[Werwolf] Frage an aktive Gruppen: Gauru?

Dieses Thema im Forum "WoD2: Werwolf: Paria" wurde erstellt von gflash, 11. November 2006.

Moderatoren: RockyRaccoon
  1. gflash

    gflash Drachling

    Hallo,

    als leider nur theoretisch versierter Werwolf-"Spieler" frage ich mich doch manchmal, ob die Vorteile der Gauru-Gestalt nicht ein wenig zu gering sind. Vor allem vor dem Hintergrund, dass man nur ein paar Runden in der Gestalt sein kann und die Halbwolf-Gestalt keine wesentlich geringeren Boni hat. Gegen Menschen bringt Gauru aufgrund der Umnachtung natürlich extrem viel, aber wann kämpft man als Werwolf schon gegen Menschlein? Meines erachtens sollte die Gaurugestalt für den Gegner ein absolut alptraumhaftes Erlebnis sein, das in den meisten Fällen kampfentscheidend sein sollte. Ist das trotz der schwach wirkenden regeln Realität oder nicht?
     
  2. Talrond

    Talrond Gironimo!

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    Auch wenn die Umnachtung nur auf Menschen wirkt, so ist der Eindruck, den ein Uratha in Kriegsgestalt auf einen Übernatürlichen macht nicht minder effektiv. Mag sein, dass solche Charaktere nicht würfeln müssen aber Respekt flößt es ihnen dennoch ein, wenn man ihnen von der zweieinhalb Meter großen Bestie erzählt, die berserk gehend auf sie zuwetzt.
     
  3. 1of3

    1of3 Gott

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    Wir haben die (im Gegensatz zu Danse de la Mort nicht besonders gute) Demo-Chronik angefangen und wir hatten nicht das Gefühl, dass Gauru zu schwach war.

    Die Spieler haben das immer mit größtem Vergnügen genutzt und, nachdem das abgelaufen war, stellte man schon fest, dass die Ergebnisse im Vergleich etwas saugen.

    (Das Ganze ist allerdings schon ein knappes Jahr her und der menschlich Geist ist ein merkwürdig Ding...)
     
  4. Dok Dicer II

    Dok Dicer II verbannt

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    Ich finde das auch Regeltechnisch nicht sooo verkehrt. Immerhin: Rüstung, mehr Lebenspunkte, höherer Nahkampfpool, trotzdem Möglichkeit Waffen zu benutzen.

    Die Demochronik fand ich eigentlich ganz gut.
     
  5. AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    Von Seiten meiner Spieler gab es bis jetzt noch keine Beschwerden über die Kriegsgestalt.

    Obwohl die Waffen-Wahl teilweise eingeschränkt ist.
     
  6. Dok Dicer II

    Dok Dicer II verbannt

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    Ja gut. Aber wenn man was komlizierteres als nen Knüppel oder ein Schwert benutzen würde wäre die Kraft ja auch verschwendet.
     
  7. Verena

    Verena Nonna

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    Auch in meiner Gruppe hat sich bisher noch niemand über die Gauru-Gestalt der neuen Welt der Dunkelheit beschwert. Es ist eben auch rein erzählerisch ein Riesen-Effekt, in diese Gestalt zu wechseln. Will sagen: Meine NSC-Vampire/Ghule/Getriebene fangen in der Regel sofort an zu rennen, wenn das passiert. Und wenn dieses Verscheuchen keinen Spaß macht (mal ganz abgesehen von den Würfel-Boni) weiß ich auch nicht. ;)
     
  8. Rulandor

    Rulandor Dünnblütiger

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    Die Gauru-Gestalt ist keinesfalls unterpowert. Die Einschränkungen sind nötig, um andere Gestalten, die Dalu vorneweg, zu interessanten Optionen zu machen. Unser Blutklauen-Rahu plant sich inzwischen entsprechend umzuorientieren. Hatte er bislang keinen einzigen Dot in Bewaffnetem Kampf, plant er dies nach der Begnung mit einem Bale Hound, der in Dalu eine Zweihandaxt schwang (5 Zusatzwürfel, 9 again), zu ändern und in Zukunft mit Lust die erbeutete Axt zu schwingen - soweit er sie mitnehmen kann ..
     
  9. gflash

    gflash Drachling

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

     
  10. Rulandor

    Rulandor Dünnblütiger

    AW: Frage an aktive Gruppen: Gauru?

    @gflash:

    Die meisten Spieler unserer Runde gehen nicht in Gauru, nur weil gerade ein Kampf anbricht. Diese Gestalt ist sehr gefährlich, weil man automatisch in Wut gerät. Und wir haben inzwischen festgestellt, wie schnell man unfreiwillig in Gauru gerät (per Todeswut und dann auch ohne rundenweises Zeitlimit); das hat einen Charakter schon Harmonie gekostet, und die Gangster konnten nicht mal mehr verhört werden ...

    Kurzum: die Spieler haben inzwischen einen Heidenrespekt vor dem Animalischen in ihren Charakteren und gehen sehr vorsichtig damit um, denn sie spielen ein Rudel, das sehr harmonie-orientiert ist. Es sind richtige "Sozialarbeiter", die versuchen, spirituell dem Verfall einer Slum-Wohngegend entgegenzuwirken - auch durch Zusammenarbeit mit der Polizei, der örtlichen katholischen Gemeinde, der örtlichen Voodoo-Priesterin und dem Jugendamt. Finde ich irgendwie geil.
     
Moderatoren: RockyRaccoon
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Frage zu Werwölfen WoD 1: Werwolf: Die Apokalypse 8. August 2012
[Werwolf] Kurze Fragen WoD2: Werwolf: Paria 24. August 2008
[Werwolf] Einige Fragen... WoD2: Werwolf: Paria 30. März 2008
Werwolf-Gruppe gesucht Kontakt 23. Juni 2006
[Werwolf] Frage zur Gauru-Gestalt WoD2: Werwolf: Paria 20. Januar 2006

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden