hat er sie beantwortet. Meine Absicht war ja nicht, Herrn Volkmer mit dem Rollenspiel-Bus zu überfahren, sondern vorzufühlen und PANINI - eventuell - aufmerksam zu machen. Deswegen habe ich zu meinen Fragen auch ein paar Quellenangaben zugefügt.

    Schlussendlich hat PANINI ja auch Kontakte zu den Leuten von Feder & Schwert (Drizzt etc.), die mal ordentlich in Rollenspielen unterwegs waren und (trotz einiger Kritik) bei mir ganz oben auf der Liste der Verlage stehen. Und ich überlege, bei denen ebenfalls mal vorzufühlen. Vielleicht haben sie nach dem Debakel mit D&D ja doch wieder Lust. :)
     
    Skar und Pergrin gefällt das.
  6. sir_paul

    sir_paul Sethskind

    Ich erwarte nichts... Ich finde toll wie du dich einsetzt und das du die Fragen gestellt hast. Nichts desto trotz kam nicht viel Info rüber, bis auf eine:

    Seine Einschätzung des möglichen Erfolges einer solchen Übersetzung als "eher schwach"!
     
  7. alexandro

    alexandro Kainskind

    Zumindest hat F&S reichlich Erfahrung im Umgang mit Großunternehmen mit hochkomplizierten Lizenzen (Wizards/Hasbro, Black Isle/FFg/GW). Ob sie jetzt nochmal Lust darauf haben, nachdem sie es gerade erst hinter sich gelassen haben, wäre die andere Frage.
     
  8. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    Der Vorteil an dem MHR ist ja, dass es auch wenig Bücher sind (gerade mal zwei).
    Wenn man das wie Kleine Ängste aufziehen würde, eher eine Art Sonderband, würde sich F&S vlt eher damit beschäftigen.
    Ansonsten hat F&S den RP Sektor ja verlassen (mit Ausnahme der Hilfe zu den Heidelbären).

    Pegasus ist denke ich mit Shadowrun und Cthulhu absolut bedient und Ulisses wirkt auch so, dass sie kaum mehr neue Lizenzen wollen.
    Der Uhrwerkverlag hat sicher die beste Vorraussetzung, da die sich mit Indie spielen auseinandersetzen aber haben mMn eh schon zuviele System, wodurch es jetzt schon immer zu erheblichen Verzögerungen kommt.
    Ansonsten stimme ich zu, dass man das ggf mit dem Mantikorverlag machen kann oder das Panini es ggf über Kickstarter finanziert *grusel*
    wo es dann ja theopraktisch wenig verluste gibt
     
  9. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Dir ist schon bewußt, daß allein 2012 für MHR 16 (in Worten: SECHSZEHN!) Bücher erscheinen sollen? - Gut, manche werden sicherlich nach 2013 verschoben werden, aber es ist trotzdem ein HAUFEN Material, das da pro Jahr erscheinen wird.
     
    Durro-Dhun gefällt das.
  10. Altansar

    Altansar Die Dämonische Kuh des Grauens

    Nur würde sich ein Verlag finden, der dann wirklich alle 16 Bücher übersetzt. Grundbuch wäre super aber dann noch 15/16 Supplements?
     
  11. Taysal

    Taysal RSP-Gott

    Kommt doch nur auf die Absatzzahlen an. Die Frage ist einfach, ob sich Käufer finden würden. Und zwar genug.
     
  12. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Eben. - Man muß halt klein anfangen, wie MWP das vorgemacht hat: Erst das Basic Game mit allen Regeln und einem kurzen Beispielszenario, dann die umfangreicheren Kampagnenbände (ob man das Konzept eines Premium-Bandes, der neben der Kampagne als echtes eigenständiges Rollenspiel noch alle Grundregeln enthält, und eines Essential-Bandes, der nur die eigentliche Kampagne enthält, nachmachen muß, ist dann schon nicht mehr so eine einfache Entscheidung, finde ich). Und wenn sich die Kampagnenbände wie Civil War gut genug verkaufen, dann kann man ja auch die Zusatzbände wie die 50 States Initiative usw. übersetzt herausbringen.

    Der Anfang und die absolute Grundlage ist aber erst einmal das Marvel Heroic Roleplaying Basic Game.
     
    Taysal gefällt das.
  13. Durro-Dhun

    Durro-Dhun Erklär(wer)bär

    Ich seh es halt auch ein wenig so, dass der Deutsche Markt - wenn eine Firma lange genug mit einer Übersetzung zögert - durch die englischsprachigen Original übersättigt ist. Warum sollte man sich schließlich ein und das selbe Buch in zwei Sprache zulegen. Der Rest der potentiellen Käufer (diejenigen die noch nicht drauf aufmerksam geworden sind und diejenigen die aus prinzip nur deutsprachige Produkte kaufen) wird mit der Zeit immer geringer...
     
  14. Selganor

    Selganor Methusalem

    Ich wuerde dann aber auch erstmal mit einem kleineren Event als dem grossen Civil War (z.B. Secret War) als erstes Supplement anfangen, denn wenn sich der SL "vorbereiten" will und erst die Comics dazu lesen will hat er mit CW erstmal VIEL zu tun.

    Warum man sich ein Buch in zwei Sprachen besorgen sollte?
    Entgegen der Meinung einiger Internetuser kann nicht jeder gut genug Englisch um Buecher in englischer Sprache lesen/nutzen zu koennen. Und wenn genug Spieler in der Gruppe zu diesen Leuten gehoeren (z.B. weil sie noch zu jung sind um genug Englischunterricht gehabt zu haben - man muss ja auch an den Nachwuchs denken ;) ) kann es schon praktischer sein, auch wenn man selbst die englische Version nutzen wuerde, gleich eine Version zu leiten die alle verstehen koennen.
     
  15. Skar

    Skar Dr. Spiele Mitarbeiter Administrator

    Wenn sich ein Verlag finden würde, der MHR übersetzt, dann wäre die Standard-Herangehensweise ja die Übersetzung vollmundig anzukündigen und dann irgendwann nach den 2-3 interessantesten Bänden aufzuhören. ;)

    Wie würde wohl eigentlich eine Übersetzungs-Ankündigung aufgenommen werden, in der es von vornherein heißt, dass man das Spiel übersetzt, aber nur die 2-3 interessantesten Bände?
     
  16. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Übrigens, falls es noch nicht so viele mitbekommen haben sollten (ist auch nicht eigentlich ein MHR-Thema, aber ein Superheldenrollenspielthema):

    http://www.geeknative.com/31457/zenith-comics-buys-exclusive-rights-to-supers-rpg/

    Hier kauft ein Comic-Verlag die Rechte an dem von Simon Washbourne, dem Entwickler von Barbarians of Lemuria, entwickelten Supers!-Rollenspiel!

    Offenbar scheint es dem Comic-Verlag sinnvoll ein Superhelden-Rollenspiel in seinem eigenen Produktspektrum bieten zu können. - Das könnte auch für z.B. eine deutsche MHR-Ausgabe bei Panini sinnvoll sein.
     
    Skar gefällt das.
  17. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Kein Problem! - Bei MHR gibt es inzwischen so viele "Hacks" und Fan-Materialien, die auf Basis nur des Basic Games problemlos eindeutschbar wären - von Fans für Fans.

    Die Event-Bücher sind ja "nur" die Abenteuer bzw. Kampagnen-Bände, also die "weicheren" Produkte, deren Inhalte man auch leicht selbst machen kann.

    Das Kritische bei MHR sind die REGELN. Da steckt das eigentliche Besondere drin! Und diese auf Deutsch vorliegen zu haben, könnte einen enormen Schub an Interesse - gerade auch bei den Comics! - geben.
     
  18. Tsu

    Tsu Affendämon

    Ich glaube kaum das sich das vergleichen lässt. Zenith scheint eine dezent andere Grössenordnung zu haben... als... Marvel. Sprich: No-Name Verlag, kauft totgeweihtes Setting. Hm.... nee, kann hier nicht die Paralellen ziehen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden