D&D 3.x Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Jadeite

Master of the Controverse
Die Grundregeln enthalten ja bereits Richtlinien um Charaktere auf einem höherem Level als dem ersten starten zu lassen. Nutzt ihr diese Regel und, wenn ja, auf welcher Stufe fangt ihr üblicherweise an?
 

Nightwind

Erzketzer
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Ich hasse es, wegen Gruppenzwang auf einem höheren Level als 1 starten zu müssen. Daher versuche ich das zu vermeiden.
 

Vision

caitiff par excellence
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Bei D&D und seinen Ablegern hasse ich es auf Stufe 1 zu starten. Da spielt man absolute nichtsblicker die gerade mit mühe und not wissen wo das Spitze Ende am Schwert hingehört. Mindestlevel ist für mich 3, es sei denn mir gefällt die Kampangen Idee, aber sonst unter 3 läuft garnichts.

Am liebsten ist mir 6 oder 8. Wenns über darüber starten soll, aber auch nicht höher als 12. D&D finde ich wird in den Regionen über 15 einfach lächerlich was dort noch als Encounter kommen sollen (wobei das unteranderem auch an meinem SL damals lag). Wenn die Kampange schön bei 6 startet und dann so 12 bis 14 ausklingt... das finde ich ideal. Da sind auch imo noch die schönsten Encounter dabei.

Beim D20 Starwars hats mich nicht gestört auf level 1 zu starten, aber beim Generischen D&D.. störts mich definitiv wenn ich auf 1 starten muss. Am besten dann noch mit 4 HP und ein Kiselsteinchen wird zur tödlichen Waffe.
 
D

Deleted member 11315

Guest
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Ich mag es Charaktere wachsen zu sehen, aber Lvl1 ist mir in 3.x/d20 zu wenig. Mit Lvl3 kann man gut anfangen finde ich.
 

Jadeite

Master of the Controverse
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

In der dritten Edition haben wir größtenteils auf dem dritten Level gestartet, bis auf die eine Runde in der man mich überredet hat die Charaktere auf Stufe 4 oder 5 starten zu lassen.
Bei Pathfinder hatte ich deutlich mehr Vielfalt. Die Alpha 3 Runde startete auf Stufe 8, die Betarunde auf Stufe 1. Meine aktuelle Runde startete auf Stufe 4 und meine nächste wird vermutlich auf Stufe 10 starten.
Meine Kampagnen neigen dazu nach ein paar Stufen zu enden. Würde ich also immer auf Stufe 1 starten würden meine Spieler kaum über Stufe 5 hinauskommen. So kann man es variabel an Stimmung und Ausmaß der Kampagne anpassen. Wobei ich kaum über Stufe 10 anfangen würde.
 

yennico

John B!ender
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Bei mir kommt es auf die Campaign und die Spieler an. Ist die Campaign zeitlich begrenzt kann man auch mal auf höheren Level starten. Soll das Thema der Campaign PCs vs evil Outsider sein, macht es wenig Sinn auf Level 1 zu starten. In der Regel bevorzuge ich aber Campaigns, die von Level 1 starten, denn dann können die Spieler sich besser in ihre Charaktere und deren Fertigkeiten sowie das Teamwork finden.

Ich finde es grausam mit einer höhere levelige Party zu starten, bei der so wie die PCs gespielt werden man sich fragt, warum sind die schon so lange zu sammen und haben das Teamwork immer noch nicht gelernt. Oder die Spieler nicht wissen welche ihrer Fähigkeiten sie einsetzen sollen.
 
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Um die 3-5

Man ist Erfahren genug um zu wissen, dass man die Rüstung auszieht bevor man das stille Örtchen benutzt, und weiß auch welche Seite des Schwertes in den Feind gebohrt wird.
 
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

3, bei Einzel- oder Zweierkampagnen auch 4. Hat sich als gut herausgestellt. 1 geht übrigens auch, aber da ist man halt zumeist noch sehr weit von dem entfernt, was man machen will. Zieht das Spiel also ziemlich lange.
 

LoCo

Neuling
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Sich von der 1 langsam aber sicher in die höheren Gefilde hochzuarbeiten hat mir bisher am meisten Spaß gemacht und wurde/wird auch in meiner Gruppe weiterhin praktiziert.

Einzige Ausnahme war einmal Shadowrun, wo wir uns eine Elitetruppe bastelten, daber in SR gibts ja keine Stufen. ;)
 

Robert

Wiedergänger
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Von 3 bis 6: Noch genug Stufen über, hat Platz für LA und stirbt nicht beim ersten anfliegenden Armbrustbolzen.

Wenn ich von 1 aus starten muss, kann auch das Spass machen(ganz zu schweigen von der Möglichkeit sich beim Level-Up gegen das vorher angestrebte Build zu entscheiden^^).

Allerdings habe ich unter 3.5 gefühlt schon zu viel Zeit auf niedrigen Stufen verbracht und zu viele Kampagnen einschlafen sehen bevor mein Charakter das angestrebte Level erreicht hatte.
 

Ace_van_Acer

Zombie Schauspieler
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

1-5 je nachdem

Bei oneshoots aber auch gerne mal höher 13-15, je nachdem was man mal ausprobieren möchte
 

Agitare

Halbgott
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Ich hab meine Gruppe bei vier anfangen lassen. Man kann noch nen Attribut an die Wunschvorstellung angleichen ohne rot zu werden und gleiches gilt für den 3er Feat...
Es sei aber auch gesagt, das ich, was 1er Chars angeht echt negativ geprägt bin und auf die Encounter auf den Leveln echt keine Lust mehr habe, da ich sie beinahe zwei Jahre durch habe...
 
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Ich hab meine Gruppe bei vier anfangen lassen. Man kann noch nen Attribut an die Wunschvorstellung angleichen ohne rot zu werden und gleiches gilt für den 3er Feat...

Genau das macht die dritte Stufe (und die achte...) ja so überlegen. Nicht nur, dass es auf der (letzten) Stufe, die du bei der Erschaffung bekommst, noch auf jeden Fall einen schönen Bonus gibt, es gibt ihn auch garantiert (klassenunabhängig) auf der ersten Stufe, die du nach der Erschaffung bekommst.

mfG
sma
 

Samiel

Neuling
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Ich habe mit meiner jetzigen Gruppe, die schon viel D&D hinter sich hatte und meistens nicht über Lvl 10 hinauskam, mit meiner Kampagne eben ab diesen Level 10 angefangen.
Untendrunter find ich persönlich auch ziemlich reizlos, viel zu viel Erfolg und Miserfolgt hängt einfach am puren Glück des W20 Wurfs auf den niedrigen Leveln.
 

Nogger

Neuling
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Low-Power-Kampagnen mit Level 3, damit die Charas wenigstens kompetent sind. Wenn Sie schon etwas Erfahrung unter'm Hintern haben sollen 5 bis 8.
 

AngusMacLeod

Halbgott
AW: Was ist euer bevorzugtes Startlevel

Wenn es eine RPG-Runde sein soll, die auf mehrere Jahre ausgelegt ist, dann immer Stufe 1. Da kann man sich erst einmal mit der Gruppe und der Gruppenkonstellation vertraut machen und sich in Ruhe überlegen, in welche Richtung man seinen Charakter ausbauen möchte. Grad am Anfang steigt man sowieso sehr schnell auf.
Wenn es nur ein kurzes 2-Abende-RPG ist, bei dem sowieso schon fest steht, dass man die Runde nicht weiterspielt, dann spielt man natürlich in einer höheren Stufe.
 
Oben Unten