• Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

Konvertierung Conversion zum Mitmachen?

Zornhau

Freßt NAPALM!
Nachdem ich für den "Hausgebrauch" nun seit ein paar Jahren immer wieder Settings für Savage Worlds adaptiert habe, hat sich mein Eindruck von Savage Worlds als mein persönliches "Bastelsystem #1" vertieft.

Ich würde gerne hier im Forum eine Art Conversion eines Settings/Rollenspiels auf Savage Worlds System zum Mitmachen durchziehen.

Mir schwebt da vor ein möglichst vielen bekanntes Setting/Rollenspiel heranzuziehen, welches sich aber mit dem generellen Pulp-Sektor, für den Savage Worlds ausgelegt ist, nicht allzu sehr beißen sollte. - Also weniger emotionale Konflikte und Zerrüttungsmonologe, als mehr cinematische Action-Sequenzen und viel *boom* im Fokus.

Idealerweise ist das "Versuchskaninchen" ein bekanntes, aber in USA noch nicht mit einer bestehenden Savage Worlds Conversion vorliegendes Setting. Wenn es auch noch ein deutsches/deutschsprachiges wäre, dann umso besser.

Mir geht es hier darum Neueinsteigern in Savage Worlds anhand eines konkreten Beispieles zu zeigen, welche Überlegungen in eine Conversion gehen, wie man anfängt, was man beachten sollte, wie man die Maxime "Add, don't change" anwendet, etc.

Hat jemand Lust dabei mitzumachen?

(Herauskommen MUSS nicht unbedingt eine wunderschöne, von einem begnadeten Layouter fürs Auge geschliffene Fassung der Conversion. Ich selbst mache nur soviel an einer Conversion herum, wie ich für das Szenario bzw. die (meist Kurz-)Kampagne zum eigentlichen Spielen brauchen werde. Also keine Ausrüstung, keine Powers, die ich nicht vorhabe konkret zu nutzen, bzw. die die SCs nie in die Finger bekommen sollen - unabhängig davon, was alles in den Quellen des Originalsettings an Ausrüstungs- oder Zauberspruch-Listen so stehen mag. - Daher habe ich auch noch keine einzige Conversion in einen vorzeigbaren (d.h. veröffentlichbaren - z.B. auf Savageheroes.com) Stand gebracht, sondern nach dem Spielen mich gleich wieder der nächsten Conversion, dem nächsten Abenteuer gewidmet.)

Falls sich ein paar Leute fänden, die hier an einer Conversion mitmachen würden, dann sollten wir uns überlegen, welches Rollenspiel bzw. welches Setting wir "konvertieren" wollen.

Ich hätte einen Vorschlag, der aufgrund der Verfügbarkeit des Regelwerks als kostenloses PDF möglich wäre: Degenesis.

Ja, ich selbst finde den Hintergrund von DeGenesis ziemlich doof, und das Regelsystem ist schlichtweg Unfug. ABER: Bei DeGenesis wäre auch für "Konverter", die sich das Hardcover nicht leisten möchten, das PDF-Regelwerk eine Alternative.

Ich bin mir nur nicht sicher, ob DeGenesis nicht eine zu große Portion für ein Conversion-Beispiel wäre, weshalb ich für andere Vorschläge dankbar wäre.

Wie gesagt: es sollte halbwegs bekannt und/oder zugänglich sein, so daß jeder, der bei der Conversion mitmachen möchte, auch einen Zugriff auf das Setting bzw. Regelwerk haben kann.
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Conversion zum Mitmachen?

Weitere Vorschläge:
Cobra 11: Die Autobahnpolizei (Hey, gibt's sogar in Japan auf DVD! :D)
Der Clown (Boom!)
Jan Tenner (Versteht sich von selbst.)
 

Horror

Cenobit
AW: Conversion zum Mitmachen?

Hm, ich kenne jetzt Savage Worlds praktisch noch gar nicht (Glaswandler ist da ein bißchen...nachlässig :motz: ;) ), aber als Vorschlag würde ich ja NightLife vorschlagen!

Das Setting ist imho toll, recht vielfältig und etwas 80er mäßig, leidet aber unter seinen veralteten Regeln (über die Illus spreche ich lieber gar nicht), welche man in Grobform in dieser Yahoo-Group runterladen kann und damit der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden!

Degenesis wäre zwar eine gute Idee, hat aber keine echten 'Cool Powers' auf SC Seite und deswegen wäre ich da eher weniger dabei!


H
*gibt zu, ein Fanboy zu sein :D ;) *
 

Skyrock

t. Sgeyerog :DDDDD
AW: Conversion zum Mitmachen?

Ich kenne mich zwar noch nicht mit der Materie aus, aber... Wie wäre es mit einer Shadowrun-Konvertierung? Das existiert zumindest auf der von Toa verlinkten Savageheroes-Seite noch nicht, ist hierzulande populär und bietet einiges was Aktschn angeht.
Gleichzeitig könnte man damit auch zeigen was SW in einem breiten Bereich von Feuergefechten über Magie über Fahrzeuge bis hin zu Computern anstellen kann.
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
AW: Conversion zum Mitmachen?

Opus Anima. Alles vorhandene ist frei zugänglich würde ich ja vorschlagen, aber das wäre eher schwierig.

Von daher könnte ich mir Shadowrun recht gut vorstellen. Ohne Rollenspielvorlage würde ich mich gerne auch mal an "24" (Serie) versuchen.
 

Delta

Methusalem
AW: Conversion zum Mitmachen?

Wobei ich denke dass 24 mit Conspiracy X schon so nahezu perfekt nachzubauen wäre dass ich eher was anderes vorschlagen würde. Shadowrun wäre sicher interessant zu sehen, ansonsten kam mir die Tage mal die Idee für Game of Thrones-SW ;)
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Cobra 11: Die Autobahnpolizei
Kenne ich (ohne jegliches Bedauern) nicht.
Der Clown (Boom!)
Ebenso.
Jan Tenner (Versteht sich von selbst.)
Wäre interessant.
NightLife
...
leidet aber unter seinen veralteten Regeln (über die Illus spreche ich lieber gar nicht), welche man in Grobform in dieser Yahoo-Group runterladen kann und damit der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würden!
Sind das nur die Regeln (also die Regelmechanik), oder ist das Setting von Nightlife auch kostenlos zu bekommen? Bei einer Conversion geht es nämlich NICHT darum die Regeln zu übertragen, sondern das Setting, wobei die von Regeln zu unterstützenden spezifischen Elemente (z.B. Cyberware bei Cyberpunk) natürlich auch regeltechnisch behandelt gehören. Es soll aber kein Transformationsalgorithmus System A => Savage Worlds dabei herauskommen.
Degenesis ... hat aber keine echten 'Cool Powers' auf SC Seite
Was bei einer Savage Worlds Conversion aber weniger ausmachen würde, da genug Action und Erfolg darin ist, ohne gleich die DeGenerierte Depression zu erleben. Es würde vom Gefühl her ein Pulp DeGenesis werden (ist ja auch klar, wenn man ein ziemlich pulpiges Regelwerk verwendet, oder?). - Nur Psychonauten als SCs - wenn das Originalregelwerk/-setting das nicht hergibt, dann ist das auch schlecht zu konvertieren.
Gibt es zwar nicht auf SavageHeroes.com, aber dafür ist im Savage Worlds Fanzine SharkBytes in ein oder zwei Ausgaben eine ziemlich gut beurteilte Shadowrun-Conversion drin - inklusive umgemodeltem Magiesystem und Cyberware.
Ist ja noch nicht einmal fertig. Die Jungs und Mädels haben alle Hände voll zu tun, ihr Herzenswerk zu vollenden, da bräuchte es m.E. nicht eine Conversion auf der Basis von z.T. noch ziemlich unvollständigen bzw. sehr, sehr erklärungsbedürftigen Preview-Inhalten.
Fand ich schon in der 1. Staffel leider so scheiße, daß ich es nicht bis zum Schluß ausgehalten habe. Kann ich also nichts zu sagen (wie bei den deutschen "Action"-Nachmach-Serien oben).
A Game of Thrones
Dazu müßte das AGoT-Regelwerk oder eine diesem Regelwerk analoge Settingbeschreibung für alle Mitwirkenden vorliegen - und ich meine damit nicht, daß jeder die Bücher gelesen haben muß (wobei ich hier wieder das Problem habe, daß ich schon das erste als zu mies empfand, um mir noch weitere Bände zuzulegen).


Ehrlich gesagt wäre ein DEUTSCHES Rollenspiel mit einer Conversion zu versehen mit weit weniger Kollisions- bzw. Doppelarbeits-Wahrscheinlichkeit versehen, als ein - vor allem beliebtes - US-amerikanisches Setting zu adaptieren.

Welche mit ausreichend (möglichst frei) verfügbarem Material für alle "Konverter" vorliegenden deutschen Rollenspiele könnte es denn geben?

DSA? Ist ein ziemlicher Brocken von der Welt her.
Midgard? Ist eine Überlegung wert, da hier das Setting (in den Grundbänden auch der älteren Ausgaben) eher "unterspezifiziert" ist.
Abenteuer in Magira? Wer kennt das überhaupt?

Was noch?

Gibt es da auch freie, deutsche Rollenspiele, die eine Conversion wert wären?
 
AW: Conversion zum Mitmachen?

Sonnenlande? ;)

An Rollenspielen bieten sich meiner Meinung nach vor allem DSA und Thyria(!) an. Ansonsten geht meine Stimme weiterhin an Jan Tenner.

mfG
bel
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Ich hab mich gerade an etwas wirklich Interessantes aus deutschen Landen erinnert:

MADDRAX (siehe auch http://www.maddrax.de/).

mxscreen.jpg


Dazu ist vor Jahren mal ein deutschsprachiges, leider aus Zeitdruck mit der heißen Nadel gestricktes Rollenspiel entstanden, welches eigentlich gute Ansätze hat.

Das Setting ist obercool (für jung(geblieben)e Männchen).
 

Skar

Dr. Spiele
Teammitglied
Administrator
Blutschwert
AW: Conversion zum Mitmachen?

"24" ist ja nur ein Konzept. Das muss ja nicht 1:1 mit der Serie konvertiert werden.

Ansonsten ist Endland noch frei erhältlich. Womöglich besser geeignet als Degenesis.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Stimmt. Endland wäre auch eine interessante Möglichkeit.

Wobei ich gerade mehr und mehr mein Interesse für eine Maddrax-Conversion wachsen fühle.

rennen.jpg
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Conversion zum Mitmachen?

DSA? Ist ein ziemlicher Brocken von der Welt her.
Da gab es schonmal Bestrebungen im PEGinc-Forum.

Also die Bilder von Maddrax sind an sich schonmal toll :)D), nur daß ich absolut keine Ahnung habe worum es sich handelt - sprich absolut kein Quellenmaterial habe, und nichts zur Conversion beitragen könnte.

Ich glaube auch, daß meine Stimme bisher bei Jan Tenner bleibt.
 

Zornhau

Freßt NAPALM!
AW: Conversion zum Mitmachen?

Zu Maddrax:
Maddrax ist eine (action- und knappbekleidete Frauen geladene) postapokalyptisch-sci-fi-orientierte Heftromanserie, die es inzwischen 6 oder 7 Jahre recht erfolgreich auf dem deutschen Heftromanmarkt gibt (und sogar einen mehr Sci-Fi-orientierten Spinoff hervorgebracht hat).

Es gibt inzwischen ca. 170 Hefte.

Die Fan-Gemeinde ist durchaus recht aktiv (vor allem im Bereich Fanfiction).

Das Setting nimmt sich selbst nicht allzu ernst und hat immer etwas von den Sachen drin, die man als Leser solcher Hefte haben will: Sex, Kloppereien, fremdartige Schauplätze, fremdartige Wesen, Sex, Kloppereien.

Zu Jan Tenner:
So richtig gut kenne ich das leider auch nicht, um die Eignung und die Komplexität einschätzen zu können (vielleicht ein paar Links zu informativen Seiten?). Ich bin da eher mit Captain Future groß geworden - was übricens auch nicht schlecht zu "Savagen" wäre.

Zu Endland:
Ich hatte mir das vor Jahren mal überflogen, aber nie komplett gelesen. Auf einen aktuellen kurzen Blick würde ich sagen, eignet es sich bestens mit Savage Worlds gespielt zu werden - auch mit der etwas mehr "grim&gritty"-Stimmung, die zumindest das kostenlose PDF vermittelt. Hier sind übernatürliche Elemente (sic) ebenso mit beteiligt, wie Fahrzeuge, Technik und Fantasy-artige Knüppeleien. Hinzu kommen Mutationen, die zumindest im Regelwerk einen recht breiten Raum bekommen (breiter übrigens, als selbst in Gammaworld!).

Ich wäre ja sehr stark dafür einen bereits als anderes Rollenspiel existierenden Stoff mit einer Conversion zu erschließen. Das ist - so meine Erfahrung - die weitaus häufigere Zielrichtung einer Conversion (daher ja auch Conversion).

Die andere Alternative, ein noch nicht als Rollenspiel verfügbares Setting mit Savage Worlds erspielbar zu machen, ist auch interessant, doch mit ganz anderen Problemen verbunden (woher bekomme ich überhaupt eine auf die Bedürfnisse des Rollenspiels angepaßte Weltbeschreibung?).

Falls diese alternative Richtung, ein noch nicht als Rollenspiel verfügbares Setting zu ver-savage-en, eher Zustimmung finden sollte, dann hier meine Vorschläge dazu:

Girl Genius - nach der Comic-Serie, Steampunk&Gaslight Romance (plus Aliens?)

Harry Dresden - post-postmodern Magick Plattfuß-Geschichten

Valerian und Veronique - Sci-Fi-Raumzeit-Gehoppse mit seltsamen Welten
 

Toa

In Dubio Pro Rex
AW: Conversion zum Mitmachen?

Zu Maddrax:
Der Vorteil wäre sicherlich, daß es viele Illustrationen wie die von Zornhau präsentierten gäbe, die man - nach freundlicher Rücksprache mit dem Bastei-Verlag (plus Rückverlinkung etc.) - als non-kommerzielles Projekt evtl. nutzen dürfte.

Zu Endland:
Auch nichts dagegen, auch wenn Savage Worlds dem System eine völlig andere Atmosphäre verleihen würde.

Zu Jan Tenner:
Wikipedia. (Wer hätt's gedacht? ;))
 

xorn

Ahn
AW: Conversion zum Mitmachen?

Jan Tenner oder Maddrax wäre in der Tat interessant was deutschen Stoff angeht, aber ich muß auch zugeben das ich keinen großen Überblick (mehr) habe was sich daran wirklich umzusetzten lohnen würde.

Endland habe ich noch recht gut in Erinnerung, aber auch wenn die Regeln ganz OK waren, war das Setting nicht viel mehr als eine pseudomystische Rechtfertigung um alle möglichen Endzeit und vereinzelte Fantasyelemente zu vermischen.
Ansonsten hatte das Setting kaum Substanz und ich glaube nicht das man dafür wirklich eine Umsetzung bräuchte, das kann man fast 1-zu-1 aus dem SW-R heraus spielen, lediglich die Magieregeln müsste man dahingehend abändern das man zwar keine PP braucht, diese aber dem SL gutgeschrieben werden, und er in gleicher (oder leicht verminderter Rolle) Powers gegen den Elementaristen einsetzten kann, wenn der SL die Rolle der rachsüchtigen Natur einnimmt(das muß er ab und an tun, das war das einzige was Elementaristen eingeschränkt hat).
 
AW: Conversion zum Mitmachen?

Die Mädels haben zum einen zuviel an

Von den Badeanzugs- und Unsichtbarkeitsfolgen kann er nicht sprechen... :D

Und, auf die Gefahr hin tatsächlich absichtlich ignoriert worden zu sein, was ich einfach einmal nicht hoffe:

Commander Perkins.

Auch gutes deutsches Science Fiction Hörspiel (und Jugendroman) Urgestein.

mfG
bel
 
Oben Unten