Star Wars Das Ass-Talent und Racing-Settings!

Dieses Thema im Forum "Savage Worlds" wurde erstellt von Chrisael, 16. April 2017.

  1. Chrisael

    Chrisael Gott

    Ich hab mir überlegt mal eine Podracerkampagne im STarWars-Universum zu leiten.
    Allerdings wird einem schnell klar das sich wohl jeder Spieler sofort auf das Ass-Talent stürzen würde. Daher müsste das in der Form in der es jetzt existiert abgeschafft werden und durch eine Vielzahl anderer Talente erstezt werden die für so ein Rennen wichtig sein könnten. Vielleicht einzelne Talente für Rammen, Überholmanöver, extreme Kurven?

    Was wären eure Ideen?
     
  2. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Meine Idee dazu: BLÖDE Idee dieses Talent aufzusplitten.

    Das hat sich in so vielen SW-Kampagnen, die auch stark auf Verfolgungsjagden usw. ausgelegt waren, absolut bewährt.

    GUTE Ideen dazu: NEUE Talente schaffen, die zusätzliche taktische Möglichkeiten erlauben.

    Z.B. eben ein Rammen-Talent, daß die Chancen für einen Ramm-Versuch und eventuell auch den Schaden erhöht (so etwas wie "Aus dem Weg, Du Fluse!").
    Oder ein Talent, daß die Abzüge beim starken Beschleunigen reduziert (so etwas wie "Bleifuß!" läßt -2 Abzüge beim Beschleunigen ignorieren).
    Oder ein Talent, daß bei bereits beschädigtem eigenen Fahrzeug die Abzüge ignorieren läßt (wie etwa "Ist doch nur ein Blechschaden!" - erlaubt -1 Abzug zu ignorieren).

    Natürlich wir jeder Charakter das Ass-Talent haben wollen. Aber längst nicht alle (NSC-)Piloten werden das tatsächlich haben! Und so unterscheiden sich die "wertigen" Kontrahenten von den weniger Befähigten, die man schneller aus dem Rennen schubsen kann.

    Wie gesagt, das Aufsplitten ist in SW eine BLÖDE Idee. Aber settingspezifische ZUSÄTZLICHE Talente einzuführen, ist der bewährte und gängige Weg.

    Und dann noch die Frage: Welche Chase-Regeln willst Du eigentlich verwenden? - Ich würde ja für so etwas die linearen Verfolgungsjagden nehmen, nicht die neueren SW-Deluxe-Edition-Regeln. - Abhängig von den verwendeten Chase-Regeln sind natürlich die spezifischen Talente auch anders zu gestalten.
     
    Taysal und Chrisael gefällt das.
  3. Chrisael

    Chrisael Gott

    Ok, da sind schon einige brauchbare Ideen dabei, danke dafür. : )

    Chaseregeln werd ich vermutlich die linearen nehmen und zwar die, die im Beasts and Barbarians - Gladiators of the dominion zu finden sind. da werden diese Regeln dadurch erweitert das mit Pokerkarten eine Rennstrecke gebastelt wird und je anch Kartenwert und Farbe kann auf diesen Kartenabschnitten dann was passieren oder geben Vor- und/oder Nechteile für spezielle Aktionen. Ich hab damit mal ein Snowboardrennen dargestellt bei dem auch rammen erlaubt war, das fanden alle ziemlich spaßig.
    Für Streckenführungen die eng sind werd ich vielleicht zusätzlich noch Regeln fürs Überholen machen, das muss ich mir noch überlegen.

    Auch eine Überlegung Wert wären Mächte zu machen die speziell für Fahrzeuge ausgelegt sind, für Rennfahrer die vielleicht machtbegabt sind.
     
  4. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Wenn ich mit den Verfolgungsjagdregeln ein Formel 1-Rennen nachempfinden möchte, dann erwarte ich, das dies die Besten der besten Fahrer sind - ergo, dass sie allesamt eben Ass besitzen.

    Man nimmt am besten die Regelvariante für Detailreiche Kurvenkämpfe. Mit Manövern, Hindernisregeln und allem Klimbim. Wer mag, erweitert die Hindernisse wie in Daring Tales of the Space Lanes zu detaillierten Tabellen. Ass bleibt drin.
    Mehr muss man nicht tun, dass es ein aufregendes Rennen wird. Insbesondere wenn man noch mit Tricks und Willensproben anfängt, und heimlich auf die Gegner ballern kann bzw. sich in die Steuerelektronik hackt.

    Was die Mächte betrifft, gibt es genügend mit Eigenschaft stärken/schwächen, Blenden, Element manipulieren, Telekinese, Verwirren, Verwüstung. Und wenn man drüber nachdenkt fallen einem bei den anderen Zaubern entsprechende Trappings und Anwendungen ein.

    Keep it simple, stupid. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2017
    Supergerm gefällt das.
  5. Chrisael

    Chrisael Gott

    Ich verstehe schon das bei solchen Rennen nur die Besten der Besten fahren. Nur Setting- und Regeltechnsich macht es doch wenig Sinn das einfach alle einen +2 Bonus haben. Wärs nicht Sinnvoller man lässt das Talent dann eifnach ganz weg? Und wenn nicht, könnt man auch gleich sagen das bekommt jeder gratis weils sowieso jeder haben will. Das Talent "Ass" ist nunmal in Settings in denen es primär um Rennen und Fahrzeugkampf geht halt schon eine eierlegende Wollmilchsau.
    Schon alleine wenn wir ganz normal StarWars spielen haben zwei von drei Spielern das Talent Ass, weil Fahrzeuge immer irgendwie involviert sind bei uns (was auch riesen Spaß macht, der Rausch der Geschwindigkeit halt).
     
    Wirrkopf gefällt das.
  6. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Nein, denn es gibt eben gute Fahrer und weniger gute (mit Agility d6-). Ausserdem haben wir ja schon genug "Detailtalente" wie etwa Taktiker, Elan, Profi/Experte/Meister. Da pappt man nur das passende Trapping dran. Dann hat man Wissen (Rennstrecke), Allgemeinwissen (Rennfahrer) und eben Notice (und die zugehörigen Talente wie etwa Alertness und Danger Sense), um etwa Handicaps der Strecken bzw. Probleme mit dem Fahrzeug wahrzunehmen und ggf. auszugleichen.

    Detailliertere Chase-Regeln wie etwa in Interface Zero - Road Rage oder eben Beasts & Barbarians - Gladiators of the Dominion sind zwar nett, aber ausser eben Modifikatoren in ein paar Talente und Handicaps zu giessen, tun sie auch nicht.

    Fahrzeuge sind in Star Wars zwar wichtig und Verfolgungsjagden zu Land, Wasser, Luft und im Raum kommen alle Naselang vor, aber stets mit sehr variablen Gegnern und nur für wenige Runden. Will man keinen Edge-/Handicap-Creep heraufbeschwören lässt man es imA bei den Grundtalenten. Die Verfolgungsjagden nehmen zwar einen breiten Platz in der Geschichte ein, aber im Grunde dienen sie doch nur als Comic Relief oder die Protagonisten mehr oder weniger schnell zum nächsten Plot-Point zu transportieren. Besagtes Podrennen war für die Geschichte nur insoweit von Bedeutung, das sie zeigten was für eine coole Sau der kleine Anakin schon ist und in zu den Jedi brachte. :facepalm:
    Es hätte eigentlich vollkommen gereicht, auf den Ausgang des Rennens zu wetten, um an die Kohle für die Ersatzteile zu kommen und der Kleine hätte sich heimlich an Bord geschmuggelt oder so. Für den Rest von Teil 1 ist er eh unwichtig wie nix...
    Hier solche Spezialtalente reinzubringen ist imA Verschwendung. Bedenke, bis Legendär sind es nur 15 Erhöhungen, wovon schon 4 für die Attribute und 5 für notwendige Fähigkeiten draufgehen. Das lässt nur 6 Talente übrig. Bei Jedi/Psionikern sogar noch weniger. Willst du diese mehr als nötig für Spezialtalente rausschmeissen, die in vielleicht 10% des Abenteuers überhaupt zum Einsatz kommen könnten?
     
  7. Wirrkopf

    Wirrkopf Titan

    So wie ich den Eingangspost verstanden habe möchte er eine Kampagne in der es ZENTRAL um Podracing geht. Also würde das Talent in fast JEDEM Abenteuer wichtig werden. Unter diesen Umständen mutiert das Talent zu einem No-Brainer.

    Möchte man wirklich, dass bei nur 6 Slots für Talente ein ganzer Slot grundsätzlich mit Ass belegt ist? Damit macht ein Talent, dessen Sinn eigentlich die Charakterindividualisierung ist das genaue Gegenteil davon.

    ---

    Imho ist das ein sehr guter Ansatz.
    Ich hatte ein ähnliches Problem mit den Talent Naturbursche bei einer Minikampagne im Neolithikum. Also wie 10 000 BC nicht wie Familie Feuerstein.
    Da in diesem Setting JEDER Naturbursche wäre (Es gibt ja nichts anderes als Natur und Nahrungssuche ist eine tägliche ausgespielte Herausforderung). Ich habe das Talent aufgesplittet und Bevorzugtes Terrain genannt. So gewährte es die Vorzüge von Naturbursche nur in einer Geländesorte (Sumpf, Wald, Steppe, Gebirge,...). Hat gut funktioniert.
     
  8. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Wie Zornhau oben schon schreibt, ist Aufsplitten nicht der Weg, sondern die Schaffung neuer Talente - auch wenn ich es eigentlich für überflüssig erachte. Und ja, wenn man Agility d8+ hat, hat eben jeder Ass. Wo ist das Problem? Fahrer könnten 100% übereinstimmen, aber dennoch werden sie sich im Spiel unterscheiden.
     
  9. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Ganz allgemein: Ich habe Zweifel daran, ob eine rennenfixierte Kampagne so gut funktioniert, wenn alle Spieler Fahrer sind, da es kaum einen Grund für Zusammenarbeit während der Rennen gibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2017
    Zornhau gefällt das.
  10. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Davon mal abgesehen. Es gibt vielleicht noch einen Beifahrer, andere spielen den Medienbeauftragten, den Mechaniker, den Sponsor usw. usf.
     
    Supergerm gefällt das.
  11. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Ja, wenn man einen ganzen Rennstall spielt, mit Mechaniker, Fahrer, Organisator, Bodyguard/Wächter, usw., dann ist das sicher rollenspielerisch interessanter.

    Wenn ALLE Spieler nur Rennen fahren sollen, dann spielt man vielleicht besser ein RENNSPIEL (Car-Wars-ähnlich) und kein Rollenspiel.
     
    Kardohan und Supergerm gefällt das.
  12. Chrisael

    Chrisael Gott

    Das sehe ich nicht so. Da kann man schon eine Menge Rollenspiel reinpacken vor allem gibts ja auch noch Jenseits der Rennstrecke viele Abenteuer. Zum Beispiel Sabotageversuche der Antagonisten die verhindert werden müssen oder 80er Jahre B-Movie-Style wird ein wichtiges Familienmitglied eine Charakters entführt und damit unter Druck gesetzt auf der Strecke nicht alles zu geben. Und weil es jede Menge Abseits der Rennstrecke zu tun geben wird muss nicht jeder zwingend einen rennfahrer spielen aber mindestens die Hälfte sollte das schon.
    Während den Rennen müssen die SPieler ja auch nicht zeingend zusammen arbeiten. Was spricht dagegen das zwei SC gute Freunde sind auf der Strecke dann aber Rivalen? Außerdem kann man dann auch noch Teamrennen machen.
     
  13. Supergerm

    Supergerm Spambothenker Mitarbeiter

    Wenn viele Abenteuer auch abseits der Rennstrecke spielen, würde eine Aufspaltung des As-Talents wiederum weniger Sinn ergeben, da es überproportional teuer wäre, besonders kompetente Fahrer darzustellen verglichen mit besonders kompetenten Mechanikern/Pressesprechern/Wächtern/Managern/Sponsoren/Boxenludern ;) usw.
     
    Kardohan und Zornhau gefällt das.
  14. Taysal

    Taysal RSP-Gott

    Ass-Talent nicht splitten. Es macht den Unterschied zwischen Zufall und Können aus. Gesplittet gehen wertvolle Aufstiege flöten, um die Grundvoraussetzungen eines Profifahrers überhaupt zu bekommen (nicht aus der Kurve zu fliegen, nicht bei jeder kleinen Kollision Schaden bekommen). Die Fahrer konkurrieren ja auch nicht nur mit sich selbst, sondern mit der Welt. Dann kann der Profi zwar gut bremsen, aber trotzdem fetzt ihm der billige Trooper gleichwertig bei allen anderen Manövern davon. Das ist dann ziemlich lahm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017
    Kardohan, Supergerm und Zornhau gefällt das.
  15. Sadric

    Sadric Sethskind

    Interface Zero - Road Rage ist recht genau das was du beschreibst, mit Regeln um Rennstrecken zu bauen, Vor und Nachteile für Rennfahrer etc. Solltest du dir auf jedenfall mal ansehen.

    Wenn alle Spieler Piloten spielen könntest du auch einfach festlegen das jeder Spieler Ass für frei besitzt. Es nicht zu besitzen wäre ein leichter Nachteil (leicht deswegen weil dieser SC vermutlich nur selten fliegen wird-aber was macht dieser SC die meiste Zeit des Spieleabends?)
    Oder du machst anstelle eines Podracer Rennen ein Solarsegel-rennen oder sowas, also mit kleinen Raumschiffen, so das wir Pilot, Co-Pilot, Mechaniker ettc alle im selben Schiff haben. Für eine Gruppe besser geeignet.
     
  16. Chrisael

    Chrisael Gott

    Nach gründlichen Überlegen bleibt Ass drinnen. Bin nur noch nicht sicher obs alle SC automatisch bekommen.

    Andere Frage: Nach den Verfolgungsregeln bekommt derjenige der schneller ist einen Bonus von +2- Aber was macht man wenn es drei, vier oder mehr PArteien gibt die alle eine andere Geschwindigkeit haben?
    Zum Beispiel: Fahrer A hat eine Geschwindigkeit von 70
    Fahrer B hat eine Geschwindigkeit von 80
    Fahrer C hat eine Geschwindigkeit von 90

    Fahrer B unc C sind schneller als Fahrer A und erhalten deshalb +2 auf ihren Wurf.
    Allerdings ist Fahrer C schneller als Fahrer B, da Fahrer C aber nicht doppelt so schnell ist wie Fahrer A greift eigentlich der +4 Bonus nicht mehr.
    Wie würdet ihr das Auflösen? Einfach Fahrer C einen +4 Bonus geben? Das wär dann aber ein unfairer Vorteil gegenüber Fahrer A. Und das ganze würde sich noch aufschaukeln wenn es noch mehr Parteien mit noch mehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten geben würde.
     
  17. Zornhau

    Zornhau Freßt NAPALM!

    Die normalen Verfolgungsjagdregeln gehen von ZWEI Parteien aus, den Verfolgern und den Verfolgten. - Für Wettrennen kann man diese Regel auch einfach weglassen. Außer es gibt wirklich krasse Unterschiede der Geschwindigkeiten (und diese sollte es eigentlich bei Wettrennen NICHT geben, denn dann ist es eh sinnlos für die langsameren Fahrzeuge überhaupt anzutreten).

    Auf KEINEN Fall einfach so einen +4 Bonus in SW raushauen! - SW skaliert in puncto Bonus-Größe sehr schlecht. - Ein +1 ist schon spürbar, +2 heftig, aber +4 ist ein geschenkter Raise! Das sollte man nur in extremen Ausnahmefällen zulassen.

    Nicht vergessen: Ass kommt mit +2 auch noch oben drauf. Und ggf. auch noch der Handling-Wert der Fahrzeuge (falls diese mit Handling modelliert sind - würde ich hier auf jeden Fall machen).

    Statt die individuellen Geschwindigkeiten so detailliert zu modellieren, würde ich den Fahrzeugen nur Handling-Werte geben, die ein abstraktes Maß für die Höchstgeschwindigkeit, die Beschleunigung, die Wendigkeit usw. sind. - Da kann ein Fahrzeug, das z.B. sehr robust gegen Schaden ist, auch mal Handling -1 haben. Etwas träger, aber hart im Nehmen. Ein anderes, das vielleicht sehr filigran ist, hat Handling +2, weil so beschleunigungsstark, zerfällt aber schon beim ersten Rempler.
     
    Taysal und Supergerm gefällt das.
  18. Sadric

    Sadric Sethskind

    Ich würde versuchen aus den Höchstgeschwindigkeiten der Maschinen eine Art durchschnittliche Geschwindigkeit auszurechen. Alle die drüber sind bekommen +1, alle die langsamer sind bekommen -1 oder sowas.
    Dann können Mechaniker oder der Zauber Eigenschaft stärken (Höchstgeschwindigkeit) oder sowas den Wert steigern.
    Oder bei sehr ähnlichen Vehikel die Regel einfach weglassen.
    Anakin hat gewonnen weil er dank Midichloriden im Blut der bessere Pilot ist, nicht weil ein 8 jähriges Kind aus Schrottteilen ein schnelleres Vehikel gebastelt hat als der erfolgreiche Sepulba. Argh! Nein, ich habe Midichloriden erwähnt. Argh. Anakin hat gewonnen damit der Plotzug nicht entgleist. ;-)
    Auch die Abzüge für hohe Geschwindigkeit würde ich ignorieren.
     
    Supergerm gefällt das.
  19. Kardohan

    Kardohan Gelehrter des Hoenir & Schreiber des Qedeshet verstorben

    Speed: A character may add +2 to his roll if he or his vehicle has a higher top speed than the fastest opponent; or +4 if his top speed is twice as fast as his opponent’s.

    Somit hat Fahrer C +2 gegenüber Fahrer A und B bzw. Fahrer B gegenüber Fahrer A. Davon ausgehend, dass du die Top Speeds angegeben hast.

    Am Ende interessiert aber nur wer Advantage hat, sprich eine höhere oder gleich hohe Action Card gezogen hat, als der Gegner.
     
    Taysal und Supergerm gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Talente Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 6. Januar 2019
Talente Dungeons & Dragons, d20 und Pathfinder 25. Juni 2016
Kick Ass (???) Film & Fernsehen 6. Januar 2010
Setting Chronicles of Darkness 23. September 2005
Settings WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 29. April 2003

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden