• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Forenrollenspiel oder eine gemeinsame Geschichte schreiben?

Da wäre ich wie gesagt dabei, aber das Spiel beginnt mit einer leeren Tafel/Tisch/Blatt.

Ich werde mich mal eher an Microscope direkt halten und keine Variante davon spielen.

Es geht also als erstes um ein "Gesamtbild", das "Große Ganze", eine Idee in einem Satz ohne große Details
Eine Spezies verlässt ihre verseuchte Herkunftsebene und beginnt einen existenziellen Krieg gegen die ansässigen Reiche einer neuen fruchtbaren Welt
oder
Ein Wissenschaftler findet sich auf einer anderen Welt wieder und sucht den Weg zurück nach Hause
oder platter noch
Eine Welt entsteht und vergeht durch die Hand der auf ihr lebenden Wesen​
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gbnmvfx

Guest
Das können wir tun. Allerdings wäre ich dafür, dass wir erst die Beschaffenheit des Multiversums/Universums besprechen, wobei der Teil in der Datei Astronomie hier ein Vorschlag wäre. Was das Rhagonische Reich, ihre Götter und ihre Kultur angeht, betrachte ich es als ein Staat auf einem großen Planeten, wie Deutschland ein Land auf der Erde ist. Wir können es mit einbeziehen, wir können gelegentlich Bezug nehmen oder wir machen Etwas auf der anderen Seite des Planeten und neben keinen Bezug. Ich werde so oder so das Rhagonische Reich weiterentwickeln, ebenso hast du die Möglichkeit dir Länder und anderes Auszudenken, welche weit entfernt von diesem Reich und dem was wir zusammen erstellen sind oder eben nahe gelegen, wobei es im zweiten Fall wichtig ist sich abzusprechen.
 
Im Unterschied zu Deiner Herangehensweise geht es hier nicht um einen Wettbewerb. Jeder kommt nach einander an die Reihe und jeder verpflichtet sich auf die Ideen der anderen einzugehen. Es gibt keine Bevorzugung.
 
G

gbnmvfx

Guest
Ich würde sagen jeder ist zugleich dran und hintereinander. Fragt sich bloß wer dieser Deiner ist. Hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen?
 
Naklar. Wir sind hier aber bewusst nicht mehr in Deinem Strang - es geht also nicht mehr um Deine Welt.
Eventuell kommt auch noch jemand gleich hinzu, dann erkläre ich es nochmal, vielleicht wird es dann auch verständlicher.

Edit: Ich bin jedoch gleich offline, würde dann morgen wieder weiter versuchen, Euch dieses Spiel zu vermitteln ohne Euch einfach Regel(ausschnitte) zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heliopath

Halbgott
Moin, ich bin gemeint. Mir ist auch nicht zu hundert Prozent klar wie das ganze ablaufen soll, aber ich hätte Lust mich auf die Sache einzulassen. Bisher habe ich es so verstanden, dass wir uns ein Szenario "aussuchen" und dann zur genauen Erstellung der Welt Charaktere zuraten gezogen werden, deren Zweck nur eben darin besteht.
harekrishnaharerama: Wie viele Leute sollen denn deiner Meinung nach idealerweise an dem Projekt mitarbeiten?
 
das Spiel baut darauf auf, daß sich die Mitspieler untereinander anregen. Das ist bei zwei Leuten schon recht schwierig, insbesondere wenn kein einfacher Konsens vorhanden ist. Da ist es immer besser, noch eine Partei an Board zu haben, die im Zweifel zwischen den anderen beiden schlichten kann. Jede Kommunikation - wie auch ein Spiel - bedarf einer Basis, damit sich die Spieler auf dieser gemeinsamen Ebene austauschen zu können. Wenn die einfachsten Regeln der Unterhaltung nicht verstanden werden, braucht man garnicht mit Spielregeln zu kommen.

Vielleicht sollten wir nochmal im Vorfeld klären, ob jemand spezielle Erwartungen an das Spiel oder dessen Ergebnis hat.
 
gbnmvfx scheint seine "Flagge" runter genommen zu haben und ich vermute, er wird sich nicht mehr melden. Solche Missverständnisse kommen halt nicht nur im Business sondern auch im Hobbybereich häufiger vor. Wenn es dann unpersönlich bleibt, ist es auch sehr schwer zu erraten, wie man sich näher kommen könnte.

Wenn Du noch Lust hast, dann können wir ganz locker und unverbindlich weiter spielen, @Heliopath :coffee:
Oder anders herum wir versuchen ein beispielhaftes Spiel zusammen zu bringen, um die Erfahrungen später nutzen zu können - es wird anregend genug, soviel kann ich versprechen ;)
 
Soweit ich weiß, laufen drei Forenrollenspiele stetig - die Ahnenblut Chronik, Exalted und noch Scion. Dort einzusteigen ist jedoch nicht ganz so einfach, da die Szenarien schon über Jahre laufen. Aber prinzipiell kann man auch dort versuchen mit zu machen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Heliopath

Halbgott
Um andere Leute mit dafür zu begeistern wäre die Idee wahrscheinlich nicht verkehrt. (Obwohl natürlich die Erschaffung einer ganz neuen Welt noch reizvoller wäre, zB. mit deinen Ansätzen von oben.)

Bist du denn in den Szenarien beteiligt?
 
Um andere Leute mit dafür zu begeistern wäre die Idee wahrscheinlich nicht verkehrt. (Obwohl natürlich die Erschaffung einer ganz neuen Welt noch reizvoller wäre, zB. mit deinen Ansätzen von oben.)

Bist du denn in den Szenarien beteiligt?

Ich war mal bei Exalted dabei, wollte bei Falling Empires und auch Scion mitmachen, hatte beide SL mit meiner Figur überfordert ^^

Ich hatte mal ein recht freies WoD-Crossover gemacht und auch noch Star Wars angefangen. Beim ersten war die Beteiligung gut, jedoch konnten die Leute mit meinem Ansatz, daß sie selber ihre Kräfte entdecken, nichts anfangen, waren ziemlich verwirrt und bei Star Wars war es so, daß es einen Zoff mit ein paar Leuten aus anderen Foren gab und das hatte erstmal die Gruppe gesprengt - es ist nicht einfach.

Ich glaube Chank hatte mal Chtulhu geplant, weiß aber nicht, woran das gescheitert ist.

Sam ist auch ein fester Forenspielleiter gewesen, der lange Shadowrun angeboten hatte und ein Asiatisches Vampirspiel starten wollte, was dann nicht mehr so richtig gefruchtet hatte

Ich bin auf jeden Fall ziemlich vorsichtig geworden, was das Leute anwerben angeht, weil man dann natürlich immer unter dem Druck steht, die Leute unterhalten zu müssen. Das ist nicht das gleiche, wie wenn es sich ergibt, daß mehrere Leute auf etwas Lust haben und einwilligen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, zwei Leute machen noch keine Gruppe. Jeder Mitspieler sorgte für ein Vielfaches an Inspiration, aber eine dritte Partei bringt auch noch andere Vorteile mit sich und wäre schon schön, zumal wir jetzt keinen direkten Ansatz haben.

Aber wir könnten ja mal einfach ein paar Gedanken austauschen, was uns so interessiert, wie zum Beispiel Genres, Bücher, Filme, Serien?
 

Heliopath

Halbgott
Jop, das kann auf jeden Fall nicht schaden.

Ich finde auch SciFy ganz spannend, insbesondere weil ja schon viele RPGs mit nem Mittelalter oder Fantasysetting daher kommen.
 

Heliopath

Halbgott
da gibts auch ne große Bandbreite an Themen, die man nehmen kann. Fremde Welten oder auch ein Apokalypse-Szenario, zB. nach dem dem fast vollständigen Zusammenbrechen der Zivilisation nach dem Einsatz von Biowaffen
 
Das wird ja nicht unser Lebenswerk, sondern lediglich ein Beispiel, damit man sieht, wie das Spiel funktioniert.
Utopie oder Dystopie? Dystopie ist erfahrungsgemäß einfacher und dynamischer
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten