• Wir bauen den World of Darkness Bereich um, bitte nicht wundern wenn sich hier etwas spontan ändert.

[Wraith] Was man über Wraith wissen sollte...

kshatriyya

Andabates
AW: Was man über Wraith wissen sollte...

Wozu bitte braucht man "verständliche Harrowingregeln", bzw. "Harrowingregeln" überhaupt?

Wenn es irgendeinen Zeitpunkt gibt, wo ich es für total unangebracht halte, die Würfel zu befragen, dann sind das Harrowings, Mindscapes und Bedlam-Halluzinationen. Das ist die Zeit für Großes-Kino-Rollenspiel und da funkt mir kein Würfel und kein Attribut dazwischen, wenn ich meine Spieler in die Mangel nehm.

Und Transzendenz find ich ungefähr so sinnvoll wie Golgotha, Erleuchtung oder die Wiederherstellung Arkadias. Eine nette Hoffnung, um die Spieler zu motivieren, aber etwas was ich nie-nie-niemals einsetzen würde. Egal wie beeindruckend man sowas darstellt, dem Mysterium dahinter kann man niemals gerecht werden.

Ach ja, und wenn ich Wraith 1st und 2nd Vergleiche komme ich zu dem Schluss, dass der Komparativ von düster gegenüber jedem der beiden System skurril ist. ;)
 

daimeon

Neuling
AW: Was man über Wraith wissen sollte...

*klugscheiß modus an*
Du meinst bestimmt Golconda
*klugscheißmodus aus*
Nichtsdestotrotz stimme ich dir total zu.
Spieler sollten nicht transzendieren (oder man will das dringend so als Spielleiter am Ende der Kampagne) und Harrowings sollten auch nicht gewürfelt werden.
Wir spielen schließlich kein AD&D ;)
(I backstab him with the ballista)
 

Torgo

Gott
AW: Was man über Wraith wissen sollte...

@ ks..wer auch immer

Nun wenn ich schon einen Mechanismus wie das Harrowing einführe sollten die Spieler zumindest in Ansätzen wissen wie so etwas abläuft, net wahr? Und es ist bei einem System das sich auch mit Themen wie Erlösung und Verdammnis (Transzendenz und Oblivion) befasst für den SL durchaus hilfreich wenn er eine ungefähre Vorstellung vermittelt vekommt wie ersteres zu erreichen ist.
 

daimeon

Neuling
AW: Was man über Wraith wissen sollte...

Ja sicher. Ungefähre Vorstellung soll auch unbedingt sein, halt nur keine festen Regeln dafür.
 

Honigkuchenwolf

bekennender Lykomane
AW: Was man über Wraith wissen sollte...

hmm wenn ich mir die meisten Abschnitte über Harrowings in den Büchern anschaue, waren es nicht wirklich regeln, sondern Vorschläge und Hilfe für Spielleiter wie sie sowas gut darstellen können...
 

Torgo

Gott
AW: Was man über Wraith wissen sollte...

Und das fehlte in WtO 1 völlig. Ich persönlich hab weder Harrowings noch Transzendenz ganz nachvollziehen können bis ich WtO 2 bzw. The Great War gelesen habe. Danach war es kein Problem aber das hätte man sich auch für WtO 1 gewünscht.
 

kshatriyya

Andabates
AW: Was man über Wraith wissen sollte...

daimeon schrieb:
*klugscheiß modus an*
Du meinst bestimmt Golconda
*klugscheißmodus aus*

Ooops... natürlich Golconda. (Golgotha ist das Lied von :wumpscut:, was bei mir zum Zeitpunkt des Postings im Hintergrund lief... ;) )

daimeon schrieb:
Spieler sollten nicht transzendieren (oder man will das dringend so als Spielleiter am Ende der Kampagne) und Harrowings sollten auch nicht gewürfelt werden.
Wir spielen schließlich kein AD&D ;)

:Sgood: Genau das.

Aber, ja, einige Erläuterungen zu so schwierigen Effekten wie Harrowing und Transzendenz müssen natürlich sein. Und ich hab´s mir grad nochmal angeschaut, in WtO 1 sind die Erklärungen wirklich ein bisschen dürftig...
 
Oben Unten