• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

Forum interessanter machen

@Spidey
Du bist echt gut in sowas.


1. Nichtthematischen Foren schließen. Dies wäre die Radikalkur. Der einzige Nachteil, der mir einfällt, wäre, daß je nach geschlossenem Forum einige User seltener reinschauen würden.
Bei so wenigen aktiven Usern bleiben eigentlich immer noch zu viele Foren übrig. Aktivität noch mal prüfen und neue Rangfolge festlegen.

2. Die nichtthematischen Foren nur an bestimmten Tagen öffnen (z. B. nur an Sonntagen). Damit wären der unter 1. erähnte Nachteil weniger ausgeprägt, allerdings wären die mit viel OT verbundenen Nachteile zumindest Sonntags und Montags vermutlich weiterhin spürbar.
Facebook und Twitter haben auch sonntags geöffnet.

3. Beiträge aus nichtthematischen Foren in der Übersicht zu neuen Beiträgen nicht anzeigen. Bislang mein Favorit, weil so vielleicht wirklich beide Seiten zufriedengestellt werden können. Vielleicht kann man es umsetzen, indem man über Häkchen bestimmen kann, aus welchen Unterforen die neuen Beiträge angezeigt werden sollen. Die Standardeinstellung sollte dann sein, daß bei OT, Quiz, Forenspiele usw. eben kein Häkchen ist.
Themen abonieren haben wir ja nun schon. Weg ist weg.

4. Mehr Rollenspielunterforen auf der Startseite.
Lieber einfach mehr aktuelle threads auf der Startseite.

Man kann noch darüber debattieren, welche Foren betroffen sein sollen. Meines Erachtens gedenfalls OT und Forenspiele, vermutlich auch Film & Fernsehen, vielleicht noch Computerspiele. Brettspiele, Tabletops usw. würde ich dagegen lassen.
Es gibt Computerspiele, Film und Tabletop Foren da draußen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chank

Hüter chankoider Realität
1. Nichtthematischen Foren schließen. Dies wäre die Radikalkur. Der einzige Nachteil, der mir einfällt, wäre, daß je nach geschlossenem Forum einige User seltener reinschauen würden.
Bedeutet aber doch auch das diese User,die das OT so groß gemacht haben und am OT mehr interesse haben als an anderen RPG-Themen, dann halt nicht mehr kommen und somit aber kein Verlust von Usern im RPG-Bereich entsteht.
 
Bedeutet aber doch auch das diese User,die das OT so groß gemacht haben und am OT mehr interesse haben als an anderen RPG-Themen, dann halt nicht mehr kommen und somit aber kein Verlust von Usern im RPG-Bereich entsteht.
Ich bin einer der viel im OT pfostiert hat weil ich kaum noch Rollenspiel relatierte faden gefunden habe. Ich denke das sich das schließen von OT Foren durchweg positiv auswirkt. Vormalige OT Poster werden sich dann mit Rollenspielthemen befassen, weil es keine anderen gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Bedeutet aber doch auch das diese User,die das OT so groß gemacht haben und am OT mehr interesse haben als an anderen RPG-Themen, dann halt nicht mehr kommen und somit aber kein Verlust von Usern im RPG-Bereich entsteht.

Ich dachte dabei konkret an diese beiden Aussagen:

Foren haben durchaus stärken, die viele andere Kurzeitgedächtnis-Plattformen nicht haben. OT-Threads gehören DAZU! Sie runden ein Forum schön ab. Grenzen hochziehen ist NIE eine gute Idee. Der Grund, warum der speaker's corner im :T: dicht gemacht wurde, war ja auch nicht unwesentlich aufgrund gewisser Befindlichkeiten, wie man Meinungen vorzutragen habe.
Kein OT-Bereich ist für mich ein großer Grund mehr, hier weniger reinzuschauen. Foren dienen für mich auch gut als Archiv. Ich meine, die Beiträge sind ja nicht einfach WEG (meistens jedenfalls). Viele Sachen kann man auch nach Jahren noch lesen, insbesondere Themen, die eh immer wieder auftauchen.
Mein Vorschlag wäre, verschiedene Konzepte zusammenzuführen. Ein Forum nicht mehr als KERN, sondern als Zusatzangebot, Anhängsel, whatever, zu führen. RPS-Blogs macht das genau richtig.

Die offenen guten Tipps haben mich dann, wie auch die Wortkette (Hervorhebung von mir, SG), dazu gebracht oft vorbei zu schauen
 

chank

Hüter chankoider Realität
Aber geht denn beides?
Entweder die user kmmen und oder bleiben wegen RPG nicht wegen OT,oder ohne OT bleiben sie fern. Aber lässt man das ganze OT,kommen sie,aber nicht wegen rpg sondern wegen OT.
Was will man den jetzt,beides geht doch nicht. Entweder die Kuh gibt Milch oder wir schlachten sie,beides geht da doch nicht oder?
Wer kommt schon zur Kuh wegen der Milch, um sie dann zu schlachten??

ehm versteht einer was ich meine? :D
 

Captain_Jack

Terror of the Seven Seas!
Außer "schön" hab ich nichts daraus verstanden. Wer sagt sowas und was bedeutet es?
Das soll reduziert als Beispiel dienen das oft nur oberflächlich und selbstdarstellerisch über etwas gesprochen wird und nicht in die Tiefe gegangen wird, nach dem Motto" XY ist toll weil ich das toll finde" ohne jedewede weitere sachliche Begründung warum. Dagegen überbeiten sich das Threads mit "Geil, XY ist draußen" die Meldungen "Ja geil hol ich mir" - "Ich auch" - "Ich auch" - "Ich auch" ... Inhalt tendiert dann gegen null, und wenn man darauf verweist oder das anspricht bekommt man allenfalls noch blöde Sprüche.

Damals gab es aber einen sichtbaren postcount neben jedem Avatar und einen Welpenschutz von 100 posts, bevor jemand verbal die klingen mit einem Neuling gekreuzt hat.
Parley? :D "In the rare oul' times" vielleicht ... aber das ist auch nur ein ungeschriebenes Gesetz, was wären die Konsequenzen wenn man sich da nicht dran hielte? Bin schon lange genug hier das mich das nicht abschreckte, aber mach Neuling wird sich höchstwahrscheinlich denken "und tschüss".


Allgemein: Vlt. sollte man nicht mit Negativen Sanktionen und Restriktionen arbeiten, sondern mit positiven Verstärkungen die Leute ermuntern mehr RPG-relevante, gehaltvolle Inhalte zu produzieren. Ist bei der Fülle der RPG-Foren sicherlich schwierig, aber sowas wie einen "RPG-Poster des Monats". Das halt - und da können Moderatoren wieder helfen - gute Inhalte auch irgendwie honoriert werden, und wenn das nur eine offizielle Belobigungs seitens eines Mods ist.

Was ist denn jetzt OT? Also Computerspiele - und die können wie gesagt auch eine Menge mit RPG zu haben wie "Drakensang", "Neverwinter Nights" & Co. zu tun haben nun außern vor lassen, ebenso Filme/Serien wie "Der Herr der Ringe", "Game of Thrones" etc.. Und Brettspiele und Tabletops(!) werfen wir gleich mit raus? Hallo?!? Warum dann nicht auch noch Sammelkartenspiele , hach ja, und das ganze LARP-Gedöns ... ne, is klar. Man sollte das ganze nicht zu eng eingrenzen und gut überlegen was nun OT ist, und was nicht. Zu dem Bereich Rollenspiel gehört für mich etwas mehr als nur das ganze P&P-Zeugs, eben das ganze "nerdige" Zeugs was in die Rollenspielerkultur mithineingehört. Und auch da sollte eine Plattform für da sein. Auch Bücher, Hörbücher und Musik gehören für mich dazu. Romane aus dem Bereich Fantasy oder Sci-Fi, oft zu Rollenspielsystemen, aber auch Msuik die zur Untermalung dienen kann, und Hörbücher sind auch was feines und dienen mir als SL der Inspiration, sofern es irgendwo was mit dem Rollenspielbereich zu tun hat.

Was zwar irgendwo wichtig ist, aber wofür ein Rollenspielforum nunmal absolut der falsche Ort ist (eine der Name "Rollenspiel"-Forum), sind gesellschaftliche und politische Diskussionen, auch wenn die Themen für das fortbestehen der Menschheit von elementarer Bedeutung sind, aber dann malt Euch ein Banner und geht draußen auf der Straße dafür demonstrieren oder engagiert Euch ehrenamtlich irgendwo, nur zerhackt Euch nicht gegenseitig hier im Forum wegen solcher Themen die im Großen und Ganzen Null-Komma-Null mit Rollenspiel zu tun haben aber irgendwie gefühlt ünberhand genommen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Supergerm

Spambothenker
Teammitglied
Aber geht denn beides?
Entweder die user kmmen und oder bleiben wegen RPG nicht wegen OT,oder ohne OT bleiben sie fern. Aber lässt man das ganze OT,kommen sie,aber nicht wegen rpg sondern wegen OT.
Was will man den jetzt,beides geht doch nicht. Entweder die Kuh gibt Milch oder wir schlachten sie,beides geht da doch nicht oder?
Wer kommt schon zur Kuh wegen der Milch, um sie dann zu schlachten??

ehm versteht einer was ich meine? :D

Ich denke es ist ungefähr so: Wenn es nur Ontopic gibt, dann kommen manche halt nur dann, wenn sie gezielt ein Thema anstoßen möchten oder etwas suchen. Wenn es einen nichtthematischen Bereich gibt, dann schauen sie auch mal vorbei, weil das Assoziationsspiel halt immer geht. Während sie dann vorbeischauen, schreiben sie vielleicht auch was sinnvolles zu Rollenspielthemen, wegen derer sie andernfalls nicht extra hineingeschaut hätten. Und wenn sich OT gleichzeitig nicht so aufdrängt wie jetzt, sind vielleicht auch diejenigen zufrieden, die z. B. vom Tauziehen eher genervt sind.

