• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.
  • Du möchtest die Seite mit kaum Werbung sehen? Dann registriere dich noch heute. Das ist völlig kostenlos und unverbindlich. Hier geht es zur Registrierung.

WODF

Alastor
Ja, Geschwindigkeit ist in V20 wirklich etwas sehr stark. Sozusagen passiver Bonus ist dieses "jeder Punkt Geschwindigkeit ist ein Bonuspunkt Geschick" und das Aktive dazu auch noch die Blutpunkte gegen zusätzliche Aktionen. Und es macht Toreador in Kombination mit Auspex 1 zu extrem gefährlichen Schützen xD
Die Kombination mit Auspex sehe ich gerade noch nicht. Funktioniert das wirklich so? "These additional actions must be physical (e.g., the vampire cannot use a mental Discipline like Dominate multiple times in one turn)", was Auspex ja grundsätzlich mit einschließt, wenngleich die Stufe 1 eher ein dauerhafter Zustand ist. Und wo steht, dass Schüsse auf den Kopf (Warum nur Kopf?) erleichtert werden? In der mir hier vorliegenden V20 verstehe ich das anders, oder finde die passende Stelle nicht dazu.
 
Die Kombination mit Auspex sehe ich gerade noch nicht. Funktioniert das wirklich so? "These additional actions must be physical (e.g., the vampire cannot use a mental Discipline like Dominate multiple times in one turn)", was Auspex ja grundsätzlich mit einschließt, wenngleich die Stufe 1 eher ein dauerhafter Zustand ist. Und wo steht, dass Schüsse auf den Kopf (Warum nur Kopf?) erleichtert werden? In der mir hier vorliegenden V20 verstehe ich das anders, oder finde die passende Stelle nicht dazu.
Vielleicht habe ich da auch einfach etwas falsch im Kopf, aber bisher hatte ich es so gelernt, dass Auspex 1 auf Sehen auch das Zielen erleichtert.
Wenn ich also schon zu Kampfbeginn (oder gar davor) Auspex aktiviert habe, ist es weiter aktiviert bis ich es deaktiviere (oder das Bewusstsein verliere/in Starre geprügelt werde). Zumindest mein alter SL hatte dabei die Regel (die ich dann übernommen hatte): Wenn du besser siehst, zielst du besser und bekommst eine geringere Schwierigkeit aufs Zielen. Darauf hatte ich mich bezogen :)
Kann sein, dass ich da tatsächlich eine Hausregel als logische Konsequenz der Disziplin verstanden und angewendet hatte, in dem Fall entschuldige ich mich.

Kopf war nur, weil Kopfschüsse auch bei Vampiren als tödlicher Schaden gelten, also noch gefährlicher als ein Schuss auf den Torso sind. Hat mit der verinngerten Schwierigkeit per se nichts zu tun (außer man sagt, dass der Kopf kleiner ist und ein Schuss auf den Kopf entsprechend eine höhere Schwierigkeit als auf den Torso hat, was man durch das Auspex dann wieder ausgleichen könnte)
 

WODF

Alastor
Vielleicht habe ich da auch einfach etwas falsch im Kopf, aber bisher hatte ich es so gelernt, dass Auspex 1 auf Sehen auch das Zielen erleichtert.
Wenn ich also schon zu Kampfbeginn (oder gar davor) Auspex aktiviert habe, ist es weiter aktiviert bis ich es deaktiviere (oder das Bewusstsein verliere/in Starre geprügelt werde). Zumindest mein alter SL hatte dabei die Regel (die ich dann übernommen hatte): Wenn du besser siehst, zielst du besser und bekommst eine geringere Schwierigkeit aufs Zielen. Darauf hatte ich mich bezogen :)
Kann sein, dass ich da tatsächlich eine Hausregel als logische Konsequenz der Disziplin verstanden und angewendet hatte, in dem Fall entschuldige ich mich.

Ich weiß es nicht genau. In V3 ist mir das nicht erinnerlich und V20 scheint ja die ein oder andere Überraschung bereit zu halten. Ich würde dem spontan entgegenhalten, dass sowohl gegnerisches als auch das eigene Mündungsfeuer dazu führen können, dass der Charakter geblendet wird und den Einsatz von Auspex im Kampf schwierig gestalten.


Sorry für off-Topic.
 
Ich weiß es nicht genau. In V3 ist mir das nicht erinnerlich und V20 scheint ja die ein oder andere Überraschung bereit zu halten. Ich würde dem spontan entgegenhalten, dass sowohl gegnerisches als auch das eigene Mündungsfeuer dazu führen können, dass der Charakter geblendet wird und den Einsatz von Auspex im Kampf schwierig gestalten.


Sorry für off-Topic.
Jetzt, wo du es sagst, das Mündungsfeuer wurde da irgendwie immer außer acht gelassen.

Aber ja, ist ein wenig OT hier...
 

Gumbo

Wiedergänger
Weder Geschwindigkeit noch Stärke haben ihre Linearen Wirkungsweisen aus v3 oder v20 behalten. Vielmehr sind sie nun in verschiedene Kräfte aufgesplittet.

Beispiel Geschwindigkeit:
Level 1 = a) Gleichgewicht Proben automatisch bestehen, b) nachladen/Waffeziehen kostet keine Aktion und Charakter gilt immer als in Deckung.
Level 2 = Punkte bei Nicht-Kampf-Proben zu Geschick hinzuaddieren
Level 3 = a) Grade Strecken bis 50m instantly überbrücken, b) Über Wasser und an Wenden laufen
Level 4 = a) Celerity an andere Vampire weitergeben, b) Fernkampfangriffe bekommen Schwierigkeit 1 (geht nur zusammen mit Auspex 2).
Level 5 = a) Nahkampfangriffe sind nicht blockbar, b) der Erzählung des Storytellers vorausgreifen.

Dass man durch Celerity zum unbesiegbaren Sniper wird, ist sowieso nicht mehr selbstverständlich, da nur noch Schnellziehduelle mit Dexterity getestet werden. Normale Feuergefechte gehen auf Composure (Gelassenheit) und Scharfschützen testen auf Resolve (Entschlossenheit).
 

nirby

Halbgott
Blut der Macht ist nicht soooo übermächtig.

Wenn du das als PG ansiehst dann warte darauf, dass dein Spieler rausfindet, dass Tremere eine Riesen-Auswahl an Disziplinskräften haben und dafür auch noch weniger XP zahlen.
Abgesehen von der wirklich lachhaften Clansschwäche.

Und dann noch die Rituale ;) . Anlegen der Schattenmaske kostet dich einfach mal nichts, du wirst einfach transparent und quasi unsichtbar, wenn du nicht gerade ne Fanfare spielst.

Als leidenschaftlicher Tremere-Spieler möchte ich aber gerne noch ein paar Punkte ergänzen, die ich hoffentlich nicht gerade bei anderen überlesen habe.
Blut der Macht ist nur solange mächtig, solange man viel Blut dabei hat. Wenn man nur 12 Blutspunkte im Leib hat, bringt es einem herzlich wenig, wenn man theoretisch 8 pro Runde ausgeben kann. Blut der Macht lässt sich dafür aber hervorragend mit Vitae-Raub koppeln. Dann wird es gemein, vor allem wenn der Tremere keine Skrupel hat zur Not auch über Leichen zu gehen.
Aber ansonsten sind Tremere eben einfach richtig gespielt ziemlich imba, Giovanni, Koldune oder Kappadozianer aber auch. Im Normalfall scheitert man wirklich am Blut. Ich habe erst gestern äußerst beeindruckend für Spieler und Spielleiter einen Lasombra im Alleingang eingefangen, das hat mich aber auch gut die Hälfte meines Blutvorrats gekostet, in Dark Ages. So eine Aktion kann ich also gar nicht direkt im Anschluss wiederholen.

Übrigens wurden die Tremre in der V20 generft: Ihre Clansschwäche ist nun gleich beim ersten Mal trinken ein Blutsband 2 zu haben und die Dark Ages Tremere bekommen bei der Verwendung von Ein Sinn für Blut ein Blutsband 1.

Wenn man als Spielleiter der Meinung ist, dass der Tremere zu viel alleine schafft, dann sollten die Gegner und Rätsel so gewählt werden, dass ihm seine tolle Magie nichts bringt. Reinlaufen und alles umklatschen kann einfach nicht immer möglich sein.

Übrigens habe ich in knapp einem Jahrzehnt Vampire selten an direkten Kampfhandlungen teilgenommen, weil ich noch nie einen Vampir mit Geschwindigkeit gespielt habe und auch meistens eher das Gehirn und weniger die Muskeln spiele. Kampfhandlungen in Vampire sind für mich meist so, dass ich in der Ini als letztes dran bin, einmal ansage, was ich tue, den Wurf verkacke und dann ist der Kampf auch schon vorbei, weil die anderen in ihren Geschwindigkeitshandlungen alles platt machen. Hat mich als Spieler noch nie gestört. Es kann also sehr wohl auch Spaß machen, wenn man nie einen zum Verkloppen abkriegt.
 

Ancoron Fuxfell

Vorsintflutlicher
Und dann noch die Rituale
C:\Users\Stefan\AppData\Local\Temp\msohtmlclip1\01\clip_image001.gif
. Anlegen der Schattenmaske kostet dich einfach mal nichts, du wirst einfach transparent und quasi unsichtbar, wenn du nicht gerade ne Fanfare spielst.

Aber ansonsten sind Tremere eben einfach richtig gespielt ziemlich imba, Giovanni, Koldune oder Kappadozianer aber auch.

Je nachdem, Lasombra, Brujah, Tzimisce, Setiten, Assamiten, Ravnos, Salubri, Malkavianer und Ventrue aber auch, was das ganze wieder ziemlich balanced macht. ;)

Es kommt da sehr auf die Rahmenbedingungen an (welche anderen Vampire es gibt, auf welchem Erfahrungslevel man spielt, ob man Disziplinen sehr exklusiv handhabt oder frei verfügbar).

Aber ja, man sollte nicht alles aus Zusatzbüchern zulassen, sonst sind Tremere wirklich krass inba. By the (Zusatz-)book ist das Spiel nicht spielbar, wenn man es ausreizt.



Wenn man als Spielleiter der Meinung ist, dass der Tremere zu viel alleine schafft, dann sollten die Gegner und Rätsel so gewählt werden,

dass er nur einen Teil der gemeinsamen Aufgabe löst, so dass sich jeder, inklusive des Tremere, nützlich für das Team einbringen kann.



@Gumbo

Das ist leider völlig irrelevant, da es sich auf die V5 bezieht, während in diesem Thread - wie auch insgesamt in diesem Forum zu über 90% - über V20 und Revised diskutiert wird (die sich nur gering voneinander unterscheiden, wenngleich auch geringe Änderungen bedeutende Auswirkungen haben können). Die V5 ist ein Editionsbruch, der regeltechnisch nicht damit unter einen Hut zu bringen ist, weshalb die V5 - so wie Vampire: Requiem - ein eigenes Unterforum hier erhalten sollte.

Da die Autoren es auch bei der V5 nicht hinbekommen haben gute Spielregeln zu schreiben, sehe ich es auch nicht als sinnvoll an, jemals zu dieser Edition zu wechseln.
 

Gumbo

Wiedergänger
@Gumbo

Das ist leider völlig irrelevant, da es sich auf die V5 bezieht, während in diesem Thread - wie auch insgesamt in diesem Forum zu über 90% - über V20 und Revised diskutiert wird (die sich nur gering voneinander unterscheiden, wenngleich auch geringe Änderungen bedeutende Auswirkungen haben können). Die V5 ist ein Editionsbruch, der regeltechnisch nicht damit unter einen Hut zu bringen ist, weshalb die V5 - so wie Vampire: Requiem - ein eigenes Unterforum hier erhalten sollte.
Entschuldige mal. Die Frage wurde aber nun mal in diesem Thread gestellt und dies stellte meine Antwort dar.
Hier...
Oh, ich habe diese winzige Detail in den Unterschieden zwischen V3 und V20 gar nicht bemerkt und bin lediglich von den zusätzlichen Aktionen/Runde ausgegangen, hui! Wie die V5 das regelt weiß ich auch nicht.
Hätte vielleicht vorher zitieren sollen. Aber es ist nicht so als wollte ich die v5 ohne Kontext in diesen Topic quetschen.

Da die Autoren es auch bei der V5 nicht hinbekommen haben gute Spielregeln zu schreiben, sehe ich es auch nicht als sinnvoll an, jemals zu dieser Edition zu wechseln.
Hartes Urteil, aber eine valide Meinung, auch wenn ich sie nicht unbedingt teile. Das muss aber hier nicht diskutiert werden. Und nein, ein Wechsel ist gewiss nicht nötig.
 

WODF

Alastor
Weder Geschwindigkeit noch Stärke haben ihre Linearen Wirkungsweisen aus v3 oder v20 behalten. Vielmehr sind sie nun in verschiedene Kräfte aufgesplittet.

Beispiel Geschwindigkeit:
Level 1 = a) Gleichgewicht Proben automatisch bestehen, b) nachladen/Waffeziehen kostet keine Aktion und Charakter gilt immer als in Deckung.
Level 2 = Punkte bei Nicht-Kampf-Proben zu Geschick hinzuaddieren
Level 3 = a) Grade Strecken bis 50m instantly überbrücken, b) Über Wasser und an Wenden laufen
Level 4 = a) Celerity an andere Vampire weitergeben, b) Fernkampfangriffe bekommen Schwierigkeit 1 (geht nur zusammen mit Auspex 2).
Level 5 = a) Nahkampfangriffe sind nicht blockbar, b) der Erzählung des Storytellers vorausgreifen.

Dass man durch Celerity zum unbesiegbaren Sniper wird, ist sowieso nicht mehr selbstverständlich, da nur noch Schnellziehduelle mit Dexterity getestet werden. Normale Feuergefechte gehen auf Composure (Gelassenheit) und Scharfschützen testen auf Resolve (Entschlossenheit).

Und dannnoch immer eine zusätzliche Aktion pro Punkt? Ganz schön krass geworden. 3b) war in in den alten Versionen noch Stufe 8.. o_O
 

Gumbo

Wiedergänger
Und dannnoch immer eine zusätzliche Aktion pro Punkt? Ganz schön krass geworden. 3b) war in in den alten Versionen noch Stufe 8.. o_O
Nein nein! Die zusätzlichen Aktionen pro Stufe sind komplett weg. Das neue System ersetzt das alte. Ebenso wie in Stärke/Potence die Sache mit automatischen Erfolgen durch einzelne spezialisierte Kräfte ersetzt wird.
 

Wulf

Ahn
Wobei Potence noch die größten Ähnlichkeiten mit dem alten System hat. Ich denke das mit Prowess diese Disziplin sogar wesentlich stärker geworden ist.
 

Gumbo

Wiedergänger
Wobei Potence noch die größten Ähnlichkeiten mit dem alten System hat. Ich denke das mit Prowess diese Disziplin sogar wesentlich stärker geworden ist.
Ja, Prowess (Potence 2) hat, im Gegensatz zu Fleetness (Celerity 2) keine Restriktionen, dass es im nur für Nicht-Kampfwürfe eingesetzt werden kann, sondern nur dass es Melee weniger effektiv ist wie mit Brawl.
 

Wulf

Ahn
Ja, und da durchaus auch verschiedene Disziplinstufen gleichzeitig aktiviert werden können, ist Potence mehr als nur heftig. Man nehme Lightning Strike und dazu Prowess + Fist of Caine.
 
Oben Unten