• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Konvertierung Conversion zum Mitmachen?

Village Idiot

Sylandryl Sternensinger
Teammitglied
AW: Conversion zum Mitmachen?

Skyrock schrieb:
Wie sieht es aber mit der Unterstützung der komödiantischen Elemente aus, die eben das sind was Ghostbusters aus der Masse der Filme hervorheben? Was kann SW da leisten?

Also ein lustig-sei-Mechanismus brauchs meiner Meinung auch nicht umbedingt in den Regeln. :nixwissen: Zumindest nicht mehr, als man durch Bennies eh haben kann.

Sylandryl
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Conversion zum Mitmachen?

Ich sage ja auch nicht dass man das System dafür umbauen muss. Ich fände es halt bei der Vorlage nur wichtig dass man den humoristischen Part so gut wie möglich unterstützt, da es eben das ist was Ghostbusters auszeichnet.

(Wobei mir Bennies für "Ih, er hat mich eingeschleimt!" gefallen :) )
 

Delta

Methusalem
AW: Conversion zum Mitmachen?

Ich verstehe gerade auch nicht worauf du hinaus willst, wie würden denn andere "Humor-Unterstützungs-Elemente" aussehen?
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Conversion zum Mitmachen?

Keine Ahnung! Darum frage ich ja in die Runde ;)
Bietet SW vielleicht noch andere Belohnungsmöglichkeiten für Lustigkeit? (z.B. mal als spontaner Gedanke Edges, die durch lustige Einzeiler aktiviert oder verstärkt werden, oder Nachteile deren Erfüllung lustig ist wie z.B. "Running Gag: Eingeschleimt werden")
 

Delta

Methusalem
AW: Conversion zum Mitmachen?

Hm... einen Running Gag als Hindrance zu nehmen wäre natürlich eine Idee, würde aber letztendlich auch nur auf "Bennies für Humor" rauslaufen.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Conversions Thread aufmachen?? :gruppe: :motz: :alc:
Gute Idee!

Warum nicht einen Savage Ghostbusters Conversion-Thread aufmachen und dort die wesentlichen Punkte für eine Savage Worlds Adaption des Ghostbusters Settings diskutieren. - Selbst wenn keiner hier diese Conversion vollständig durchziehen wollte, so könnten andere, die auf das gleiche Setting für eine Conversion verfallen sind, von den dort geführten Diskussionen und Versuchen profitieren.

Hier in diesem Thread geht die Diskussion um regeltechnische Humor-Unterstützung bei Savage Worlds ziemlich stark am Thread-Thema vorbei, finde ich.
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Conversion zum Mitmachen?

Noch eine Idee, die mich die Tage nicht in Ruhe läßt: Savage Werewolf: the Apocalypse. Ich glaube Savage Worlds würde genau das Spielgefühl liefern, das ich beim Original vermißt habe.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Noch eine Idee, die mich die Tage nicht in Ruhe läßt: Savage Werewolf: the Apocalypse. Ich glaube Savage Worlds würde genau das Spielgefühl liefern, das ich beim Original vermißt habe.
Ich sag's nicht ungern: Mach doch einfach einen Thread Savage Werewolf: the Apocalypse auf und wir sehen, was sich daraus entwickelt.

Nebenbei - was sind denn die Eigenschaften von Savage Worlds gegenüber Werewolf/Storyteller-System, die Dich zur Einschätzung oder zumindest zum Glauben veranlassen, daß Savage Worlds das Spielgefühl liefern kann, daß das Storyteller-System für das Werewolf: the Apocalypse Setting nicht in für Dich zufriedenstellendem Maße liefern konnte? Mit was bist Du denn nicht so zufrieden? Was könnte für Dich bei Werewolf besser sein?

Lag es wirklich nur am Regelsystem, oder ist da nicht doch auch der Werewolf-Fluff zu einem guten Teil mitbeteiligt?
 

Delta

Methusalem
AW: Conversion zum Mitmachen?

Naja das WoD-Regelsystem tut eben seit jeher alles schnelle, sinn- und stimmungsvolle Kämpfe ziemlich gut zu vermeiden ;) Und bei einem System wie Werewolf erachte ich das als einen nicht gerade unwichtigen Faktor
 
M

malcalypse

Guest
AW: Conversion zum Mitmachen?

mir stellt sich die frage, ob Der Dunkle Turm von king nicht auch savage worlds sinnvoll konvertierbar wäre...
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

mir stellt sich die frage, ob Der Dunkle Turm von king nicht auch savage worlds sinnvoll konvertierbar wäre...
Das hatte ja, soweit ich weiß, Marshal G hier aus dem Forum schon einmal mit seinen Deadlands (Classic) Runden durchgezogen.

Da sollte es eigentlich kein Problem sein, das auf Deadlands:Reloaded zu übernehmen (ein wenig weg vom "Reckoning"-Hintergrund des Weird West, aber vom Regelteil her schon vergleichbar).
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Conversion zum Mitmachen?

Wie Delta schon sagte: Werewolf ist ein Spiel über große Krieger, die sich ständig im Kampf mit Geister- und Mutantenhorden befinden - und dieser Aspekt wurde durch das mäßige Kampfsystem der WoD bisher stark ausgebremst.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Nachdem ich dazu die Erlaubnis eingeholt habe, hier etwas aus einem kurzen PN-Austausch wiederzugeben, hier der Eingangsbeitrag zu einer Conversion auf der Basis eines Computerspiels
Settings, die ich gerne auf Savage World konvertieren möchte:
- Clive Barkers "Undying"
Auf meine Aufforderung das doch einfach mal anzufangen, hatte sich folgendes Problem abgezeichnet:
malcalypse schrieb:
ich weiß es noch nicht, das problem, was ich sehe, dass ich daraus stoff für abenteuer ziehen kann, aber kein komplettes setting,
Ich kenne das Problem.

In vielen interessanten Quellen findet man Ideen für ein Abenteuer, welches man so gestalten kann, daß es dem Originalgefühl nahekommt, aber nicht genug oder nicht leicht zugängliches Material für eine komplette Setting-Conversion.

Man muß aber nicht gleich den großen Wurf einer kompletten Setting-Conversion machen, sondern man kann klein anfangen.

Ich mache das so: ich mache das, was geht. Also ein Szenario. Für das Szenario muß ich auch nicht die gesamte Welt (oder Welten) beschreiben, sondern nur das, was die SCs direkt betrifft. Und hier lege ich dann die NSCs so fest, daß sie für das Szenario stimmig sind, ohne auf Balance und andere Fragestellungen einer kompletten Settingconversion zu achten. Wichtig ist hierbei nur, daß die Kräfteverhältnisse innerhalb des Szenarios in etwa wiedergegeben werden. Das ist aber etwas, das man über den Daumen peilend machen kann.

Dann habe ich ein Szenario, mit dem ich meine Runden belästigen gehe.

Durch das Durchspielen sehe ich dann auch, wo ich vielleicht bei manchen Umsetzungsideen nicht richtig gelegen habe.

Meist überarbeite ich das Szenario dann aber doch nicht, sondern stürze mich in das nächste "Projekt", da ich die Szenario-Erstellung ja nur wegen des eigentlichen Spielens gemacht habe und nicht um etwas publikationsreif auszuarbeiten.

So hatte ich z.B. drei Szenario-Ideen für Babylon 5 zu etwas unterschiedlichen Zeiten, mit deutlich unterschiedlichen Conversion-Ergebnissen umgesetzt. Eines ging um ein rein Psi-Corps-internes Szenario, wo ich naturgemäß mehr Zeit und mehr Detail auf die Psi-Kräfte verwandt hatte. Ein anderes war ein ziemliches Action-Stück mit Starfuries, Raumkämpfen, viel Geballere, wo ich vornehmlich die Manöver, die Maschinen, die Raumkampfregeln in den Vordergrund gestellt hatte. Und ein drittes Szenario war eine Art Predator-Variante während des Erde-Minbari-Krieges, welche angelehnt an den Shadow Warrior aus der 1. Staffel war - das war mehr Horror im Krieg (also ein Fall für Weird Wars), so daß ich ziemlich viel aus Tour of Darkness für meine GROPO-Einheit geklaut hatte und analog die Minbari-Einheiten als verdammt gut ausgestattete und erfahrene Elite-Soldaten abgebildet hatte (das war eigentlich die einfachste der drei Szenario-Conversions). - Ich hatte nicht im Sinn gehabt diese drei Szenarien und die nur für diese Szenarien ausgedachten Anpassungen jemals zusammenzuführen. Daher liegen meine mit mieser Handschrift dahingekrittelten Conversion-Notizen nun zwischen meinen B5 D20 Büchern rum. Für die Szenarien hatte der Conversion-Aufwand völlig ausgereicht. Und das ohne den Versuch ganz B5 D20 zu konvertieren.

malcalypse schrieb:
du meinst du machst es so ähnlich wie in der "witchfire"-triologie?
Das ist durchaus vergleichbar, nur eben (meist) ohne die Absicht jemals alle Inkremente an Änderungen und Anpassungen zu dem eigentlichen Großen und Ganzen zusammenzufügen. - Aber man könnte. Man könnte aus mehrern Szenarien die dort erarbeiteten Conversion-Ideen zu einem in sich geschlossenen Conversion-Band zusammenfassen.

Es ist einfach ein inkrementeller Bottom-Up-Ansatz zu einer Setting-Conversion zu kommen, statt des üblicheren Top-Down-Ansatz, wo man zuerst ALLES umwandeln muß.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Zu Savage Werewolf:
Naja das WoD-Regelsystem tut eben seit jeher alles schnelle, sinn- und stimmungsvolle Kämpfe ziemlich gut zu vermeiden ;) Und bei einem System wie Werewolf erachte ich das als einen nicht gerade unwichtigen Faktor
Wie Delta schon sagte: Werewolf ist ein Spiel über große Krieger, die sich ständig im Kampf mit Geister- und Mutantenhorden befinden - und dieser Aspekt wurde durch das mäßige Kampfsystem der WoD bisher stark ausgebremst.
Nun, diese Punkte sehe ich tatsächlich ganz gut bei Savage Worlds aufgehoben. Wie wäre es dann mit einem eigenen Conversion-Thread? *drängel* :D
 
Oben Unten