• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

kompatibilität der verschiedenen wod´s

Nightwind

Erzketzer
An sich hat Doomguard recht und das Thema kann geschlossen werden. Es wird wohl keine weitere Annäherung geben. Aber mal abgesehen dass ich mich nicht als in Unverständnis und Unaufmerksamkeit gefangen sehe und deine Argumente nicht als differenziert, muß ich noch eines kommentieren:

Doomguard schrieb:
aber vampire würde imo doch einen teil seines reizes verlieren, wenn z.b. dieses generationsding abgeschafft werden würde, welches seine berechtigung ja nur erhalten kann, wenn man vorsinnflutliche und oder kain zu grunde legt.

Das ist ja sehr kurios. Warum muß das Generationsding abgeschafft werden, wenn Kain nur eine Legende ist? Es wird dann wohl eine andere Begründung dafür geben müssen, die einfach nicht bekannt ist...

Und das nur nebenbei, dass Vampire & Co. von manchen Magiern als "Wesen mit permanenten Paradoxschwächen" bezeichnet werden und wohl deshalb nicht dem Mechanismus aus Mage:tA zum Opfer fallen.

Ein letzter Versuch zur Verdeutlichung, ein Beispiel:
Ich stelle mir gerade ein Team sehr religiöser Gläubiger vor, allerdings alle verschiedenen Glaubens. Ein Moslem, ein Buddhist, ein Christ usw. Müssen die, um zusammen einer bestimmten Aufgabe nachzugehen sich plötzlich auf eine Religion einigen und zu dieser konvertieren? Nein, sie müssen nur den Glauben des anderen tolerieren. Das klappt nur dann nicht, wenn einer der Beteiligten (sagen wir, der Werwolf *g*) ein Fanatiker ist und das nicht kann.

In einem gleichberechtigten Crossover muß die tatsächliche Wahrheit dann nur verschwommen bleiben, was ja auch dadurch begünstigt wird, dass einzelne Figuren das sehen, was sie sehen wollen bzw. zu sehen erwarten.
Die andere Methode wäre dann nur "Werwolf mit Appendix" und mir persönlich zu langweilig. Wenn schon Crossover, dann richtig.

Welches Rollenspiel für wen dann unbefriedigend ist oder nicht (z.B. widerstrebender, nach jeder Lücke suchender Geist als Giovanni-Sklave, Hunter der zum erstenmal was von verschiedenen 'Traditionen' hört), bleibt sowieso der Spielerperson überlassen. Crossover kann furchtbar vermasselt werden (gerade wenn ein Hintergrund dem anderen deutlich bevorzugt wird), aber es ist möglich. Und das war eigentlich alles, was ich sagen wollte.

So, nuff said, ich bin raus.
 

Torgo

Gott
Nur das in Magebüchern immer wieder betont wird welchen Einfluss die Technokratie auf die Gesellschaft hat und wie sie diese komplett unterwandert hat.
Und da passen die Vampirahnen die die Menschheit als Marionetten verwenden wie es ihnen gefällt nicht wirklich hinein.

Und nochmal zu Hunter, ob der Jäger etwas von Stämmen oder Traditionen weiß ist spieltechnisch latte.
Vor ihm steht ein Wesen bei dem ihm alle Sinne ein grundlegendes "falsch, falsch, falsch" entgegenbrüllen und die einzige Möglichkeit dem zu entgehen ist diesen Mechanismus herunterzufahren und dann allem was dein Gegenüber tut praktisch wehrlos und in dem Wissen beim nächsten Zeichen von übernatürlicher Aktivität durchzudrehen entgegenzutreten.
Hinzu kommen die Herolde, die Schöpfer der Jäger, keiner weiß wie sie aussehen, was sie wollen oder was sie sind. Aber sie können sich nach Belieben in deinen Verstand einklinken und dir Visionen und Warnungen schicken.
Und das gilt doppelt für die armen Schweine die ihr zweites Gesicht nicht abstellen können oder ständig mit den Herolden verbunden sind.
Wie will man also ein vernünftiges Crossover mit einem Jäger durchziehen ohne diese zwei Punkte, die kein Glauben oder Auslegungssache sondern eine natürliche Reaktion sind, zu verändern?
 

[email protected]

Plain and simple
@Doom
kopfschüttel... also, ich wäre dir wirklich verbunden, wenn du deinen kopf aus dem sand nimmst und ein blick in das buch des wyrms oder das umbra wirfst, bevor du hier von dingen redest, von denen du kaine ahnung hast. es ist ja grauenhaft, welch einfaches bild vom wyrm du hier unterstellst.....
HEUL
Das sollte doch kein Fakt sein, sondern nur eine Idee, wie man den Spielern Angst machen kann. Du bist wirklich EXTREM engstirnig! Desweiteren wäre ich dir dankbar, wenn du deine ewigen "du hastja keine Ahnung"-Kommentare lassen würdest und deine Energie mehr auf dasLesen der Antworten verwenden würdest.

C ya
 

Sentinel

The fix is in!
Thoughtfull schrieb:
Wie will man also ein vernünftiges Crossover mit einem Jäger durchziehen ohne diese zwei Punkte, die kein Glauben oder Auslegungssache sondern eine natürliche Reaktion sind, zu verändern?

Ich möchte nur darauf hinweisen, das Jäger durchaus noch Individuen mit freien Willen und entscheidungsfähigkeit sind und zusammenarbeit zwischen Jägern und übernatürlichen nicht nur möglich, sondern schon eingetreten ist.

Danke, weitermachen.
 

Amanora

Wächterwölfin
Ich hab hier grad mal Quergelesen und muß zugeben, daß ich ein bißchen schockiert bin, wie die ganze Diskussion ausgeartet ist 8o

Ich wollte nur kurz sagen, daß wir schon Crossover gespielt haben, und es niemals solche Probleme gegeben hat, wie sie jetzt hier zutage treten. Die einzigen Schwierigkeiten, die wir hatten war eben nur die Tatsache, daß sich z.B. Werwölfe und Vampire nicht sonderlich gut riechen können. Man kann eben deswegen schwer eine solch gemischte SC Gruppe managen, ohne daß sich die Spieler gegenseitig an die Gurgel gehen :D

Ansonsten ist es bei uns Gang und gebe, daß in einer Vampire Chronik auch mal Magi, Hunter oder Feen auftauchen. Schwierigkeiten wegen der verschiedenen Weltanschauungen der Gruppen gab es da nicht, zumindest nicht Outtime.

Ich habe die WoD schon immer wegen dieser Vielfalt gemocht, und meiner Meinung nach ist sie geradezu prädestiniert dafür die verschiedenen Regelwerke zu verknüpfen. Schon mal versucht ein Star Wars / D&D Crossover zu meistern? *schauder* Dagegen ist ein Vampire / Werwolf Crossover nen Klaks :D ;)

Na ja jedenfalls sind solche Crossover, wie so vieles andere eben auch Geschmackssache. Der eine mag es, wie ich, total reizvoll finden, und beim anderen rollen sich schon beim bloßen Gedanken daran die Zehnägel auf :D ;)
 

traum

Grinsekatze
Ich muss Amanora da mal recht geben. Unser damaliger SL hat auch immer liebend gern Crossover eingebaut, und ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass er das wirklich super hinbekommen hat. Unsere erste Chronik war dermaßen spannend, von Anfang bis zum Ende, und dies lag zum Großteil daran, dass Werwölfe, Hunter und Mages drin vorgekommen sind und Teil des ganzen Plots waren. Hat enormen Spaß gemacht.

Allerdings kann das auch ganz schön in die Hose gehen wenn jemand meistert, der meint er hat jetzt alle Bücher gelesen und denkt sich jetzt eine total verwirrende Story aus und klatscht an jeder Ecke einen Wraith oder Dämon hin. Hat mich da schon gewundert dass nicht plötzlich auch noch Mumien auftauchen. Bei dieser Chronik hab ich auch ganz schnell wieder aufgehört mit zu spielen, weils einfach keinen Spaß mehr machte auf die Dauer.

Was ich damit sagen wollte ist ja eigentlich ziemlich klar. Nur meine Meinung.
Auch wenn mir momentan nicht der Sinn nach CO steht.
 

Torgo

Gott
Sentinel schrieb:
Ich möchte nur darauf hinweisen, das Jäger durchaus noch Individuen mit freien Willen und entscheidungsfähigkeit sind und zusammenarbeit zwischen Jägern und übernatürlichen nicht nur möglich, sondern schon eingetreten ist.

Danke, weitermachen.

Stimmt, ich seh auch ich hab in meinem vorherigen Beitrag etwas vergessen, ich glaube nämlich nicht dass ein Jäger dauerhaft in die meisten Crossovergruppen zu integrieren ist.
Einfach weil ich die Lebensweise eines Jägers und z.B. eines Vampirs nicht für kompatibel halte. Für kurze Zeit ist eine Zusammenarbeit sicher möglich aber nicht auf Dauer.
 

Ancoron Fuxfell

Vorsintflutlicher
Stimmt, ich seh auch ich hab in meinem vorherigen Beitrag etwas vergessen, ich glaube nämlich nicht dass ein Jäger dauerhaft in die meisten Crossovergruppen zu integrieren ist.
Einfach weil ich die Lebensweise eines Jägers und z.B. eines Vampirs nicht für kompatibel halte. Für kurze Zeit ist eine Zusammenarbeit sicher möglich aber nicht auf Dauer.

Stimmt, auf Dauer wird der Jäger alt und stirbt(?), während der Vampir sich den nächsten Jäger-Kollegen suchen muss...
 

Torgo

Gott
Vor allem wird der Jäger langsam aber sicher verrückt je mehr Tugendpunkte er ansammelt und ob er es so toll findet wenn sein Kumpel Leuten das Blut aussaugt sei auch noch dahin gestellt.
 

Nightfall

Anchilla
Naja, also ich denke zumindest Vampire, Werwölfe und Magus kann man durchaus im Crossover spielen, da diese Systeme schon allein von der Hintergrundgeschichte her zusammen gehören zu scheint. Denn in den Romanen zur Zeit der Abrechnung (Band eins ist Gehenna: Die Letzte Nacht, Band zwei ist Werwolf: Die letzte Schlacht, und Band drei ist Magus: Der Jüngste Tag) läuft die Geschichte dieser 3 Welten wohl in einander.
 

Amras_Pallanen

Jungdrache
Hey Leute ich hatte leider nicht die Zeit jeden einzelnen Beitrag zu diesem Tread zu lesen, aber scheinbar sind die meisten Ungereimtheiten auch schon den Leuten von White Wulf aufgefallen.
Und die haben was recht cleveres gemacht, nämlich die "wirkliche" Geschichte über das Impergium und Kain zuschreiben! Leider haben die das in eine sehr komerzielle und schwierige Form gepackt. Ein weiteres System!

Es nennt sich EXALTED oder in deutsch DIE HOHEN und spielt im Age of Sorrows dem 2. Zeitalter der Menschheit oder dem 3. Zeitalter der Schöpfung.
Wenn man bei diesem System ein wenig zwischen den Zeilen ließt und das ganze besonders mit dem Rad der Zeitalter der Kuei-jin und Hengeyokai, die ja auch zur WoD gehören, abgleicht, stellt man schnell verblüffende Parallelen fest!

Demnach sind eigenlich alle übernatülichen Wesen der WoD "degenerierte" Nachkommen der verschiedenen EXALTED.
Solar Exalted --> Gibts nicht mehr!
Abyssal Exalted --> Kainiten und Kuei-jin
Lunar Exalted --> Gestaltwandlern
Sideral Exalted --> Magi
Dragon Blooded --> Hunter
Wraiths und Fair Folk (Chaingelings) gabs schon immer!

Sogar der Name Lillith findet Erwähnung! Sie ist eine sehr alte Lunar-Exalted und Lehrmeisterin eines Solar-Exalted namens Swan der aber auf dem Weg ist zu einem der mächtigten Abyssal-Exalted den es geben soll zu werden.
Sieht sehr danach aus als sollte er die Figur werden die Später als Kain bekannt wird!
Ach ja und das Wyld fidet klare Erwähnung und die Weberin wird angedeutet, genauso wie der Wyrm.

Mann muss sich das Systen natülich nicht deswegen kaufen, aber danach sieht´s so aus, dass alle WoD-Quellen bis zu nem gewissen grad fallsch sind. Sind eben nur Legenden, aber - wie man weß - Jede Legende hat einen wahren Kern.

Ach ja und Doomgard hat natülich Recht, wenn er sagt das in der WoD ein Crossover WW vs. Kainiten meist scheiße ist, da für die WW die Welt viel Größer ist - durch das Umbra - als für die Vamps und letztere tatsächlich für die WW zu den "kleineren" Übeln des Wyrms gehören!
 

Memnoch

2-11-13-4
Ich nehme an du meinst Kuei-jin.

Exalted ist allerdings niemals offiziell als zeitlich vor der WoD anzusiedeln erklärt worden und es ist auch offiziell nicht mit der WoD verbunden, weshalb man nicht sagen kann, dass die Legenden so wie sie erzählt werden, falsch sind. Für die WoD ist Exalted vollkommen ohne Relevanz und somit auch weitestgehend für eine Diskussion über die WoD.

Gruß
Memnoch

Edit: Wobei man natürlich Parallelen erkennen kann, dennoch s.o.

Allerdings kann man es natürlich für seine Crossover-RUnde nutzen und damit langsam den einzelnen Parteien "die Wahrheit" TM eröffnen.
Warum aber so weit greifen, wenn Demon als WoD-Spiel ebenfalls durch die verschiedenen Ebenen der Schöpfung eine Erklärung bieten könnte.
 

Amras_Pallanen

Jungdrache
Memnoch schrieb:
Warum aber so weit greifen, wenn Demon als WoD-Spiel ebenfalls durch die verschiedenen Ebenen der Schöpfung eine Erklärung bieten könnte.

Ich kenn Demon leider nicht.

Aber die Parallelen von EXALTED und WoD sind schon mehr als ein bischen Frapierend, auch wenn das nicht offiziell ist!

Ach ja! Kueshin --> Kuei-jin

P.S. Scheibweise nicht mehr richtig im Gedächtniss gehabt, wurde aber bereits geändert!
 

Torgo

Gott
Oder auch nicht.
Time of Judgement hat für alle nicht erwähnten Wesen (Jäger, Wechselbälger usw.) jeweils ein eigenes Kapitel das eine Einmischung der anderen weitestgehend ausschließt.
 

Doomguard

wiedergeboren
"EXALTED.
Solar Exalted --> Gibts nicht mehr!
Abyssal Exalted --> Kainiten und Kuei-jin"

sehe ich ein bisschen anders. mit a-bisserl-s (neckischer name für die "bösen" abyssal *g*) und vampiren magst du recht haben, aber die kuei.jin sind eher durch arroganz und fehlverhaltene in ungnade vor der erhabenen jadepersönlichkeit gefallene solars (sieh auch kurzübersicht der zeitalter im kdl grundwerk). wie die solars, hatten sie früher die aufgabe, die menschheit vor bösen zu schützen....
der fluch der kuei-jin hat ja auch einen ganz andern hintergrund als der der vampire...(könnte mich jetzt noch lange über kuei-jin auslassen, aber das führt wohl zu weit...)
 

Hasran

Ex-M0derat0r
Was mich stört, ist dieses "jeder kennt nur einen Teil der Wahrheit"-Hippie-Gerede (oops ... "political correctness set to '0' " ). Das Problem ist doch nur, dass in einem Grundregelwerk eine Metaphysik vorausgesetzt wird; ansonsten fiele das gesamte Gebilde zusammen. Wenn der Wyrm "nur" ein mächtiger Vampir wäre, würde der Krieg der Garou auf mich ziemlich lächerlich wirken. Der Wyrm ist aber nuneimmal mehr als nur eine Entität; er ist das "Urböse", ein Prinzip, dass sich durch die gesamte (menschliche) Geschichte zeichnet, nicht einfach nur ein Ventrue mit Presence 10.
Daher kann ich Dommguard mehr als nur verstehen, wenn er die Metaphysik eines System, den anderen deutlich vorzieht.
Man kann nun also versuchen eine Crossovermetaphysik zu erschaffen, muss sich aber bewusst sein, dass damit zwangsläufig die eine oder andere Sichtweise arg beschnitten wird.
Die verschiedenen System (und die damit auch verschiedenen Welten) sind eben nicht auf ganzer Linie kompatibel, damit muss man sich abfinden. Das ist eine feststehende Tatsache.
Ich finde nur Crossover zwischen bestimmten Systemen interessant und auch weitesgehend durchführbar.
Mage mit Werewolf. Mage mit Projekt Twilight. Werewolf mit Mage.
MMn ist sogar Pentex grundlegend mit der Technokratie zu vereinbaren.

Grüße,
Hasran, die goldene Regel für Heuchelei haltend
 

Doomguard

wiedergeboren
also, um auchmal was produktives zu sagen, was nicht unbedingt zu streit führt ;)

es geht bei "spielt kein crossover"-gerede darum, dass man nicht chars verschiedener "rassen" zusammenlaufen läst. nicht darum, was der sl alles auftauchen lässt. dabei ist es natürlich klar, das es die stimmung erhöht die vielfalt der story vergrössert und sowieso nur gut ist ww in ner vampire-story auftauchen zu lassen, wenn sie richtig gespielt werden *g*.

für die stille welt des sl, die sich in seinem kopf befindet, die nie einer der spieler auch nur im ansatz komplett serviert bekommen wird, ist eine gut gespielte artenvielfalt natürlich eher besser.
ich kritisiere ja, dass unter der annahme, die metaphysiken seinen kombinirbar, verschiedene rassen unter den spielern sind, man irgendwann an seine grenzen kommt und nur bis zu einer gewissen tiefe in ein system (und den meta-sinn des speziellen chars) eintauchen kann, ohne wichtige grundsätze des anderen über bord zu werfen.

mfg
 
Oben Unten