Spielfilm Highlander - Remake

Zornhau

Freßt NAPALM!
Mist!

Aber typisch: Altes Drehbuch, neue, gesichtslose Kleiderständer. DAS Rezept für einen "Erfolgsfilm".

Und wer gibt den Sean Connery, ohne den man den Original-Highlander nur noch wegen der Landschaftsaufnahmen anschauen würde?
 

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Ich werde den Film möglichst lange mit Nicht-Schauen strafen.

So ein Frevel...
 

TheOzz

His Evilness of Doom
Niemand kommt an Dackelblick Lambert ran, der unbeholfen versucht, mit der Situation nach der Wandlung klar zu kommen. Abgesehen davon, das man Sean Connery gar nicht gleichwertig ersetzen kann. Vermutlich streichen sie ihn und nehmen einen Mr. Miyagi verschnitt.

Alles ist besser mit Samurais und Ninjas -.-

Ich mag Ryan Reynolds, aber als Highlander der verbittert und einzelgängerisch geworden ist, um den weiteren Verlust von Freunden zu umgehen? Da sehe ich ihn eher nicht. Der soll lieber weiter Filme machen, wo er labern kann.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator

Hoffi

🔥Hüter des Feuers🔥
Teammitglied
Administrator
Dinner for One geht auch heute noch.

Und was ist mit der Musik? Ohne Queen ist das nix.

PS: Edgar Wallace Filme sind heute noch gut. Und Mein Nachwuchs wird den Film gut finden. Da bin ich sicher.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
@Skar
Nenn mir ein Remake, dass wirklich dem Original überlegen war.
Da müsst ich jetzt nachdenken und ich bin grad ganz woanders.^^

Aber darum geht es nicht. Es geht darum zeitgemäß zu sein.
Weiß nicht, ob das hier bei dem Beispiel unbedingt passt. Aber miese Tricktechnik und (pop)kulturelle Änderungen sind da wesentliche Faktoren. Ist ein Film offensichtlich altbacken oder popkulturell nur noch schwer erschließbar, dann wird sich der Unterhaltungswert nicht einstellen.
Das gilt nicht für dich und mich, die den Film mit Nostalgiefaktor auch heute noch gucken können. Aber für andere Generationen. Und wenn die eben ein Remake brauchen, um sich die Highlander-Story erschließen zu können, so what?

Ich will jetzt icht generell jedes Remake aufwerten. Aber es kann da schon Berechtigungen geben.
 

Halloween Jack

aka Alpha Rivale Dick Justice
Es ist ja eigentlich auch nicht notwendig, dass ein Remake besser als das Original sein muss. Gleichwertig - und dafür zeitgemäß -, zu sein, reicht vollkommen aus.

Nightmare on Elm Street ist beinahe gleichwertig. Robert Englund ist dahingehend einfach unschlagbar. Der Film als solches war aber absolut in Ordnung und hat genau das rübergebracht, was rübergebracht werden sollte. Ähnliches gilt für Dawn of the Dead. Wären die Zombies nicht plötzlich langstreckenlauftauglich gewesen, wäre der Film absolut gleichwertig.

Bei diesen Beispielen zeigt sich auch deutlich, dass Nostalgie und Tradition (Englund ist Freddie; Zombies sind langsam) oft der einzige wirkliche Grund ist, warum das Original als besser wahrgenommen wird. Man sollte meiner Meinung nach viel mehr darauf acht geben, ob das Remake das einfängt, was der Film einfangen sollte und sich von der Nostalgie lösen, denn erst dann kann man überhaupt damit anfangen, zu beurteilen.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Vor allen Dingen müsste man dafür 2 Filme heute (vorher ungesehen) vergleichen. Ein emotionales Investment bzw. commitment ist eine verdammt lang anhaltende Sache, die da deutlich überlagernd wirkt.
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
@HJ
The Departed war meines Wissens ein Remake eines asiatischen Films für den westlichen Markt, richtig? Würde ich jetzt nicht 100%ig als Remake sehen, wurde ja dabei noch "amerikanisiert". Außerdem, war das Original nicht noch vergleichsweise jung und im "Westen" ziemlich unbekannt?
Das macht es in meinen Augen einfacher als einen weltweiten (westlichen) Klassiker neu aufzulegen.

@Skar
Was für Tricktechnik denn? Ich dachte wir reden von Highlander, was war denn da groß getrickst? Außerdem sehe ich nicht wo der Film altbacken sein soll oder "popkulturell schwer erschließbar". Die Musik von Queen ist auch heute noch grandios, da gibts nichts dran zu rütteln. Von manchen Filmen sollte man einfach die Finger lassen, dann wäre uns auch der "Rosarote Panther" mit Steve Martin erspart geblieben.
 

Caninus

heiliges Caninchen!
Casino Royal war eine Beleidigung für jeden halbwegs intelligenten Menschen. Aber vielleicht war das Original ja auch so strunz dumm. Dann hat das Remake ja alles erreicht.
Aber btt, ich werd glaub ich einfach mal den Test machen bei diesem Film. (Und jetzt wird Teddy mich bestimmt hauen)
 

tobrise

Facility Manager
Teammitglied
@HJ
Wäre es auch gleichwertig wenn sie Englund ersetzt hätten? Von mir aus durch Ryan Reynolds? :D
 

Maximiliano

Methusalem
Ich fand Repo Men ziemlich gut, der soll auch ein Remake sein (?). Bei Hulk schreien ja auch viele Leute, die Neuverfilmung sei so viel besser. Und natürlich ist der alte Highlander an jeder Ende verstaubt und sieht überhaupt nicht mehr so kewl aus wie damals.

Das Problem ist nur, dass sie das Remake mit Sicherheit in den Sand setzen werden. So wie bei Conan.
 

Infernal Teddy

mag Caninchen
Casino Royal war eine Beleidigung für jeden halbwegs intelligenten Menschen. Aber vielleicht war das Original ja auch so strunz dumm. Dann hat das Remake ja alles erreicht.
Aber btt, ich werd glaub ich einfach mal den Test machen bei diesem Film. (Und jetzt wird Teddy mich bestimmt hauen)

Nope, du wirst nur ertragen müssen das ich die ganze zeit nebendran sitze und lästere.

Andere Idee - vielleicht können sie ja statt einem Remake einfach einen Highlander 2 drehen. Andere filme haben doch auch fortsetzungen bekommen...
 
Oben Unten