Ist bei der Fülle der RPG-Foren sicherlich schwierig, aber sowas wie einen "RPG-Poster des Monats". Das halt - und da können Moderatoren wieder helfen - gute Inhalte auch irgendwie honoriert werden, und wenn das nur eine offizielle Belobigungs seitens eines Mods ist.
Man könnte natürlich die User des Monats-Wahlen wiedereinführen, modifiziert mit der Beschränkung, daß man nur wegen Beiträgen in Rollenspielthemen nominiert werden kann.
 

chank

Hüter chankoider Realität
Ich denke es ist ungefähr so: Wenn es nur Ontopic gibt, dann kommen manche halt nur dann, wenn sie gezielt ein Thema anstoßen möchten oder etwas suchen. Wenn es einen nichtthematischen Bereich gibt, dann schauen sie auch mal vorbei, weil das Assoziationsspiel halt immer geht. Während sie dann vorbeischauen, schreiben sie vielleicht auch was sinnvolles zu Rollenspielthemen, wegen derer sie andernfalls nicht extra hineingeschaut hätten. Und wenn sich OT gleichzeitig nicht so aufdrängt wie jetzt, sind vielleicht auch diejenigen zufrieden, die z. B. vom Tauziehen eher genervt sind.

Ist die evtl. Möglichkeit das dies Eintritt, so wichtig für die Seite/den RPG Bereich, das man es in minimalst Ausführung bestehen lassen soll? Oder fällt das wegfällen solcher kleiner eventuellen Beiträge fast nicht ins Gewicht?

Ich könnte auf diese evtl. Möglichkeit eines evtl. qualitätiven Beitrages verzichten, wenn er denn dann überhaupt mal passieren würde. Ich denke es könnte besser sein, das dies nicht passiert und die die kommen, halt kommen wegen dem RPG Thema.
Es ist doch immer so, wer will der findet einen weg, der der nicht will, kommt nicht und wird auch nicht vermisst.
Daher befürchte ich das sich nicht viel ändert wenn der OT Bereich einfach nur kleiner wird, oder nicht angezeigt wird. Die die ihn nutzen, halten in groß und aktiv,ob er nun oben zu sehen ist oder nicht.
 

Spidey

Your friendly Neighbourhood Arachnoid
Ich denke ein Off-Topic-Bereich ist aus den genannten Gründen sinnvoll um Leuten einen Anreiz zu geben, relativ regelmäßig ins Forum zu schauen, auch wenn gerade im On-Topic Flaute herrscht. Es kann aber trotzdem nicht schaden, es vorübergehend zu blockieren, wenn es Überhand nimmt und die Aufmerksamkeit zu sehr auf sich lenkt. Was wirklich schlecht daran ist, ist die Außenwirkung. Ein On-Topic Bereich, der relativ inaktiv ist, sieht noch schlechter aus, wenn der Off-Topic-Bereich aktiv ist. Es fehlt in dem Fall die Incentive sich aktiv im On-Topic zu beteiligen, wenn das Gefühl herrscht, dass sich die Community im Off-Topic genügt. Oder so. Y'know.
 
Ist auch meine und ja, man sieht es noch.

Meinetwegen gerne auch als abgetrennte Gruppe bzw. Abo behandeln, dann sieht man erst was, wenn man der Gruppe beigetreten ist.

Mit den Medien und Ahnenblut/Forenspiele könnte man ähnlich verfahren - so da Interesse bestünde
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
hab ich die Erfahrung mitgenommen, dass eine motivierte Moderation und Administration tatsächlich viel ausmacht.
...
Wenn die Userschaft merkt, dass das Forum sogar den Betreibern so ziemlich am Arsch vorbeigeht oder für Selbige eher Arbeit als Vergnügen darstellt.
Das ist ja tatsächlich so ein Punkt.

Niemand möchte wirklich den Forenbetreibern und Moderatoren ihren Einsatz und ihre Aufwände kleinreden.
Solch ein Forum technisch am Laufen zu halten, ist schon eine aufwendige Sache, die Kenntnis und Einsatz erfordert.

Beim Blutschwerter-Forum kommt aber tatsächlich der Eindruck auf, daß einfach die LUST solch ein Forum zu "machen" auf Betreiberseite spürbar nachgelassen hat. Das ist übrigens im Tanelorn anders, wo der Forenbetreiber ja auch aktiv spielt, über seine Spielrunden schreibt und sich in Diskussionen ständig beteiligt. Das wirkt dann schon ganz anders.

Natürlich hat nicht jeder dafür die Zeit. Verständlich. - Aber es prägt halt schon den Eindruck, den man als Foren-Nutzer bekommt, wenn der Forenbetreiber aktiv mitpostet, selbst von seinen eigenen Rollenspielaktivitäten berichtet, usw. - oder eben nicht.
 
Oben Unten