Shadowrun 5e

[18.05.2008] Rapordingsda

Dieses Thema im Forum "Industriegebiet Ost" wurde erstellt von ObiwahnKa, 15. Juli 2014.

  1. ObiwahnKa

    ObiwahnKa It's time to kick ass, ..

    „Hallo Itzik, …. Nein Spass, Guten Abend Herr ben Levy, … noch besser. Moion Moishe …. le J. Was steht heut an? Der Duke steht bereit. Wo soll ich hinkommen?“



    Wer dem Riesen diese sms getippt hatte würde der Jude bestimmt nie erraten. Auch wenn es auf der Hand lag. Aber dass der Duke sich meldete sollte schon positiv gewertet werden.

    Falls es nix zu tun gab, hatte der Duke 1000 andere Pläne für die Nacht. Dann würde er ein Fass aufmachen oder sowas in der Art. Spass haben eben.
     
    Kalanni gefällt das.
  2. Totz66

    Totz66 Kainit

    Moishe, gerade vom freundlichen und erfreulichen Plausch mit Melody zurück und besah sich die Nachricht auf seinem neuen Handy die offensichtlich von Jenny stammte...oder der Duke hatte in kürzester Zeit mehr Fortschritte gemacht als Itzik aka dem Ventrue lieb sein konnte....nein.
    Immer noch schwirrte Moishe das Drama im Kopf herum das David veranstaltet hatte als er sein durchgeschmortes Handy vorgezeigt hatte...Phrasen wie State of the Art Hardware, andere Leute die für derartige abhör- und ortungssicheres Equipment Morde begehen würde und das das Spiegeln der Daten von Moishes Handy auf das Ersatzgerät Stunden dauern würde...daher hatte David ihm ein beim Anbruch der Nacht Wegwerfhandy in die Hand gedrückt...eine 20 € Pre-Paid-Karte inklusive...danach das Gezicke mit Melody...und jetzt Jenny und der Duke. Aber er musste wissen was nun mit denen los war...Moishe griff nach seinem Merkzettel für Telefonnummern und wählte das Handy des Duke an..."Hallo, hier ist Moishe, ich möchte mich gerne mit Dir und Jenny treffen."
     
  3. ObiwahnKa

    ObiwahnKa It's time to kick ass, ..

    "Ja, ... äh, ... gut. Wo?"

    Und wieso Jenny?

    "Sach an, ich komm´!"
     
  4. Totz66

    Totz66 Kainit

    "Ich vermute Ihr seid in der alten Fabrik? Wenn es Euch dort passt komm ich einfach vorbei. Da ist die Chance am Kleinsten das niemand zuhört den das nichts angeht."
     
  5. ObiwahnKa

    ObiwahnKa It's time to kick ass, ..

    "Abba hallo sind wir hier. Wie gesagt. ... Du bist immer das erste an dat ik denken wenn ich aufwache, mein Liebling...."

    Moishe konnte nicht sicher sein, ob nicht Jenny aufgetaucht war und die Wort ihr galten oder ob der Duke in veräppelte.

    "Dann schirr rüber, ...." Das war eindeutig für den König.

    "Bin auf dem Dach und genieß die Aussicht."
     
    Mitra gefällt das.
  6. Totz66

    Totz66 Kainit

    "Wird noch ein paar Minuten dauern, ich bin nicht gerade in Eurer Ecke. Bis gleich...freue mich schon!" Den letzten Satz meinte der Jude tatsächlich ernst, er mochte den Duke...er hatte die Art eines tapsigen Welpen in einer Gesellschaft von Raubtieren, aber er war wirklich jemand auf den Moishe glaubte sich notfalls verlassen zu können, auch wenn mit Jenny eine Variabele aufgetaucht war die das ganze Gebilde wieder etwas unwägbar machte.
    Moishe hielt am Einkaufscenter und kaufte in der Tierhandlung, in der die ansässigen Tiere bei Moishes Erscheinen prompt in Hysterie verfielen, seinen neuen Bekannten Hans und Hansi jeweils einen persönlichen Knochen und zusätzlich eine Packung Hundekekse. Etwas Bestechung half sowohl bei Mensch als auch Tier hatte der Ventrue schon immer geglaubt. Danach war der Spirituosenladen dran und mehrere Flaschen schottischen und irischen Whiskeys gingen über den Tresen sowie drei große Zigarren sowie eine Stange Zigaretten für Jennys Gäste aus dem Tabakgeschäft im Obergeschoß rundeten den Einkauf ab. Derart mit Gütern beladen machte er sich auf dem Weg zur alten Fabrik...wo er nach einer knappen halben Stunde ankam und den Wagen vor dem Tor abstellte und zu Fuß weiterging.
     
    Mitra gefällt das.
  7. Morticcia

    Morticcia Addams

    Wie erwartet tauchte nur wenige Augenblicke nach Betreten des Geländes ein großer, bulliger Rottweiler auf.
    Er hielt etwas Abstand zu dem Ventrue, beobachtete jedoch jeden seiner Schritte genau. Hans erschien dabei weder besonders aggressiv noch abweisend. Auch fiel auf, dass er in dieser Nacht allein zu sein schien, von dem anderen Hund war weit und breit nichts zu sehen. Was nichts heißen musste...

    Das Gebiet um die alte Fabrik herum lag verlassen da.
    Der Ort wurde häufig genutzt, aber in einer eher regnerischen Sonntagnacht wie dieser, hielten sich die wenigen Partygänger die nicht arbeiten mussten lieber irgendwo dort auf, wo es trockener war...
     
  8. Totz66

    Totz66 Kainit

    Moishe kannte Hans eher abwartendes Verhalten vom letzten Mal, öffnete eine Packung mit Hundekuchen und warf ihm zwei Stück zu bevor er sich langsam auf den Weg zum Dach machte wo ja der Duke und Jenny sein sollten. Zumindest Duke wartete ja wahrscheinlich schon.
     
  9. ObiwahnKa

    ObiwahnKa It's time to kick ass, ..

    Und ob der Duke wartete. Er saß mit nacktem Oberkörper an eines der kaputten Oberlichter gelehnt. Im Mund hatte er, wen wunderts, ne Zigarre XXL. Den Regen schien er gar nicht wahrzunehmen, oder er genoss das monotone Prasseln auf der Haut.

    Irgendwie nhm er von Moishe noch keine Notiz.
     
  10. Morticcia

    Morticcia Addams

    Jenny befand sich irgendwo unten und nagelte Farbe in den Oberarm eines frühen Kunden. Sie hatte lange nicht mehr als Tätowiererin gearbeitet und schon befürchtet etwas eingerostet zu sein. Allerdings gab es wohl Talente, die man nicht verlernte. Bisher war sie mit ihrer Arbeit äußerst zufrieden. Einige wenige Minuten noch und das neue Tattoo war fertig.

    Ein zufriedener Kunde mehr.
    Kein zahlender allerdings, denn der Typ war eine große Nummer in einer der hiesigen Motorrad-Gangs. Jennys Art neue Freunde zu gewinnen und ihre Fühler weiter auszustrecken.
     
    G.I.Giovanni gefällt das.
  11. Totz66

    Totz66 Kainit

    Moishe erreichte das Dach unangefochten, vermutlich mit Hans im Gefolge sofern der Rottweiler Interesse an weiteren Leckereien hatte nachdem er die Hundekuchen verschlungen hatte. "He Duke, alles klar bei Dir?"
     
  12. Totz66

    Totz66 Kainit

    Die Fortsetzung vo hier: http://www.aktion-abenteuer.de/b/thema/18-5-2008-freundinnen.83567/page-2

    In dem Moment ging sein Telefon und zeigte eine ihm bisher unbekannte Nummer an. "Augenblick, entschuldige bitte Duke, das scheint geschäftlich zu sein!" Der Ventrue wandte sich kurz ab, ging aber nicht zwingend außer Hörweite und meldete sich mit seinem Namen. Dann fiel Melody über ihn her und zeigte sofort wieder wieviel Wert man auf ihre gesellschaftliche Erziehung gelegt hatte indem sie ihn direkt duzte.
    Als er dann aber erfuhr es mit einer Clanschwester zu tun zu haben übermannte ihn ein Gefühl wie in dem Augenblick, als er von Dukes Analphabetentum erfahren hatte...der Jude unterdrückte aber schnell seinen Missmut und hielt seine Emotionen im Zaum.
    "Noch einmal guten Abend Melody..., wie unerwartet so schnell wieder von Dir zu hören." Unerlaubt duzen konne Moishe auch. "Du willst Dich bei mir melden weil ich der Primogen Deines Clans bin? Dann erstmal vielen Dank für die Info meiner Beförderung, ich dachte bis eben das wäre noch Alexander Stahl und wusste auch nicht das wir Clangeschwister sind. Gibt es etwas das ich für Dich tun kann? Ansonsten genügt der Anruf von meiner Seite vollkommen, immerhin hast Du Dein Auskommen und Deine eigenen Geschäfte und wenn ich es richtig verstehe auch eher kein Interesse an unseren Clangeschäften und mir vorhin auch nur zu deutlich klargemacht das ich meine Nase in meinen eigenen Kram stecken soll. Das können wir gerne einfach so belassen, über die Sache mit Deinem Amt würde ich mich aber gern ein anderes Mal mit Dir unterhalten, das müssen wir aber nicht überstürzen. Ist das so in Ordnung für Dich?"
    Moishe war schnell klar geworden das er bei Melody mit Autorität nicht weiterkam, also versuchte er mal ander Töne anzuschlagen, vielleicht ging das besser.
     
    Mitra, G.I.Giovanni und Regine gefällt das.
  13. Melody Sarah

    Melody Sarah Halbgott

    Wollen ist zu viel gesagt.. Erst mal lachte Melody ins Telefon, als Moishe fertig war. Sie hatte ja schon damit gerechnet, dass er sie irgend wie auszählen würde. Das Lachen war recht deutlich eher warm und freundlich und hatte dieses mal nichts gehässiges. „Ach scheisse, Moishe, ich hab' gewettet, dass du kotzt, wenn ich dir das erzähl. Na, die Wette hab' ich dann ja wohl verloren. Das mit dem Amt musst du wohl mit der Prinz noch mal besprechen. Auf jeden Fall nannte sie mir dich als Primogen und als vorläufigen und wahrscheinlich auch zukünftigen Sheriff. Vorhin wusste ich noch nicht, dass du Primogen bist und ich stand vollkommen ausserhalb der Gesellschaft.. Seit dem ist ne ganze Stunde vergangen und das Blatt hat sich irgend wie geändert.“ Beim nächsten Satz klang immer noch ein leichtes Lachen in ihrer Stimme mit. „Immerhin kannste dir beim nächsten Mal sicher sein, dass ich dich wohl nicht latent mit ner Schrotflinte bedrohe. Ist doch n Fortschritt, oder? Übrigens, danke, dass du auf's Du eingegangen bist. Es würde dir nicht schmecken, wenn ich dich siezen würde. Abgesehen von der Prinz ist das bei mir alles andere als ein Zeichen von Respekt, auch wenn das im Allgemeinen anders gesehen wird. Mein Auskommen und so habe ich, da haste recht. Geld brauch' ich von dir nicht. Was die Treffen angeht ahhhh, ich fürchte, da muss ich dich enttäuschen. Vorhin hatte ich noch keine Lust auf unsere Bagage, na gut, Lust habe ich immer noch nicht, aber meine Prinz hat mich gebeten und wer kann dieser Frau schon eine Bitte abschlagen? Ich jedenfalls nicht. Das bedeutet, ich gehöre mit allen Rechten und Pflichten zu unserem Clan und Gedenke sie wahr zu nehmen. Wenn du allerdings willst, dass ich in Klamotten zu den Treffen komme, die dir gefallen, dann wirst du die wahrscheinlich kaufen müssen. Mein Outfit haste ja vorhin gesehen.“ Sie kicherte leise. „Immerhin würde ich die Sachen auch brav anziehen ohne zu murren. Ist doch auch schon mal was, hmmh?“

    Dann wurde Melody schlagartig ernster. Anscheinend konnte sie auch anders. Anscheinend wusste die kleine Zicke auch ganz genau, was sie mit dem 'du' gemacht hatte. „Wenn du im Amt bestätigt wirst, und ich meine den Posten als Sheriff, sollten wir recht bald miteinander reden. In der Unterwelt kocht es ziemlich.“
     
    G.I.Giovanni gefällt das.
  14. Totz66

    Totz66 Kainit

    "Ich bin nicht Dein Modeberater...und hatte auch keinen warmen Empfang bei Dir erwartet als ich zum Schrottplatz kam. Wenn Du eher etwas ungepflegt und ungehobelt burschikos auftreten magst...und das ist der Eindruck den Du bei mir hinterlassen hast, dann ist das ganz Deine Angelegenheit. Ich erwarte allerdings das Du Dich gegenüber ranghöheren Ahnen zu benehmen weisst und sie zumindest nicht brüskierst wie Du es bei mir heute auf dem Schrottplatz getan hast...wenn ich gegenüber meinem Mentor auch nur einmal so aufgetreten wäre wie Du heute mir gegenüber würden wir dieses Telefonat nicht führen...außerdem wirst Du als Waffenmeister wenn ich es richtig verstehe auch an den Primogensitzungen teilnehmen...da erwarte ich dann auch ein angemessenes Verhalten. Du repräsentierst nicht nur Dich sondern auch unseren Clan."
    Damit machte der Jude eine Pause und lies Melody Zeit alles zu verarbeiten. Schließlich fuhr er fort.
    "Was die Unterwelt angeht hab ich davon gehört. Angeblich gibt es Reibereien zwischen Russen und Italienern im Millieu, ausgelöst durch einen misslungenen Anschlag auf einen wichtigen Mitarbeiter der Russen, der aber ebenso dilletantisch wie erfolglos war. Ich kenne mich in dem Bereich nicht aus, meine Kontakte liegen in anderen Bereichen. Ich vermute aber das es keine Drahtzieher hinter den Auseinandersetzungen in unseren Reihen gibt, daher plädiere ich dafür das von alleine runterkochen zu lassen. Kann sogar von unserer derzeit kaum noch vorhandenen Maskerade ablenken, so ein Unterweltkrieg ist doch eine spannende Sache für die Presse...oder hast Du geschäftlich mit denen zu tun?"
     
  15. ObiwahnKa

    ObiwahnKa It's time to kick ass, ..

    "Hoi, ... bei mir schon, ....!" Dann klingelte das Mr-Wichtig-Telefon und der Duke war unwichtig.

    Auch recht. Dann paffte er eben weiter. Dass er zumndest die Worte des Juden mitbekam und dessen Stimmung nicht dadurch besser wurde , was sein unsichtbares Gegenüber von sich gab, ließ den Duke grinsen.

    Aber Schrottplatz und Waffenmeister, das speicherte er ab. Er hatte immer noch den Traum einer Vindicator.
     
  16. Totz66

    Totz66 Kainit

    Moishe warf dem Duke ein entschuldigendes Grinsen zu und zuckte mit den Schultern während er gleichzeitig mit der freien Hand auf sein Mobiltelefon deutete und anschließned die Geste für jemanden machte der viel redete.
    "Hör mal Melody...ich weiss ich hab was gefragt, aber das sollten wir Auge in Auge besprechen, nur hab ich jetzt gerade was anderes vor...wollen wir uns morgen Nacht treffen und eingehender unterhalten? Deine Anmeldung ist so in Ordnung, Du musst Dir da keine Gedanken machen wegen Prinz Cruiz, Du bist Deiner Verpflichtung nachgekommen und damit ist alles in Butter."
     
  17. Melody Sarah

    Melody Sarah Halbgott

    Melody hätte allerdings durchaus etwas zu erwidern gehabt doch das hätte mehr als nur wenige Worte gebraucht und Moishe schien trotz seiner Fragen gerade etwas anderes im Sinn zu haben, was auch immer das sein mochte. Sie hätte ihm nicht nur darauf geantwortet. Der Mann musste wissen, wie und wo er seine Prioritäten setzte und sie konnte es ihm noch nicht mal völlig verübeln, dass sie nicht besonders weit oben darauf stand. "Meld' dich einfach, so bald du Zeit hast. Wenn du's heute noch einrichten könntest, würde es mir entgegen kommen." Bah. Das Wort wollte ihr nicht leicht über die Zunge gehen: 'entgegen kommen' Sarah rollte mit den Augen, während sie sprach. Sie musste sich wohl erst wieder daran gewöhnen. Oh... und es geschahen noch Zeichen und Wunder. Es gab keinen Klick in der Leitung, der von einer Unterbrechung kündete. Wahrscheinlich bemerkte Moishe es noch nicht mal und es wäre ihm nur aufgefallen, wenn sie einfach aufgelegt hätte. Selbst solche kleinen Dinge fielen unter das Motto: Yes, she can.


    If she wants to.
     
  18. Totz66

    Totz66 Kainit

    "Geht klar, je nachdem wie lange mein Treffen jetzt dauert melde ich mich nochmal bei Dir. Wenn es zu spät wird dann morgen. Deine Nummer hab ich auf dem Display und speichere ich auch sofort ab. Gute Nacht und vielleicht bis nachher."
    Damit wandte er sich dem Duke zu. "Nochmal hallo, war wichtig...ich habe gerade erfahren das doch noch eine Ventrue bei uns in Finstertal ist und die hat sich gerade kurz vorgestellt.
    Aber jetzt mal zu Dir, wie war denn der Wachdienst mit den nackten Tatsachen gestern Abend so für Dich?"
    Moishe lies sich neben dem Duke im Schneidersitz am Boden nieder, das Jacket als Decke und holte eine Flasche 20 Jahre alten schottischen Single Malt und zwei Whiskeygläser hervor und schenkte sich und dem Duke jeweils zwei Finger breit ein bevor er dem Brujah eines der Gläser reichte, kurz mit Duke anstiess und genüsslich das Aroma einsog bevor er den ersten Schluck nahm.
     
    Mitra gefällt das.
  19. ObiwahnKa

    ObiwahnKa It's time to kick ass, ..

    "Dank dir, ...."

    Er kannte ja Whiskey. Er hatte schon mehr als einmal Jacky gesoffen. Kein Vergleich zu dem hier, aber wer war er, dass er das beurteilen konnte.

    Also Ex und hopp, ... er hatte ja einen Ruf zu verlieren.

    Nochn Blaublut? Und, ... klar die war der Waffenmeister auf dem Schrottplatz?! Warum nicht, alle lukrativen Geschäfte in der Hand von Clan VonundZu. Wie immer. Egal.

    Was weiß der Jude? Hatte er ihn beobachtet? Konnte nicht sein! Dann wäre er nicht so locker.

    Kurz verzogen sich seine Augen zu Schlitzen.

    "Alles gut, gestern. Oder ?"
     
    G.I.Giovanni gefällt das.
  20. Totz66

    Totz66 Kainit

    "Aus meiner Sicht schon, hab aber noch nicht mit Kai gesprochen, aber mit den Nackedeis scheint ihr ja gut klargekommmen sein. Und sonst, wie lief es mit Dir und Kai? Kommt ihr miteinander klar oder gabs Reibereien? Ich will nur wissen ob Ihr Euch versteht oder ich Euch beide lieber voneinander fernhalten soll. Immerhin seid Ihr beide sehr unterschiedliche Charaktere."
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
[18.05.2008] Kurzkorrespondenz ! Abseits der Nacht 19. September 2014
[18.05.2008] Nacharbeit Industriegebiet Ost 8. August 2014
[18.05.2008] Überraschungsschlag Die westlichen Stadtteile 3. August 2014
[18.05.2008] Der Prozeß Stadtzentrum Finstertal 25. Juli 2014
[18.05.2008] Es ist nicht vorbei Stadtzentrum Finstertal 14. Juli 2014

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden