7te See

Ist Blut eine begrenzte Ressource?

Dieses Thema im Forum "WoD 2: Vampire: Requiem" wurde erstellt von Smokey Crow, 19. Oktober 2011.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. Smokey Crow

    Smokey Crow Fear & Skaring in Münster

    Wie Sperrfeuer in einem anderen Thema aufgezeigt hat, ist es auf den ersten Blick erstmal unsinnig dass Blut eine begrenzte Ressource ist/sein soll.
    Eine Stufe tödlicher Schaden wie sie entsteht wenn eine Einheit Vitae abgezapft wird heilt in zwei Tagen ab was bedeutet, dass theoretisch zwei Menschen pro Vampir reichen würden.

    Warum also ist Blut überhaupt eine begrenzte Ressource?

    Ich hab meine eigenen Theorien, aber ich will die Diskussion jetzt noch nicht beschränken, also:
    Was meint ihr?
    Ist Blut eine begrenzte Ressource?
    Und wenn ja, Warum?
     
  2. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Für den einzelnen Vampir oder für die Allgemeinheit aller Vampire?
     
  3. Silvermane

    Silvermane Wahnsinniger

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Nein. Aber eine Horde Vampire die sorgenfrei und glücklich ihr nächtliches Unleben leben geben keine interessante Story ab. Deswegen läßt man sich die Idioten aufgrund fadenscheinigster Gründe ("Der ist nicht von hier!" "Der hat in meinem Viertelchen genascht!" "Das ist der ERBFEIND!!!einself11!!") untereinander zerfleischen und zieht die Spieler als noch merkbefreitere Handlanger mit in die Sandkastenschlägerei hinein. Das gibt DRAMA, BABY!

    Ernsthaft, bei der postulierten Menge an Vampiren müßte man das Spiel eher als Solokampagne aufziehen. :p

    -Silver, gehässig.
     
  4. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Begrenzt ist wohl das falsche Wort. Vampire können die Menschen aussagen wie sie wollen, nur wird früher oder später jemand auf der Matte stehen und ihnen dementsprechend in den Arsch treten. Vampire sind weit nicht alleine auf der Welt und es gibt nicht nur Hunter die sich da einmischen würden.

    1 tödliche Schadenstufe klingt nicht nach viel, aber der Mensch merkt es definitiv, fühlt sich bei "braven" Trinkverhalten schon benommen. Ein Vampir wird aber wahrscheinlich mehr als einen Punkt pro Tagen brauchen. Für mich sind viele Disziplinen im "alltäglichen" Einsatz oder der Vampir muss sich menschlich wirklich lassen weil er zu sehr unter Menschen rumläuft, Rituale oder was auch immer. Von daher muss ich der Vampir überlegen.. entweder "mehr" von einem Menschen und fügte ihn damit ernsthaften Schaden zu (also 3+) ODER ich trinke von mehreren wenig.

    Außerdem kann man nicht überall "gleich gut jagen". Wer in einem kleinen Pub immer die Leute verführt wird bald die Blicke der Leute auf sich ziehen und das wollen viele Vampire sicher nicht. Darum haut man sich auf die Piste wo man in der Masse untertauchen kann. Der "Räubervampir" wird es auch in manchen Gebieten leichter haben als in anderen.

    Ich würde von daher sagen das die Orte und Personen die "leicht" zu jagen sind ohne Gefahr zu laufen aufzufallen begrenzt sind und von daher auch das Blut. Man muss dafür aber etwas in die "Zukunft" blicken. Ein Rudel Nomaden das kurz mal eine Kleinstadt besucht und dann wieder verschwindet kann es sich eventuell leisten mal etwas wie Raubritter vorzugehen. Vampire die aber permanent an einem Ort bleiben wollen (was ja doch die meisten sind) sollten doch etwas vorsichtiger sein
     
  5. AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Ich halte die Ressource Blut nicht für ein freies Gut. Es ist ein gewisser Aufwand erforderlich sie zu erlangen. Aber da es ein Nachwachsender Rohstoff ist, ist es fast unbegrenzt ausbeutbar...zumal Vampire ja eher mit Anglern und Züchtern vergleichbar sind als mit Fischtrawlern.
    Wenn wir jetzt mal das Bild eines Anglers nehmen...da gibt es nur begrenzt platz am See... und ungeschickt laute Angler versauen allen die Jagt.
     
  6. Indiziert

    Indiziert Wyrmvernichter

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Natürlich ist Blut begrenzt
    genau wie holz begrenzt ist
    beides ein erneuerbarer Rohstoff aber nicht unendlich vorhanden
    nehmen wir doch mal an es gibt grob gerechnet 7 Milliarden Menschen auf der Welt, (die ganzen übernatürlichen sowie Tiere mal aussen vor gelassen)
    dann gibt es pro Mensch ca 10 Blutpunkte (Blutarmut, Krüppel und Blutbanken auch mal aussen vor gelassen)
    macht 7 Billionen Blutpunkte auf der welt
    1 Vampir kann normalerweise mindetens 10 Blutpunkte haben, sprich wir brauchen ca 7 Milliarden Vampire um die Menschheit auf einen Schlag auszunuckeln
    Diese zahl lässt sich reduzieren durch massiven Einsatz von Blutpunken, dem Blutverlust der bei so einem Massaker einher gehen würde sowie der Tatsche das das ja nicht alles auf einem Schlag geschehen muss
    kennt noch jemand die Regeln wieviel Blutpunkte ein Mensch in welcher Zeit regeneriert?
    dann könnte man ausrechnen wieviele Vampire es brauch um in welcher zeit die gesamte Menschheit auszutrinken XD
     
  7. AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Es wir haben laut regeln im optimalen Falle 3,5 millarden blutspunkte output.

    D.h.3,5 Millarden sehr sparsamme Vampire wärden maximal möglich die die Menschheit nachhaltig bejagen.

    Wenn wir den Durchschnittskonsum von einem Vampir auf 1 + 3 punkte Pro Tag anheben, reicht es immernoch für 875 Millionen Vampire.

    Aber, der Maskerade wegen, muss man eigentlich Menschen in extrem dünn besiedelten Gebieten wegrechnen, auch wenn Gangrel da noch einen Schnitt mit Protean haben um den tag nach Maskeradebrüchen zu überstehen, das ist genau so gut wie die Drachen die um einiges weniger an Blut benötigen, wenn es sein muss.
    Gangrel-Drachen sind dann in sehr ländlichen Gebieten sicherlich die optimale Kombination.
     
  8. Sperrfeuer

    Sperrfeuer Ghul

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Ich mag den Anglervergleich, bin aber nach wie vor der Ansicht, dass die Zahlen bezüglich der Vampirbevölkerung in den Quellen zu gering sind um ein Knappwerden von Blut zu rechtfertigen.
     
  9. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Falsch es sind 7. Ein Mensch hat so viele Vitapunkte wie Gesundheitskästchen. Da ein normaler Mensch einen Größe Wert von 5 hat und ein Attribut von 2 als Durchschnitt gilt haben wir einen Wert von 7. Dann hast du aber unter den 7 Mille noch die ganzen Kinder die einen geringen Größewert haben und somit auch weniger Blut. Und wenn man das mit so großen Zahlen Multipliziert macht es schon einen Unterschied ob der Durchschnitt 10 oder 7 ist :)

    genauso schnell wie er den Schaden heilt aka 2 Tage pro Stufe tödlichen Schaden aka 2 Tage pro Blutpunkt der ihm entnommen wird. Zumindest ist das alles was man zu dem Thema im GRW findet.. ka ob im The Blood dazu noch mehr steht

    Was ihr aber vergesst ist, dass viel Vita den Vampire erst nicht zur Verfügung steht, da es aus Grund X nicht erreichbar ist. Entweder in Regionen wo es keine Vampire gibt oder weil die Menschen unter "Schutz" stehen was alles die Jagd erschwert. Im Gegenzug haben wir aber auch eine relative kleinere Vampirbevölkerung mit nem Durchschnitt von 1:50.000 (entnommen aus GRW) sprich "nur" ca 140.000 Vampire auf der Welt. Global gesehen gibt es wohl keinen Mangel an Blut, doch das Problem ist wie bei den Menschen wohl die Verteilung. Wenn in einer Kleinstadt 2-3 Vampire rumlungern haben die mehr als genug. Wenn es aber in einer Großstadt zu einer "Überbevölkerung" kommt.. sagen wir zu einem Verhältnis 1:10.000 dann könnte es schwierig werden. Die Pistengebiete sind beliebt und viele Vampire tummeln sich dann im selben Areal rum. Zuviele Menschen werden angelutscht, verfeindete Bünde laufen sich auf der Piste immer wieder über die Wege und es kommt Stress raus.. und am Schluss hast du die Night Watch oder andere vor der Türe stehen. In Zeiten wo Kameras auf den Straßen immer häufiger werden oder jeder sein Handy mit hat muss man aufpassen.. klar erkennt man den Vampir nicht auf dem Foto aber der Hunter wird wissen was das verschwommene Ding sein könnte (oder es zumindest vermuten)
     
  10. Sperrfeuer

    Sperrfeuer Ghul

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Und schon wären wir wieder bei der "Sind alle Mennschen Beute ?"-Thematik.
     
  11. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    weil es auch wichtig ist :)
    Wobei ich nicht fragen würde ob jeder Mensch Beute ist sondern wie viele Menschen sind "leichte" Beute. Irgendwie wird man wohl die meisten Menschen "erlegen" können, nur soll es auch in einem gewissen Rahmen der Anstrengung bleiben. Ich mein.. im Grunde könnten wir auch in den Wald gehen und uns eine Wildsau schießen, aber es ist doch irgendwie gemütlicher in den Supermarkt zu gehen und uns das Fleisch so zu kaufen.. und die Piste ist nun einmal der Supermarkt der Vampire und jeder will die Sonderangebote die da rumlaufen.
     
  12. Sperrfeuer

    Sperrfeuer Ghul

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Naja, manche Essen auch gern was vom Biobauern. Wenn ich Vampir wäre würde ich mir glaube ich überlegen ob ich wert auf "leichte Beute" lege oder ob ich weniger leichte bevorzuge um die ich mich nicht prügeln muss. Sich ne Wildsau zu schießen hat auch klar Vorteile. Es ist günstig, man bekommt viel und frisch ists auch. Gut, man brauch ne große Kühltruhe und im Morgentau auf die Rotte zu warten ist nur für manchen ein Vergnügen, aber das mit dem Aufwand sagtest du ja schon.
     
  13. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Die Piste bietet aber durch die Masse Schutz.. die Jagd in einer noblen Wohngegend wo eventuell überall Kameras und Alarmanlagen sind nicht. Man ist ja nicht wirklich "Jäger" sondern eher Wilderer der nicht erwischt werden sollte und wenn du dir irgend nen Menschen in nem Club als soziale Jäger aufreißt fällt es nicht so auf als wenn du sie beim Countryclubtreffen wo jeder jeder kennt abschleppst *gg*

    Und der Vampir der mit Gewalt vorgeht wird sich auch eher in gewissen Gegend aufhalten wo jene Menschen sind denen sowieso keiner zuhört.. wenn du mit physischer Gewalt eine CrackNutte niederstreckst wird das niemanden kümmern.. vergreifst du dich an der Gattin von Präsident X aus Firma Y hast nachher eventuell die Valkür am Hals
     
  14. Tam

    Tam The 1%

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Es muss wohl am Ende darauf hinauslaufen, dass man sich eine Herde zulegt.

    Das habe ich bisher immer vernachlässigt bei meinen Vampir-Charakteren, weil sie ja auch an sich "neu" waren. Aber eigentlich müsste man am Anfang ein paar Jagden ausspielen und sich später auch Punkte in Herde kaufen mit den ersten XP..
    Man bleibt ja ein Gewohnheitstier :)
     
  15. Sperrfeuer

    Sperrfeuer Ghul

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Ja, in manchen Gebieten kann man nicht unvorbereitet jagen und braucht Herde. Im übrigen finde ich, dass Herde eine Standartanschaffung ist. Sie ist spieltechnisch nicht notwendig, aber rollenspielerisch häufig fast zwingend.
     
  16. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    tja und dann vergreift sich mit Absicht.. oder mit Zufall jemand an deiner Herde und dann kommt es zum Konflikt egal wieviel Blut es gibt weil die Herde ist DEIN Eigentum und du lässt sie dir nicht von irgend so einem Penner streitig machen :)
     
  17. Sperrfeuer

    Sperrfeuer Ghul

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Da kann man nichts verallgemeinern, wenn man Kekse auf einen Tisch stellt und jemand annimmt, dass sie der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, dann ist das legitim. Das wäre bei einer Herde aus Partypeople der Fall. Wenn man sich aber eine Blutsekte aufgebaut hat und sich jemand anders als neuer Prophet ausgibt, dann kommt das eher dem klauen einer Frühstücksbox mit Nummernschloss gleich, was man verübeln kann. Ich denke hier geht es nur um gesunden Menschenverstand. In den meisten Fällen hat ein Vampir auch nichts davon einem anndern herdetechnisch auf die Füße zu treten. Herde ist einfach nicht so eingeschränkt verfügbar und es lohnt sich zumeist nicht deswegen Stress zu riskieren.
     
  18. Marrok

    Marrok Platzhalter

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Nehmen wir mal an da hat sich ein Klüngel eine Herde rund um ein paar Lokale aufgebaut und auf einmal kommen da ein paar "Neue" die unbeabsichtlicht "wildern". Dann kann es durchaus sein, dass das alte Klüngel sich da mal jemanden schnappt und dem mal ein paar Finger abhackt, so als Warnung "Hände weg von unserer Beute". Natürlich unter der vorraussetzung das das Klüngel das überhaupt einmal mitbekommt was da passiert

    Schlussendlich geht es ja auch darum, dass man in Ruhe was zu futtern hat und wenn sich da jeder an der eigenen Herde vergreift hat man halb leergelutschte Blutgefäße. Die Herde von jemand anderen schädigen kann durchaus ein Druckmittel sein oder eine Weise den anderen zu Schwächen weil man ihn den Zugang zu "schnellen" Blut verweigert. In ner Runde hat der Gegenspieler von meinem SC mal fast die ganze Herde ausgerottet was danm bluttechnisch als die Scheiße am dampfen war durchaus etwas prenzlich wurde

    Natürlich kann man das nicht verallgemeinen, aber ich würde solche Situationen nicht ausschließen. Der Herzug von Schlumpfhausen wird seinen Untergebenen eventuell die Erlaubnis geben in seinem Gebiet zu jagen (wenn nicht dann hat sich das ganze eh erledigt ^^) und da werden sie sich auch eventuell an seiner Herde vergreifen und damit wird er dann wohl in den meisten Fällen leben müssen es sei den er sperrt gewisse Gegenden oder Leute.
     
  19. Sperrfeuer

    Sperrfeuer Ghul

    AW: Ist Blut eine begrenzte Ressource?

    Joa, so sehe ich das auch, das wird sich selbstständig Regeln und abgehackte Finger sind ja nicht so schlimm, solang man das nicht mit beiden Händen gleichzeitig macht, schließlich wachsen die ja nach.
     
  20. Rekar

    Rekar Gott

    Ich denke nicht das Blut in der weise begrenzt ist ,wenn man in einer Metropole spielt. Es sind einfach zu viele Menschen von denen man sich ernähren könnte. Natürlich darf es aber nicht übermäßig viele Vampire geben.

    Jedoch ist denke ich das es ein sehr schönes Element ,für das Spiel am Tisch, wenn man das Blut mit Qualität behaftet.
    Hier ein Beispiel: Ein Ventrue im Invictus würde vermutlich nur aus größter Not von einem runtergekommenen Straßenpenner trinken. Wird diesem Vampir jetzt das Jagrecht entzogen wird, was ihn zwingen würde genau auf solche zuzugreifen. Daraus folgert unweigerlich ein Konflikt = vor vollen Schlüsseln verhungern.

    So wie Holz nicht gleich Holz ist , ist Blut nicht gleich Blut. Damit wäre Blut , eine begrenzte ressourcen ohne wirklich Mengenmäßig begrenzt zu sein.

    Eine weitere schöne Idee wäre auch die "unbegrenzte Menge" durch Edikte oder Krankheit zu limitieren um dann eben einen Kampf auszulösen. Dieses Szenario unterscheid sich vom vorherigen dadruch, das wir diesmal nicht das Blut differenzieren in unterschiedliche Qualitäten diesmal ist es allgemein rar. Somit würde man direkt einen Ressourcenkampf provozieren.
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Blut World of Darkness 5. Februar 2007
...der etwas andere Bluter. Mitglieder 3. Februar 2007
BLut WoD 1: Vampire: Die Maskerade 14. April 2006
Weg das Blutes WoD 1: Vampire: Die Maskerade 9. November 2004
Blut WoD 1: Vampire: Die Maskerade 15. September 2004

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden