Shadowrun 5e

Forum interessanter machen

Dieses Thema im Forum "Feedback" wurde erstellt von harekrishnaharerama, 19. August 2016.

Moderatoren: Hoffi
  1. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Ich frage mich halt schon öfter, ob das Forum noch Leute anzieht. Weiß nicht, inwieweit überhaupt (reges) Interesse in der Administration vorhanden ist, ob Ihr überhaupt noch spielt oder spielen wollt.

    Wie man das Forum insgesamt für neue, junge Rollenspieler wieder interessanter machen?
    Was man anbieten müsste, um den neuen Trends entgegen zu kommen.

    Ein Punkt war die Spielersuche nach Profil anstatt einer doofen Spielerdatenbank. Man könnte das Profil der Mitglieder so anpassen, daß man über die Mitgliedersuche Mitwirkende für sein Projekt findet.

    Projekte die zur Zeit laufen wären für mich neben Rollenspiel am Tisch:
    • Online zu spielen, über R20, Teamspeak oder ähnlichen Programmen, die teilweise auch ganz andere Bereiche wie Tabletop oder Brettspiele bedienen
    • kollaboratives Schreiben, was Forenspiele einschließen würde
    • alles rund um LARP, Cosplays
    • einen Video-Podcast-Channel
    Klar, solche Sachen kommen natürlich immer in ungelegenen Momenten - aber irgendwann werden wir uns wundern, warum niemand mehr die Blutschwerter ansteuert. Vielleicht irre ich mich und Ihr macht Euch schon darüber Gedanken, wie es weiter gehen könnte, angesichts der glorreichen Geschichte, die hinter Euch liegt, wieder in den Sattel zu steigen ;)
     
    BoyScout und Skar gefällt das.
  2. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Das macht ja die Seite Spielerverzeichnis SEHR GUT! Eine weitere, eher nur auf dieses Forum beschränkte Spielervermittlung würde einen viel kleineren, isolierteren Bereich an Nutzern ansprechen.

    Klar! Ich spiele aktuell auf eine Runde daheim JEDE WOCHE 5 bis 7 Sitzungen via Hangout (meist ohne Roll20).
    Für Diskussionen und Rundenorganisationen sind daher natürlich Google+ (für die Hangouts) - da besonders die Community "Rollenspieler (deutschsprachig)" mit über 2000 Mitgliedern - und Roll20 (mit eigenen Looking for Group Foren) prädestiniert.
    Übergreifend gibt es für die Livestreamer auch das Nerdpol-Forum.

    Das ist die Hauptdomäne des Nerdpol-Forums, wo sich eben auch im Schnitt deutlich JÜNGERE Rollenspieler und - das besonders wichtig - deutlich AKTIVERE Rollenspieler als hier einfinden.

    Um auch nur halbwegs das Wegdämmern in den letzten Schlaf zu vermeiden, müßte das Blutschwerter-Forum erst einmal wieder mehr zum Thema ROLLENSPIELE bieten können. Aber auch schon im Tanelorn pökeln die immergleichen paar User zu den immergleichen, immer wieder aufgekochten alten Themen im immergleichen alten Saft. Neue Impulse sind da schon Mangelware, hier sind sie jedoch NICHTEXISTENT.

    Das zu ändern wäre eine Aufgabe HERKULISCHEN Ausmaßes.

    Wer soll das machen?

    Vor allem, nachdem das Nerdpol-Forum die jungen, die hippen, die Youtuber, die Livestreamer bereits auf sich vereint hat, und nachdem die Verlage praktisch nur noch Facebook als relevant erachten?
     
    Taysal und harekrishnaharerama gefällt das.
  3. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

  4. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Spielerverzeichnis ist gut angelegt, hat bietet bislang jedoch gerade mal 9 (!) Leute in ganz Berlin an - von denen wahrscheinlich die meisten DSA spielen^^

    Ich denke, da ist noch nicht aller Tage Abend, wenn man sich damit auseinander setzen würde
     
  5. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Ja. Der begann spätestens mit der "Umfirmierung" als AA-Forum. Damit wurde der vorher schon spürbare Exodus aktiver, beitragender Mitglieder erst so richtig massiv. Einige wenige davon finden sich heute noch auf dem Tanelorn, andere sind komplett in der Versenkung verschwunden.

    Das ehemalige Blutschwerter-Forum, das an Aktivität und Beitragsqualität durchaus dem Tanelorn gleichwertig - in manchen Themenbereichen sogar überlegen - war, das ist schon lange nicht mehr.

    Aktuell überwiegen reine Off-Topic-Beiträge. Rollenspiel ist ein Nebenthema geworden. (Nachtrag: Gerade mal gezählt: 28 der 100 Neuesten Beiträge sind im weitesten Sinne Rollenspiel-Themen, darunter Verlags-News und die Foren-Rollenspiel-Beiträge. Zieht man diese ab, ist der Rest an tatsächlichen Rollenspiel-DISKUSSIONS-Beiträgen noch kümmerlicher.)

    Und daß sich daran wirklich etwas ändert, glaube ich nicht.

    Hier "verstauben" einige System-Unterforen vor sich hin, von denen es überhaupt noch nett ist mal bei einer Suche nach solchen Alt-Systemen etwas zu finden. Aber Aktivität sieht anders aus. Und NEUE, wirklich HEISSE Rollenspiele sind hier einfach KEIN Thema mehr.

    Wenn man sich mal anschaut, welche aktuelleren Trends, Spielsysteme, Produkte, etc. im an sich noch nicht einmal wirklich aktuellen Tanelorn unter den aktuellen Beiträgen sind, und das mal mit den hiesigen aktuellen Beiträgen vergleicht, dann ist für das Blutschwerter-Forum im aktuellen Zustand einfach der Rollenspiel-Zug abgefahren. Man sieht noch nicht einmal mehr die letzten Wagons, sondern das Gras wächst zwischen den Gleisschwellen. So dünn ist hier aktuell Rollenspiel als Thema besetzt.

    Jetzt könnte man - wie ich gerade oben vorexerziert habe - einfach nur lamentieren, jammern, klagen und NICHTS tun.

    Oder man könnte etwas tun.

    Nur WAS?

    Das Rad der Zeit zurückdrehen bis vor dem grausamen AA-Event? - Geht nicht.

    Die "Jugend" ins Blutschwerter-Forum locken? - Wie denn, wenn die rollenspielerische Jugend lieber Livestreams auf Youtube verfolgt, Videopodcasts schaut und ihre eigenen Online-Runden als Actual Play Serien in ihrem Youtube-Channel präsentiert? Das Nerdpol-Forum ist da einfach nur die Plattform, wo sich solche Youtuber treffen, abstimmen und dann ihre Runden als Livestream-Event - mehr zum Zuschauen, weniger zum selbst Mitspielen - publizieren.

    Den vielfältigen "sozialen Medien" Konkurrenz machen? - Vergiß es! Facebook ist inzwischen auch nur noch was für die ältere Generation, für die Eltern oder gar Großeltern, nichts für die jüngeren Rollenspieler. - Ich habe selbst Leute mit knapp Anfang Zwanzig in eigenen Runden. Die sind ANDERS in ihrer Internet-Nutzung. Foren finden da eh kaum Beachtung. Man folgt leichter Youtube-Channels und tummelt sich auf anderen Plattformen, die nicht so den Mief des Internet-Mittelalters haben.

    Tja.

    Man könnte. Jemand könnte. Vielleicht könnten sogar einige. Oder gar VIELE.

    Aber was könnten die denn wirklich TUN?

    Und WO sind denn diese vielen AKTIVEN, denen das Thema Rollenspiele (noch) wichtig genug ist?

    Auch viele der Blutschwerter-Urgesteine sind alt geworden, posten hier kaum noch, sondern hängen nur noch im Off-Topic mit anderen Alten ab. Lassen bestenfalls mal durchblicken, daß sie früher mehr aktiv gespielt hätten, heute aber keinen Würfel mehr hoch bekommen.

    Das, was wir hier erleben, ist der lange und langsame Sonnenuntergang eines einst lebendigen Forums voller lebendiger, AKTIVER Rollenspieler, die sich ständig aktuell über ihr Hobby informieren und austauschen wollten.

    Jetzt ist es ein Forum der Ehemaligen.

    Neue Impulse kommen hier nicht einmal an - geschweige denn, daß sie von hier ausgehen könnten.

    Will ICH etwas wirklich Neues im Rollenspielsektor kennenlernen, dann nutze ICH die relativ spam-freien Google+-Communities, wo sich tatsächlich noch engagierte und nicht-verblödete (Gegensatz zur Facebook-Klientel) Leute wohlinformiert über Rollenspiele austauschen können - und wo sie gleich auch Spielrunden via Hangouts organisieren und miteinander spielen!

    Google+ bietet mir aktuell mehr Spielsitzungen pro WOCHE, als ich früher in häuslichen Runden daheim im Quartal hinbekommen hätte. Letzes Jahr hatte ich über 180 Spielsitzungen, davon 90% als Online-Runden. Und diese vielen Spielsitzungen fanden neben alten und altbekannten Rollenspielen auch zu einem ganz gewichtigen Teil zum Ausprobieren der neuesten, heissesten Rollenspiele statt. Erscheint ein Rollenspiel, dann läuft teils nur wenige Tage später die erste Runde! DAS ist AKTIVES Hobby!

    All das KANN ein simples Forum einfach nicht leisten. Geht nicht.

    Die Plattform "Forum", die ja den Kern der Blutschwerter ausmacht, ist halt eine technologisch veraltete und auch sozial nicht mehr zeitgemäße. Heutige Kommunikationsbedürfnisse heutiger Rollenspieler bedürfen anderer medialer Angebote und Aufbereitungen, als dies ein herkömmliches Forum leisten kann.

    Die Blutschwerter wird es sicher noch länger geben.

    Aber es werden immer weniger Rollenspieler darunter sein - mehr Ehemalige.

    Und es wird immer weniger zum Thema Rollenspiel von diesen Ehemaligen beizutragen sein - außer nostalgischen "Wißt Ihr noch, damals, als DSA4 gerade rauskam?"

    Dieses "Wegdämmern" wird noch einige Zeit so gehen, bis auch die letzten der Kernbetreuungsmannschaft, Admins, Mods, etc., hier keinen Sinn mehr sehen sich noch zu engagieren.

    Es war ja früher eine schöne Zeit hier, vor dem AA. Jetzt rollen nur noch die Off-Topic-Tumbleweeds über die leergefegten Rollenspiel-Themenforen.



    Mein Fazit des langen Lamentos:
    Blutschwerter-Forum war mal aktiv, ist jetzt massiv am Abbauen.
    Kritische Masse an AKTIVEN Usern, AKTIVEN Rollenspielern fehlt, und die Plattform eines Forums ist nicht mehr zeitgemäß und geht an den Bedarfen und Vorlieben junger Leute vorbei.
    Machen kann man da nichts.
    Die Zeiten und die Rollenspieler haben sich geändert. Das Alte kommt nie zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2016
    Taysal und BoyScout gefällt das.
  6. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Ich bin für Ideen offen, keine Frage.

    Aber allgemein geht die Aktivität der Foren zurück, das ist nun mal so.
     
    Taysal und QuickAndDirty gefällt das.
  7. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Den Modetrends zu folgen, irgendwelche Apps einzubinden, scheint es mir auch nicht besonders zu bringen, oder?
    Ist "Whatsapp" auch schon wieder veraltet?
     
  8. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Wegen der Kritik, daß einem zuviel Spam unterkommt: Vielleicht läßt sich außer "Neue Beiträge", "Neue Profilnachrichten" und "Neue Ressourcen" auch noch eine vierte Kategorie einbinden, in der nur Beiträge von Foren, die einen interessieren, angezeigt bekommt. Ließe sich so etwas z. B. über eine Verknüpfung mit "Beobachtete Foren" oder einer Ignorierfunktion für einzelne Forenbereiche (z. B. Ahnenblut) oder Unterforen (z. B. Off Topic, Forenspiele) erreichen?

    Was den OT-Bereich angeht: Im Tanelorn wurde dieser Bereich vor zwei Jahren geschlossen. Inzwischen sollte es möglich sein zu ermitteln, ob dadurch mehr über Rollenspielthemen diskutiert wurde. Ich empfehle Dir,
    @Hoffi , deswegen einmal bei Boba nachzufragen. Sollte dadurch die Ontopic-Aktivität gesteigert worden sein, würde ich nicht davor zurückschrecken, diesen Schritt ebenfalls zu tun.
     
  9. Xetolosch

    Xetolosch Gott

    Ich bin auch immer wieder mal in verschiedenen Foren unterwegs. Hier ist inzwischen leider sehr wenig (für mich interessantes) dabei, aber inzwischen ist das bei allen anderen Foren eigentlich ebenso der Fall...
    Schon vor Jahren hätte ich es mal praktisch gefunden, wenn mehrere Foren (Blutschwerter, Tanelorn, Orkenspalter, ...) zu einem zusammengefasst worden wären, damit die Benutzer sich nicht auf mehrere Foren verteilen und eine zentrale Anlaufstelle bieten würde.
    Diese eher zentrale Anlaufstelle bietet sich nun auf z.B. Google+, wo mehrere Seiten und Gruppen aktiv sind.
    Zum einen müssten viele Foren-Systeme einfach mal aufgepeppt und dynamischer werden. Streams, Chat, ggf. Freundeslisten basierend auf Interessen / Rollenspielsystemen, ggf. Vorschläge neuer Kontakte (z.B. in der eigenen Region, ...).

    In jedem Thema gibt / gab es eine Basis an aktiven Benutzern und je einen etwas verschobenen Themenschwerpunkt. Dazu kommt inzwischen das sinkende Interesse an Foren-Systemen.
    Ich sehe aktuell hier keine Möglichkeit auf Besserung. Kleinere Foren werden noch weniger besucht, die großen erstmal etwas länger durchhalten...
     
    BoyScout gefällt das.
  10. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Nicht der gesamte Off-Topic-Bereich wurde im Tanelorn geschlossen, sondern nur die "Speakers Corner", wo es um politische Diskussionen ging.
    Andere Off-Topic-Themen wie Filme, Comics, Computerspiele, usw. werden dort weiterhin in den entsprechenden Unterforen behandelt und stellen auch keinen geringen Anteil der Beiträge da, nur eben nicht die Mehrzahl.

    Nachtrag: Bei meiner Zählung vor wenigen Minuten sind im Tanelorn unter den neuen Beiträgen 71 von 100 rollenspielbezogen und 29 von 100 NICHT-rollenspielbezogen. Hier im Blutschwerter-Forum waren bei meiner gestrigen Zählung nur 28 von 100 rollenspielbezogen, also 72 NICHT-rollenspielbezogen.

    Tanelorn: 71% Rollenspielthemen
    Blutschwerter: 28% Rollenspielthemen.

    Das ist der Hauptunterschied und - offenbar nicht nur für mich - der Grund, warum Blutschwerter bei Rollenspielhobby-Aktiven kein Anlaufpunkt für neue Informationen oder aktive Diskussionen (mehr) ist.

    (Auch wenn ich nicht mehr in Tanelorn schreiben darf, lese ich doch täglich dort mit, weil eben DORT die interessanteren Themen stattfinden - auch wenn es immer wieder die altbekannten User von vor 10 oder mehr Jahren sind, die dort aktiv sind.)

    An sich ist es ja kein Problem, wenn hier im Blutschwerter-Forum das Thema Rollenspiele zum Randthema geworden ist. Foren ändern sich - auch hinsichtlich der Themenausrichtung.

    Nur ist dann eben die Blutschwerter-Community eine Gruppe von Leuten, die sich gerne über Filme, Computerspiele und Politik unterhalten - und die auch noch eine Ecke für Rollenspiele bietet. - Für Rollenspiele gibt es eigene Plattformen, bei denen das tatsächlich das Hauptthema ist. (Aber auch für Politik, Filme oder Computerspiele.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2016
    harekrishnaharerama gefällt das.
  11. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Ich habe die Speaker's Corner in dem Fall mit dem hiesigen Off-Topic-Unterforum verglichen, also das Forum, in dem man Beiträge zu Themen bringt, für die es kein eigenes nichtrollenspielerisches Unterforum (also Brettspiele, Bücher, Filme usw.) gibt. Ob das Speakers' Corner im Tanelorn thematisch ähnlich aufgestellt ist kann ich allerdings nicht genau sagen, da ich im Tanelorn nicht registriert bin.

    Die Frage ist halt, ob beispielsweise bei einer Schließung des Off-Topic-Forums die Blutschwerter mehr über Rollenspiele diskutieren oder ob es dann statt 29 rollenspielbezogenen und 71 nicht rollenspielbezogenen Beiträgen weiterhin 29 rollenspielbezogene Beiträge und 20 nicht rollenspielbezogene Beiträge gibt.
     
  12. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Was das Diskutieren neuerer Rollenspielsysteme angeht: Da muß die Initiative von den Mitgliedern kommen. Was die Admins tun könnten, ist ein Forum einzurichten. Für Modiphius' 2d20-System (Mutant Chronicles, Infinity und Conan) habe ich z. B. im Tanelorn noch kein Unterforum gesehen. Das wäre ein Teilbereich, in dem Blutschwerter sich einen kleinen Vorsprung in der Forenlandschaft verschaffen könnte.

    Ich schaue mal, daß ich in nächster Zeit unter andere RPG-Systeme mal ein paar Einführungsthemen eaufmache, vielleicht lohnt sich dann ja in nächster Zeit die Einführung eines eigenen Unterforums.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2016
    Taysal gefällt das.
  13. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Ich empfinde Strenge überhaupt garnicht kleidsam - aber da mag ich auch die Ausnahme sein.

    Nach meinen Recherchen scheint sich die Art und Weise der Unterhaltungen zu ändern - man ist lieber unter sich, als irgendwas in die Welt zu posaunen. Also lieber viele personenbezogene Unterhaltungen als themenorientierte Diskussionen, Small statt Big Talk. Kann das sein?
     
    Taysal gefällt das.
  14. Hoffi

    Hoffi Hüter des Feuers Mitarbeiter Administrator

    Wenn euch ein System fehlt, und es das weder als Forum noch als Präfix gibt, sagt Bescheid und ich richte was ein. Kein Problem.
     
  15. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Kontent generiert Klicks
    Klicks generieren Traffic
    Traffic generiert User
    User generieren Kontent

    Lasst uns doch gemeinsam am Kontent nach oben schrauben: "Du bist Blutschwerter"

    Nehmen wir uns alle ein realistisches Ziel vor!
    Jeder erstellt einmal pro Woche einen Thread mit Rollenspielbezug. Es darf auch ruhig ein Brainstorm ohne Ziel sein.
    Und jeder schreibt mindestens zweimal pro Woche eine Antwort auf einen Thread mit Rollenspielbezug. Es dürfen auch gerne interessante alte Threads necromantisiert werden.

    Das ist zwar aufwändig, aber sicherlich effektiver als hier in diesem Thread zu jammern.

    Jetzt brauche ich nur noch einen fetzigen Namen für diese Initiative, um ihn in meiner Signatur unterzubringen.
     
    Teylen, BoyScout, Infernal Teddy und 3 anderen gefällt das.
  16. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    "Du bist Blutschwerter" ist doch ein guter Name für die Initiative.
     
    Hoffi gefällt das.
  17. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Ich glaube, den Namen hatten wir bereits früher mal für etwas anderes.
     
  18. harekrishnaharerama

    harekrishnaharerama Zerstreut und ehrlich

    Du bist das Blut an meinem Schwert ^^
    Nein, der Duft an meinen Socken
    Der Schleim in meinem Taschentuch
    Die Bremsspur in meiner Unterhose
     
  19. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    Das Klingt auf die selbe Weise Unseriös wie "Aktion Abenteuer"

    Wie wäre es mit "Mit erhobenem Blutschwert für mehr Inhalte"
     
    Supergerm gefällt das.
  20. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

Moderatoren: Hoffi

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden